Alinco DX-SR8E - Bandauswahl

Antworten
Benutzeravatar
Memphis
Santiago 4
Beiträge: 256
Registriert: Mo 1. Mär 2021, 22:42
Standort in der Userkarte: Oberbayern

Alinco DX-SR8E - Bandauswahl

#1

Beitrag von Memphis »

Moin,

welche Programmierschritte sind notwendig, um im VFO Mode die (voreingestellten/default) Bänder bzw. vielmehr Startfrequenzen der einzelnen Bänder bei Direktwahl/Schnellwahl über den Ziffernblock die Tasten 0-9 zu ändern? Steht leider nichts weiter dazu in der BDA
Bild_2022-05-20_093101487.png
Bild_2022-05-20_093022696.png
Beispielsweise: Auf Taste (34) bzw. der Zifferntaste "0" für die direkte Bandauswahl statt der 28.100.0 (USB) die 28.204.0 (USB) ablegen

Dankeschöön
SpoilerShow
Feststation: PAN Blizzard 2700 - H2000Flex - Diverse Geräte
Teststation: Team ECO 050 - H155PE - Diverse Geräte
Freenet: Sirio GPA 135-175 - RG213
Mobil: DV27L - Sirio SG-CB1400 - Sirio AS100PL - President Jackson2 by Kucha
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+15
Beiträge: 2271
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Alinco DX-SR8E - Bandauswahl

#2

Beitrag von lonee »

Das wird nicht funktionieren,fürchte ich.
Es steht ja explizit hinter jeder Zeile der Liste: "bei direkter Frequenzeingabe" bei "Kurzwahl" des Bandes.
Im Prinzip erwartet der TRX nach der (z.b.) 0 die restliche Frequenzeingabe.
(wundert mich ein wenig, denn selbst so ein oller Knochen wie ein FT-757GXII konnte bei Direkteingabe der Wuschfrequenz das entsprechende Band zuordnen)

Also entweder manuell eintippen oder die gewünschte Frequenz in einem Speicher abzulegen und in den VFO holen.
Gruß,
André
Benutzeravatar
Memphis
Santiago 4
Beiträge: 256
Registriert: Mo 1. Mär 2021, 22:42
Standort in der Userkarte: Oberbayern

Re: Alinco DX-SR8E - Bandauswahl

#3

Beitrag von Memphis »

Im Prinzip erwartet der TRX nach der (z.b.) 0 die restliche Frequenzeingabe.
Mhh nein, da arbeitet das Gerät etwas anders. Bei nur Antippen der "0" (oder einer der anderen Ziffern von 0 bis 9) springt das Gerät sofort und direkt auf das dort von Werk aus hinterlegte Frequenzband und bzw. die Modulationsart (wie in den Default Einstellungen gelistet, siehe Bilder zuvor). Die von Dir beschrieben direkte Frequenzeingabe ist erst oder nur dann möglich, drückt man zuvor auf ENTER. Dann erwartet der TRX eine, wie soll ich sagen, komplette Frequenzeingabe (Ziffernfolge), die man nochmals mit ENTER bestätigt und man landet direkt auf der eingetippten/gewünschten Frequenz

Ich weiss ja, dass diese Umprogrammierung der Band Kurzwahl (oder Bandschnellwahl) möglich ist, nur der Weg dorthin ist leider nicht offiziell in der Anleitung beschrieben (weder in der Deutschen Übersetzung noch im Englischen Original). Nachdem ich mich via learning-by-doing in das Gerät bezüglich des Memory Modus eingearbeitet und dort einige Frequenzen in den Speicher abgelegt habe, konnte ich (zugegeben versehentlich) diese Ziffernkurzwahltaste "0" im VFO A mit einer anderen Frequenz überschreiben. Nur habe ich eben leider nicht notiert, wie das möglich war. Will damit sagen, die Taste "0" bei Direktwahl im VFO A Modus springt jetzt aktuell auf eine andere Frequenz als im VFO B. Nicht mehr auf 28.100.0 USB, also nicht mehr auf die Werkseinstellung/Default. Und dieses Prozedere hätte ich nun gern nochmals nachgestellt
SpoilerShow
Feststation: PAN Blizzard 2700 - H2000Flex - Diverse Geräte
Teststation: Team ECO 050 - H155PE - Diverse Geräte
Freenet: Sirio GPA 135-175 - RG213
Mobil: DV27L - Sirio SG-CB1400 - Sirio AS100PL - President Jackson2 by Kucha
Benutzeravatar
Memphis
Santiago 4
Beiträge: 256
Registriert: Mo 1. Mär 2021, 22:42
Standort in der Userkarte: Oberbayern

