Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

Antworten
Benutzeravatar
Grünkohl
Santiago 4
Beiträge: 276
Registriert: Do 7. Okt 2021, 17:33
Standort in der Userkarte: Mainz
Wohnort: Mainz

Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#1

Beitrag von Grünkohl »

Schon bei meiner ersten DV-Schraube war ich ein wenig irritiert, dass die Flügelmutter offensichtlich gegossen wurde.
Aber die war/ ist in Ordnung und hält.

Nun habe ich mir zum neuen DV-Fuß einen neuen Strahler gekauft und dazu auch die DV-Schraube mitbestellt.

ALBRECHT Flügelschraube für DV-Fuß (Hersteller-Art.Nr. 6820)

Schon beim ersten Zusammenschrauben wunderte ich mich, dass die Schraube nicht richtig fest saß, weil Innen- und Außengewinde scheinbar einen halben Millimeter von einander abweichen.
Bei genauer Betrachtung frage ich mich jedoch: wer hat den Mist hergestellt und abgenommen?!
DV-Schraube01.jpg
DV-Schraube02.jpg
DV-Schraube03.jpg
Irgendein gelangeweilter Azubi, der keinen Bock darauf hatte?!


Es ist zwar nur ein "Cent-Artikel" (wobei 2-3 EUR - schon einige viele Cents sind), aber sollte doch auch zuverlässig Halt bieten!
73, Hannes
Benutzeravatar
Grünkohl
Santiago 4
Beiträge: 276
Registriert: Do 7. Okt 2021, 17:33
Standort in der Userkarte: Mainz
Wohnort: Mainz

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#2

Beitrag von Grünkohl »

Dann doch lieber eine Standard-Flügelmutter M6 aus dem Baumarkt.
DV-Schraube04.jpg
:sdown:

Das "Besondere" der DV-Schraube ist ja nur der abgeflachte Teil (ohne Gewinde) an der Schraube.
Man könnte aber ebenso gut eine einfache Sechskanntschraube mit durchgehendem Gewinde nehmen; ggf. plus Belegscheibe.
Die Haftung/ der richtige Sitze der Antenne wird ja durch die beiden Flächen mit der Fächerstruktur gewährleistet.
Ergo ist die "Original-Schraube" nicht notwendig.
73, Hannes
noone
Santiago 9+30
Beiträge: 3102
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Standort in der Userkarte: Oedheim(Dl), Litten (At)
Wohnort: Oedheim(Dl), Litten (At)

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#3

Beitrag von noone »

Oh GEH zum Fachhändler oder Baumarkt (begib dich persönlich dort hin) und hol dir eine passende Schraube oder mach eine 6kt Mutter drauf am besten "hohe Form" in Messing.

Ich weis nicht ob es das noch gibt, aber früher gabs 3tel höhe(ab M6), halbe höhe (ab M4), Normalhöhe und 1,5fache Höhe(Hohe Form), dito bei den Flügelmuttern da gabs Vollgewinde und Teilgewinde sowie Pressgeformt, gegossen und geschmiedet, deutsche Form und Ami-Form, ST, STZn, Blech, und CuSN und SuZn in Natur und vernickelt und es gab kleine Handschlüssel. (heut gibts billige Bitsätze in der 1Euro Schütte bei Penny) Es gibt auch Schlüssel/Bits für Flügelmuttern.

Das Teil scheint entweder verhunzt zu sein oder gebraucht und polliert, so was verkäuft man nicht. Sieht auch nach vernickeltem Trompetengold mit viel Blei aus.
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+15
Beiträge: 2287
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#4

Beitrag von lonee »

Die Dinger scheinen immer noch im Spritzgussverfahren hergestellt zu werden. Könnte übrigens auch Zammac sein.
Das war vor 20 Jahren schon so... "bescheiden". Zuweilen sind auch einfach die Flügel beim anziehen abgebrochen.
Flügelmuttern in VA bekommst Du in M6 auch im Baumarkt oder gut sortiertem Schraubenhöker(zumindest in meiner Region).
Gruß,
André
juergenegg
Santiago 7
Beiträge: 588
Registriert: Do 27. Jun 2013, 20:24
Standort in der Userkarte: Hessen

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#5

Beitrag von juergenegg »

Grünkohl hat geschrieben: So 19. Jun 2022, 15:30 Schon bei meiner ersten DV-Schraube war ich ein wenig irritiert, dass die Flügelmutter offensichtlich gegossen wurde.
Aber die war/ ist in Ordnung und hält.

