DNT Cockpit / Cockpit 2 Abgleich

Antworten
S3000
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 10:55
Standort in der Userkarte: Potsdam

DNT Cockpit / Cockpit 2 Abgleich

#1

Beitrag von S3000 » Fr 10. Nov 2017, 11:16

Moin Moin,

Auf meinem Tisch sind ein Cockpit 1 und ein Cockpit 2 von DNT gelandet, beide mit dem gleichen Problem. TX geht super, RX taub. Verschiedenen Quellen nach ist der Eingangs Dualgate-Mosfet ein heißer Kandidat (BF964). Wenn der gewechselt ist (gegen BF966, was anderes ist nicht auf die Schnelle verfügbar), müßten die Geräte sicherlich neu abgeglichen werden. Hat da zufällig jemand eine Serviceanleitung oder Abgleichanweisung?
Das Cockpit 2 ist übrigens eine Zwischenversion im Gehäuse und auf der Platine der Cockpit 1. Hat aber schon den Drehkondensator zwischen den ZF Quarzen, den hat die 1 noch nicht. Andere Unterschiede habe ich auf die Schnelle noch nicht entdeckt.
Der Umbau auf 40AM ist schon gemacht bei den Geräten, geht recht einfach.
Kann man die Geräte auf 80 Kanäle bringen mit dem PLL Umbausatz aus Österreich?

VG S3000

PS: Gibts hier auch eine Rubrik für User Neuvorstellungen?

Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 632
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: DNT Cockpit / Cockpit 2 Abgleich

#2

Beitrag von blauescabrio » Do 23. Nov 2017, 20:24

Cockpit hatte AFAIR LC7132, also vollkommener Standard. Dafür hat Gerhard selbstredend PIN-kompatiblen Ersatz: http://funkservice.at/cb_frequenz.htm
Der Austausch des PLL-ICs und die notwendigen Anpassungen sind aber wesentlich schwieriger, als das simple Auslöten den Channel Inhibit-Transistors.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2111
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: DNT Cockpit / Cockpit 2 Abgleich

#3

Beitrag von Lattenzaun » Do 23. Nov 2017, 22:25

...die erforderlichen Werte inklusive TP`s zum RX Abgleich (mit Spannungsangaben ) stehen in den mitgelieferten Unterlagen vom Gerät.

http://www.cbmania.ro/image/data/Blog/S ... ockpit.pdf

...ganz unten links in der Ecke...


73, Bernhard
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Focus54
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: So 30. Apr 2017, 10:14
Standort in der Userkarte: 91522 Ansbach
Wohnort: Ansbach

Re: DNT Cockpit / Cockpit 2 Abgleich

#4

Beitrag von Focus54 » So 10. Dez 2017, 10:46

Hallo miteinander,

ich habe eine DNT Scanner mit den gleichen Symptomen. TX super, RX ziemlich schwach...
Ich vermute mal, dass das Mainboard ungefähr ähnlich ist ?

Gruß
Göki

S3000
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 10:55
Standort in der Userkarte: Potsdam

Re: DNT Cockpit / Cockpit 2 Abgleich

#5

Beitrag von S3000 » Mo 11. Dez 2017, 22:07

Moin Moin,

vielen Dank für die Infos,
@blauescabrio
der Transistor ist im Gerät verblieben, die Basis wurde auf GND gelegt und das Kabel von der Kanalplatine entfernt und isoliert. So kann man das Gerät recht leicht wieder in den Originalzustand versetzen.

@Lattenzaun
Diese Angaben sind mir bisher nicht aufgefallen, werde ich nachmessen.

Nach Umbau auf 80 Kanäle ist aber wohl auch ein VCO und Filterabgleich notwendig, beim VCO mache ich mir da weniger Gedanken, die Filter sind da manchmal störrischer.

@Göki
Die Scanner haben eine andere PLL, die Grundplatine ist aber anscheinend die gleiche, außer du hast eine Scanner-FM, da sind die Unterschiede wohl doch gravierender.

VG S3000

S3000
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 10:55
Standort in der Userkarte: Potsdam

Re: DNT Cockpit / Cockpit 2 Abgleich

#6

Beitrag von S3000 » Mi 13. Dez 2017, 15:48

Moin Moin,

also sie empfängt wieder. Problem war nicht der Eingangs Mosfet sondern der VCO. Da gabs einige kalte Lötstellen, wenn auch nur schwer bzw. garnicht sichtbar. Irgendwo hier im Forum wurda das auch schonmal besprochen. Unterm VCO ist jetzt alles nachgelötet. Der Lautsprecher ist allerdings noch ziemlich leise. k.A. ob das von Haus aus war oder ein weiterer Fehler ist. Die Suche geht also weiter :) .

Edit:
Fehler zwei ist auch gefunden, ein zerbröselter Druckschalter (AM/FM), sah noch ganz gut aus. Nach dem Zerlegen kamen aber so einige verbogene und versiffte Kontakte zum Vorschein. Mal sehen wo man sowas noch auftreiben kann.

VG S3000

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“