Re: Alinco DX-SR8E - Bandauswahl

#4

Beitrag von Memphis »

So, des Rätsels Lösung ist gefunden... Die Frequenz 28,204MHz in USB konnte letztendlich doch auf Zifferntaste "0" gespeichert werden, statt der 28,100MHz von Werk aus.

Soweit ich nun das Gerät verstanden habe, kann man auf die Band Schnellwahltaste "0" nur eine derjenigen Frequenzen programmieren, die im Frequenzbereich von 28.000 und 29.999 (also dem 10m Band) liegen. Diese Frequenz muss sich zwingend im 10m Band befinden. Also das von Werk aus vorgegebene Band ist der jeweiligen Zifferntaste fix zugeordnet und kann nicht geändert werden, nur im bestimmten Umfang, will mal so sagen, die Start Frequenz selbst für das jeweilige Band

Ebenso kann man auf alle anderen Tasten im Ziffernblock eine beliebige Frequenz programmieren, allerdings nur soweit sie, wie erwähnt, im entsprechenden Band liegen

Beispiele (soweit getestet):
Ziffer 1 / 160m Band / 1,800MHz bis 1,999Mhz
Ziffer 2 / 80m Band / 3,400MHz bis 3,899MHz
Ziffer 3 / 60m Band / 5,350MHz bis 5,400MHz
Ziffer 4 / 40m Band / 7,000MHz bis 7,399MHz
Ziffer 5 / 30m Band / 10,000MHz bis 10,499MHz
Ziffer 6 / 20m Band / 14,000MHz bis 14,499MHz
Ziffer 7 / 17m Band / 18,000MHz bis 18,499MHz
Ziffer 8 / 15m Band / 21,000MHz bis 21,499MHz
Ziffer 9 / 12m Band / 24,400MHz bis 24,999MHz
Ziffer 0 / 10m Band / 28,000MHz bis 29,999MHz

How to:
Frequenz im VFO (A oder B) abstimmen, FUNC Taste drücken und anschliessend die Zifferntaste, die man mit der veränderten Frequenz neu programmieren möchte, statt der werksseitig vorgespeicherten Frequenz

Aber Achtung:
Durch diese Prozedur wird auch (parallel dazu) die zweite Funktion ausgeführt, die ganz normal im Handbuch beschrieben steht, wenn man erst die FUNC Taste drückt und dann eine der Zifferntasten aus dem Zahlenblock 0-9.
Also nicht wundern, wenn man z.B. die Ziffer 1 mit der 1,999MHz statt der 1,900MHz speichert. Man wechselt gleichzeitig auch zwischen VFO A/B. Nun kann man sich die Frage stellen, ist das wirklich so gewollt oder ein FW-Bug... Sei es drum, wie es ist. Das Thema ist damit für mich jedenfalls erledigt bzw. gelöst

73
SpoilerShow
Feststation: PAN Blizzard 2700 - H2000Flex - Diverse Geräte
Teststation: Team ECO 050 - H155PE - Diverse Geräte
Freenet: Sirio GPA 135-175 - RG213
Mobil: DV27L - Sirio SG-CB1400 - Sirio AS100PL - President Jackson2 by Kucha
Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“