Nun habe ich mir zum neuen DV-Fuß einen neuen Strahler gekauft und dazu auch die DV-Schraube mitbestellt.

ALBRECHT Flügelschraube für DV-Fuß (Hersteller-Art.Nr. 6820)

Schon beim ersten Zusammenschrauben wunderte ich mich, dass die Schraube nicht richtig fest saß,

Es ist zwar nur ein "Cent-Artikel" (wobei 2-3 EUR - schon einige viele Cents sind), aber sollte doch auch zuverlässig Halt bieten!
Hallo
Komme doch einfach zum Treffen nach Schaafheim. Ich hört über 3 Ecken da gibt es 2 Hände voll
solcher Dinger als Diebstalsicherung in der Tombola ............................... :dlol:
QRV Womob ,Ferienhaus, qth, QRP bevorzugt. Jugendarbeit in Sachen E-Technik -
Kommunikationstechnik
Benutzeravatar
Grünkohl
Santiago 4
Beiträge: 276
Registriert: Do 7. Okt 2021, 17:33
Standort in der Userkarte: Mainz
Wohnort: Mainz

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#6

Beitrag von Grünkohl »

noone hat geschrieben: So 19. Jun 2022, 15:50 Oh GEH zum Fachhändler oder Baumarkt (begib dich persönlich dort hin) und hol dir eine passende Schraube [...]
Habe ich ja schon gemacht. Bzw. solche Standard-Schrauben und -Muttern habe ich ohnehin im Bestand.
https://www.funkbasis.de/download/file.php?id=30201&t=1
(oben das Baumarkt-Modell, unten das Original)
Ich weis nicht ob es das noch gibt, aber früher gabs 3tel höhe(ab M6), halbe höhe (ab M4), Normalhöhe und 1,5fache Höhe(Hohe Form), dito bei den Flügelmuttern da gabs Vollgewinde und Teilgewinde sowie Pressgeformt, gegossen und geschmiedet, deutsche Form und Ami-Form, ST, STZn, Blech, und CuSN und SuZn in Natur
Gute (Zweirad-)Mechaniker können da weiterhelfen. Hatte mal nach passenden Schrauben für die Achsen am BMX-Rad meines Sohns geschaut und dacht da könnte es nur eine Variante geben. Aber nein, er maß das richtig aus, mit Steigung und Anzahl der Drehungen,... wow!
lonee hat geschrieben: So 19. Jun 2022, 16:06 Die Dinger scheinen immer noch im Spritzgussverfahren hergestellt zu werden. Könnte übrigens auch Zammac sein.
Das war vor 20 Jahren schon so... "bescheiden". Zuweilen sind auch einfach die Flügel beim anziehen abgebrochen.
Flügelmuttern in VA bekommst Du in M6 auch im Baumarkt oder gut sortiertem Schraubenhöker(zumindest in meiner Region).
Ja, so ein guter Eisenhöker ("Eisen-Karl" - oder bei OBI) gibt es hier in meiner Nähe nicht. Zumindest ist er mir nicht bekannt.
Apropos - ein Klassiker: https://www.youtube.com/watch?v=dYLmMlL606M
und vernickelt und es gab kleine Handschlüssel. (heut gibts billige Bitsätze in der 1Euro Schütte bei Penny) Es gibt auch Schlüssel/Bits für Flügelmuttern.
Hab gerade mal geschaut. Die BIT-Aufsätze sind meist zu lang. Was es relativ billig gibt, sind die die "Flügelmutterschlüssel" für die Laubsäge. Doch da sind meist die Versandkosten höher als der Warenwert.
Eigentlich reicht handfest. Aber ich habe schon eine Idee, mir einen Schlüssel selber zu bauen.
Von den folgenden Winkelprofilene habe ich noch ein paar Meter im Bastand: https://www.bauhaus.info/metallprofile- ... p/10527703
73, Hannes
noone
Santiago 9+30
Beiträge: 3102
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Standort in der Userkarte: Oedheim(Dl), Litten (At)
Wohnort: Oedheim(Dl), Litten (At)

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#7

Beitrag von noone »

Grünkohl hat geschrieben: Mo 20. Jun 2022, 00:09 -------------cut-----------
Hab gerade mal geschaut. Die BIT-Aufsätze sind meist zu lang. Was es relativ billig gibt, sind die die "Flügelmutterschlüssel" für die Laubsäge. Doch da sind meist die Versandkosten höher als der Warenwert.
Eigentlich reicht handfest. Aber ich habe schon eine Idee, mir einen Schlüssel selber zu bauen.
Von den folgenden Winkelprofilene habe ich noch ein paar Meter im Bastand: https://www.bauhaus.info/metallprofile- ... p/10527703
Es gab einmal Schlüssel in Form von größeren Flügelmuttern mit einem 6kt statt Gewinde drin für 6kt Muttern die waren recht praktisch aber auch schnell verschwunden.

