Freenet Gerät gesucht

Sweetycloud
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Sa 26. Mär 2022, 20:33
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach

Freenet Gerät gesucht

#1

Beitrag von Sweetycloud »

Hallo, ich suche ein gutes, einfaches, kleines aber solides Freenet Gerät, gerne Handfunk aber kein Muss, mit Möglichkeit die Antenne zu wechseln, Fest und mobil. Bitte nix zum Programmieren oder extrem vielen Einstellungen und Knöpfen-wenn es das überhaupt gibt. Bis ca 100€, vielleicht noch 150€ aber mehr ist wirklich nicht drin.
Es sollte eine gute Modulation haben.
Herzlichen Dank 🙏
Benutzeravatar
MadMax63
Santiago 5
Beiträge: 357
Registriert: Do 4. Nov 2021, 16:35
Standort in der Userkarte: Altrip
Wohnort: Altrip

Re: Freenet Gerät gesucht

#2

Beitrag von MadMax63 »

Wer sucht, der findet.
https://www.funkbasis.de/viewtopic.php? ... 65cc050554
Alles schon einmal da gewesen. Legal sind nur Geräte die eine CE-Kennzeichnung haben und denen eine Konformitätserklärung beigelegt ist. Die Strahlungsleistung unter Berücksichtigung des Antennengewinns darf 1 W ERP nicht überschreiten.
It‘s nice to be important, but it‘s more important to be nice.
Alan 42DS, DNT Zirkon, Lafayette Venus, Midland M-Mini, Team TS6M, President Lincoln, Radioddity QB2, Yaesu FT-4X, FT-DX101D, FRG-8800, Xiegu G90

vy 73, Markus, DO9MKA, JN49FK
Sweetycloud
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: Sa 26. Mär 2022, 20:33
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach

Re: Freenet Gerät gesucht

#3

Beitrag von Sweetycloud »

Danke ich habe schon gesucht aber nix so richtig gefunden.
Ich suche ein Gerät und hoffe dass mir hier jemand eins empfehlen kann. Herzlichen Dank
Benutzeravatar
MadMax63
Santiago 5
Beiträge: 357
Registriert: Do 4. Nov 2021, 16:35
Standort in der Userkarte: Altrip
Wohnort: Altrip

Re: Freenet Gerät gesucht

#4

Beitrag von MadMax63 »

Schau doch mal bei diesem Forensponsor. Allzuviel Auswahl gibt es wohl nicht und von den wenigen ist wohl auch nicht alles lieferbar.

Und hier und dort sieht es auch nicht besser aus. Legale Geräte scheint es nur von Kenwood und Team zu geben.
It‘s nice to be important, but it‘s more important to be nice.
Alan 42DS, DNT Zirkon, Lafayette Venus, Midland M-Mini, Team TS6M, President Lincoln, Radioddity QB2, Yaesu FT-4X, FT-DX101D, FRG-8800, Xiegu G90

vy 73, Markus, DO9MKA, JN49FK
13DX
Santiago 7
Beiträge: 613
Registriert: Mo 1. Feb 2021, 13:09
Standort in der Userkarte: Schauinsland

Re: Freenet Gerät gesucht

#5

Beitrag von 13DX »

Yaesu ft65(E)

:dlol:

73
Andreas
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+15
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Freenet Gerät gesucht

#6

Beitrag von lonee »

legal: Team Duo-C
Ansonsten Baofengschingschong und das eingesparte Geld für die OWI beiseite legen.
Ich würde mich allerdings nicht mit illegalen Geräten auf Freenet herumtreiben. Da sind schon ausreichend auffällige Stationen zu hören.
Auch OM´s, die Gesetze nur als Empfehlung ansehen und illegaler Weise ihre AFU-TRXe dort betreiben.
Gruß,
André
Benutzeravatar
MadMax63
Santiago 5
Beiträge: 357
Registriert: Do 4. Nov 2021, 16:35
Standort in der Userkarte: Altrip
Wohnort: Altrip

Re: Freenet Gerät gesucht

#7

Beitrag von MadMax63 »

13DX hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 17:29 Yaesu ft65(E)

:dlol:

73
Andreas
Das geht dann aber auch noch etwas günstiger mit dem FT-4X
It‘s nice to be important, but it‘s more important to be nice.
Alan 42DS, DNT Zirkon, Lafayette Venus, Midland M-Mini, Team TS6M, President Lincoln, Radioddity QB2, Yaesu FT-4X, FT-DX101D, FRG-8800, Xiegu G90

vy 73, Markus, DO9MKA, JN49FK
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+30
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: Freenet Gerät gesucht

#8

Beitrag von DF5WW »

lonee hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 17:38 legal: Team Duo-C
Ansonsten Baofengschingschong und das eingesparte Geld für die OWI beiseite legen.
Da wird man aber nicht genug einsparen ... Die OWi kann sich auf bis zu 10.000.- € belaufen je nachdem was
für einen Unsinn man mit solchen Geräten betreibt.

