Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

CBMR150
Santiago 1
Beiträge: 28
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 21:39
Standort in der Userkarte: _

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#16

Beitrag von CBMR150 » Fr 15. Jul 2016, 00:03

Hallo,
Ist schon etwas bei euren Überlegungen raus gekommen
Fldigi + Flarq (http://www.w1hkj.com/)
Es ist zwar kein Packet Radio, funktioniert aber dafür mit vielen bekannten und beliebten Datenübertragungsverfahren.

Fldigi ist das "Modem", welches dann die Daten über die Soundkarte an das Funkgerät weiterleitet.
Flarq ist eine Art Chat / Mailbox Programm mit dem man auch Dateien (Bilder / sonst. Dateien) als BASE64 übertragen kann.
Dabei wird die Datei in Blöcke zerlegt, die einzeln übertragen werden. Nach dem Senden eines jeden Blocks wird geprüft ob dieser korrekt übertragen wurde und gegebenenfalls erneut gesendet werden muss (ARQ(Stop and Wait)).

Der große Vorteil ist, dass man beliebige Übertragungsarten verwenden kann, von Morse über Funkfernschreiber bis QPSK1000 (mit multi carrier) und mehr.

Ich hab es mal mit mir selbst getestet (allerdings nicht auf einem RasPi, sondern auf einem normalen Computer).
Fldigi läuft angeblich auf allen bekannten Plattformen (Windows, Mac OS, Linux), ich hab es auf Linux getestet.

Es hat gut Funktioniert :D

Ich hoffe diese Idee ist hilfreich für euch :)

128,
CBMR150

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4905
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#17

Beitrag von doeskopp » So 16. Jul 2017, 10:21

Ich kann das oben beschriebene nur bestätigen. :thup:

Ich hole das wieder hoch weil ich gerade ein paar Experimente mache und Mitstreiter brauche. Ich hatte FLDIGI/Flarq früher schon mal mit einer Station hier in der Nähe getestet und war mittelprächtig begeistert. Dateiübertragungen brauchen natürlich ihre Zeit, das liegt in der Natur der Sache. Zum Chatten in Echtzeit ist es allerdings bestens geeignet. Da fast sämtliche Modes verwendet werden können ist die Reichweite entsprechend. Gebt mal ein bisschen Gas..... :wink:
27.245 USB...wie gehabt.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1313
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#18

Beitrag von hotelsierra1 » So 16. Jul 2017, 20:57

CBMR150 hat geschrieben: Fldigi + Flarq (http://www.w1hkj.com/)
Was mich gerade wieder beim Experimentiergedanken abbremst: Warum kompilieren die Spezis die Software immer für die neuesten OS-Versionen (hier: Mac)? Muss man immer das neueste Framework verwenden? Habe leider nicht so viele Mac Minis übrig, die 10.12 können. *fluch*
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

DK3NH
Santiago 5
Beiträge: 305
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#19

Beitrag von DK3NH » So 16. Jul 2017, 21:10

Tja, Holger, und wie Du ja weißt, ist schon i5/OS besser als iOS 10 ...
(Na ja. nicht für diesen Zweck)

Benutzeravatar
Wingman
Santiago 9+15
Beiträge: 2113
Registriert: So 31. Aug 2003, 20:01
Standort in der Userkarte: 27367, Sottrum
Wohnort: Sottrum
Kontaktdaten:

Re: AW: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#20

Beitrag von Wingman » Mo 17. Jul 2017, 21:13

War gerade auf Kanal 24 mobil, etwa 20km östlich von Bremen Nähe Achim unterwegs und habe eine PR Station mit teilweise S7 reinbekommen, auch 2 andere schwächere Stationen habe ich gehört, leider habe ich keinerlei PR Equipment mehr, auch mein SignaLink Interface, mit dem auch PR (über Soundkarte und USB, auch unter Windows 8 und 10) möglich war, hauptsächlich hatte ich es aber für SSTV genutzt, habe ich leider nicht mehr.
Jemand eine Idee welche Station(en) hier in der Gegend noch QRV sein könnten..?