Es gibt kein größeres Gewinde und Schraubenchaos als bei Fahrrädern, gerade mit den vielen zölligen und Metrisch/Zölligen Mischgewinden.
lonee hat geschrieben: So 19. Jun 2022, 16:06 Die Dinger scheinen immer noch im Spritzgussverfahren hergestellt zu werden. Könnte übrigens auch Zammac sein.
Das war vor 20 Jahren schon so... "bescheiden". Zuweilen sind auch einfach die Flügel beim anziehen abgebrochen.
Flügelmuttern in VA bekommst Du in M6 auch im Baumarkt oder gut sortiertem Schraubenhöker(zumindest in meiner Region).
Zammac sind ganz üble ZinkAlulegierungen mit Cu drin oder auch mit Magnesium verunreinigt, die Wärmesperren also Flügellüfter für e-Motoren sind daraus, das Zeug fällt nach 10 Jahren automatisch auseinander egal ob es benutzt wird oder nicht ist es nicht mehr verwendbar, es absorbiert Luftfeuchte und zerfällt durch Messing-Kistalle im prorösen Gefüge durch interkistalline Korrosion, wird das Zeig galvanisiert gehts noch schneller, der Schmelupunkt liegt knapp über Blei und es gibt eine teigige Phase. Dann gibt es noch eine ähnliche Legierungsgruppe ZnAlMg die auch als Zamak verkauft wird das Zeug ist noch beschissener und zerlegt sich noch schlimmer und zwar um so schneller je mehr Magnesium drin ist.
Wenn man das Zeug galvanisch beschichtet saugt es sich voll Wasse rgesättigt mit Lauge oder Säure und Salzen und hat damit den Keim des noch schnellern Untergangs schon in sich, denn Nickel ist ähnlich edel wie Kupfer oder Silber nur säurelöslich wie Kupfer und fällt im porigen Material aus.

Diverse Motorradteile und Motorenteile von frühen PKWs waren früher aus dem Zeug und heute verdienen sich einige Leute eine goldene Nase diese Teile aus Alu oder Messung zu gießen, Tiefzuziehen oder zu schmieden und schweißen, heute wenns möglich ist oft auch 3d Druck da hier kleine Stückzahlen möglich sind, manches ist heute durch Kunststoff zu ersetzen.

Es gab auch Antennen mit Teilen aus diesem Material und Antennen-Rotore die sind irgendwann in Stücken von alleine runtergekommen.

Legendär waren TV-Antennen Band 3 da gab es welche mit Elementhalter aus diesem Material, nach 5 Jahren hat der Elementausfall angefangen und zum Schuss hing der Faltdipol alleine am Boom.

Ich kann mir Zamak als Material für Muttern nicht vorstellen dafür wird gerne ein für guss geeignetes Trompetengold (Messing) verwendet.
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7967
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#8

Beitrag von PMRFreak »

Moin,

also gut, ich verkaufe die Flügelmuttern jetzt schon über 30 Jahre, aber das oben gezeigte
Exemplar ist schon extrem mies - muß man schon so zugeben. Gerade meinen Bestand kurz
geprüft und sowas ist da nicht dabei, obwohl ich u.A. auch die von Albrecht lagernd habe.

Wenn das bei mir gekauft worden wäre, hättest du schon Ersatz im Briefkasten :)

Das die allerdings bei normaler Behandlung die "Flügel verlieren", ist für mich nicht vorstellbar.

Gibt natürlich immer Zeitgenossen, die sowas mit Werkzeug "fest" anziehen - das braucht es aber
nicht. Wenn die mit der Hand nicht fest wird, dann liegt ads Problem woanders...
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Freiburger
Santiago 7
Beiträge: 615
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#9

Beitrag von Freiburger »

Es ist ja nicht nur so, dass die Flügelschrauben problematisch sind.

Der ganze quasi-"Standard" ist problematisch. Ich habe 2 Antennen mit DV Fuß, eine DV27S von Albrecht und eine DV27L-Nachbau, 2 DV Füße (original Albrecht und ein Schraubenset original Albrecht. Dazu noch ein uralt Magnetfuß (DV27) mit Uraltantenne (DV27-Fuß) und Uraltschraube.

