26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

DO1KHS
Santiago 1
Beiträge: 22
Registriert: So 22. Nov 2020, 15:03
Standort in der Userkarte: 50°47.884244'

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#16

Beitrag von DO1KHS »

Ich werde da sein, hatte vor Corona aber schon pausiert. Ob es also für mich wird "wie früher", wird sich zeigen.
Laut KA-Rundspruch ist die Zahl der Aussteller mehr als 150. Das ist so ungefähr die Zahl von 2019. Und da hat ja auch niemand geklagt.
DL1DGQ
Santiago 2
Beiträge: 89
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 19:59
Standort in der Userkarte: Herzogenrath

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#17

Beitrag von DL1DGQ »

DF2JP hat geschrieben: Sa 19. Nov 2022, 14:10 Hallo André,

gerade nach der langen "Durststrecke" bedingt durch die Pandemie werde ich in nächster Zeit wieder verstärkt auf Achse sein ;o)

Leider wird es in Rosmalen keinen Flohmarkt mehr geben, vielen Dank an Genossen Putin sticky_finger.jpg

Im Autodrom sind nämlich ca. 300 Ukraineflüchtlinge untergebracht.

Die B.R.A.C. Stiftung stellt die Organisation des Radio-Flohmarkts ein
Infolge des Ausbruchs des Corona-Virus im Jahr 2020 waren wir gezwungen, den 45. Radioflohmarkt am 21. März 2020 abzusagen.



In den Jahren 2021 und 2022 konnte der 45. Radioflohmarkt wegen der Corona nicht stattfinden.

Aufgrund geänderter Umstände mussten wir zu dem Schluss kommen, dass wir leider nicht mehr in der Lage sind, einen Radioflohmarkt "alten Stils" zu veranstalten.

Dies hat zu der schwierigen Entscheidung geführt, den Radio-Flohmarkt einzustellen.

Wir sind den vielen freiwilligen Helfern dankbar, die diese Veranstaltung über die Jahre hinweg ermöglicht haben.
Die Vielfalt des Angebots der Aussteller machte den Radio-Flohmarkt für die Besucher attraktiv.
Wir hatten viel Spaß beim Stöbern an den Ständen auf der Suche nach einer neuen Anschaffung.



Im Namen der B.R.A.C.-Stiftung

Rens Schoones

73 Joe


Frage mich gerade,was Putin damit zu tun haben sollte????
DO1KHS
Santiago 1
Beiträge: 22
Registriert: So 22. Nov 2020, 15:03
Standort in der Userkarte: 50°47.884244'

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#18

Beitrag von DO1KHS »

Das steht aber doch im Text.
Benutzeravatar
DF2JP
Santiago 9
Beiträge: 1201
Registriert: Fr 11. Sep 2020, 18:38
Standort in der Userkarte: Niederrhein

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#19

Beitrag von DF2JP »

Moin Leute,

nur der frühe Vogel fängt den Wurm... deshalb mach ich mich jetzt mal auf ´n Weg :D

73 Joe
Wenn man inkompetent ist, kann man nicht wissen, dass man inkompetent ist. Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist

David Dunning
DO1KHS
Santiago 1
Beiträge: 22
Registriert: So 22. Nov 2020, 15:03
Standort in der Userkarte: 50°47.884244'

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#20

Beitrag von DO1KHS »

Genau. In einer halben Stunde "geht" mein Zug.
Seawolf
Santiago 5
Beiträge: 314
Registriert: Fr 10. Jun 2022, 17:46
Standort in der Userkarte: Dortmund-Flughafen

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#21

Beitrag von Seawolf »

Hab meine letzten Käufe für Kleinkrams plus ein neues Funkgerät bei eines unserer Foren-Händler neulich noch bestellt und warte geduldig auf die Lieferung in ein paar Tagen. Daher bin ich bestens bedient und ausgerüstet und das ohne Stress. :dlol:

Ehrlich gesagt, minimum 25€ für eine "teure" Tasse Kaffee (beinhaltet Parkplatz + Eintritt + Spritkosten + Zeitaufwand) sind mir einfach zu viel und macht für mich daher auch keinen Sinn an den belegten Tischreihen dort vorbei zu latschen um drei Steckerchen mitzunehmen. :nono:

