Bandöffnung- das totale Chaos

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1219
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#31

Beitrag von Charly Whisky » Do 20. Dez 2018, 22:06

27.135 USB.
Funkgerät weiss ich nicht, ist immer dunkel beim Funken.
Jedenfalls gehts ohne externen Generator :dlol:

CBMR150
Santiago 1
Beiträge: 44
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 21:39
Standort in der Userkarte: _

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#32

Beitrag von CBMR150 » Do 20. Dez 2018, 22:37

Charly Whisky hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 22:06
Jedenfalls gehts ohne externen Generator :dlol:
Es gibt große starke Batterien ... :holy:

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1219
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#33

Beitrag von Charly Whisky » Do 20. Dez 2018, 22:40

Da sachste jetzt!
Das Christkind bringt nen Diesel :wall:

:mrgreen: :dlol:

Orion252
Santiago 4
Beiträge: 259
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#34

Beitrag von Orion252 » Fr 21. Dez 2018, 05:37

WIKIPEDIA hat geschrieben: Im Amateurfunkdienst hat DX(-en) eine ähnliche Bedeutung. Funkverbindungen auf der Kurzwelle, die zwischen unterschiedlichen Kontinenten getätigt werden, gelten als DX. Eine andere Definition besagt, dass im Kurzwellenbereich Funkverbindungen ab 3000 km als DX-Verbindungen eingestuft werden. Im VHF-, UHF- und SHF-Bereich werden Funkverbindungen dann als DX bezeichnet, wenn sie über Entfernungen jenseits der quasioptischen Sicht hinaus stattfinden – zur Vereinfachung wird im 2-Meter-Band und im 70-Zentimeter-Band bei Entfernungen von mehr als 300 km von DX gesprochen.

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1219
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#35

Beitrag von Charly Whisky » Fr 21. Dez 2018, 09:22

Ja, sehr schön.
Und wer hat WIKIDINGENS geschrieben?

CBMR150
Santiago 1
Beiträge: 44
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 21:39
Standort in der Userkarte: _

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#36

Beitrag von CBMR150 » Fr 21. Dez 2018, 10:14

So ...
laut Afu-Lehrgang Klasse E von DJ4UF: 750 bis 2200 km --> Kurzsprung-Entfernung (short skip)
und genau das wollen wir haben ...
:seufz:

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1219
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#37

Beitrag von Charly Whisky » Fr 21. Dez 2018, 10:55

Okay,

dann brauch ich eine neue Beschriftung an der Funke.

Statt "DX" muss da "short skip" hin.
Nicht mal die Funkenhersteller wissen Bescheid :angry:
:sup:

CBMR150
Santiago 1
Beiträge: 44
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 21:39
Standort in der Userkarte: _

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#38

Beitrag von CBMR150 » Fr 21. Dez 2018, 11:49

Klebeband, Filzstift .. passt schon

Yaesu FT857D

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#39

Beitrag von Yaesu FT857D » Fr 21. Dez 2018, 12:42

DL4YBL hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 21:14

Verbindungen innerhalb Europas sind kein DX, weder auf 10m, noch auf 11m, 12m ...40m...oder 160m.
Damit stimme ich mit dir überein.
DL4YBL hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 21:14
Im VHF/UHF/SHF Bereich spricht man auch nicht von DX, wenn man mal mit Ländern innerhalb Europas und außerhalb der eigenen Landesgrenzen Kontakt hat. Dann sind das Überreichweiten und mehr nicht.
Hier trennen wir uns wieder....Mal die Prüfungsfrage der Klasse A oder E für AFU gelesen, wonach man bei Verbindungen von über 500 Km im VHF/UHF/SHF Bereich (6m, 2m, 70/23cm und höher), von DX spricht? Nein?
Überreichweiten sind ein physikalischer Bestandteil von DX-Verbindungen.
DX-Verbindungen auf niedrigeren Bändern unterhalb von 30 Mhz sind dann gegeben,
wenn diese Verbindungen zwischen zwei Kontinenten (z.B. Europa und Afrika) erfolgen.
Das was hier auf 11m (und 10m) die letzten Tage passiert ist, sind eigentlich nur Überreichweiten innerhalb von Europa....
Von DX kann man sprechen, wenn man (wie ich 2006) mit LU und PY auf 10m Verbindungen hatte.....

