DARC im 49m Band

Antworten
DO6WAB

DARC im 49m Band

#1

Beitrag von DO6WAB » Mi 25. Feb 2015, 21:04

http://www.darc.de/aktuelles/details/ar ... dfunkband/

Wie uns OM Rainer Englert, DF2NU, OVV von München-Süd C18 soeben mitteilt, wird der DARC e.V. in Kürze einen eigenen Rundfunksender bekommen. Heute sind entsprechende Sendeverträge unterzeichnet worden. Ein Projektteam aus C18 möchte ein ansprechendes wöchentliches DX-Magazin aufsetzen welches von Funkamateuren für Funkamateure gemacht ist und aktuelle Meldungen aus der Szene, Marktberichte, Technik-Tipps, DX-Meldungen, Interviews und ähnliches beinhalten wird; dazu tolle Musik aus den 70er und 80er Jahren. Vorbild sollen die legendären früheren Sender wie Radio Noordzee International, Radio Veronica und Radio Caroline sein.

Die erste Ausstrahlung von Radio DARC ist für Sonntag, den 22. März 2015 um 11:00 Uhr MEZ (10 Uhr UTC) auf 6.070 kHz im 49m Rundfunkband geplant wobei 100 kW Output zur Verfügung stehen. Am Montag den 23.03.15 um 17:00 Uhr MEZ wird die Sendung mit 10kW Ausgangsleistung auf der selben Frequenz wiederholt.

Die komplett spendenfinanzierte Ausstrahlung erfolgt über zwei Sendepartner, einmal über die österreichische ORS GmbH & Co KG und zweitens über die Intermedicom GmbH welche einen selbst gebauten 10 kW Kurzwellensender in der Nähe von Ingolstadt betreibt. Der Inhaber dieses Unternehmens ist selbst Funkamateur (DB8QC), weitere Infos dazu unter www.channel292.de

Möglich wurde dieses Projekt erst durch einen weitgehenden Rückzug der kommerziellen und staatlichen Rundfunkanbieter. Die verwaisten KW-Frequenzen interessieren nun kaum noch jemanden. Nicht so die Funkamateure, diese nutzen nun die neuen Möglichkeiten um nun auch Rundfunklizenzen zu ergattern.

Wir können gespannt sein was sich hier entwickelt, warten wir mal die ersten Sendungen ab.

Quelle: www.darc.de

DH1FAD

Re: DARC im 49m Band

#2

Beitrag von DH1FAD » Mi 25. Feb 2015, 21:28

wie putzig.....nachdem der DARC in den letzten Jahren verstärkt auf Digitalisierung und Internet gesetzt hat, ist das ja richtig "retro".... :-)

Ob die Musik-Begeisterung bei AM-Mono-Sound mit Fading allerdings Purzelbäume schlägt....?
Der Satz "Die verwaisten KW-Frequenzen interessieren nun kaum noch jemanden" könnte stimmen, ich höre ja selber lieber internet-radio in Stereoqualität....

Benutzeravatar
DK5KM
Santiago 4
Beiträge: 263
Registriert: So 25. Mai 2014, 00:25
Standort in der Userkarte: Köln
Wohnort: Köln

Re: DARC im 49m Band

#3

Beitrag von DK5KM » Mi 25. Feb 2015, 22:16

DH1FAD hat geschrieben:ich höre ja selber lieber internet-radio in Stereoqualität....
Andere nutzen auch lieber Skype, Echolink oder Telefon in guter Tonqualität zum unterhalten als in SSB-Sound mit Fading Purzelbäume auf andere Kontinente zu schlagen.
Wieder ander beklagen lauthals das Aussterben von LW/MW und KW-Radio.
So unterschiedlich können Interessen sein. :wink:
Ich finde die Idee vom DARC super. :tup:
73 de Lars - DK5KM

Kenwood TS 430-S und Yaesu FT 7900 im Shack, FT 8800 mobil

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: DARC im 49m Band

#4

Beitrag von Mikado » Mi 25. Feb 2015, 22:43

...ich auch!

Vielleicht gibts ja auch irgendwann mal zumindest den DL-Rundspruch periodisch in AM auf einer Rundfunkfrequenz im 49m-Band, vielleicht noch mit etwas ansprechendem "Beiprogramm" zur wöchentlichen "Andacht"!

