Alan 78 Plus Leistung einstellen

Antworten
Benutzeravatar
Max2950
Santiago 9+15
Beiträge: 1804
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 09:25
Standort in der Userkarte: 67350, France
Wohnort: JN38TT
Kontaktdaten:

Alan 78 Plus Leistung einstellen

#1

Beitrag von Max2950 »

Hallo :wave:

Ich habe hier eine alte Alan 78 Plus (keine Multi), Höchswachscheinlich eine von die ganz erste Ausführung.
Es hat noch eine Maxon CPU.

Das Funkgerät spielt sehr gut bis auf die Ausgangsleistung die nicht "Postalich" ist. Es ist auf 8W, wie kann ich die Leistung auf 4W herunter drehen? Welchen Poti ist es?

Danke.
20220916_204552.jpg
20220916_204527.jpg
73 aus dem Nachbarland ! :wave:
JN38TT / Frankreich
AFU : F4FXL / KC3FRA / QRV DStar und Relais 432.8375MHz -1.6MHz
CB : Max / QRV 19AM
Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 3095
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Alan 78 Plus Leistung einstellen

#2

Beitrag von Benson04 »

Der blaue. Und schau, ob jemand den Längsregler gebrückt hat


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de
mibo666
Santiago 9+15
Beiträge: 1882
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Alan 78 Plus Leistung einstellen

#3

Beitrag von mibo666 »

Benson04 hat geschrieben: Sa 17. Sep 2022, 00:02 ...Und schau, ob jemand den Längsregler gebrückt hat
Was würde das denn bringen? :clue:

@Max2950:

Ich habe auch noch so ein Teil, früher oft auf dem Berg dabei, ist nicht schlecht was Modulation und Empfänger betrifft und es hat einen sehr schnellen Suchlauf!

Man kann es relativ leicht modifizieren dann lässt es sich mit einem 1/0/1 Schalter zwischen CB (80FM4W/12Am1W), komplett offen mit 5er Endung(glaube ~26-31MHz) FM/AM 4W und das gleiche nochmal mit 0er Endung für 10m Amateurfunk umschalten. Meine Version hat einen Speicher, damit geht also auch Relaisbetrieb. Fürs umschalten muss das Gerät nur 25 Sekunden vom Netz getrennt sein und mit entsprechend eingestelltem Schalter wieder eingeschaltet werden.

Wenn dich das interessiert (vlt. wg. 40AM und 4W?) schicke ich dir gerne entsprechende Infos, sind nur ein paar Kabel die auf die Platine gelötet werden und eine Bohrung für den Schalter. Eine passende Frequenztabelle ist auch noch da.
Leistung macht meine auch max. 8W, ich habe sie aber auf etwa 5-6W eingestellt, dann wird das Gerät nicht so heiß. Spielt aber eigentlich keine Rolle, den Unterschied merkt ja eh kein Mensch.

Viel Spaß mit dem alten Schätzchen!

MiBo
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Benutzeravatar
Max2950
Santiago 9+15
Beiträge: 1804
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 09:25
Standort in der Userkarte: 67350, France
Wohnort: JN38TT
Kontaktdaten:

Re: Alan 78 Plus Leistung einstellen

#4

Beitrag von Max2950 »

Benson04 hat geschrieben: Sa 17. Sep 2022, 00:02 Der blaue. Und schau, ob jemand den Längsregler gebrückt hat


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Danke! Jetzt wird es nicht mehr so heiss ! :tup: Längsregler scheint nicht überbrückt zu sein.

mibo666 hat geschrieben: Sa 17. Sep 2022, 01:36
Ich habe auch noch so ein Teil, früher oft auf dem Berg dabei, ist nicht schlecht was Modulation und Empfänger betrifft und es hat einen sehr schnellen Suchlauf!

Man kann es relativ leicht modifizieren dann lässt es sich mit einem 1/0/1 Schalter zwischen CB (80FM4W/12Am1W), komplett offen mit 5er Endung(glaube ~26-31MHz) FM/AM 4W und das gleiche nochmal mit 0er Endung für 10m Amateurfunk umschalten. Meine Version hat einen Speicher, damit geht also auch Relaisbetrieb. Fürs umschalten muss das Gerät nur 25 Sekunden vom Netz getrennt sein und mit entsprechend eingestelltem Schalter wieder eingeschaltet werden.

Wenn dich das interessiert (vlt. wg. 40AM und 4W?) schicke ich dir gerne entsprechende Infos, sind nur ein paar Kabel die auf die Platine gelötet werden und eine Bohrung für den Schalter. Eine passende Frequenztabelle ist auch noch da.
Leistung macht meine auch max. 8W, ich habe sie aber auf etwa 5-6W eingestellt, dann wird das Gerät nicht so heiß. Spielt aber eigentlich keine Rolle, den Unterschied merkt ja eh kein Mensch.

Viel Spaß mit dem alten Schätzchen!

