Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

Sydney55
Santiago 4
Beiträge: 202
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:38
Standort in der Userkarte: +++

Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#1

Beitrag von Sydney55 » So 19. Apr 2015, 21:47

Hallo, ich suche eine automatische bzw.manuelle Antennenweiche für das 2m Band..
Warum steht bei manchen Weichen z.b. von 26-30 MHz.
Ist das den mechanischen Schalter eigentlich nicht egal welche Frequenz er da gerade durchlässt?
Oder sagt er dann einem 145 MHz Signal " da kommst du nicht rein/durch".
Bin ich so DOOF oder werde ich da von der Industrie voll VERARSCHT.
In einer manuellen Weiche sind doch keine Elektronik Bauteile die die Frequenz erkennen.
Also müste ich für mein Vorhaben jeden X belibigen Antennenumschalter nehmen oder ?

73/ Robert
Editieren
Man kann im Leben die Zeit nicht verlängern,
man kann aber der Zeit mehr Leben geben.

der_Jeff
Santiago 4
Beiträge: 253
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 16:37
Standort in der Userkarte: NRW

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#2

Beitrag von der_Jeff » So 19. Apr 2015, 22:54

Sydney55 hat geschrieben:Hallo, ich suche eine automatische bzw.manuelle Antennenweiche für das 2m Band..
Manuell gibt es sowas hier:
http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgerae ... :1176.html
Sydney55 hat geschrieben:Warum steht bei manchen Weichen z.b. von 26-30 MHz.
Könnte was mit dem Frequenzbereich zu tun haben.
Sydney55 hat geschrieben:Ist das den mechanischen Schalter eigentlich nicht egal welche Frequenz er da gerade durchlässt?
Im Prinzip ja.
Sydney55 hat geschrieben:Oder sagt er dann einem 145 MHz Signal " da kommst du nicht rein/durch".
Wenn das statt mechanischer Schalter mit Filtern gelöst ist: Ja.
Sydney55 hat geschrieben:Bin ich so DOOF oder werde ich da von der Industrie voll VERARSCHT.
Dazu bilde ich mir öffentlich kein Urteil bzw. werde es hier nicht sagen.
Sydney55 hat geschrieben:In einer manuellen Weiche sind doch keine Elektronik Bauteile die die Frequenz erkennen.
Also müste ich für mein Vorhaben jeden X belibigen Antennenumschalter nehmen oder ?
Ja

Sydney55
Santiago 4
Beiträge: 202
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:38
Standort in der Userkarte: +++

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#3

Beitrag von Sydney55 » Mo 20. Apr 2015, 09:55

Das ist genau das, was ich meinte. Bei der Angebotenen Manuellen Weiche steht bis 500 MHz. Warum? Wie ich meinte sind da keine El.Bauteile, also müste diese Weiche einfach für alle Bereiche funktionieren, unabhängig von der Frequenz. Anscheinend bin ich doch nicht so "Doof" sondern die Beschreibung dieses Artikels ist etwas irritierend.
Editieren
Man kann im Leben die Zeit nicht verlängern,
man kann aber der Zeit mehr Leben geben.

DAB956
Santiago 2
Beiträge: 99
Registriert: Do 22. Mär 2012, 14:36
Standort in der Userkarte: Gelsenkirchener Platz, Cottbus

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#4

Beitrag von DAB956 » Mo 20. Apr 2015, 10:27

Hallo Robert,
ich würde gerne wissen, was du wirklich haben willst . Du redest von Frequenzweichen und von mechanischen Schaltern, willst du jetzt zwei Frequenbereiche trennen oder zusammen führen, das wären dann Duplexer o. ähnliches. Oder willst du zwei Geräte an einer Antenne betreiben, das wären dann mechanische oder automatische Umschalter. Klarheit darüber wäre für eine Empfehlung hilfreich.
73 de Peter

Benutzeravatar
Eisbär
Santiago 6
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 2015, 08:54
Standort in der Userkarte: 04552 Borna

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#5

Beitrag von Eisbär » Mo 20. Apr 2015, 10:36

Radio Eriwan würde sagen "im Prinzip ja, aber". Ich gehe mal davon aus, daß Du mit manueller Weiche einen Umschalter meinst. Für den gibt es je nach Bauart eine obere Grenzfrequenz,
weil bei hohen Frequenzen bereits Verbindungsdrähte als Induktivitäten wirken. Bei Weichen gibt es eine definierte Trennfrequenz, welche durch die Werte von Hochpass und Tiefpass
gebildet wird. ( Bei 3-fach Weichen käme noch ein Bandpass hinzu ) Ich hoffe, ich habe Dich richtig verstanden.
73 Wieland
Peter war schneller, sprach aber genau die Fragen an, welche sich mir beim lesen auch stellten.