73 DL4OBG
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

DH1FAD

Re: DARC im 49m Band

#5

Beitrag von DH1FAD » Mi 25. Feb 2015, 22:46

wenn´s um´s Funken geht bin ich selber Purist.....Echolink, DStar und Co. kommen mir nicht ins Haus, ich will bei schwachen Signalen auch ein anständiges Rauschen hören.... ;-)
vermutlich haben ein paar OMs in Erinnerung an alte Zeiten zusammengelegt und sich mal selber ein "Radio Luxemburg" (damals 6090kHz) gönnen wollen, warum denn auch nicht...
mein Grundig "ConcertBoy" aus damaliger Zeit ist leider schon lange im Radio-Himmel...

sinnvoll wäre natürlich die Parallel-Ausstrahlung via Internet-Radio, denn es geht ja im Programm primär um Informationen zum Funkgeschehen....und nicht nur darum, einigen OMs den nostalgischen Jugendtraum vom eigenen Radio-Sender zu erfüllen... ;-) :-)

vy 73, Detlef, DH1FAD


p.s.: selbst den Jingle des oben zitierten Radio Nordsee International (damals im 49m-Band) höre ich heute gerne in Stereo.....

"Man of Action"...Les Reed Orchestra.....
https://www.youtube.com/watch?v=NXKgpYyT8t4
;-)

Radfahrer

Re: DARC im 49m Band

#6

Beitrag von Radfahrer » Mi 25. Feb 2015, 23:15

Ich finde die Idee super :banane: ,wir sind doch Funker und auf 49M mal eine Radiosendung hören ist doch besser als das ganze Digital in Super Soundqualität zu hören,außerdem ein Informationsender wäre doch nicht schlecht,zumal es auf Kurzwelle ja immer Ruhiger wird,warum sollen wir nicht die möglichkeiten nutzen um über unser Hobby zu informieren,vielleicht wird der eine oder andere Radiohörer zu Funker.

Gruß Radfahrer

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3988
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: DARC im 49m Band

#7

Beitrag von KLC » Mi 25. Feb 2015, 23:20

DH1FAD hat geschrieben:wenn´s um´s Funken geht bin ich selber Purist.....
.....sinnvoll wäre natürlich die Parallel-Ausstrahlung via Internet-Radio, denn ....
dann brauchen die durchgeknallten Funkersfreunde keinen so einen "Äct" zu machen, und sich den ganzen Scheiß wieder sparen !
:nono:
Auch wenn die nicht mit Hochleistung fahren, kann ich mir vorstellen, daß man diesen Sender in weiten Teilen Deutschlands oder Mitteleuropa hören wird. Und nen alten Weltempfänger hat ja noch jeder von uns irgendwo rumstehen, falls man kein Mega-Monster-Giga-Dings als RX hat , das 49m abdeckt. Rundsprüche kann man auch im Net nachlesen , da brauch man keinen Stream oder paralleles Internet-Radio.
:clue: Dieses Vorhaben sollte ja wohl doch ein Grund sein, denke ich, noch mal diese Frequenzen im Radio zu nutzen. Ich stelle mir das eher als einen Offenen Kanal der Funkamateure vor ,statt als die hippe, stylische In-Scene Power-Rädio-Stäischen mit den geilsten Giga-Mega-Dancefloor-Hits. Da gips wohl genug Dudelfunk auf UKW-Ster-hereo und Digital.

Na mal sehen !

:tup: Rolf :wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DARC im 49m Band

#8

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 25. Feb 2015, 23:36

Verdammt, dann brauche ich ja jetzt schnell ein KW-Radio, Weltempfänger o.ä.

73 de Daniel

Benutzeravatar
DK5KM
Santiago 4
Beiträge: 263
Registriert: So 25. Mai 2014, 00:25
Standort in der Userkarte: Köln
Wohnort: Köln

Re: DARC im 49m Band

#9

Beitrag von DK5KM » Mi 25. Feb 2015, 23:46

DH1FAD hat geschrieben:sinnvoll wäre natürlich die Parallel-Ausstrahlung via Internet-Radio, denn es geht ja im Programm primär um Informationen zum Funkgeschehen....
Das ist doch ein Widerspruch.
Und im Gegensatz zu den üblichen Rundsprüchen ist dieses Programm mit jedem x-beliebigen Weltempfänger (von jedem!) empfangbar.
Davon gibt es mehr als man glaubt die auch noch im Einsatz sind. Auch unabhängig von fester Stromversorgung.
Was macht den Reiz des Funks denn aus?
Unter anderem kein Internet zu brauchen, in der tiefsten Pampa ohne Handyflat nutzbar zu sein, eben völlig unabhängig von Infrastruktur wie Internet, Festnetz, Handy, Strom.
Das sind doch genau die Argumente des Notfunks.
Und warum die Frequenzen brach liegen lassen wenn man sie sinnvoll nutzen kann?
Wozu überhaupt Radio? Gibt ja Internet. Das nur als so als Denkanstoss... ;-)
DocEmmettBrown hat geschrieben:Verdammt, dann brauche ich ja jetzt schnell ein KW-Radio, Weltempfänger o.ä.
Werden hier in meiner Gegend unheimlich günstig in Second-Hand-Läden verkauft (quasi verschenkt) weil da ja sonst kaum noch was zu hören ist. :-(
73 de Lars - DK5KM

