Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 483
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#136

Beitrag von DK3NH »

Die Leser-Kommentare zum Spiegel-Artikel sind auch lesenswert (natürlich nicht alle).

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5043
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#137

Beitrag von DocEmmettBrown »

DK3NH hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 00:05
Die Leser-Kommentare zum Spiegel-Artikel sind auch lesenswert (natürlich nicht alle).
Stimmt, kann ich bestätigen. :)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Pentax
Santiago 2
Beiträge: 88
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 17:43
Standort in der Userkarte: Mobil

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#138

Beitrag von Pentax »

Wo ist das Problem?
2 m wird doch sowieso nicht mehr genutzt, schon locker 12 Jahre nicht.
2006 als ich die E gemacht habe wurde da nicht gefunkt, hier in der Gegend.
2015 war es auch noch so, nichts los. Dann habe ich das zweite Mal aufgehört, glaube aber nicht das es sich gebessert hat.
Also egal. :clue:

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 736
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#139

Beitrag von guglielmo »

Wir nutzen es jeden Sonntag für unsere Vereinsrunde zwischen 11:30 und 12:00. Desweiteren habe ich dutzende sehr netter QSOs über Echolink gehabt. Für viele Alte, Kranke und Behinderte ist es eine tolle Möglichkeit Kontakte nach außen zu pflegen. In vielen Bereichen mag das 2m Band wenig genutzt werden jedoch in Anderen schon.

Benutzeravatar
Gartenfreund E5
Santiago 3
Beiträge: 190
Registriert: So 15. Feb 2004, 18:31
Wohnort: Radeberg/Ostsachsen

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#140

Beitrag von Gartenfreund E5 »

von Pentax » 17 Aug 2019 07:38
Wo ist das Problem?
2 m wird doch sowieso nicht mehr genutzt, schon locker 12 Jahre nicht.
Das sehe ich aber für mein BL Sachsen ganz anders.
Die 2m-Frequenzen sind Bestandteil des SOTA-Funkes (allgemein: Bergfunk im AFU). Hier gibt es den so genannten SBW (Sächsischer Bergfunkwettbewerb) bei dem lt. Liste 183 Berge in Sachsen funkgerecht "besucht" werden, um zum Jahresende den Award" zu erhalten,hi. Ein Award ist es natürlich nicht, aber ein schriftliches Diplom. SOTA ist eigentlich weltweit verbreitet, bekannter in Bayern und angrenzenden Alpenländern. Wer hier SOTA vom Berg betreibt hat fast immer auch 70cm, 23cm, 13cm oder Kurzwelle (40m, 20m in CW) im Gepäck.
Die 2m sind wie überall in D zumeist nur mäßig aktiv auf Repeatern oder in OV-Frequenzen, aber ausgestorben ist nichts. Schon das geringere Gewicht der Ausrüstungsgegenstände gegenüber KW u.ä. spricht als Argument.
73 de Klaus.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5043
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#141

Beitrag von DocEmmettBrown »

OM Waldheini hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 21:14
Täglich laufen auf 2m EME-QSO´s, Meteoscatter und Tropo. Zudem arbeiten im 2m Band jede Menge Baken zum beobachten der Ausbreitungsbedingungen, Satelliten-Uplink und die ISS senden auch im 2m Band.
Und fast der komplette UKW-Notfunk läuft auf 2 m!

Aber seit heute läuft die CPG19 und jetzt müssen wir einfach abwarten, was die in Ankara ausbrüten. :clue:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5043
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#142

Beitrag von DocEmmettBrown »

Irgendwie sind die Amis mehr auf Draht, scheint mir. Die ARRL schreibt:
Die letzte Sitzung der Vorbereitungsgruppe der Europäischen Konferenz der Verwaltungen für Post und Telekommunikation ( CEPT ) im Vorfeld der Weltfunkkonferenz 2019 (WRC-19) beginnt am 26. August. Bei dieser Zusammenkunft wird entschieden, ob ein französischer Vorschlag für eine WRC vorliegt -23 Studie, die 144 - 146 MHz mit dem Aeronautical Mobile Service teilt, wird als CEPT WRC-19-Position übernommen.
Grammatikknoten von Google 1:1 übernommen.
Also die für uns interessante Frage wird wohl erst am 26. August (vor)entschieden. Warten auf Godot...

