DocEmmettBrown

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5044
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DocEmmettBrown

#16

Beitrag von DocEmmettBrown »

Orion252 hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 01:02
Aber was hat das Ganze in der CB-Rubrik zu suchen?
Oder handelt es sich tatsächlich "nur" um die DEB-Lizenz? :paper:
CB-Rubrik: Keine Ahnung, der Thread gehört mir nicht. :clue:
Ich habe ja nur die K-Lizenz. Vorbereitung war ganz einfach: Fragenkatalog bei der BNetzA runterladen und anschauen - da ist grundsätzlich immer die Antwort A richtig. Also bei der Prüfung immer A ankreuzen und man hat bestanden. :lol:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 1920
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: DocEmmettBrown

#17

Beitrag von Charly Whisky »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 00:08
"begangen"? :?:

73 de Daniel


Mensch Daniel,

es ist damit das Begeglückwünschegetue hier gemeint.

Antwort „A“ also...?
Wenn das nicht stimmt gibt‘s Haue :dlol:

VG
Christian

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 253
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: DocEmmettBrown

#18

Beitrag von DL 4 FCY »

Hallo zusammen !
Das mit der Antwort "A" hatten wir schon mal in einem unserer Kurse..... Ich weiß nicht wie oft wir gesagt haben, daß im Fragenkatalog immer die "A" richtig ist, bei der Prüfung dann aber nicht, und genau das hat einer der "Kursteinehmer" gemacht.... Ich habe das "Kursteinehmer" deshalb in Anführungszeichen gesetzt, weil der in den Kurs kam und bei der Vorstellungsrunde gleich gesagt hat, daß er den Kurs nur als Alibi besucht. Er hätte ein fotografisches Gedächtnis und würde den kompletten Prüfungskatalog auswendig lernen, und uns dann mal zeigen, wie einfch das alles ist. Da uns das schon ein bißchen komisch vorkam, haben wir ihn dann trotzdem noch mehrfach drauf hingewiesen, daß eben in der "echten" Prüfung NICHT immer zwangsläufig A richtig sein wird, aber das hätten wir auch der Kaffeekanne erzählen können. Bei der Prüfung ist er dann auch tatsächlich in allen 3 Prüfungsfächern durchgerasselt, und der Prüfer bemerkte dann noch, daß da wohl nicht mal Ansätze da wären auf die man irgendwie aufbauen könnte. Ich weiß das dehalb, weil an diesem Termin noch einige andere Kursteilnehmer dabei waren, die übrigens alle bestanden haben, und wir Ausbilder, wenn wir das wissen, eigentlich immer mit nach Eschborn kommen und moralische Unterstützung geben. Der betreffende hat sich danach auch nie wieder blicken lassen - komisch das ...
73,
Klaus, DL4FCY

Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
Beiträge: 5074
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Standort in der Userkarte: Dobel
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: DocEmmettBrown

#19

Beitrag von Romeo Oscar ( 13RO763) »

Ist die besagte Person ( Titel dieses Threads ) hier auch zu sehen?!

Bild

Quelle: https://dl0hsk.de
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 700 m.ü.N.N. )
QRV auf 26.975 MhZ USB

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4750
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: DocEmmettBrown

#20

Beitrag von Krampfader »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 21:38
Mario, die Petze, hat tatsächlich Recht - ich habe die K-Lizenz gemacht
Daniel, ich gratuliere Dir ebenfalls zum Erwerb der K-Lizenz, da wird ja ganz schön was verlangt, siehe: https://www.hamspirit.de/5133/amateurfu ... s-ist-nah/

Viel Spaß damit und Grüße ;)

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 253
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: DocEmmettBrown

#21

Beitrag von DL 4 FCY »

@ Joachim : Nö, die besagte Prüfung fand in Eschborn statt, an einem Dienstag (in Eschborn finden die Prüfungen immer Dienstags statt, leider nicht an Samstagen) im Dezember vor ein paar Jahren. Die erwähnte Person hat sich dann auch verhältnismäßig heimlich, still und leise und ohne große Verabschiedung entfernt...
73,
Klaus, DL4FCY

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 253
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: DocEmmettBrown

#22

Beitrag von DL 4 FCY »

... und noch ne Kleinigkeit: Die erwähnte Person ist, soweit ich weiß, nicht hier im Forum...