Benutzeravatar
Eisbär
Santiago 6
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 2015, 08:54
Standort in der Userkarte: 04552 Borna

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#6

Beitrag von Eisbär » Mo 20. Apr 2015, 10:42

@ DAB 956
Bist Du zufällig der Peter, mit dem ich schon öfters Verbindung hatte?
73 Wieland

DAB956
Santiago 2
Beiträge: 99
Registriert: Do 22. Mär 2012, 14:36
Standort in der Userkarte: Gelsenkirchener Platz, Cottbus

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#7

Beitrag von DAB956 » Mo 20. Apr 2015, 10:52

Hallo Wieland,
du liegst 100% richtig. Meiner einer ist die Station NOVA aus Cottbus. Da treffen wir uns auch hier mal. Ich muß jetzt raus.
Bis demnächst auf Funk Wieland.
73 de Peter

Sydney55
Santiago 4
Beiträge: 202
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:38
Standort in der Userkarte: +++

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#8

Beitrag von Sydney55 » Mo 20. Apr 2015, 13:38

DAB956 hat geschrieben:Hallo Robert,
ich würde gerne wissen, was du wirklich haben willst . Du redest von Frequenzweichen und von mechanischen Schaltern, willst du jetzt zwei Frequenbereiche trennen oder zusammen führen, das wären dann Duplexer o. ähnliches. Oder willst du zwei Geräte an einer Antenne betreiben, das wären dann mechanische oder automatische Umschalter. Klarheit darüber wäre für eine Empfehlung hilfreich.
73 de Peter
Also wie ich bereits ganz oben am Anfang geschrieben habe, brauche ich einfach einen Antennenumschalter egal ob Automatisch oder peer Hand wo ich auf eine 2m Band Antenne 2 Geräte anschließen kann. Was ich nicht kapierte, bei den meisten CB Antennenumschaltern steht bis 30 MHz. Das würde bedeuten das so ein (Manuelle) umschalter nicht für das 2m Band geeignet ist. Und mir würde interresieren warum. Das mit den Frequenzen ist eben die Frage. Warum würde diese Umschalter nicht eine höhere Frequenz umschalten bzw. durchschleusen. Es ist doch nur ein Mechanisch betätigte Kontakt.
Editieren
Man kann im Leben die Zeit nicht verlängern,
man kann aber der Zeit mehr Leben geben.

Benutzeravatar
der_Kölner
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 01:07
Standort in der Userkarte: Köln

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#9

Beitrag von der_Kölner » Mo 20. Apr 2015, 13:46

Stelle dir doch einfach mal die Frage, warum man kein RG58-Kabel für 70cm und höher benutzt oder keine PL-Stecker sondern N-Stecker.
Ist doch auch nur Draht und ein bißchen Metall und Strom fließt bei beiden durch.
Vielleicht kommst du dann selbst auf die Lösung weshalb bei den Umschaltern eine obere Frequenz angegeben ist.
Als Hinweis, das hat irgendwas mit Dämpfung zu tun.

Sydney55
Santiago 4
Beiträge: 202
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:38
Standort in der Userkarte: +++

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#10

Beitrag von Sydney55 » Mo 20. Apr 2015, 14:42

der_Kölner hat geschrieben:Stelle dir doch einfach mal die Frage, warum man kein RG58-Kabel für 70cm und höher benutzt oder keine PL-Stecker sondern N-Stecker.
Ist doch auch nur Draht und ein bißchen Metall und Strom fließt bei beiden durch.
Vielleicht kommst du dann selbst auf die Lösung weshalb bei den Umschaltern eine obere Frequenz angegeben ist.
Als Hinweis, das hat irgendwas mit Dämpfung zu tun.
OK das ist als Erklärung akzeptabel. Vorausgesezt, wenn man diese "unerschiedliche "Weichen öffnet, auch unterschiedliche Bauteile darin findet. Aber das mit der Dämpfung ist für mich eine passende Erklärung.
Also muß ich in meinem Fall, die richtige für 2m Band kaufen. Wird bei einer Automatischen problematischer, da die Auswahl in der Bucht nicht so groß ist. Das meiste ist für CB Funk.
Ok, die hier angebotene Manuelle reicht auch und ist bis 500 MHz geeignet.
Wenn aber z.b. bei 70cm PL Stecker nicht so geignet sind, wieso hat diese Umschalter bei Neuner PL Anschlüsse und ist trotzdem bis 500 MHz angegeben?
Editieren
Man kann im Leben die Zeit nicht verlängern,
man kann aber der Zeit mehr Leben geben.

