Ja genau, wie fängt man sowas an...

Benutzeravatar
Keksfabrik
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19. Sep 2022, 15:04
Standort in der Userkarte: 21357 Bardowick

Ja genau, wie fängt man sowas an...

#1

Beitrag von Keksfabrik »

...wenn man das schon 1.000 mal gemacht hat?

Moin zusammen!

In meiner Jugend (mittlerweile hab ich die 50 überschritten) hab ich mal ein bißchen auf 11m gefunkt, lange her. 4W DNT Mobilgerät im "Kinderzimmer" und draußen am Fenster im 1. Stock eine Alu-Dipolantenne von so 6m vielleicht (Ich glaube derartige Richtantennen waren garnicht erlaubt). War eine spaßige Zeit. Irgendwie hab ich das ganze dann aus den Augen verloren.
Heute Neuanfang mit Santiago 1200 auf dem Balkon im 1. Stock über Hochpaterre und Albrecht AE 6290 Schnäppchen auf der "Werkbank". Alles noch etwas unausgegoren mit SWR 1,8:1 - Da werde ich wohl etwas Hilfe brauchen ;-)

Einer der Gründe für den Neuanfang war auch, im Ernstfall des Blackouts nicht völlig abgeschnitten dazustehen. 12V Versorgung ist gesichert. Wie sagt man so schön, besser haben, als brauchen :-)

Grüße aus dem Hamburger Speckgürtel
Der Kai
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)
Benutzeravatar
Derby Station
Santiago 9
Beiträge: 1022
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 08:36
Standort in der Userkarte: JO43

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#2

Beitrag von Derby Station »

Keksfabrik hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 16:13 Alles noch etwas unausgegoren mit SWR 1,8:1 - Da werde ich wohl etwas Hilfe brauchen ;-)
Bei 1,8:1 brauchst Du mehr als etwas Hilfe.

Ham Radio Operator
CB Radio Operator
OP. Nicht OM!
Kilo-Whiskey
Santiago 4
Beiträge: 205
Registriert: So 26. Jan 2020, 12:35
Standort in der Userkarte: Peine-Nordkreis

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#3

Beitrag von Kilo-Whiskey »

Moin Kai Keksfabrik, herzlich wilkommen bei den HF verstrahlten.
Mach Dir keine allzugroßen Sorgen, ein SWR von 1,8:1 ist ein Grund zu optimieren aber kein Grund nicht auf Taste zu gehen!
73
Ulf
KiloWhiskey
13LR065
Arco-Express
Santiago 9
Beiträge: 1496
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#4

Beitrag von Arco-Express »

5DCAE5E5-1F41-4E8C-976A-4474832D40C1.jpeg
Hallo und willkommen auch von mir!

Die Santiago 1200 verlangt vielleicht ein zusätzliches Massekabel mit ca 2,75 m Länge, welches am PL Winkelstecker mit auf Masse angeschlossen ist und das Du evtl. an der Balkonbrüstung auslegst. Achte auch darauf, daß die Santiago min 1 m Abstand zur Hauswand oder einem möglichen Windfang am Geländer hat, damit sie rundum abstrahlen kann. Ggf mit einem Winkeleisen als Ausleger etwas von der Brüstung oder Wänden weg montieren.

Viel Erfolg und viel Spaß beim neuen, alten Hobby :tup:

73 vom Arco-Express aka Rolliopa :opa: neu in DX: Radio Donau :wink: Robert
QRV auf CH 40 / 01 FM und CH 9 AM. ...oooder wieder auf CH 38 FM und CH 9 AM mit Memo-Scan :crazy:
Alles klar ? :mrgreen:
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+30
Beiträge: 2654
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#5

Beitrag von lonee »

Und wenn die Antenne jetzt noch etwas weiter vom parallel laufenden Stützrohr weg wäre, würde sie NOCH besser funktionieren.
(Oder gleich das Rohr anmatchen!) ;-)
Gruß,
André
Arco-Express
Santiago 9
Beiträge: 1496
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#6

Beitrag von Arco-Express »

Da hast Du recht. Zwischenzeitlich ist die Mastschelle ganz oben am Ende des Stützrohrs und trägt meine große Boomerang. Deren Hauptstrahler ragt nun an der Dachrinne vorbei und hat zunehmende Abstrahlung mit weiter zurückweichendem Dach. SWR 1:1,2 .

Aber bald werden bei uns die Gerüstbauer kommen, die Fassaden sollen saniert werden , wovor es mir jetzt schon graut :shock:

73 vom Arco-Express aka Rolliopa :opa: neu in DX: Radio Donau :wink: Robert
QRV auf CH 40 / 01 FM und CH 9 AM. ...oooder wieder auf CH 38 FM und CH 9 AM mit Memo-Scan :crazy:
Alles klar ? :mrgreen:
Benutzeravatar
hotelbravo29
Santiago 6
Beiträge: 415
Registriert: Di 29. Jan 2008, 21:48
Standort in der Userkarte: Hann. Münden Weser Bergland-Hessen/Niedersachsen
Wohnort: Hann. Münden
Kontaktdaten:

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#7

Beitrag von hotelbravo29 »

Arco-Express hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 19:13 Da hast Du recht. Zwischenzeitlich ist die Mastschelle ganz oben am Ende des Stützrohrs und trägt meine große Boomerang. Deren Hauptstrahler ragt nun an der Dachrinne vorbei und hat zunehmende Abstrahlung mit weiter zurückweichendem Dach. SWR 1:1,2 .