Kenwood TS 430-S und Yaesu FT 7900 im Shack, FT 8800 mobil

DH1FAD

Re: DARC im 49m Band

#10

Beitrag von DH1FAD » Mi 25. Feb 2015, 23:57

Rolf, bezüglich der "Mucke" bin ich ganz Deiner Meinung, allerdings lese ich im Internet auch mit Entsetzen:
"Auf 6070 kHz hat Bluestar Radio den Rohrbacher Musikantenstadl eröffnet"
:-) :-) :-)


Lars, ich denke schon, dass die Tonqualität ein starkes Kriterium für die Zuhörerschaft ist. Ich hatte damals nach meiner Schule gerne "Pop-Shop"
(das dritte Programm des Südwestfunks von 12Uhr bis 15Uhr) gehört, und irgendwann Radio Luxemburg gar nicht mehr eingeschaltet.
Klar ist Radio DARC mal ne lustige Geschichte und man hört mal rein, aber als Sonntags-Musikprogramm wird´s die Familie nicht beglücken...
"Unser" Radio ist übrigens RadioSwiss-Pop via hotbird (von wegen internet... ;-) ), gute Musik und kein Gequassel
Zuletzt geändert von DH1FAD am Do 26. Feb 2015, 00:13, insgesamt 1-mal geändert.

Radfahrer

Re: DARC im 49m Band

#11

Beitrag von Radfahrer » Do 26. Feb 2015, 00:11

"Auf 6070 kHz hat Bluestar Radio den Rohrbacher Musikantenstadl eröffnet"
:-) :-) :-)
Da können wir doch direkt unseren Nachwuchs aus dem Mutantenstadl rekrutieren :dlol: :dlol: :seufz:

Gruß Radfahrer

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DARC im 49m Band

#12

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 26. Feb 2015, 01:37

DK5KM hat geschrieben:
DocEmmettBrown hat geschrieben:Verdammt, dann brauche ich ja jetzt schnell ein KW-Radio, Weltempfänger o.ä.
Werden hier in meiner Gegend unheimlich günstig in Second-Hand-Läden verkauft (quasi verschenkt) weil da ja sonst kaum noch was zu hören ist. :-(
"Verschenkt"? Na, ich weiß nicht recht. Also ein AOR AR3000A wird wohl kaum für unter 200 Affen zu bekommen sein, fürchte ich, um mal ein Beispiel zu nennen.

73 de Daniel

Benutzeravatar
DK5KM
Santiago 4
Beiträge: 263
Registriert: So 25. Mai 2014, 00:25
Standort in der Userkarte: Köln
Wohnort: Köln

Re: DARC im 49m Band

#13

Beitrag von DK5KM » Do 26. Feb 2015, 07:53

DocEmmettBrown hat geschrieben:Also ein AOR AR3000A wird wohl kaum für unter 200 Affen zu bekommen sein, fürchte ich, um mal ein Beispiel zu nennen.
Das ist richtig. Aber die Weltempfänger die ich gesehen habe gehen für zwischen 20-50 Euro über den Tisch.
Verschiedene gebrauchte portable LW/MW/KW-Empfänger.
73 de Lars - DK5KM

Kenwood TS 430-S und Yaesu FT 7900 im Shack, FT 8800 mobil

ThorstenDK
Santiago 8
Beiträge: 848
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 15:19
Standort in der Userkarte: Helgoland (Heligoland)
Wohnort: Helgoland

Re: DARC im 49m Band

#14

Beitrag von ThorstenDK » Do 26. Feb 2015, 09:20

Da dürfen dann auch nur "Lizensierte" zuhören? HI
QTH: Helgoland (Nordsee)
Skip:Kamikaze
DX: 13 AD 011/ Osna Radio 65

Benutzeravatar
Eisbär
Santiago 6
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 2015, 08:54
Standort in der Userkarte: 04552 Borna

Re: DARC im 49m Band

#15

Beitrag von Eisbär » Do 26. Feb 2015, 09:56

ThorstenDK hat geschrieben:Da dürfen dann auch nur "Lizensierte" zuhören? HI
Na klar doch, alle anderen sind "Schwarzhörer". Als Empfänger reicht auch ein TS2000. :lol:
73 Wieland

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“