Digital auf CB - (leider) ohne SSB - JS8Call und FreeDV

mibo666
Santiago 9+15
Beiträge: 1602
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Digital auf CB - (leider) ohne SSB - JS8Call und FreeDV

#16

Beitrag von mibo666 »

El Zorro hat geschrieben: Mo 20. Jun 2022, 01:35
Bei Icom zb muss man nur 2 SMD Dioden auslöten und schon funkt das Teil auch auf 11m, empfangen geht sowieso.
Ja, das geht. Aber du musst bedenken das die Afu Geräte auf die Afu Bänder optimiert sind, dort hat so ein Gerät die besten, im Katalog genannten, Eigenschaften. Deshalb kann so ein 10m Exportgerät durchaus gute Leistungen im Vergleich zum Afu Gerät bringen. Dazu kommt noch der deutlich geringere Stromverbrauch (wichtig bei portabel) und man hat ein zweites Gerät, so ist im Reparaturfall nicht alles weg und, wenn man mehrere Antennen hat, kann man auch gleichzeitig auf verschiedenen Bändern QRV sein.

Aber da hat jeder so seine eigene Meinung, ich habe immer alle wichtigen Dinge mindestens doppelt und gerne auch überschneidend. Mache aber auch viel Portabel Betrieb und da geht immer mal was kaputt, vorzugsweise Samstag Mittags, irgendwo in der Pampa....

Spezielle QRP Geräte würde ich für den Anfang übrigens nicht nehmen, als Anfänger denkt man oft das die Verbindung zustande gekommen wäre hätte man jetzt nur mal auf 100W hochschalten können. Das sorgt für Frust, anders herum macht es mehr Spaß, sprich das QSO eröffnen und dann die Leistung reduzieren bis es gerade noch so geht. So lernt man schnell wieviel Leistung, bei welcher Antenne und den aktuellen Bedingungen wirklich notwendig ist. Gerade die Leistungsgeschichte lernt man in der Theorie aber das Hirn schreit nach "Mehr" weil sonst überall im Leben "Mehr" halt auch mehr bringt. Beim Funken ist das halt ein bisschen anders, das muss man aber praktisch erleben, sonst glaubt man es nicht. Ist mir ganz genauso ergangen, mein erster 2m TRX hatte 25W, dann kam ein 706 mit 50W und ich war sehr enttäuscht weil es mit doppelter Leistung auch nicht wirklich weiter ging.

Wünsche viel Spaß in einem faszinierenden Hobby!

Gruß

MiBo
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
El Zorro
Santiago 4
Beiträge: 221
Registriert: So 26. Sep 2021, 02:38
Standort in der Userkarte: Reutte

Re: Digital auf CB - (leider) ohne SSB - JS8Call und FreeDV

#17

Beitrag von El Zorro »

mibo666 hat geschrieben: Mo 20. Jun 2022, 15:56 Ja, das geht. Aber du musst bedenken das die Afu Geräte auf die Afu Bänder optimiert sind, dort hat so ein Gerät die besten, im Katalog genannten, Eigenschaften. Deshalb kann so ein 10m Exportgerät durchaus gute Leistungen im Vergleich zum Afu Gerät bringen. Dazu kommt noch der deutlich geringere Stromverbrauch (wichtig bei portabel) und man hat ein zweites Gerät, so ist im Reparaturfall nicht alles weg und, wenn man mehrere Antennen hat, kann man auch gleichzeitig auf verschiedenen Bändern QRV sein.
Das CRT 9900 war bei mir auch mal auf dem Radar, das soll ja bis 40 W gehen, habe ich gehört.
Da es kein SSB hat, habe ich es dann doch bleiben lassen.
Ich habe das kleine CRT Millenium und die Randy III Handfunke.

Diese gemoddete President McKinley mit 40W und RX & TX durchgehend von 24.715 MHz bis 30.105 MHz klingt auch verführerisch:
https://www.teha-electronics.de/cb-funk ... meter-band

Aber dann sind wir wieder beim gleichen Thema: für "nur" den doppelten Preis kriegt man das YAESU FT- 891 mit 100W und durchgehendem RX und TX von 0,5 - 52 MHz:
https://www.teha-electronics.de/cb-funk ... rweiterung

Wer die Wahl hat, hat die Qual!

73 de Zorro
mibo666
Santiago 9+15
Beiträge: 1602
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Digital auf CB - (leider) ohne SSB - JS8Call und FreeDV

#18

Beitrag von mibo666 »

El Zorro hat geschrieben: Di 21. Jun 2022, 00:19 Das CRT 9900 war bei mir auch mal auf dem Radar, das soll ja bis 40 W gehen, habe ich gehört.
Da es kein SSB hat, habe ich es dann doch bleiben lassen.
Ich glaube da verwechselt du das CRT9900 mit dem CRT2000H
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
El Zorro
Santiago 4
Beiträge: 221
Registriert: So 26. Sep 2021, 02:38
Standort in der Userkarte: Reutte

Re: Digital auf CB - (leider) ohne SSB - JS8Call und FreeDV

#19

Beitrag von El Zorro »

mibo666 hat geschrieben: Di 21. Jun 2022, 00:33
El Zorro hat geschrieben: Di 21. Jun 2022, 00:19 Das CRT 9900 war bei mir auch mal auf dem Radar, das soll ja bis 40 W gehen, habe ich gehört.
Da es kein SSB hat, habe ich es dann doch bleiben lassen.
Ich glaube da verwechselt du das CRT9900 mit dem CRT2000H
Kann gut sein, ich bin nicht allwissend. ;-)

Heißt das, dass das CRT 9900 auch auf 11m SSB (USB/LSB) kann?
Und die Sendeleistung ist stufenlos einstellbar?
Wäre vielleicht doch interessant.