:wink: :wink:
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+15
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Freenet Gerät gesucht

#9

Beitrag von lonee »

DF5WW hat geschrieben: Fr 13. Mai 2022, 13:02 Die OWi kann sich auf bis zu 10.000.- € belaufen
Ich wollte ja nur darauf hinweisen, dass es so ziemlich an den Geldbeutel gehen kann.
Auch wenn immer wieder gemeckert wird " Die, die den Finger heben!", sollte man doch schon darauf hinweisen. Nicht jeder ist sich der möglichen OWI bewusst, wenn er diverse Anzeigentexte bei Ibäh oder Amazonien liest.
Anscheinend sehen auch einige Funkamateure amtliche Vorgaben auch oft nur als "Empfehlung" an...
(Aber es ist schon komisch, dass man belächelt wird, bloß weil man für CB noch ein "postalisches" Gerät im Shack stehen hat.
Was soll´s jeder wie er möchte, und möge er nicht erwischen werden.
Nur soll derjenige anschließend nicht jammern, von wegen "er hätte das ja nicht gewusst!". (üblicherweise sind in dem Fall auch immer "die Anderen" schuld.)

Um noch einmal auf den Artikel des Begehrens zurückzukommen; Man sollte aufpassen, dass man ein recht neues Gerät bekommt.
Die neueren Freenet "Moppeds" haben etwas mehr Leistung als die vorherigen. Wenn ich mich gerade nicht irre, kann man sein älteres Duo auch einschicken und die höhere Leistung bekommen. Aber keine Ahnung wie preisintensiv dieses ist.
Gruß,
André
Donnergroll
Santiago 3
Beiträge: 143
Registriert: Mi 11. Mai 2022, 14:05
Standort in der Userkarte: .

Re: Freenet Gerät gesucht

#10

Beitrag von Donnergroll »

Sweetycloud hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 15:09 Hallo, ich suche ein gutes, einfaches, kleines aber solides Freenet Gerät, gerne Handfunk aber kein Muss, mit Möglichkeit die Antenne zu wechseln, Fest und mobil. Bitte nix zum Programmieren oder extrem vielen Einstellungen und Knöpfen-wenn es das überhaupt gibt. Bis ca 100€, vielleicht noch 150€ aber mehr ist wirklich nicht drin.
Es sollte eine gute Modulation haben.
Herzlichen Dank 🙏
Da kann ich dir das Team MiCo FN ans Herz legen!

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 11434.html
apollo
Santiago 3
Beiträge: 102
Registriert: Fr 30. Jul 2021, 21:26
Standort in der Userkarte: Neuhof an der Zenn

Re: Freenet Gerät gesucht

#11

Beitrag von apollo »

Ich hol den Thread noch mal hoch. Wir haben nun Bedarf an Handgeräten mit etwas größerer Reichweite bei nicht optimalen Bedingungen (z.B. 2km im Wald) als es unsere PMR446-Geräte (Albrecht TecTalk Outdoor) leisten können.

Eigentlich dürfte da Freenet ja ein guter Kompromiss zwischen Größe und Leistung sein, die Alan42 sind jedenfalls zu sperrig.

Der Markt für Freenet-Geräte ist nun aber doch ziemlich überschaubar. Ist ja auch nicht so verwunderlich bei ner deutschen Insellösung.

Die verfügbaren Geräte von Team (meistens noch Bedarf an extra Software zur Konfiguration) locken mich grad so gar nicht hinterm Ofen hervor.
Ist jemand über (zugelassene) Geräte gestolpert die nicht bei den Forensponsoren zu finden sind? Gibts Gerüchte über eventuell kommende Freenet-Geräte?

Ansonsten bliebe wohl nur, im PMR-Bereich noch mal zu schauen (Midland G-Reihe? aber ob das so viel bringt im Vergleich zu den TecTalk Outdoor) oder doch Richtung CB zu gehen (die TTI-Handquetsche ist ja noch halbwegs kompakt, aber die kurzen Spargel und 11m ist halt irgendwie auch nix).
Es geht um rein private Nutzung, also kein Betriebsfunk oder so. ;)
73, apollo
Standmobil: Alan 48Pro + Sirio GPV27 1/2 an 5m Steckmast
Mobil: Alan 42DS + Albrecht S9+/DV27S auf Magnetfuss
Nahbereich: Albrecht TecTalk Outdoor
Benutzeravatar
MadMax63
Santiago 5
Beiträge: 357
Registriert: Do 4. Nov 2021, 16:35
Standort in der Userkarte: Altrip
Wohnort: Altrip

Re: Freenet Gerät gesucht

#12

Beitrag von MadMax63 »

Mit 1 W ERP gibt es noch das sehr teure Kenwood
https://www.kenwood.de/comm/lizenzfreie ... -FN%20Set/
Zuletzt geändert von MadMax63 am So 5. Jun 2022, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
It‘s nice to be important, but it‘s more important to be nice.
Alan 42DS, DNT Zirkon, Lafayette Venus, Midland M-Mini, Team TS6M, President Lincoln, Radioddity QB2, Yaesu FT-4X, FT-DX101D, FRG-8800, Xiegu G90

vy 73, Markus, DO9MKA, JN49FK
mibo666
Santiago 9+15
Beiträge: 1601
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Freenet Gerät gesucht

#13

Beitrag von mibo666 »

Hm, wenn dir das Alan42 zu sperrig ist, schau dir doch mal das President Randy an, das ist etwas kleiner und bringt mit dem internen Akku volle 4Watt auf die Antenne. Das Alan schafft da gerade mal die Hälfte. Ein CB Gerät wird aber immer größer sein als etwas für UKW, schon allein wegen der Antenne.