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: DocEmmettBrown

#23

Beitrag von Kid_Antrim »

Ja, so ist der Daniel, heimlich still und leise :))

Benutzeravatar
Sputnik01
Santiago 7
Beiträge: 641
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 06:59
Standort in der Userkarte: JN47NS
Wohnort: Bodensee/FN

Re: DocEmmettBrown

#24

Beitrag von Sputnik01 »

Ja dann Doc, auch von mir alles Gute und gute Besserung auch. :banane: :banane: :banane:

73/Michael
Hier könnte Ihre Werbung stehen

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: DocEmmettBrown

#25

Beitrag von DK5VQ »

Romeo Oscar ( 13RO763) hat geschrieben:Ist die besagte Person ( Titel dieses Threads ) hier auch zu sehen?!

Bild

Quelle: https://dl0hsk.de
Ja, aber ich sag nicht wo...

...von unterwegs aus.


vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: DocEmmettBrown

#26

Beitrag von Kid_Antrim »

Bestimmt die Dame mit den roten Haaren :))

Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 1920
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: DocEmmettBrown

#27

Beitrag von Charly Whisky »

Kid_Antrim hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 11:51
Bestimmt die Dame mit den roten Haaren :))
Nee, das bin ich :holy:

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5044
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DocEmmettBrown

#28

Beitrag von DocEmmettBrown »

DL 4 FCY hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 09:36
und genau das hat einer der "Kursteinehmer" gemacht.... Ich habe das "Kursteinehmer" deshalb in Anführungszeichen gesetzt, weil der in den Kurs kam und bei der Vorstellungsrunde gleich gesagt hat, daß er den Kurs nur als Alibi besucht. Er hätte ein fotografisches Gedächtnis und würde den kompletten Prüfungskatalog auswendig lernen, und uns dann mal zeigen, wie einfch das alles ist.
Also "leicht" ist es eigentlich schon, es ist halt einfach nur "viel". Mathematik muß man nicht viel drauf haben. Paar Formeln umstellen und die Ergebnisse in andere Formeln eintragen, das ist kein Hexenwerk. Formeln stehen alle in der Formelsammlung, aber wenn man bestimmte Aufgaben, die in verschiedenen Varianten immer wieder vorkommen, immer wieder rechnet, hat man diese bald auswendig gelernt. Selbst dann, wenn man gar nicht will.

Die Zahlenwerte sind zwar in unterschiedlichen Zehnerpotenzen angegeben, aber wenn man sich angewöhnt, z.B. den Betrag von 10 kOhm immer als 10E3 oder 20 µF immer als 20E-6 einzutippen, ist die Gefahr von Tippfehlern speziell bei Nachkommastellen praktisch Null. Bei der Ausgabe ist die Taste ENG bzw. Shift-ENG, wie sie mindestens Casio- und Canon-Gehirnprothesen auf der Tastatur haben, äußerst praktisch. Da macht der Taschenrechner die ganze Arbeit.

Bei vielen anderen Fragen gibt es ebenfalls recht einfache Schemata, wie man für die Antwortfindung herangehen kann. Speziell die Klasse-A sieht anfangs mit noch ca. 1400 Fragen erst einmal übermächtig aus, ist aber, wenn man strukturiert, im Vergleich zur Klasse-E gar nicht mehr so wild.

Von der Auswendiglernerei mit "photographischem Gedächtnis" würde ich dennoch dringend abraten: Mir war so, als wären die Fragen und Antworten in der Prüfung "nicht ganz identisch" mit denen der Fragenkataloge, also als hätte man die Texte in leicht veränderter Form in der Fragenmappe gedruckt, also inhaltlich gleich, aber grammatikalisch anders. Rolf (KLC) hat das ganz unabhängig von mir ebenfalls bemerkt. Die "Photolernmethode" kann da also ganz gewaltig nach hinten losgehen und ich zweifle sehr daran, daß man da wirklich weniger lernen muß, als wenn man weiß, wie ein Taschenrechner funktioniert und wo eine Formel in der Formelsammlung steht. Einen Teil der Fragen aus den Fragenkatalogen und speziell bei Technik-A habe ich mir sogar mehr oder weniger unfreiwillig gemerkt und könnte jetzt noch diese aus dem Gedächtnis wiedergeben.