MiBo
Leistung ist jetzt 4W AM/FM. Es ist schon auf 400Kanäle AM/FM umgebaut, mit 5er Endung. Das wurde ziemlich eklig gemacht R461, R462, R463, R464 wurden entweder zur Teil abgelötet oder ganz ausgebaut. Geht dein Umbau über diese Widerstände?
73 aus dem Nachbarland ! :wave:
JN38TT / Frankreich
AFU : F4FXL / KC3FRA / QRV DStar und Relais 432.8375MHz -1.6MHz
CB : Max / QRV 19AM
mibo666
Santiago 9+15
Beiträge: 1882
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Alan 78 Plus Leistung einstellen

#5

Beitrag von mibo666 »

Ist nicht "mein" Umbau, habe die Infos dazu auch aus dem Netz gezogen. Nur die einfache Schalterlösung war meine Idee. Ist aber alles sehr simpel:
An der CPU sind doch diese Lötpads, sieht man auf dem Bild ganz gut.

Bild

Abhängig welche da miteinander verbunden sind wird beim einschalten eine andere Einstellung in die CPU geladen. Jetzt kann man ja nicht jedesmal drin rumlöten, deshalb haben einige sich einen DIP Schalter (so ein "Mäuseklavier" aus der frühen PC Zeit) eingebaut und stellen darüber den Zustand ein.
Da mir aber Englische oder Italienische Vorgaben von mitte der 90er Jahren heute ziemlich egal sind, gibts eigentlich nur die drei, oben beschriebenen Einstellungen. Und dazu führt man die Pads einfach zum Schalter und fertig.

Von Links nach rechts stehen die einzelnen Nullen und Einsen
für R461, R462, R463 und R464, wobei
1 = Lötbrücke und 0 = keine Lötbrücke bedeutet.

Dadurch ergeben sich folgende Möglichkeiten:
0000 : 400CH-5kHz-all AM/FM
0001 : 34CH-5kHz-all AM/FM
0010 : 11CH-5kHz-all AM/FM
0011 : 40CH-5kHz-all AM/FM
0100 : 40CH-5kHz- FM only
0101 : 40CH-0kHz-all AM/FM
0110 : 40CH-0kHz- FM only
0111 : 34CH-5kHz-all AM/FM
1000 : 40CH-5kHz- FM only
1001 : 40CH-0kHz- UK: Ch1 = 27.600 - Ch40 = 27.990 im 10 kHz-Raster
1010 : 80CH-5kHz-80FM/12AM Original D80
1011 : 40CH-5kHz- FM only
1100 : 400CH-0kHz-all AM/FM HAM
1101 : 40CH-5kHz-all AM/FM
1110 : 22CH-5kHz-all AM/FM
1111 : 40CH-5kHz- AM only

Im Bild ist also die original D80 Version eingestellt. Mit einem Ein/aus/Ein Schalter kann man drei Zustände einstellen, ich habe die für mich sinnvollsten rausgesucht:
Schalterposition Links: Original 80 Kanal-Ausführung (80K FM 12K AM)
Schalterposition Mitte: CB-Offen, 10(A-L) x 40 Kanäle im 5kHz Raster AM+FM
Schalterposition Rechts: Ham, 10(A-L) x 40 Kanäle im 5kHz Raster mit Nuller Endung. Aber Achtung: Nutzbar für FM sind nur die Bänder nur H, I und L
Verdrahtung zum Schalter ist auch simpel: Die obere Reihe im Bild ist Masse und kommt an den mittleren Pin des Schalters, die anderen beiden Pins werden mit je einem Lötpad der unteren Reihe verbunden, und zwar das was man haben will, so wie in der Tabelle beschrieben. Steht der Schalter auf "Aus" wird 0000 geladen, bei den anderen Positionen das was verdrahtet ist. Das geht nur wenn das Funkgerät vor dem umschalten für 25 Sekunden vom Netz getrennt wird, nur ausschalten reicht nicht aus!


Ist eine schöne Bastelei mit geringem finanziellen Risiko und so kann man auch AM Stationen auf allen 40 Kanälen arbeiten und zwar mit der vollen Geräteleistung. Und ich habe das Ding oft für den 10m Repeater auf dem Feldberg benutzt, ist ja nur "einmal Schalter umlegen" entfernt.
Am "gefährlichsten" ist das Loch für den Schalter, dabei muss man unbedingt drauf achten ALLE Späne aus dem Gehäuse zu entfernen, sonst gibts "Holy Smoke". Habe beim Bohren den Staubsauger draufgehalten und hinterher nochmal alles mit Druckluft ausgeblasen, das ging gut.

Weil das Gerät ja keine Frequenzanzeige hat, hier noch eine kurze Hilfe zur Orientierung. Habe ich einlaminiert und einfach oben auf das Gehäuse geklebt. Eine vollständige, für das 78+ spezifische, Kanaltabelle habe ich auch noch irgendwo rumliegen, wenn du die brauchst muss ich suchen.