Gruß
Wingman - Stefan

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
13SD725 - 13DK725 - 13WM101 - 13TH725 - 13GD725 - DO9KW - QTH: Sottrum (Niedersachsen) - 19m ü.NN. [JO43OC]

Orion252
Santiago 3
Beiträge: 138
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: AW: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#21

Beitrag von Orion252 » Mo 17. Jul 2017, 21:41

Wingman hat geschrieben:War gerade auf Kanal 24 mobil, etwa 20km östlich von Bremen Nähe Achim unterwegs und habe eine PR Station mit teilweise S7 reinbekommen, auch 2 andere schwächere Stationen habe ich gehört, leider habe ich keinerlei PR Equipment mehr, auch mein SignaLink Interface, mit dem auch PR (über Soundkarte und USB, auch unter Windows 8 und 10) möglich war, hauptsächlich hatte ich es aber für SSTV genutzt, habe ich leider nicht mehr.
Jemand eine Idee welche Station(en) hier in der Gegend noch QRV sein könnten..?
Ja, dort gibt es ein Packet-Nest :-) siehe http://www.cbaprs.de/

targa
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:45
Standort in der Userkarte: Bank Terrace
Wohnort: 52134

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#22

Beitrag von targa » Fr 22. Sep 2017, 14:09

Hallo zusammen,
ich bin im Zusammenhang mit der aufkommenden AKW-Panik auf CB-APRS gestossen. Passt ja zu "postapokalyptisch"
Ich moechte mich mit dem Thema praktisch auseinandersetzen. Mein Hintergrund; ich bin praktisch mit dem Loetkolben aufgewachsen, an klassischen Funk-Themen aber immer vorbeigeschrabbt. Dafuer war ich damals in der Mailbox-Szene unterwegs und kenne Modem AT Kommandos aus der Westentasche. Arudino/OpenWRT und Pi sind kein Neuland fuer mich. Nur damit Ihr meine jetzt folgenden Fragen besser einordnen koennt:

Ich stell mir das so vor.

Ich habe Daten (NMEA, Wetter, oder auch Gammastrahlung), digital verfuegbar.

Ich nehme ein CB-Funkgeraet, ein Bell 202 Modem mit serieller Schnittstelle und klemme diese an einen PC an.

1 .Schnittstelle CB-Modem:
so ganz stumpf waere das den Modem a/b-Port per Pegelwandler und Koppler irgendwie an Funkgeraet Lautsprecher/Mic anzubinden, aber ich bin sicher, da gibt's was eleganteres ? Gibt's Funkgeraete mit einem entsprechenden Eingang ??

2. Modem-PC per Rs232 kein Thema, ggf. wenn mal ein Pi dran soll, dann muss halt noch ein 3.3V Levelshifter dazwischen.

3. Wie sehen dann konkret die Datagramme aus ?

Vermutlich fehlt mir da im Verstaendnis noch das ein oder andere, aber vielleicht kann mir hier einer helfen, womit ich am besten anfange?

CB-Funke billig von ebay ? Was muss dran sein? VOX Erkennung? ein elektrischer Eingang ? Und wie hiesse der dann ?

Gruss, targa

Orion252
Santiago 3
Beiträge: 138
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#23

Beitrag von Orion252 » So 24. Sep 2017, 01:17

Hallo targa,
zufällig bin ich auf diese Seite gestoßen und hab dabei gleich an dich gedacht:
http://cq-jena.de/WP/noch-eine-kiste-diesmal-fuer-aprs/

Der Artikel bezieht sich auf den Amateurfunk, aber sicherlich kann man daraus auch Ideen für CB-APRS ableiten.

targa
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:45
Standort in der Userkarte: Bank Terrace
Wohnort: 52134

Re: Packet Radio, Postaptokalyptisches Internet :)

#24

Beitrag von targa » Mo 25. Sep 2017, 10:02

Danke erstmal. Was ich auf jeden Fall vermeiden möchte, ist die Nutzung einer Soundkarte, also ich will das Modem nicht emulieren, sondern entweder ein echtes Modem einsetzen oder zumindest einen Modem Chip.

Und genau das interface zwischen Modem und Funkgerät interessiert mich am meisten.

Antworten

Zurück zu „Uservorstellungen“