Standmikrofon SBE 100X

Antworten
Highwaystar
Santiago 2
Beiträge: 60
Registriert: So 6. Dez 2020, 06:56
Standort in der Userkarte: Seligenstadt

Standmikrofon SBE 100X

#1

Beitrag von Highwaystar »

Hallo,

ich habe ein altes SBE Mikrofon bekommen und möchte einen 6-pol Mikrostecker anschliessen.

Ich habe bisher leider keinen Schaltplan gefunden.

Hat jemand einen Schaltplan oder kann mir die sagen, welche Farbe des Kabels, NF, RX,TX, .. sind?

Könnte man das auch mit dem Ohmmeter ausmessen ?

Grüße
Dirk
Benutzeravatar
Badewanne
Santiago 9
Beiträge: 1172
Registriert: So 6. Jul 2008, 06:10
Standort in der Userkarte: Staudach-Egerndach
Wohnort: am Chiemsee

Re: Standmikrofon SBE 100X

#2

Beitrag von Badewanne »

Ja, das kann man sogar sehr gut mit dem Ohmmeter ausmessen,
besser als auf irgend Kabelfarben zu hoffen, die sich eh nach Produktionsort nicht immer gleichen.

Da sind einmal der Ruhekontakt von Masse auf den Lautsprecher, der beim Drücken der Sendetaste öffnet
und dann der Arbeitskontakt, der beim Senden auf diese selbe Masse geschlossen wird.
Der Ruhekontakt, bzw. seine Leitung kommt auf Pin 2
der Arbeitskontakt auf Pin 3
Der Massekontakt auf Pin 5
In der Regel ist das dann auch die Abschirmung des Mikrofonkabels,
oder die Abschirmung ist extra, dann muß die mit auf Pin 5

Jetzt geht´s an die Modulationsleitung, die auf Pin 1 muß.
Die findet man mit dem Ohmmeter im Kiloohmbereich gegen Masse,
wenn man die Taste drückt.
Wenn ein Koppelkondensator drinnen ist, schlägt der Zeiger des Ohmmeters erst mal aus und
geht dann langsam zurück, wie sich der Kondensator mit der Ohmmeterspannung auf lädt.
Bei einem einfachen Handmikrofon bleibt der Zeiger dann z. B. bei 600 Ohm stehen.

Die Handy-Abzocke ist mir einerlei, CB-Funk ist gebührenfrei
Highwaystar
Santiago 2
Beiträge: 60
Registriert: So 6. Dez 2020, 06:56
Standort in der Userkarte: Seligenstadt

Re: Standmikrofon SBE 100X

#3

Beitrag von Highwaystar »

Besten Dank !!
Highwaystar
Santiago 2
Beiträge: 60
Registriert: So 6. Dez 2020, 06:56
Standort in der Userkarte: Seligenstadt

Re: Standmikrofon SBE 100X

#4

Beitrag von Highwaystar »

Hallo,
das Mikrofon hat nur Schliesserkontakte.
Es ist quasi kein RX vorhanden.
Der Lautsprecher finktioniert auch ohne Mikrofon.

Braucht man den RX unbedingt?
Benutzeravatar
Badewanne
Santiago 9
Beiträge: 1172
Registriert: So 6. Jul 2008, 06:10
Standort in der Userkarte: Staudach-Egerndach
Wohnort: am Chiemsee

Re: Standmikrofon SBE 100X

#5

Beitrag von Badewanne »

Highwaystar hat geschrieben: Di 2. Jul 2024, 07:17 Der Lautsprecher finktioniert auch ohne Mikrofon.

Braucht man den RX unbedingt?
Nur bei bestimmten Funkgeräten,
bei denen der Lautsprecher ohne Mikrofon nicht funktioniert.

