HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#31

Beitrag von Tabasco_Franz » Mo 29. Jun 2015, 15:32

Questor hat geschrieben:So einer: http://www.ebay.de/itm/Entstorfilter-Fu ... 5416a5dbf2

hilft oft sogar bei Härtefällen. Die "Freunde und Helfer" fahren auch damit rum.
Leider verträgt der nur 6A... Meine servo ist aber mit 80A abgesichert, denke zwar nicht das die 80A wirklich von nöten sind aber mehr als 6 sicherlich. Hab schon einen bestellt der das packt. Aber die post spielt ja grad ned so mit :-)

Benutzeravatar
Questor
Santiago 9
Beiträge: 1331
Registriert: So 24. Jul 2005, 14:43
Wohnort: Bremen

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#32

Beitrag von Questor » Mo 29. Jun 2015, 16:21

Tabasco_Franz hat geschrieben:Meine servo ist aber mit 80A abgesichert,

Der kommt vor die Funke!! :mrgreen:
„Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens.“
John Ruskin (1819-1900)

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#33

Beitrag von Tabasco_Franz » Mo 29. Jun 2015, 16:22

Wurde mir anders erzählt...!?

Hornisse

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#34

Beitrag von Hornisse » Mo 29. Jun 2015, 16:47

Die Störungen kommen bei ihm aber wohl nicht übers Bordnetz, sondern über die Antenne rein --> man kann nur an der Störungsquelle ansetzen.

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 526
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#35

Beitrag von 13-TH-2080 » Mo 29. Jun 2015, 17:08

Sehe ich auch so.
Nur die Frage ist, ob 70 Ampere wirklich ausreichen.
QRV AFU: DM0RH, 145.262,5MHz, CB Kanal 14 FM/USB
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de DO6KP / WEST 03

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#36

Beitrag von Tabasco_Franz » Mo 29. Jun 2015, 18:11

Denke schon das der Filter reicht 70A Dauer und 100A Spitze... Da servo mit 80 abgesichert ist und logischerweise auch in der spitze Keine 80A braucht reicht der auf jedenfall.

DK9KW
Santiago 5
Beiträge: 303
Registriert: So 22. Jan 2012, 17:12
Standort in der Userkarte: 48683 Ahaus
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#37

Beitrag von DK9KW » Di 30. Jun 2015, 16:24

Hallo.

Ich denke das der Filter nicht reichen wird ......

Die Servopumpe in einem modernen Auto ist gewindigkeitsabhänig . Die Störungen müssen nicht über die Stromleitung kommen , da gehen mind. 2 Kabel mehr dran.


Bernd
Life is too short for QRP!

Hornisse

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#38

Beitrag von Hornisse » Di 30. Jun 2015, 17:24

Warum schreiben immer alle was von einer PUMPE?
Das ist eine rein elektrische Unterstützung, ein stinknormaler BLDC-Motor, der Lenkunterstützung gibt.

Ich bin allerdings auch etwas skeptisch, dass der eine Filter was bringt, aber mal schauen.

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#39

Beitrag von Tabasco_Franz » Di 30. Jun 2015, 17:27

@Hornisse, so schaut aus, rein elektrisch die geschichte, störung ist auch nichts abhängig von der Geschwindigkeit... Was wäre denn noch weiter Zu überlegen wenn der eine nichts bringt?

Hornisse

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#40

Beitrag von Hornisse » Di 30. Jun 2015, 17:54

Also wie gesagt, ich kenne mich bzgl. Entstörung nicht gut aus...
Ich würde aber auch dem Minuspol ein Filter verpassen und falls möglich um die Steuerleitungen, die im Video auch zu sehen sind, einen Klappferrit legen.

DK9KW
Santiago 5
Beiträge: 303
Registriert: So 22. Jan 2012, 17:12
Standort in der Userkarte: 48683 Ahaus
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#41

Beitrag von DK9KW » Di 30. Jun 2015, 18:13

Hmmmm.......

Warum wird dann bei Citroen mit einer geschwindigkeitsabhänige Lenkung geworben ?

Hornisse hat geschrieben:Warum schreiben immer alle was von einer PUMPE?
Das ist eine rein elektrische Unterstützung, ein stinknormaler BLDC-Motor, der Lenkunterstützung gibt.

Ich bin allerdings auch etwas skeptisch, dass der eine Filter was bringt, aber mal schauen.
Life is too short for QRP!

DK9KW
Santiago 5
Beiträge: 303
Registriert: So 22. Jan 2012, 17:12
Standort in der Userkarte: 48683 Ahaus
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#42

Beitrag von DK9KW » Di 30. Jun 2015, 18:15

Na ja , sei es drum , zu meiner SERVOPUMPE gehen auf jeden fall 4 Kabel hin .....

Bernd
Life is too short for QRP!

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#43

Beitrag von Tabasco_Franz » Di 30. Jun 2015, 18:19

Bei meinem servomotor gehen 3 4mm2 Kabel hin... Und ich habe einen hyundai i40

DKW612

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#44

Beitrag von DKW612 » Di 30. Jun 2015, 19:31

:wave:
Der BLDC-Motor sitzt im oberen Bereich der Lenksäule. Den Lenkgeber und den Transponder kann man getrost als Störquelle ausschliessen....
Da ist zu wenig Energie dahinter, um sowas zu erzeugen. Da der Servomotor höchstwahrscheinlich PWM gesteuert ist, können die steilen Flanken durchaus solche Störungen in dem Frequenzbereich machen. Die Grenzwerte für die Ausstrahlung liegen (bei 60dBuV ab ca. 20MHz). Und die EMV-Messungen werden in einem Abstand von 5m gemacht. Wie man das abschirmen könnte; keinen blassen Schimmer....mit einem Filter wird dir auch da nicht wirklich geholfen sein... :clue:
Bei meinem Servomotor gingen 6.Kabel im Strang gebündelt von je 4.mm Stärke zum Servomotor, die aber nochmals komplett mit 3.mm Ummantelung in der Gesamtlänge überzogen wurden, da traten keine HF-Störungen auf....warum auch immer.... :D

noone
Santiago 9+15
Beiträge: 1505
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#45

Beitrag von noone » Mi 1. Jul 2015, 10:27

Schirmband drum wickeln und auf Masse legen, soll aber ng Werkstatt machen wegen der Haftung.

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“