Gruß

MiBo

PS: Was ich nie rausbekommen habe: Für was sind denn die beiden möglichen Brücken die jeweils mit CH9 CH19 beschriftet sind? Klar das betrifft den EMG Button, vermtl. ob 9 und/oder 19 und ob AM oder FM. Aber wie und wohin soll da gebrückt werden? Ausprobieren war mir an der Stelle zu gefährlich, weiß das vielleicht irgendjemand?
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Benutzeravatar
Max2950
Santiago 9+15
Beiträge: 1804
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 09:25
Standort in der Userkarte: 67350, France
Wohnort: JN38TT
Kontaktdaten:

Re: Alan 78 Plus Leistung einstellen

#6

Beitrag von Max2950 »

Danke für die Infos!

Bei mir wurden einfach die Widerstände weg gelötet. Ich muss ein paar 10k finden und das wieder sauber machen erst mal. Ich denke ich werde schauen das ich zwischen 80/12 und 40/40 umschalten kann.... Es nervt das die Suchlauf über die Bänder hinaus sucht und nicht im band bleibt.

Das mit dem CH9 weiss ich nicht, wenn ich dazu komme werde ich mal damit spielen.
73 aus dem Nachbarland ! :wave:
JN38TT / Frankreich
AFU : F4FXL / KC3FRA / QRV DStar und Relais 432.8375MHz -1.6MHz
CB : Max / QRV 19AM
Benutzeravatar
Max2950
Santiago 9+15
Beiträge: 1804
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 09:25
Standort in der Userkarte: 67350, France
Wohnort: JN38TT
Kontaktdaten:

Re: Alan 78 Plus Leistung einstellen

#7

Beitrag von Max2950 »

mibo666 hat geschrieben: Sa 17. Sep 2022, 08:16
PS: Was ich nie rausbekommen habe: Für was sind denn die beiden möglichen Brücken die jeweils mit CH9 CH19 beschriftet sind? Klar das betrifft den EMG Button, vermtl. ob 9 und/oder 19 und ob AM oder FM. Aber wie und wohin soll da gebrückt werden? Ausprobieren war mir an der Stelle zu gefährlich, weiß das vielleicht irgendjemand?
Ich habe gerade mit die CH9/CH19 und AM/FM Brücken gespielt. Es müssen beide auf CH9 oder CH19 sein um die Belegung der EMG Taste zu ändern. Ich habe es bei mir auf CH19 gewechselt. :thup:

Brücke bei AM/FM entfernt, hat dazu geführt das die AM/FM Taste Wirkungslos geworden ist.... :clue:
73 aus dem Nachbarland ! :wave:
JN38TT / Frankreich
AFU : F4FXL / KC3FRA / QRV DStar und Relais 432.8375MHz -1.6MHz
CB : Max / QRV 19AM
mibo666
Santiago 9+15
Beiträge: 1882
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Alan 78 Plus Leistung einstellen

#8

Beitrag von mibo666 »

Ah, ok. Hatte eigentlich die Hoffnung das man damit irgendwie den EMG Kanal festlegen und auf AM oder FM einstellen könnte. 9FM ist einfach nur dämlich. Vielen Dank fürs Ausprobieren, kommt gleich auf meinen Notiz-Zettel zum Gerät.
Max2950 hat geschrieben: Sa 17. Sep 2022, 13:28 Bei mir wurden einfach die Widerstände weg gelötet. Ich muss ein paar 10k finden....
????
Bei meiner sind da nur die Lötbrücken zwischen dem Platinen-Strang der zur CPU führt und der oberen Linie. Auf dem Bild siehst du wie es original aussah als ich das Gerät bekommen hatte. Einfach nur Lötkleckse, keine Widerstände.
Max2950 hat geschrieben: Sa 17. Sep 2022, 20:48 Brücke bei AM/FM entfernt, hat dazu geführt das die AM/FM Taste Wirkungslos geworden ist.... :clue:
Das Ding gab es als 12/80Kanal AM/FM, 12/40 und als 40FM Version. Alle mit dem selben Board und unterschiedlicher Bestückung bzw. Einstellung.
Die ersten Versionen hatten noch QuickUp/Down Tasten, die letzten D80 stattdessen DW und einen Speicherkanal.
Wenn nur der nervige Squelch und das Ploppen nicht wären - damit macht das alte 78+ im Auto keinen Spaß mehr. Daheim oder standmobil ist es aber noch gut zu verwenden, der Suchlauf ist sehr schnell, Empfänger gut und die Mod trotz des kleinen Mikes sehr schön. Hab es mal eine ganze Zeit lang am Krankenbett betreiben müssen. War zwar kein richtiger Ersatz für die Afu Spielsachen aber VIEL besser als nix....

Gruß

MiBo
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Antworten

Zurück zu „Modifikationen“