Funkelektronik Keim

Benutzeravatar
roland668
Santiago 6
Beiträge: 497
Registriert: So 28. Aug 2011, 15:58

Re: Funkelektronik Keim

#76

Beitrag von roland668 »

Ganz einfach, es geht um den Produktionsort Rumänien, der ja nicht gerade für Premiumqualität und Nachhaltigkeit der Waren bekannt ist.
Da werden die KFZ (die übrigens sehr zuverlässig und langlebig sind) nur zusammengeknüppelt.
Der Großteil ist aus dem Renault Regal, also "Frankreich".
Mercedes greift übrigens bei den kleinen Motoren in das Renault Regal. Premium (was immer das auch bedeutet), so what...

Welche bekannte Firma aus dem Funkbereich ist in Frankreich ansässig? Na?? :dlol:

Sinnlos, gelle!?

So, genug OT.

Ich würde die PNI zurück gehen lassen, weil schlicht die zugesagten Eigenschaften (erheblich) verfehlt werden.
Macht man dies nicht, läuft man Gefahr, bei dem nächsten Gerät wieder so ein Reinfall zu erleben. Warum sollte sich
etwas ändern, wenn es so geschluckt wird?!? Prinzip also.

In diesem Sinne...
---
Wer schweigt, stimmt zu.

Gruß R.
Benutzeravatar
Juliett Sierra
Santiago 8
Beiträge: 837
Registriert: Mi 25. Jul 2007, 18:36
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: Funkelektronik Keim

#77

Beitrag von Juliett Sierra »

MadMax63 hat geschrieben: Mi 24. Aug 2022, 18:08@Juliett Sierra
Da bewahrheitet sich mal wieder der Spruch: „ wer billig kauft, kauft zweimal“.
Da will ich vom Grundsatz her nicht widersprechen.
Ich schrieb ja schon im Beitrag #31:
Zum Zeitpunkt des Geräte-Kaufes bei Keim war ich noch zu doof.
Und sofern es nicht um Gebrauchtes geht, gehen meine (Kauf)Aufträge schon seit langer Zeit nur noch an Jörn Hofmann, Markus Neuner und Ralf Alber.
Benson04 hat geschrieben: Mi 24. Aug 2022, 21:40 Wenn die 5890 von Markus kommt, wie Du schreibst, dann ist die auf exakt 3,95W eingestellt auf Fm. Gemessen bzw. eingestellt jeweils an 13,8V und betriebswarmem Gerät.
Die 5890 kam im August 2021 von Markus zu mir. Und mein Messgerät zeigt dann offenbar 0,05 Watt HF-Output zu viel an.
73 de 13HN150
Benutzeravatar
Juliett Sierra
Santiago 8
Beiträge: 837
Registriert: Mi 25. Jul 2007, 18:36
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: Funkelektronik Keim

#78

Beitrag von Juliett Sierra »

Okay - die ganze Geschichte hat nun ein Ende gefunden:
Gestern wurde von mir per mail der Rücktritt vom Kaufvertrag erklärt; Aufforderung an Keim, mir (erneut) ein Rücksendeticket zu senden für Rückversand des dritten Gerätes und den einstmals gezahlten Kaufbetrag inkl. VK zurück zu erstatten. Begründung: zweimaliger Reparaturversuch bzw. Behebung des erheblichen Mangels ist gem. BGB § 440 Satz 2 als fehlgeschlagen anzusehen und somit ist ein Rücktritt vom Kaufvertrag seitens des Käufers möglich.
Heute morgen dann kam die Bestätigung von Keim - Rücktritt vom Kaufvertrag wird akzeptiert, Rücksendeticket wurde übermittelt, einstmals gezahlter Gesamtbetrag wird zurück erstattet, wenn das Gerät bei ihnen wieder eingetroffen ist.

Last but not least: neben dem von mir schon erwähnten Lieferschein von Keim lag dem mir zugesandten dritten Gerät auch noch eine Art Reparaturschein von PNI bei, den ich noch nicht erwähnt hatte, weil ich mir das Teil noch nicht so genau angesehen hatte, weil es auch auf rumänisch verfasst ist.
Nun habe ich mir das Ding nochmal genauer angesehen - da ist dann auf rumänisch unter Punkt 6 "Raport de service" tatsächlich zu lesen:
"Testat, verificat rx/tx/mod, functional in parametrii Ok. Putere de emisie 4W."
Was soll man dazu noch sagen? Ich sag dazu lieber nix mehr ... :angry:
73 de 13HN150
Funky-#1956
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Mo 7. Nov 2022, 15:29
Standort in der Userkarte: Siegburg
Wohnort: Siegburg

Re: Funkelektronik Keim

#79

Beitrag von Funky-#1956 »

Ich habe bei Keimfunk ein PNI Escort HP 72 gekauft und wollte dazu ein Handmike haben. Da das Gerät ja einen Kenwood-Anschluß hat, habe ich mir ein entsprechendes Mikrofon bei Amazon bestellt. Ergebnis: Hören funktioniert, Senden nicht :nono: Da ich noch ein Headset für mein Midland G7 hatte, habe ich das ausprobiert. Funktioniert.
Das kann ja nicht sein, dachte ich, schickte das Mikrofon zurück und bestellte ein anderes. Selbes Spiel. Und ein drittes Mal.....
Daraufhin verglich ich die Stecker: Headset je zwei Kontakte, alle bestellten Mikrofone je drei Kontakte.
Also habe ich bei Keimfunk angerufen, das Problem geschildert und wurde weiterverbunden. Eine nette Dame sagte mir: Wir haben gerade von PNI neue Mikrofone bekommen. Ich bat sie, das Mikrofon zu testen. Wir vereinbarten einen Rückruf innerhalb von 15 Minuten, damit sie den Test machen konnte. Der Test fiel positiv aus, also habe ich das Mikrofon dort gekauft. Die Pinbelegung war interessant: Oben drei Kontakte, unten zwei......
Kurz darauf habe ich dort einen Maas HX20-Kreuzzeiger bestellt. Der kam aber nicht hier an. :? Dafür bekam ich gestern eine Mail von Keimfunk, dass das Paket zurück gekommen sei. Da hatte wohl ein Zusteller keine Lust.... :grrr:
Das Paket wurde gestern noch mal versandt, diesmal mit einem andern Dienstleister. Zudem wurde mir vorab die Sendungsnummer mitgeteilt. :tup:
Ich habe also keinen Grund, mich zu beschweren. :o
Bei den Sponsoren habe ich teilweise auch bestellt und werde das auch weiterhin machen. :D
"Das Leben ist schön, von Einfach war nie die Rede"
SpoilerShow
Stabo xf4012
Albrecht AE6110
PNI Escort HP72
2 x Retevis RT24V
Midland G7 PMR
Albrecht Hurricane 27
Im Zulauf:
ZA100 Balkonantenne
ZEGATI M-93 Mikrofon
Maas Kreuzzeiger RX20
Antworten

Zurück zu „Funkhändler“