Die Handy-Abzocke ist mir einerlei, CB-Funk ist gebührenfrei
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 9+15
Beiträge: 2094
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Standmikrofon SBE 100X

#6

Beitrag von ultra1 »

Hier im Forum zu finden :
viewtopic.php?t=37863


55/73, Ingo
Highwaystar
Santiago 2
Beiträge: 60
Registriert: So 6. Dez 2020, 06:56
Standort in der Userkarte: Seligenstadt

Re: Standmikrofon SBE 100X /200X ?

#7

Beitrag von Highwaystar »

Ich habe das Mikrofon nun angeschlossen.
Funktioniert auch.

Im Vergleich zu einem Turner +3, sagen die Gegenstationen, das SBE würde weniger dynamisch klingen, als das Turner.
Ich hatte schon mal nach den Elko`s geschaut.
Der 10 MikroFarad ist verbaut.

Sollte man die alten Bauteile mal tauschen, um eine bessere Mod zu bekommen oder event. eine rote Postkapsel einbauen ?

Hat da jemand Erfahrung ?

Grüße
Dirk
Benutzeravatar
Badewanne
Santiago 9
Beiträge: 1172
Registriert: So 6. Jul 2008, 06:10
Standort in der Userkarte: Staudach-Egerndach
Wohnort: am Chiemsee

Re: Standmikrofon SBE 100X

#8

Beitrag von Badewanne »

Ich wäre da erst mal vorsichtig, das Turner +3 ist eher eine schmale, scheppernde Blechdosenmodulation
und warum auch immer, haben da so manche User einen Narren daran gefressen.
"Das muß durchdringend kacheln!" und so weiter.

Ich denke, daß das SBE 100X allemal natürlicher klingt und den Frequenzbereich gleichmäßiger überträgt.
Warte mal noch andere Rapporte mit anderen Empfängern ab, bevor Du da was machst.
Alter Techniker-Spruch: "Erst sehen, dann drehen!"
Die Handy-Abzocke ist mir einerlei, CB-Funk ist gebührenfrei
Highwaystar
Santiago 2
Beiträge: 60
Registriert: So 6. Dez 2020, 06:56
Standort in der Userkarte: Seligenstadt

Re: Standmikrofon SBE 100X

#9

Beitrag von Highwaystar »

Werde ich machen. Danke !
Benutzeravatar
benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 3192
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Standmikrofon SBE 100X

#10

Beitrag von benson04 »

Dass ein Turner +Three eine schmale, scheppernde Blechdosenmodulation liefert, höre ich auch zum ersten Mal...
Dann muss ich hunderte davon gehabt haben, die allesamt Ausnahmen waren, die hatten meist eine klangvolle, gut ausgewogene und kräftige Modulation, es sei denn, irgendein Hampel hat z.B. Löcher in die Membran der Kapsel gestochen, oder diese anders vergewaltigt..
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de
Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 9
Beiträge: 1045
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

Re: Standmikrofon SBE 100X

#11

Beitrag von Toni P. »

:D

Es ist immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich die Meinungen zu diesen Mikrofonen sind. Selbst von Experten, und von anderen möchte ich gar nicht zitieren, lese ich hier so extreme Aussagen.

Zugegeben, ein guter Unterhaltungswert besteht allemal. Dafür auch ein Dankeschön.
Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9+15
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Standort in der Userkarte: BK29ap
Wohnort: Kailua Kona

Re: Standmikrofon SBE 100X

#12

Beitrag von 13DL04 »

Man liest immer viel über die Beurteilung von Mikrofonen und deren Klang. Dabei ist jede Beurteilung doch nur subjektiv.
Was dem einen gefällt, muss dem anderen nicht gefallen.

Von daher rate ich jedem ein Set-Up zu benutzen, wie ich es kürzlich in einem QSO mit einem Funkpartner aus Indonesien erfahren durfte:
MIC-TRX.jpg
Solche Set-Up's sind im Amateurfunk nicht unüblich.

Damit sollte es doch auch möglich sein die Kritiker, die eine Aussendung/Modulation im CB-Funk negativ beurteilen, "mundtot" zu machen, oder?
73' de "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)
Antworten

Zurück zu „CB - Mikrofone“