Siebenschläfer
Santiago 2
Beiträge: 99
Registriert: Do 11. Feb 2016, 20:21
Standort in der Userkarte: Hinter den Bergen

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#40

Beitrag von Siebenschläfer » Fr 21. Dez 2018, 12:59

Servus,
jetzt sind in diesem Thread ja scheinbar alle Erbsenzähler versamelt.
Is doch scheißegal was irgendeine "Definition" sagt.
Alles was im normalen Betrieb nicht zu machen ist, ist halt einfach DX.
Is doch schön dass es so ist, das ist einfach nicht an der Tagesordnung.
Auf 20m ist das ja ganz normal.
Aber auf 11m ist das schon was besonderes mal mit dem anderen Ende von DL oder auch mit England, Spanien usw. zu sprechen.
Also hört doch endlich mit dieser dämlichen Erbsenzählerei auf, das ist so was von kleinkariert. :angry:

Grüße
Marco

Benutzeravatar
Eger1
Santiago 4
Beiträge: 269
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 23:32
Standort in der Userkarte: JO60AD

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#41

Beitrag von Eger1 » Fr 21. Dez 2018, 13:26

Siebenschläfer hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 12:59
Aber auf 11m ist das schon was besonderes mal mit dem anderen Ende von DL oder auch mit England, Spanien usw. zu sprechen.
Also hört doch endlich mit dieser dämlichen Erbsenzählerei auf, das ist so was von kleinkariert. :angry:
Hallo Marco.
Dem kann ich mich nur anschließen. :tup:
73 & 55 von Eger1 (Armin)
DX-Call: 13FR013 und 13HN566
Locator: JO60AD
President Grant II Premium, Sirio Blizzard 2700

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3095
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#42

Beitrag von Krampfader » Fr 21. Dez 2018, 13:32

Siebenschläfer hat geschrieben:
Fr 21. Dez 2018, 12:59
Also hört doch endlich mit dieser dämlichen Erbsenzählerei auf, das ist so was von kleinkariert. :angry:
Nö, nix kleinkariert. Das ist bloß der blanke Neid dass der unwissende ungeprüfte CB-Funker manchmal weiter kommt als so mancher staatlich geprüfte Kollege welcher sich die Wände seines Funkraumes mit diversen Zertifikaten tapeziert, aber selbst nicht mal einen Stecker anlöten kann ;) ... ja, ja, auch das gibt es!

In diesem Sinne besinnliche Festtage!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

atreju
Santiago 2
Beiträge: 91
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 14:49
Standort in der Userkarte: 4900

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#43

Beitrag von atreju » Fr 21. Dez 2018, 17:45

Kann mir als CB Neuling jemand erklären, welche Voraussetzungen diesmal erfüllt waren, dass solche überreichweiten zu Stande gekommen sind?

Gibt es irgendwelche Anzeichen, welche das Begünstigen (Wie Wetterweisheiten - bei Schäfchenwolken gibt es 36h später Regen oder dergleichen..), damit man evtl erkennen kann, wenn sich solche Bedingungen ankündigen?

Devastatorss
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: Sa 19. Jan 2013, 17:54
Standort in der Userkarte: Achern
Wohnort: B.W. Ortenaukreis
Kontaktdaten:

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#44

Beitrag von Devastatorss » Fr 21. Dez 2018, 18:03

:rolleyes: Glaskugel :seufz:

Ich habe auch QSO gehabt / Bristol 5/7 und Toika 5/9 allerdings Horizontal 2 ele. Beam.

73 Dev :banane:

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

#45

Beitrag von Kid_Antrim » Fr 21. Dez 2018, 18:18

atreju hat geschrieben:Kann mir als CB Neuling jemand erklären, welche Voraussetzungen diesmal erfüllt waren, dass solche überreichweiten zu Stande gekommen sind?

Gibt es irgendwelche Anzeichen, welche das Begünstigen (Wie Wetterweisheiten - bei Schäfchenwolken gibt es 36h später Regen oder dergleichen..), damit man evtl erkennen kann, wenn sich solche Bedingungen ankündigen?
Guten abend Ich habe in dem Zusammenhang gelesen, dass das mit einem Meteoritenschauer zusammenhing, der an der Erde voebeigerauscht ist. Ggfs kann einer der Werten Mitleser hier Details zu dieser Information beitragen.

Antworten

Zurück zu „DX - Raumwelle“