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5043
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#143

Beitrag von DocEmmettBrown »

Nennt man das auch Salamitaktik? Auf den exklusiven Primärstatus des 2 m-Bandes würde ich als IARU kompromißlos bestehen, sonst erodiert das Band Stück für Stück und in 20 Jahren ist es komplett weg zugunsten irgendwelcher Killerdrohnen. :angry:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5043
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#144

Beitrag von DocEmmettBrown »

Also hier steht ja nichts wirklich neues drin, sehr wohl aber hier: Germany slams french proposal
Dickes Lob an den DARC! :tup:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5043
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#145

Beitrag von DocEmmettBrown »

OM Waldheini hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 11:46
auch fairerweise ein dickes Lob an unser Wirtschaftsministerium, die sind ja im Endefekt verantwortlich für das "Nein".
Ist das alles schon in Stein gemeißelt oder kann es da noch eine Anweisung aus dem Bundeskanzleramt geben, im Interesse der deutsch-französischen Freundschaft nochmal eine Kehrtwende um 540° zu machen?

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4275
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#146

Beitrag von KLC »

Ja
was faktisch oder abschließend zu dem Thema zu sagen wäre , fände ich auch interessant.
Habe auf die Schnelle nichts gefunden.
Es ist halt ein Thema , das die breite Öffentlichkeit nicht interessiren will. In den allgemeinen "Medien" ist es wohl keine Erwähnung wert.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 736
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#147

Beitrag von guglielmo »

In den letzten zwei Wochen war bei mir auf zwei Meter kaum noch was los. Ich höre Abends immer noch mal ein paar Minuten rein und versuche ein QSO zu führen. Nur noch selten finde ich Jemanden der auf CQ antwortet. Dann meistens über irgendwelche Relaisnetze oder Echolink Verbindungen. Sind etwa die meisten Leute inzwischen im DMR abgetaucht? Weiß sonst jemand was los sein könnte? Ach so ich funke über DB0HHH, DBOSY oder DB0FS.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5043
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#148

Beitrag von DocEmmettBrown »

guglielmo hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 12:01
Dann meistens über irgendwelche Relaisnetze oder Echolink Verbindungen.
Hauptsache, das Band ist in Benutzung, darauf kommt es an. Ob nun Relais- oder Echolinkbetrieb, ist doch egal.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
Doc Brown
Santiago 1
Beiträge: 46
Registriert: So 22. Jun 2014, 07:09
Standort in der Userkarte: Ober Abtsteinach
Kontaktdaten:

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#149

Beitrag von Doc Brown »

DARC e.V.
144-MHz-Band im französischen Vorschlag zur WRC-19 gestrichen!

Bekanntermaßen hatte Frankreich im Juni den CEPT-Vorbereitungsgremien zur WRC-19 kurzfristig einen Vorschlag zur gemeinsamen Nutzung des 2-m-Bandes durch Amateurfunk/Satelliten-Amateurfunk und nicht-sicherheitsrelevanten Flugfunk (AMS) gemacht: Es sollten Studien durchgeführt werden, ob und wie ein paralleler Betrieb im Bereich 144-146 MHz möglich wäre. Auf Basis dieser Studien würde dann auf der WRC im Jahre 2023 eine abschließende Entscheidung getroffen. Dieser Vorschlag ist nun vom Tisch!
Noch beim Treffen des CEPT Project Teams A im Juni in Prag hatte sich nur Deutschland gegen das französische Ansinnen ausgesprochen: Das DARC-Referat Frequenzmanagement mit Ulrich Müller, DK4VW, und Bernd Mischlewski, DF2ZC, sowie RTA-Berater Hanspeter Kuhlen, DK1YQ, hatte trotz der Kurzfristigkeit der französischen Eingabe noch Gelegenheit erhalten, eine Stellungnahme zu fertigen. Diese führte dann zur Ablehnung des Vorschlags durch die deutsche Delegation. Bei der Besprechung der Conference Preparatory Group der CEPT in dieser Woche in Ankara sprachen sich nun weitere europäische Verwaltungen gegen den französischen Vorschlag aus. Damit war das notwendige Quorum von mindestens sechs Ablehnungen erfüllt.