Es ist wohl wie eh und je immer das Gleiche, egal welcher Funk-Flohmarkt, die besten Stücke des Kuchens sind oft schon vor Eröffnung des Marktes bereits inoffiziell weg. Ich kann das behaupten, denn ich hab den Dortmunder Amateurfunkmarkt vor einigen Jahren noch selbst mit aufgebaut und kenn die Kungeleien der Händler/ Mitfahrer untereinander schon vor und während des Aufbaus und wie Antennen und Geräte die Besitzer wechselten. :crazy:
Was bleibt ist für die breite Masse, die sich dann wieder mal über die gestiegenen Preise für Uraltgeräte aufregt.Dafür hat der hoffnungsvolle OM/ YL dann früh Morgens bereits vor Einlass in der Kälte in der Kassenschlange gestanden und lange Fahrten auf sich genommen. Messe-Preise Fehlanzeige! Kein Wunder, irgendwie müssen die hohen Standgebühren der Händler ja auch wieder herein kommen und das geht nun mal nur über den Preis, den die kaufende Besuchermasse zahlt. :grrr:

Manche betreiben den Besuch auch nur aus "Sehen und gesehen werden", was natürlich immer geht. Die Chance sich dort als OV oder Privatperson mit Gleichgesinnten zu treffen ist in Dortmund immer sehr hoch. :ballon:

Allen die den Amateurfunkmarkt besuchen dort viel Spass und viel Erfolg. Auf Band wird man dann hören wie es gelaufen ist.

Vy 10-10 :wave:
CB-Lokal: Gordon, Seawolf
CB-DX: Don, 13 SW 128/ 13 CT 2929
QTH: Dortmund, 78m ü. N.N, JO31TM
Station: 1. CRT Alpha :king: 2. President Truman ASC Premium
Antenne: Unverkürzter Viertelwellenstrahler auf Flachdach
Ortsrunde: 36 FM
Benutzeravatar
DF2JP
Santiago 9
Beiträge: 1201
Registriert: Fr 11. Sep 2020, 18:38
Standort in der Userkarte: Niederrhein

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#22

Beitrag von DF2JP »

Hallo Leute,

es war mal wieder ein toller Flohmarkt in Dortmund.
Ich habe alles bekommen was ich brauchte und noch ein bisschen, von dem was man nicht unbedingt braucht... %)

Mein erstes Beutestück war von meinem bevorzugten Hersteller aus Deutschland.
Ein R&S URV 3, ein HF-Millivoltmeter mit durchgangsTastkopf.
P1030784kl.JPG
Gab es zu sehr angemessenen € 100.-

Dann suchte ich große Ringkerne. Nix zu finden...
Beim Rausgehen sah ich dann was in einer der Grabbelkisten unter einem Tisch...
P1030785kl.JPG
Balun 1:1 mit Mantelwellensperre aus einer Ameritron AL-1500

Es wurden nur € 5.- dafür aufgerufen, da habe ich nicht mal mehr gehandelt..hi.hi.

Ich brauchte auch noch ein paar Isolatoren, für die nächste Woche zu errichtende 160m Lazy-Loop...
P1030787kl.JPG
Auf der Rückfahrt habe ich dann noch eine kleine, reservierte KW-Endstufe abgeholt, da das aber mit Dortmund nix zu tun hat, davon später mehr...

73 Joe
Wenn man inkompetent ist, kann man nicht wissen, dass man inkompetent ist. Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist

David Dunning
Seawolf
Santiago 5
Beiträge: 314
Registriert: Fr 10. Jun 2022, 17:46
Standort in der Userkarte: Dortmund-Flughafen

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#23

Beitrag von Seawolf »

Dann Glückwunsch zu den "Beutestücken". Hat es sich für dich ja gelohnt. :holy:
CB-Lokal: Gordon, Seawolf
CB-DX: Don, 13 SW 128/ 13 CT 2929
QTH: Dortmund, 78m ü. N.N, JO31TM
Station: 1. CRT Alpha :king: 2. President Truman ASC Premium
Antenne: Unverkürzter Viertelwellenstrahler auf Flachdach
Ortsrunde: 36 FM
pömmf
Santiago 5
Beiträge: 371
Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:49
Standort in der Userkarte: Duisburg

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#24

Beitrag von pömmf »

Gerade wieder da.

Beute:

3 Stück Server Netzteile 50V 20A in 3 Zigarettenschachtel Format für LDMOS PAs.
Eine 60W 13cm PA und Kleinteile.

Mobilstrahler für 40m

Vieles war in der Tat total überteuert.