Alternativ, aber nicht legal: Baofeng UV-5R oder ein Derivat davon. Dazu das PC Kabel. Mit der kostenlosen Software Chirp kann man die entsprechenden Frequenzen in Kanäle programmieren, ggf. mit Tonesquelch und passender Leistung. Dann stellt man die Geräte in den Kanalbetrieb, so kommt der Benutzer gar nicht mehr mit "Frequenzen" in Berührung und kann nichts aus Versehen verstellen. Die Dinger funktionieren sehr gut und sind auch mechanisch ziemlich robust. Wer es mit der Ausgangsleistung nicht übertreibt, sollte auch keine Probleme bekommen, es ist aber trotzdem nicht legal.
Das musst du dir halt überlegen. Und ob damit 2km im Wald möglich sind, kann dir auch keiner zu 100% sagen, muss man ausprobieren.

Als meine Kinder klein waren haben wir ganz normale PMR Geräte verwendet, billige Dinger von Stabo. Die haben sehr zuverlässig ihren Dienst verrichtet und die Kids konnten so z.B. auch mal ohne direkte Aufsicht den Freizeitpark erkunden oder bei unseren Wanderungen mal vorneweg toben, während die Alten es etwas gemütlicher angegangen sind... :lol:

Gruß

MiBo
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
De3hpg Peter

Re: Freenet Gerät gesucht

#14

Beitrag von De3hpg Peter »

lonee hat geschrieben: Fr 13. Mai 2022, 22:08
DF5WW hat geschrieben: Fr 13. Mai 2022, 13:02 Die OWi kann sich auf bis zu 10.000.- € belaufen
Ich wollte ja nur darauf hinweisen, dass es so ziemlich an den Geldbeutel gehen kann.
Ja doch die Jungs fahren zwar nicht mehr so oft raus,
Schlafen aber nicht wenn Funkdienste gestört werden, man sollte sich nicht auf das nicht handeln der Bnetza verlassen.
73&55 Peter
Benutzeravatar
Grünkohl
Santiago 4
Beiträge: 275
Registriert: Do 7. Okt 2021, 17:33
Standort in der Userkarte: Mainz
Wohnort: Mainz

Re: Freenet Gerät gesucht

#15

Beitrag von Grünkohl »

Sweetycloud hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 15:09 Hallo, ich suche ein gutes, einfaches, kleines aber solides Freenet Gerät, gerne Handfunk aber kein Muss, mit Möglichkeit die Antenne zu wechseln, Fest und mobil.

Das Angebot ist in der Tat überschaubar:
[th]Bezeichnung [/th] [th]Kategorie [/th] [th]Verwendung [/th] [th]ca. Preis [/th]
KENWOOD TK-2000-E2 Freenet Handfunkgerät 160,00 €
KENWOOD TK-2302-E2 Freenet Handfunkgerät 200,00 €
KENWOOD TK-D-240-FN Freenet Handfunkgerät 250,00 €
TEAM Mico Freenet Freenet Mobilgerät 125,00 €
TEAM Tecom IP-3 Freenet Handfunkgerät 90,00 €
TEAM Tecom IPX5 Freenet Handfunkgerät 120,00 €
TEAM Tecom-Duo C PMR+Freenet Handfunkgerät 110,00 €
TEAM Tecom-LC6 Freenet Handfunkgerät 80,00 €
TEAM Tecom-SL Freenet Handfunkgerät 100,00 €
Die Kenwood-Geräte scheinen kastrierte 2m-Geräte zu sein. Zumindest macht es keinen Sinn, 32 Kanäle belegen zu können, wenn Freenet nur 6 anbietet (so wie früher der Fernseher mit 6-20 Stationstasten, aber nur 3 Programmen).

Ich bin dem Mobilgerät der TEAM Mico recht zufrieden (war dank BENSON binnen 24h bei mir).
Gerade auch mit den selbst gebastelten Antennen lassen sich ganz gute Reichweiten erzielen, z.B.:
https://www.youtube.com/watch?v=pLK6ZKFRQKk - ganz simple 2m-Antenne
https://www.youtube.com/watch?v=XKyR2R8zWf8 (geht als "Blumentopf-Antenne", wie auch - ohne das Rohr drumherum - als T2LT-Antenne)
Zuletzt geändert von Grünkohl am So 5. Jun 2022, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
73, Hannes
Antworten

Zurück zu „Freenet - allgemein“