Für den DARC hatte DF2ZC zuvor ein detailliertes Papier erstellt, in dem durch Feldstärkeberechnungen und Signalsimulationen deutlich aufgezeigt wird, dass ein gleichzeitiger Betrieb von Amateurfunk und AMS im 2-m-Band nicht ohne erhebliche gegenseitige Störungen möglich ist. Diese Unterlage wurde in Ankara sogar als offizieller Beitrag Deutschlands eingebracht. Auch die IARU hatte in einer eigenen Stellungnahme substantiell begründet, weshalb das französische Ansinnen nicht umsetzbar ist.

Auf diesem Erfolg gilt es nun aber nicht, sich auszuruhen. Alles in dieser Angelegenheit zuvor Gesagte gilt weiterhin: Sorgen wir also noch mehr dafür, dass der gesamtgesellschaftliche Mehrwert des Amateurfunkdiensts besser wahrgenommen wird: Aus- und Eigenbildung zu technischen Themen, Interesse an MINT-Fächern, Entwicklung moderner technischer Konzepte, Ausbreitungsstudien etc. Und vor allem der Notfunk als einzig mögliche Kommunikations-Plattform bei Ausfall der öffentlichen Telekommunikation ist hier zu nennen: Erzählen Sie Ihren Freunden, Kollegen und Bekannten doch mal davon. Die werden möglicherweise überrascht sein.

Und machen wir uns bewusst: Ohne eine starke Interessenvertretung der Funkamateure wäre dieses positive Ergebnis auch nicht möglich gewesen, national (DARC und andere europäische Amateurfunkorganisationen) und international (IARU). Vielleicht erzählen Sie das mal Funkfreunden, die sich damit brüsten, nicht Mitglied im DARC zu sein. Darüber berichtet Bernd Mischlewski, DF2ZC, vom DARC-Referat Frequenzmanagement.

Quelle: https://www.darc.de/home/
Vy 73 de DO1MBI (Doc Brown) aus Abtsteinach
http://www.DO1MBI.de

DM6A IG Amateurfunk Mannheim e.V.
OV Donnersberg K54

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5043
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#150

Beitrag von DocEmmettBrown »

Zuerst einmal, lieber Namenskollege, ein ganz herzliches Dankeschön an Dich, daß Du den Artikel vom DARC hier hineinkopiert hast. Außerdem ein ganz großes Dankeschön an den DARC, die IARU, den anderen IARU-Mitgliedsorganisationen und natürlich den jeweiligen CEPT-Staaten, die den französischen Irrsinn erst einmal gestoppt und uns etwas Luft verschafft haben.
In diesem Zusammenhang siehe auch: https://www.funkamateur.de/nachrichtend ... funk3.html
:laola: :laola: :laola:
DARC.de hat geschrieben:Auf diesem Erfolg gilt es nun aber nicht, sich auszuruhen. Alles in dieser Angelegenheit zuvor Gesagte gilt weiterhin: Sorgen wir also noch mehr dafür, dass der gesamtgesellschaftliche Mehrwert des Amateurfunkdiensts besser wahrgenommen wird: Aus- und Eigenbildung zu technischen Themen, Interesse an MINT-Fächern
Bei den MINT-Fächern sieht es allerdings finster aus:
welt.de hat geschrieben:„Aus der Generation Z sind nur 35 Prozent der Meinung, dass MINT-Bildung wichtig ist“ [...] „Sie sind zu uns gekommen und haben gleich zu Beginn gesagt, dass MINT-Berufe langweilig sind, sie keinerlei Interesse haben und lieber coole Sachen machen wollen wie zum Beispiel Influencerin werden“
Quelle: https://www.welt.de/article199145683/
Influencer(in) gilt also als "cooler Beruf". :wall:
Ich fürchte, da haben die Lizenzierten und Unlizenzierten unter uns noch einen ganzen Berg an Herausforderungen vor sich, um Nachwuchs für unser Steckenpferd zu finden.
Das wird kein Kinderspiel. :seufz:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“