Aber bald werden bei uns die Gerüstbauer kommen, die Fassaden sollen saniert werden , wovor es mir jetzt schon graut :shock:

Hallo Robert ,
warum graut es dir vor den Arbeiten der Gerüstbauer am Gebäude ? :clue:
Nutze es als Möglichkeit um eine Tritthalterung unter den Dachpfannen anbringen zu können :tup: Denn wenn du an dieser Tritthalterung deine Boomerang festmachen kannst , steht sie komplett über der Dachrinne und hat freie Entfaltungsmöglichkeit :thup:
Wenn du es nicht selber machen kannst , findet sich bestimmt in deinem Freundeskreis jemand , der es bewerkstelligen kann !
Denn leichter kommt man nicht von außen an die Dachhaut um dort sowas installieren zu können .Ohne von innen Schaden an zu richten ! :nono:
( rauf auf´s Gerüst - Dachziegel zurück schieben - Tritthalterung am Dachbalken festschrauben - Ziegel wieder zurück in seine ursprüngliche Lage ) . :sup:
Danach kannste deine Boomerang an dem freistehenden Teil der Tritthalterung befestigen und hast eine Sorge weniger !
Ich hab das vor einigen Jahren selbst mal so gemacht ( mit ner 5/8 Antenne ) das hat auch so manchen Sturm überstanden .
War eigentlich der Laufsteg für den Schornsteinfeger und da hab ich die Stationsantenne dran festgerödelt - hat bombig gehalten !!
73 vom Manni
Arco-Express
Santiago 9
Beiträge: 1496
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#8

Beitrag von Arco-Express »

Hallo Manni, Du kennst unsere Hausverwaltung nicht und auch nicht deren Zuträger :roll:
In einem anderen Thread habe ich es schon mal geschrieben: Genehmigt sind in dieser Wohnanlage (90 Wohnungen in 6 Wohnblöcken, alles Eigentumswohnungen, teils vermietet, teils selbst genutzt, ich bin Mieter) überhaupt keine Außenantennen gleich welcher Art. Über meine Vermieterin erhielt ich die Genehmigung durch deren Anfrage in der Eigentümerversammlung, daß ich eine ‚kleine Mobilantenne‘ drausen anbringen dürfe. Nun - die ‚kleine Mobilantenne‘ war dann an zwei dieser in obigen Bild sichtbaren Ausleger mit Mastschelle gleich mal ne Lambda Halbe mit 5,50 m länge :wink:
Am Tag nach der Montage erhielt ich eine schriftliche Aufforderung, diese Antenne sofort wieder zu entfernen und mich an die Vereinbarung zu halten. Wir haben dann einen der beiden Ausleger leer nach innen gedreht und auf den anderen Ausleger die Santiago 1200 montiert, mithin ja eine ‚Mobilantenne‘. Daraufhin war Ruhe. Die Santiago wurde dann später mal durch die Boomerang ersetzt und hochgeschoben, was gleich auch wieder die Hausverwaltung auf den Plan rief. Mit der Begründung, daß diese Antenne auch eine ‚Mobilantenne‘ sei, die halt stationär als Ersatz für die fehlende Fahrzeugmasse ein Radial braucht, ging dann auch die Boomerang nochmal durch, zumal der Bewohner über mir, der das Radial ja vor der Nase hat, damit einverstanden war.
Ich denke, daß ich den erlaubten Rahmen mit der Boomerang max ausgereizt habe :holy:
Bevor nun meine Vermieterin Druck von der Eigentümergemeinschaft erhält, möchte ich das gute Verhältnis zu meiner Vermieterin nicht auf‘s Spiel setzen und es einfach dabei zu belassen. Mithin kann ich nach der Gerüstphase wieder verlangen, daß die Boomerang wieder am alten Platz montiert wird, weil inzwischen ein Gewohnheitsrecht eingetreten ist :mrgreen:

Aber die Idee mit den Tritthaltern ist sehr gut und hilft vielleicht auch dem Threadersteller.

73 vom Arco-Express aka Rolliopa :opa: neu in DX: Radio Donau :wink: Robert
QRV auf CH 40 / 01 FM und CH 9 AM. ...oooder wieder auf CH 38 FM und CH 9 AM mit Memo-Scan :crazy:
Alles klar ? :mrgreen:
Benutzeravatar
Keksfabrik
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19. Sep 2022, 15:04
Standort in der Userkarte: 21357 Bardowick

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#9

Beitrag von Keksfabrik »

So ihr Lieben, mittlerweile liegt das ganze je nach Frequenz zwischen 1,5 und 1,3:1.

Die Antenne mag scheinbar die Ecke des Balkongeländers nicht, oder die Art wie das 4mm Stahl am Geländer befestigt ist.
in der Mitte des Geländers angebracht, quasi symmetrisch, sieht das schon ganz anders aus. Da ist sie nun nur mit 2 Schraubzwingen oben drauf geklemmt.