Es lohnt sich nur hinzufahren wenn man sehr spezielle Teile sucht für die es keinen Massenmarkt gibt.

Glückwunsch zu den Ameritron Teilen. Hätte ich auch mitgenommen.

Die Isolatoren gibts bei Westfalia Agrar für wenige Euro nen grossen Sack voll. (für Weidezaun)

73 pömmf.
Der beste Blitzschutz: nicht zu schnell fahren!
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+30
Beiträge: 3030
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#25

Beitrag von lonee »

pömmf hat geschrieben: Sa 26. Nov 2022, 15:37 Vieles war in der Tat total überteuert.
Right! Z.B. eine "Schlackertaste" wo die exakt gleiche, einmal 25Eus und die andere 200Eus kosten sollte. :lol:
Allerdings waren auch angemessene Angebote darunter und so mancher hatte realistische Preisvorstellungen.

Ich habe mich dann doch ein wenig zurückgehalten, weil der Platz im Shack ja auch nicht einfach mehr wird, und mich mit ein paar Adaptern,sowie Steckern begnügt.

Btw., ist GFK urplötzlich so im Wert gestiegen? Ich habe gestaunt was für die Bundeswehr-GFK-Stangen aufgerufen wurde...
Gruß,
André
Benutzeravatar
GreyRenegade
Santiago 3
Beiträge: 109
Registriert: Fr 24. Jun 2022, 12:18
Standort in der Userkarte: Dortmund
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#26

Beitrag von GreyRenegade »

Kaum angekommen traf ich keine 200m vorm Eingang auf einen älteren Menschen der ein hämisches Grinsen aufgelegt hatte und einen Karren hinter sich her zog, in diesem befand sich ein kloschüsselgroßes Funkgerät.
Rente weg, erster Besucher auch.

Nachdem ich eintrat war ich positiv überrascht, volle Halle wenig Händler viel Flo.
Dank meines kaputten Rücken war es mir nicht vergönnt nach Bekannten Ausschau zu halten.
Meine Beute war eine alte DV 27 lang (2teilig) für 15€.
Wer hier das Volk abzocken wollte war fehl am Platz, das Geld saß fest im Geldbeutel und die Afus waren gut informiert.
Zufrieden verließ ich gegen 13 Uhr die Laute Halle.
Team 1011
Randy III KUCHA EDITION
Carkit
Sirio:
Snake 27 MAG,
Tornado 5/8 Basis Antenne (13m)
ext Mikrofon mit Prallplatte
Autark über 60W Solaranlage

LOC: JO31SN
DO1KHS
Santiago 1
Beiträge: 22
Registriert: So 22. Nov 2020, 15:03
Standort in der Userkarte: 50°47.884244'

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#27

Beitrag von DO1KHS »

Bei mir war der limitierende Faktor am Ende die Kapazität meines Rucksacks, der ja auch mit der Bahn wieder nach Hause getragen werden wollte. (Die komplette Hamnet-Anlage mitsamt Schüssel musste ich daher trotz des günstigen Preises dalassen.) Immerhin sattelte ich zwischen 9 und 12 Uhr ein richtig gutes 40A Schaltnetzteil zum fairen Preis und von Hartwig einen neuen VLF-Konverter auf. Die beiden Sachen standen auf meiner Einkaufsliste. Zugaben: Eine wie neu erhaltene Stabo 8082 nahm ich weit unter dem im Web sonst aufgerufenen Preis mit, ebenso einen veralteten, aber immer noch brauchbaren Scanner. Viele andere Sachen von der Liste habe ich dagegen nicht gefunden. Es blieb sogar noch Budget übrig, war aber ein voller Erfolg. Einziger dunkler Fleck: Android-Rechner für 50 EUR, mit Version 4.0 geschenkt zu teuer.
Mein letzter Besuch in Dortmund liegt mindestens acht Jahre zurück. Es scheint mir, als seien demgegenüber 2022 Tische und Besucher weniger gewesen. Ich habe nur sehr wenige Bekannte getroffen. Aber deswegen nicht mehr hinfahren? Nö, Dortmund bleibt Kult, und daher freue ich mich schon auf's nächste Jahr.
Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9+15
Beiträge: 1561
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Standort in der Userkarte: BK29ap
Wohnort: Kailua Kona

Re: 26.11.2022 Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT)

#28

Beitrag von 13DL04 »

Bin auch fündig geworden:
slusb.gif
slusb.gif (33.48 KiB) 7 mal betrachtet
73' de "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)
Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“