Übrigens: Rolf könnte Euch zum Thema Lernaufwand bei Klasse-E noch einiges erzählen, falls er das gerne möchte. "Geschenkt" bekommt man die Klasse-E vielleicht noch nicht, aber doch mit viel weniger Aufwand, als manche vielleicht glauben. Aber das muß er selbst entscheiden, ob er gerne etwas dazu schreiben möchte oder nicht.

Mindestens all denen, die daheim neben einem CB-TRX noch einen Lötkolben und noch ein Multimeter herumliegen haben, kann ich daher nur raten, sich zumindest einmal zu überlegen, ob es nicht vielleicht doch eine kleine Herausforderung wäre, eine AFu-Lizenz zu machen. Ein bißchen was muß man dafür tun, ja, aber es ist viel leichter, als die meisten glauben. ;) :tup:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1095
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: DocEmmettBrown

#29

Beitrag von Charly Alfa »

Ein bißchen was muß man dafür tun, ja, aber es ist viel leichter, als die meisten glauben. ;) :tup:
Das auch , aber was die meissten abschreckt ist der logistische und finanzieller Aufwand für den Tag X .
Einmalige Kosten: Zu den 80 € (110 € für Klasse A) Prüfungsgebühr kommt noch eine Gebühr von 70 € für die Zuteilung des Rufzeichens und die Ausstellung der Lizenzurkunde hinzu.
Und wenn man noch ein Ausbildungs Call haben möchte (ich habe auch ein´s) sind auch noch mal 70€ fällig.
Wenn man nicht gerade um "die Ecke" wohnt kommen noch weiter Kosten auf einen zu.
Zusätzlich die 3 € Monatlich die alle 4 Jahre bezahlt werden muss (144 € sind ein paar Cent weniger )
auch wenn man NICHT aktive am Amateurfunk teil nimmt.

Es kann dann schon" heftig" sein für Leute die nicht "mehr" haben wie eine finanzielle Grundsicherung .
Man möchte ja dann auch nicht mit einem China Handfunk für 28 € nur immer funken, dann kann es so richtig teuer werden!
Amateurfunk macht nicht nur die Intelligenz "hörbar" , sondern auch die finanzielle Situation zb auch bei qrz.com per Bilder.

Gruss Charly

PS: KLC Rolf Dir auch Glückwunsch !
TRX: FT-7800E ; UVR 5 ; IC 7400 ; IC 7300 ;PA´s Ameritron AL 80A + Alpin 100

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5044
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DocEmmettBrown

#30

Beitrag von DocEmmettBrown »

Charly Alfa hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 17:23
was die meissten abschreckt ist der logistische und finanzieller Aufwand für den Tag X .
Einmalige Kosten: Zu den 80 € (110 € für Klasse A) Prüfungsgebühr kommt noch eine Gebühr von 70 € für die Zuteilung des Rufzeichens und die Ausstellung der Lizenzurkunde hinzu.
Und wenn man noch ein Ausbildungs Call haben möchte (ich habe auch ein´s) sind auch noch mal 70€ fällig.
Also ich bin relativ sicher, daß die, die sich ohnehin schon aus welchen Gründen auch immer mit einer Zulassung schwertun, dies bestimmt nicht an einem Nannycall festmachen. :D
Charly Alfa hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 17:23
Es kann dann schon" heftig" sein für Leute die nicht "mehr" haben wie eine finanzielle Grundsicherung .
Da ist schon was dran. AFu ist nicht das billigste Steckenpferd. Die meisten, die ich aber bisher habe jammern hören, nannten als Argument aber den vermeintlichen Lernaufwand.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“