Benutzeravatar
der_Kölner
Santiago 6
Beiträge: 467
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 01:07
Standort in der Userkarte: Köln

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#11

Beitrag von der_Kölner » Mo 20. Apr 2015, 15:01

Sydney55 hat geschrieben:Wenn aber z.b. bei 70cm PL Stecker nicht so geignet sind, wieso hat diese Umschalter bei Neuner PL Anschlüsse und ist trotzdem bis 500 MHz angegeben?
Frag den Hersteller.
Ich vermute mal, die PL-Buchsen sind ein paar Cent billiger als N-Buchsen, also erhöht sich der Gewinn des Herstellers bzw. er kann das günstiger anbieten.
Geiz ist ja bekanntlich geil.
Und gekauft wird ja oft nach dem Preis und nicht nach Qualität.

Benutzeravatar
13DL04
Santiago 9
Beiträge: 1096
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#12

Beitrag von 13DL04 » Mo 20. Apr 2015, 15:29

@Sydney55

Schau mal hier vorbei:

http://www.ukw-berichte.de/

und dann vergleiche mal dort die Koaxhandschalter mit den gängigen Angeboten für den CB-Funk Bereich.

Dann weißt du auch worüber "der_Kölner" spricht.
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)

Sydney55
Santiago 4
Beiträge: 202
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:38
Standort in der Userkarte: +++

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#13

Beitrag von Sydney55 » Mo 20. Apr 2015, 16:18

Jou, der Preisunterschied ist GIGANTISCH !
Ist eigentlich der Sende /Empfang unterschied zwischen der Otto Normalverbraucher CB Weiche und dieser Amfu Luxusweiche auch merklich besser?
Das hat bestimmt schon jemand verglichen und getestet. Ich meine praktischen vergleich, nicht irgendeine wischiwaschi Angaben des Herstellers wie z.b. bei Blizzard Antenne wo der Gewinn einfach vervierfacht angegeben wird.
Editieren
Man kann im Leben die Zeit nicht verlängern,
man kann aber der Zeit mehr Leben geben.

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2185
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#14

Beitrag von Lattenzaun » Di 21. Apr 2015, 01:37

...Robert, VHF und UHF ist nicht wie die Kurzwelle. Beispiel :

Schwaches Signal ( S2 ) auf 70cm...CB billig oder falscher Umschalter dazwischen = Signal weg..nixxxx mehr. Je höher die Frequenz wird, desto heftiger fällt die Dämpfung ins Gewicht.

Hast Du jetzt nen 100 m Ring RG 58 unter 30 Mhz dran...egal, das geht noch immer prima bei guter Antenne. Das Gleiche auf UHF...kannste die Antenne am Ende auch gleich abschrauben.
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Sydney55
Santiago 4
Beiträge: 202
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:38
Standort in der Userkarte: +++

Re: Antennenweiche nur für bestimmte Frequenzen? ?

#15

Beitrag von Sydney55 » Di 21. Apr 2015, 15:26

Lattenzaun hat geschrieben:...Robert, VHF und UHF ist nicht wie die Kurzwelle. Beispiel :

Schwaches Signal ( S2 ) auf 70cm...CB billig oder falscher Umschalter dazwischen = Signal weg..nixxxx mehr. Je höher die Frequenz wird, desto heftiger fällt die Dämpfung ins Gewicht.

Hast Du jetzt nen 100 m Ring RG 58 unter 30 Mhz dran...egal, das geht noch immer prima bei guter Antenne. Das Gleiche auf UHF...kannste die Antenne am Ende auch gleich abschrauben.
Danke jetzt habe ich es kapiert. Deshalb spielt es auf KW unbedeutende Rolle welche Coax Stecker oder Welches Kabel und eben auch welche Ant. Weiche. Auf UHF /VHF wird es etwas aufwendiger und teuerer.
Editieren
Man kann im Leben die Zeit nicht verlängern,
man kann aber der Zeit mehr Leben geben.

Antworten

Zurück zu „CB - Zubehör“