HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#1

Beitrag von Tabasco_Franz » So 21. Jun 2015, 14:20

Hallo,

Habe jetzt 8 Jahre das Hobby ruhen lassen, vor ein paar Tagen hab ich mir wieder ne Cb-funke ins Auto gebaut und musste leider feststellen das meine elektrische Servolenkung "streut" und mir 7-9m QRM verursacht :-(
Wenn ich die Antenne abschraube ist die Störung weg, was für mich heißt das es nicht über das Stromnetz kommt, sondern über HF in die Antenne geht. Habe auch schon mehrere Geräte getestet, was leider auch keinen erfolg brachte.
Das Equipment wurde erst vor ein paar Tagen beim Kucha-Hans neu gekauft, also schließe ich Sachen wie Kabelbruch etc. aus. Ebenso wird Strom wie Masse direkt von der Batterie mit sehr Hochwertigen 20mm² Kabeln abgenommen.

Vielleicht hat jemand eine Idee wie ich die Servo entstören oder abschirmen kann!?
Ich würde mich über eine rege Diskussion und Vorschläge von euch sehr freuen.

Vielen Dank schon mal im vorraus

73 Tabasco

DK9KW
Santiago 5
Beiträge: 303
Registriert: So 22. Jan 2012, 17:12
Standort in der Userkarte: 48683 Ahaus
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#2

Beitrag von DK9KW » So 21. Jun 2015, 20:12

Hallo .

Welches Auto ? Citroen ?

Bernd
Life is too short for QRP!

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#3

Beitrag von Tabasco_Franz » Mo 22. Jun 2015, 13:01

Ein Hyundai i40 Kombi bj 2014

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Yaesu FT857D

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#4

Beitrag von Yaesu FT857D » Mo 22. Jun 2015, 14:36

Ich würde eher den Störer entstören....Vielfach sind Entstörkondensatoren hinüber, also vermutlich dann bei der Servolenkungspumpe?
Sind die defekt, wird meistens die komplette Pumpe getauscht, da die innnerhalb der Pumpe verbaut sind.
Hast du mal ohne Verbindung zum PKW und ohne das die Zündung eingeschaltet ist, die gleichen Störsignale im Gerät gehört?
Es gibt Geräte in modernen PKWs, die laufen mit minimalstem Strom ohne den Zündschlüssel rumzudrehen.
Das wäre z.B. die Versorgungsspannung (Dauerplus) für das Navi, Radio (deren Speicher).....
HF schliesse ich aus. Hatte auch mal an einem Volvo 740 hartnäckige Störungen über die Antenne eingestreut bekommen.
Musste damals einige Massepunkte am KFZ erneuern,
bzw. mit Erdungsbändern vergrössern (u.a. den Kofferraumdeckel wo die Antenne mit Fuss sass), also mit dem Karosserieblech verbinden.
Ich bekam die Störungen somit bis auf S3 runter.

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#5

Beitrag von Tabasco_Franz » Mo 22. Jun 2015, 14:45

Hallo,

Es ist ein hyundai i40 Kombi bj 2014... hab das gerät Auch schon an externer Batterie betrieben, selbes Ergebnis.

Wenn Zündung aus dann alles super, sobald Zündung an hab ich 7-9m qrm auf jeden 2. Kanal. Wenn ich sicherung der servo ziehe dann is ruhe. Meine frage geht schon dahin wie ich den Störer entstört kann. Zum hyundai-Menschen gegen bringt Sehr wahrscheinlich wenig, denke der sagt dann: da is Kein problem-lenkt doch! :-) aber Scherz beiseite ich persönlich weiß nicht mehr weiter.

Benutzeravatar
Eisbär
Santiago 6
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 2015, 08:54
Standort in der Userkarte: 04552 Borna

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#6

Beitrag von Eisbär » Mo 22. Jun 2015, 15:02

Hallo Tabasco Franz
Habe gerade festgestellt, daß wir um 2:22 am Sonntag ein QSO hatten. :wave:
73 Wieland

Hornisse

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#7

Beitrag von Hornisse » Mo 22. Jun 2015, 16:06

Yaesu FT847 hat geschrieben:Vielfach sind Entstörkondensatoren hinüber, also vermutlich dann bei der Servolenkungspumpe?
Aufgrund der Überschrift vermute ich mal, dass es sich eher um eine rein elektrische Lenkung handelt, also ohne Hydraulik, oder?