Gerade gesehen, es hat kein VOX, oder?
Welche CAT Möglichkeit hat man hier für digitale Betriebsarten wie zb JS8Call?
Selber basteln?

73 de Zorro
mibo666
Santiago 9+15
Beiträge: 1602
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Digital auf CB - (leider) ohne SSB - JS8Call und FreeDV

#20

Beitrag von mibo666 »

Allwissend ist nur einer...
El Zorro hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 22:29
Heißt das, dass das CRT 9900 auch auf 11m SSB (USB/LSB) kann?
Und die Sendeleistung ist stufenlos einstellbar?
Ja und Ja. Nominell 30W FM und 60W SSB, in der Praxis ein bisschen mehr.
El Zorro hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 22:29 Wäre vielleicht doch interessant.
Von den "Exportgeräten" finde ich es am nächsten an einem "richtigen" Funkgerät. Einzig die Anordnung der der Drehregler ist ungewöhnlich, daran kann man sich aber gewöhnen.
El Zorro hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 22:29 Gerade gesehen, es hat kein VOX, oder?
Welche CAT Möglichkeit hat man hier für digitale Betriebsarten wie zb JS8Call?
Selber basteln?
Hey, du verwechselt schon wieder was :lol:

CAT ist eine Schnittstelle bei Amateurfunkgeräten. Damit kann man den kompletten TRX vom PC aus fernsteuern und den Status von Schaltern und Display auf den Rechner übertragen. Sehr praktisch bei Digimodes, bei Sprache auch nicht schlecht, aber da kurbel ich lieber direkt am Gerät rum.

Im CB Funk und auch bei den Exportgeräten gibt es kein CAT, leider. Wenn du hier was Digitales machen willst brauchst du ein Interface zw. Rechner und TRX, genauso wie beim Afu. Da aber der Rechner (wg. mitohne CAT) nicht den TRX auf Sendung schalten kann, musst du ein Interface mit eingebauter VOX Funktion verwenden. In so einem Gerät steckt dann auch eine "Soundkarte", so bleibt die des Rechners frei und es braucht nur eine USB Schnittstelle. Auf der TRX Seite wird es am Lautsprecherausgang und am Mikrofonstecker angeschlossen. Alternativ ist PTT auch über eine kleine Schaltung, angesteuert von der seriellen Schnittstelle deines Rechners, möglich, wenn du sowas hast oder nachrüsten kannst. Gute Boards bieten diese Möglichkeit meistens an, kostet nur ein paar Euro und läuft zuverlässiger wie ein "RS232 to Serial" Adapter.

Hier im Forum wurde neulich dieses Teil empfohlen, das macht auf mich einen sehr guten Eindruck und steht schon auf der Wunschliste. Stecker musst du für eine CB Funke aber noch selber dranbasteln, das sollte jedoch kein Problem sein, beim Interface ist alles dokumentiert und auch die Belegung fürs 9900 ist bekannt.

Es gibt noch andere Interfaces, man kann sich ein solches aber auch gut selber bauen. Problem ist die Soundkarte, was man so allgemein für 5€ als USB Soundkarte bekommt, taugt leider nicht viel und macht häufig Probleme. Habe da so meine Erfahrungen mit einem Raspi als APRS i-Gate gemacht, war nicht so einfach damit ein sauberes Signal zu erhalten und ich musste einige Sticks ausprobieren bis es endlich lief.

Übrigens: Anstelle von FT8 schau dir mal PSK an, da kann man sich auch schön unterhalten und es ist nicht so ganz vollautomatisch und langweilig...

Gruß

MiBo, sicherlich nicht Allwissend, muss auch immer wieder :book:
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
El Zorro
Santiago 4
Beiträge: 221
Registriert: So 26. Sep 2021, 02:38
Standort in der Userkarte: Reutte

Re: Digital auf CB - (leider) ohne SSB - JS8Call und FreeDV

#21

Beitrag von El Zorro »

mibo666 hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022, 23:21 Ja und Ja. Nominell 30W FM und 60W SSB, in der Praxis ein bisschen mehr.
Sänks ;-)
Hey, du verwechselt schon wieder was :lol:
Nein nein, CAT hab ich nur als Kürzel für die PTT Steuerung verwendet, weil schreibfaul, der Rest war mir bekannt, danke.
Mit Vox funktioniert das ja problemlos, ansonsten muss man halt basteln oder irgendwas kaufen.
Ich hab das ja mit dem Randy III mittlerweile schon in Betrieb.
Dass die mal eine Klinken- oder sonstige Buchse einbauen für eine externe PTT Steuerung, darauf kommen sie nicht.
Nein, man muss erst mal mühsam die Belegung an der Mikro Buchse rausfinden...

73 de Zorro
Antworten

Zurück zu „Digitalfunk“