Albrecht Tectalk Duo

Maloja
Santiago 3
Beiträge: 113
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:59
Standort in der Userkarte: NRW

Re: Albrecht Tectalk Duo

#16

Beitrag von Maloja »

DeltaKiloMike hat geschrieben: Di 30. Apr 2024, 10:37 Darf ich fragen, warum man bei einem zugelassenen Gerät als erstes darauf aus ist, es dahingehend zu modifizieren, dass die Zulassung für den vorgesehenen Zweck, ungültig wird?
Für den Funkamateur mit Genehmigung, gibt es doch wahrlich genügend andere Geräte, die von Haus aus über entsprechend mehr Leistung, Frequenzen usw. verfügen!?
Ich würde es einfach gerne verstehen…
Genau das Gleiche habe ich mich auch gefragt. Wenn ein zugelassenes PMR/Freenet Gerät verändert wird, kann auch direkt ein Amateurfunkgerät kaufen, dass dann wahrscheinlich noch viel besser ist.
Fensterbrettfunker hat geschrieben: Di 30. Apr 2024, 11:32
DeltaKiloMike hat geschrieben: Di 30. Apr 2024, 10:37 Für den Funkamateur mit Genehmigung, gibt es doch wahrlich genügend andere Geräte, die von Haus aus über entsprechend mehr Leistung, Frequenzen usw. verfügen!?
Aber eben nicht mit Zulassung für die offenen Bänder :wink:
Was meinst du mit "Zulassung für die offenen Bänder"?
krauseBe hat geschrieben: Di 30. Apr 2024, 11:45 Nein. Für mich als Funkamateur ist es tatsächlich interessant ein Gerät mit USB-C Lademöglichkeit zu haben. Mit vernünftiger Modulation.
USB-C ist wirklich ein Argument. Da hast du Recht. Sehr gute Geräte sind sonst das Alinco DJ-500 und das Alinco VX-50. Ich bin mit beiden Geräten von der Robustheit, Modulation, Empfindlichkeit und Großsignalfestigkeit sehr zufrieden. Aber beiden Geräten fehlt USB-C. Man kann beide Geräte sogar nur über die Ladeschale aufladen. Das ist wirklich ein großer Nachteil und USB-C bei anderen Geräten ein großer Vorteil.

Der größte Nachteil bei dem Gerät ist, dass es nicht sicher stehen kann. Ein Handfunkgerät stellt man hin und legt es nicht hin, jedenfalls dann wenn man es benutzt.

140 Euro finde ich für ein Radiodditty Gerät auch viel zu teuer. Geräte in der Klasse bekommt man für 25-30 Euro bei ebay und Amazon.
Wenn ich so viel Geld für ein PMR Gerät ausgeben würde, dann würde ich mir ein Wintec oder Alinco Gerät kaufen.
Benutzeravatar
Fensterbrettfunker
Santiago 9
Beiträge: 1254
Registriert: Do 5. Aug 2021, 18:53
Standort in der Userkarte: HF-sichere Schlucht, Thueringen DE

Re: Albrecht Tectalk Duo

#17

Beitrag von Fensterbrettfunker »

Maloja hat geschrieben: Fr 10. Mai 2024, 00:24 Was meinst du mit "Zulassung für die offenen Bänder"?
Die gerätebezogene Konformitätserklärung, die ein AFu-Gerät eher nicht hat, ein FA sie aber für die Jedermannbänder -eigentlich- wohl auch braucht.
Wobei ich ja mal stark hoffe, daß bei Vorzeigen einer AFu-Lizenz nicht auch noch jemand eine Konfi sehen will, aber man weiß ja nie..

Jetzt auch mit PMR :!:
CB eher passiv. Sind ja alle nur noch auf Weitverbindungen aus, und da möchte ich nicht stören.
Freenet bevorzugt.