Da werkelt dann ja meist ein 3-Phasen Asynchronmotor mit PWM-Ansteuerung (BLDC-mäßig). Aber da das Ganze normalerweise ordentlich geschirmt ist, wundert es mich etwas, dass das über die Antenne stört...

@Tabasco Franz:
Wie konntest Du denn die Störung einkreisen, tritt sie nur bei Lenkbewegungen auf?

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#8

Beitrag von Tabasco_Franz » Mo 22. Jun 2015, 16:16

Durch Sicherung ziehen... Ja ist elektrisch

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Benutzeravatar
as1muc
Santiago 5
Beiträge: 310
Registriert: Do 22. Nov 2012, 16:03

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#9

Beitrag von as1muc » Di 23. Jun 2015, 10:07

Ganz einfach:
Falls Du männlich bist und nicht zu wenig Muskeln besitzt, dann deaktiviere die Elektrik der Servolenkung.
Mach danach einen Aufkleber auf die Armaturen, so wie diese 250km/h Winterreifen Aufkleber mit der Aufschrift:

Achtung Männerfahrzeug:
Dieses Fahrzeug darf nur von Männern mit ausreichenden Kraftreserven in den Oberarmen bewegt werden

ps: bei meinem Ferarri stört die Lima oder die DME, aber erst ab 6000 U/min Motordrehzahl im Handfunkgerät auf 2m und 70cm
beim Porsche Störnebel auf 70cm beim Einschalten der Zündung (Gerät fest eingebaut)
und beim Mercedes SL stört der Funk (Festeinbau) das Fahrzeug. Wenn auf 2m gesendet wird (ab 20 Watt), kommt eine Störmeldung rein, daß irgendwelche Lichter nicht funktionieren sollen.

Trotz alledem, ich fahre so weiter. Fahren macht mehr Spass, als während der Fahrt Funkbetrieb zu machen!
Zuletzt geändert von as1muc am Di 23. Jun 2015, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#10

Beitrag von Tabasco_Franz » Di 23. Jun 2015, 10:30

Sehr qualifizierend...

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

DKW612

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#11

Beitrag von DKW612 » Di 23. Jun 2015, 12:54

:wave: Vielleicht hat jemand eine Idee wie ich die Servo entstören oder abschirmen kann!?
Ich würde mich über eine rege Diskussion und Vorschläge von euch sehr freuen.


Kauf dir ein neues Auto ohne Servolenkung... :holy:

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#12

Beitrag von Tabasco_Franz » Di 23. Jun 2015, 15:56

@ dkw612 gilt etz ned wirklich...

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Hornisse

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#13

Beitrag von Hornisse » Di 23. Jun 2015, 16:24

Hier kommen ja wieder ganz sinnvolle Beiträge :|

Kommst Du denn an den Motor der Lenkung ran? Könnte man evtl. mit Klapp-Ferriten an den Zuleitungen experimentieren?

Benutzeravatar
Tabasco_Franz
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Jun 2015, 13:57
Standort in der Userkarte: 91126

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#14

Beitrag von Tabasco_Franz » Di 23. Jun 2015, 16:27

Ich denke von unten kommt man irgendwie hin... Bin ja nur laie... Welche ferritringe müsste ich da nehmen? Und an plus und Masse oder?

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 7
Beiträge: 713
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

Re: HF-Störung durch elektrische Servolenkung im Auto

#15

Beitrag von Toni P. » Di 23. Jun 2015, 16:43

Bevor Du vielleicht alles umsonst abschirmst, eine Frage anderer Art. Der Wagen ist doch erst von 2014. hast Du mit der Vertragswerkstätte gesprochen? Es ist doch u.U Garantieanspruch vorhanden.

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“