Stehwellenmessgerät durchgehenden angeschlossen?

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Stehwellenmessgerät durchgehenden angeschlossen?

#31

Beitrag von Kid_Antrim »

Mahlzeit!

Genau der/das Filter habe ich auch. Ich habe mich dann belehren lassen und mir einen besseren gekauft, Kenwood LF 30 A.

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Stehwellenmessgerät durchgehenden angeschlossen?

#32

Beitrag von Kid_Antrim »

Mit dem Thema SWR / Power Meter habe ich mich auch beschäftigt. Am deiner Stelle würde ich eines von Daiwa nehmen, 901 oder so. Die sollen einigermassen gut sein. Ich selber habe ein Diamond SX 200 und ein HP 201 von Zetagi. Zum swr einstellen gehen die alle, die Leistungsmessung weicht aber um 10 Watt ab von einem zum anderen Messgerät ab. Geeicht sind die Daiwa Dinger natürlich auch nicht.

Just my 3 Cents, ggfs kann ein Profi noch eine Stellungnahme abgeben.

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 6
Beiträge: 444
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Stehwellenmessgerät durchgehenden angeschlossen?

#33

Beitrag von Nasa »

Hallo Marty,

bei guten Steckverbindern rechnet man pauschal mit einer Dämpfung von ca. 0,1 dB pro Stecker,
auch wenn die Dämpfung in Wirklichkeit (vor allem auf 11m) vermutlich weit darunter liegt.

Beispielsweise erreichen gute N-Stecker eine Einfügedämpfung laut Datenblatt von 0,15dB @ 10GHz.
Bei 6 dB = eine S-Stufe müsste man also schon sehr viele Stecker verwenden, um eine Dämpfung zu bemerken.

Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“