JO50HO/JO50IO 23 FM/USB
Benutzeravatar
Zeroboy
Santiago 3
Beiträge: 106
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 00:00
Standort in der Userkarte: 17111 Borrentin
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern / Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Re: Albrecht Tectalk Duo

#18

Beitrag von Zeroboy »

:wave: Moin :-)

Frage zur Reichweite: "Bei BayWa steht: Reichweite PMR bis zu 8 km; Freenet bis zu 12 km"

Sondernorm?Gute Antenne? Marketing?
Hat das schon jemand verifizieren können?
Benutzeravatar
Fensterbrettfunker
Santiago 9
Beiträge: 1254
Registriert: Do 5. Aug 2021, 18:53
Standort in der Userkarte: HF-sichere Schlucht, Thueringen DE

Re: Albrecht Tectalk Duo

#19

Beitrag von Fensterbrettfunker »

Die Angaben stammen nicht von BayWa, wird wohl so vorgegeben. Sogar beim Südstaaten-Sponsor ist das so aufgeführt, obwohl er eigentlich auf sowas verzichtet. Aber, gelogen ist es ja nicht. Drin sind solche Reichweiten durchaus, unter Optimalbedingungen ggf. sogar noch weiter.
Eine Reichweitenangaben-Norm scheint es ohnehin nicht zu geben, wer sollte die auch festlegen? Dann müssten gut bezahlte TÜV-Ingenieure losziehen und unter verschiedenen Bedingungen messen. Ich möchte nicht wissen, wie teuer die Geräte dann werden müssten. Kontraproduktiv, wenn man der Baoplage entgegenwirken will.
Insofern: Marketing :wink:

Jetzt auch mit PMR :!:
CB eher passiv. Sind ja alle nur noch auf Weitverbindungen aus, und da möchte ich nicht stören.
Freenet bevorzugt.

JO50HO/JO50IO 23 FM/USB
Benutzeravatar
Zeroboy
Santiago 3
Beiträge: 106
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 00:00
Standort in der Userkarte: 17111 Borrentin
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern / Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Re: Albrecht Tectalk Duo

#20

Beitrag von Zeroboy »

:thup: Check
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 8324
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Albrecht Tectalk Duo

#21

Beitrag von PMRFreak »

Das mit der Reichweitenangabe ist mir durchgerutscht, schon gelöscht.

Die Reichweite kann auch höher, oft aber deutlichst niedriger sein, zuviele Faktoren spielen hier mit rein.

Wobei bei kurzen Tests das Gerät durchaus sehr gut bei den erzielten Reichweiten war - die Antenne und auch das
relativ große Gehäuse spielt hier wohl seine Vorteile aus.
140 Euro finde ich für ein Radiodditty Gerät auch viel zu teuer. Geräte in der Klasse bekommt man für 25-30 Euro bei ebay und Amazon.
Das Radioditty-Gerät, auf dem das Tectalk Duo TECHNISCH basiert (da wurde aber auch im Detail einiges überarbeitet), kostet selbst bei Ebay oder Amazon gut 90 USD! Bitte bei der Realität bleiben.

Der Liefertermin hat sich leider jetzt auf Ende Mai verschoben... zum Glück hab ich genügend vorbestellt...
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
DJ1NG
Santiago 1
Beiträge: 30
Registriert: Do 23. Mär 2017, 22:56
Standort in der Userkarte: Kirchberger Straße 2a, Hohenthann

Re: Albrecht Tectalk Duo

#22

Beitrag von DJ1NG »

Nachdem ich inzwischen das Albrecht Tectalk Duo UND das Radiodditty GS-5B zuhause habe, möchte ich auf folgendes hinweisen:

Steckernetzteil: Radiodditty mit US-Stecker / Albrecht mit Euro-Stecker
Standladegerät: Radiodditty MIT USB-Anschluss / Albrecht OHNE USB-Anschluss
Antenne: Ganz normale SMA-Stecker-Buchse-Kombi - Buchse am Gerät, Stecker an Antenne | Gemäß den EU-Regularien ist die Albrecht-Antenne verklebt - aber nicht anderweitig gesichert

Das Radiodditty kommt zwar mit einer zweisprachigen Bedienungsanleitung (US-English und Deutsch), ist aber mit US-Frequenzen programmiert. Die Programmierung mit CHIRP ist absolut easy.
DJ1NG / DN1NF / Manager von DL0JRK & DF0BJ
http://dj1ng.de
Goldi 01
Santiago 6
Beiträge: 422
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 22:04
Standort in der Userkarte: 22844 Norderstedt
Wohnort: Norderstedt

Re: Albrecht Tectalk Duo

#23

Beitrag von Goldi 01 »

Hallo
Der Standlader von der Albrecht hat zwar keinen USB Anschluss,aber der Akku hat hinten ein USB-C Anschluss.
Antworten

Zurück zu „Freenet - allgemein“