Glaub nicht, dass da irgendwas untereinander kompatibel ist. Zu dick, zu dünn, ein Elend. Ich habe jetzt feste Kombinationen für jede Antenne und Fuß.

Man sollte ja auch meinen, eine DV27S passt auf einen DV27 Fuß mit DV27 Schraube. Ne, Schraube zu dick für den Fuß.

Lösung, ich stelle jetzt wie oben beschrieben alles auf Baumarkt um, das passt dann wenigstens überall.

73, Kai
Scirocco 1 - 13KL73 - Kai
QTH: Strasbourg [JN38VN], Freiburg [JN37WX]
Benutzeravatar
Grünkohl
Santiago 4
Beiträge: 276
Registriert: Do 7. Okt 2021, 17:33
Standort in der Userkarte: Mainz
Wohnort: Mainz

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#10

Beitrag von Grünkohl »

PMRFreak hat geschrieben: Mo 20. Jun 2022, 07:25 Wenn das bei mir gekauft worden wäre, hättest du schon Ersatz im Briefkasten :)
Vielen Dank!
Da das Problem aber nicht bei Euch Händlern liegt und es sich um einen "Cent-Artikel" handelt,
habe ich auch von einer offiziellen Reklamation beim Kollegen abgesehen. :wink:
Da wären Porto und Verpackung teurer als der Warenwert. Plus der CO2-Belastung.

Darum: egal. Ich betrachte das jetzt als Lehrgeld für mich und werde künftig keine "Original-DV-Schrauben" mehr kaufen
(das zweite Exemplar sieht jedoch gut aus), sondern Standard-Schrauben aus dem Baumarkt verwenden.
Da habe ich einfach ein besseres Gefühl, was die Haltbarkeit und Festigkeit angeht.
Denn ich habe weniger Angst um den Verlust der Schraube, als viel mehr des Strahlers oder damit verbundener Kollateralschäden am eigenen Auto oder anderen Verkehrsteilnehmern.

Jedoch sollte die ALAN Electronics GmbH mal ihr Qualitätsmanagement überdenken.
Solche "Qualitäten" sind einfach nur schlecht für den Ruf der Marke(n).
Das entspricht eher der Erwartung "DV-Schraube bei WISH bestellt.". :P
73, Hannes
Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 3089
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#11

Beitrag von Benson04 »

Wollt auch grad sagen....die Optik muss ein Ausreisser gewesen sein, die sind normalerweise absolut problemlos, ausser dass bei Bearbeitung mit Rohrzangen gern mal die Flügel abbrechen....aber das ist ja auch keine ordentliche Behandlung. Hab ich so in über 20 Jahren vielleicht ein- oder zweimal gesehen.
Und auch wir haben davon genug in der Grabbelkiste, kein Problem :-)
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de
Seawolf
Santiago 3
Beiträge: 112
Registriert: Fr 10. Jun 2022, 17:46
Standort in der Userkarte: Dortmund-Flughafen

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#12

Beitrag von Seawolf »

Das sind klare Beschichtungs- und allgemeine Produktfehler an der Flügelschraube. Reklamieren und Ersatz beim Händler anfordern.
Hab auch neuwertigen Dv-Anschluss aber dieses Problem kenn ich so auch nicht. Die Flügelschrauben halten eigentlich mehrere Jahrzehnte, wenn sauber verchromt wurde.
CB-Lokal: Seawolf
CB-DX: Don, 13 SW 128/ 13 CT 2929
QTH: Dortmund-Ost, 78m über N.N, JO31TM
Station: President Truman ASC Premium + Komunica DM-520
Antenne: DV 27 Lang in 3m Höhe auf Flachdach
noone
Santiago 9+30
Beiträge: 3102
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Standort in der Userkarte: Oedheim(Dl), Litten (At)
Wohnort: Oedheim(Dl), Litten (At)

Re: Flügelschraube für DV-Fuß - was ein Schrott!

#13

Beitrag von noone »

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch dass man ein Produkt(Flügelmutter) bekommt das nicht so viele Fehler hat.

Denn diese Flügelmutter hat fast ALLE Produktionsfehler.

Ich hatte mal eine die kein Gewinde hatte, aber das war behebbar.

Ich tendiere heute zu ner Messingmutter und einen gekürzten Schlüssel bzw eine Nuss mit einem 6mm Innen6kt Schlüssel fürs Handschuhfach.

Fügelmuttern haben die Eigenschaft der Antenne Flügel zu verleihen, das hab ich schon gehabt.
Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“