In Kürze kommt dann noch ein Test etwas höher über der Dachkante. Temporär wäre des Nachts auch ganz frei möglich.

Zum Geländer, Balkon 3,0x1,5m und Balkongeländer 40x40mm verzinkter Stahl, also recht massiv. Das Dach beginnt über meinem Balkon ansteigend.
Dateianhänge
index2.jpeg
index1.jpeg
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)
Adria21
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: So 11. Sep 2022, 17:16
Standort in der Userkarte: Heppenheim (Bergstraße)

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#10

Beitrag von Adria21 »

Coole Konstruktion.
Mangels Balkon bin ich immer noch auf der Suche nach einer eher unauffälligen Befestigung meiner Mobilantenne.

73, Tom
Gruß von der Bergstraße
73, Tom
Ragman
Santiago 1
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Sep 2022, 11:48
Standort in der Userkarte: Wiesloch
Wohnort: Wiesloch

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#11

Beitrag von Ragman »

Vielleicht musst du nur die Stelle am Geländer, etwas abschleifen, so dass blankes Metall bessere Verbindung hat, ein Versuch wäre es wert
Wipe 6022
PNI Escort HP 6500
Mobilantenne Hustler C-100 B ( keine E......Zeitschrift :dlol: )
Leben und Leben lassen
Oberförster
Santiago 2
Beiträge: 61
Registriert: Do 25. Jun 2020, 21:44
Standort in der Userkarte: Heinsberg

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#12

Beitrag von Oberförster »

Hallo!
Ist das jetzt Mode mit den Mobilantennen am Haus?
Es gibt doch kleine 1/4 Wellen Stationsantennen.
Benutzeravatar
MadMax63
Santiago 7
Beiträge: 737
Registriert: Do 4. Nov 2021, 16:35
Standort in der Userkarte: Altrip
Wohnort: 67122 Altrip
Kontaktdaten:

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#13

Beitrag von MadMax63 »

Bei einem VSWR von 1.3:1 weiter zu optimieren ist rein akademisch, da die zurücklaufende Leistung lediglich 1,7% der ausgestrahlten Leistung beträgt. Kann man z.B. hier nachrechnen (Dezimalstelle mit Punkt eingeben). Rechnerisch sind das also gerade einmal 0,07W bei 4W Ausgangsleistung - man beachte: für eine S-Stufe (6 db) mehr beim Empfänger benötigt man die vierfache abgestrahlte Leistung.
Alan 42DS, DNT Zirkon, Lafayette Venus, Midland M-Mini, Team TS6M, President Lincoln, Radioddity QB2, Yaesu FT-4X, FT-DX101D, FRG-8800, Xiegu G90

vy 73, Markus,
MadMax63 (CB)
Don Kuantan (PMR)
DO9MKA (AFu)
JN49FK
Benutzeravatar
Fensterbrettfunker
Santiago 7
Beiträge: 711
Registriert: Do 5. Aug 2021, 18:53
Standort in der Userkarte: HF-sichere Schlucht, Thueringen DE

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#14

Beitrag von Fensterbrettfunker »

Oberförster hat geschrieben: Fr 23. Sep 2022, 10:05 Ist das jetzt Mode mit den Mobilantennen am Haus?
Es gibt doch kleine 1/4 Wellen Stationsantennen.
Beispiele und Hinweise zur Montage ohne Dachzugang wären ganz nett, ansonsten klingt das ähnlich wie "Warum fahrt ihr Opel, es gibt doch Mercedes" :)
Falls Du die Boomerang meinst: Zumindest die ungekürzte Form kann man heute oft auch nicht mehr installieren, weil sie dem Obermieter zu nahe kommt. Damals in den Wirren der Nachwendezeit hat das hier keinen interessiert, aber das hat sich ja nun grundlegend geändert.
Aber stimmt schon, CB-Antennen an Immobilien sind gerade in der heutigen Zeit keine Lösung, wenn man nicht gerade im Dachgeschoss oder zumindest gut oberkünftig wohnt.
Steckdosenfunker mit TTI TCB-H100 + Procom HX 27 + Racer 90 (Stand)mobil + TeCom FN
~Wenn schon CB, dann AM/SSB. Für FM gibt es FREENET~
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+30
Beiträge: 2654
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#15

Beitrag von lonee »

Nein, er meint so Teile wie z.B. Sirio Starduster.
Lambda 1/4 mit 3 Radialen für Mastmontage. Also die ganz klassische 1/4 GP, nur mit zusätzlichen Stäbchen gepimpt, weil man wohl glaubt das sich spacig besser verkauft.

Könnte man auch leicht aus einem Kathrein Fuß aus dem BOS und längeren Aluröhrchen machen.

Ansonsten ist das doch wie bei jeder Antenne auch (sofern keine Mobilantenne). Irgendwo einen Mast hinschrauben, erden, Koaxkabel dran und Antenne draufbapen. Sodann einmessen und feddich... Oder nicht?
Gruß,
André
Antworten

Zurück zu „Uservorstellungen“