Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrungen ??

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4507
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrungen ??

#1

Beitrag von KLC »

Ich nehme gleich meinen Moxen Eigenbau Selbstversuch ein weiteres mal in Angriff, nachdem ich ihn gestern nach der Abenddämmerung und SWR EinszuZehnkommawasweißich quer durch die Garage geschmissen habe.

Ich wollte mal wissen ob hier Jemand schon interessante Erfahrungen gemacht hat , die mir weiterhelfen können.
Nein , nicht die Wutausbrüche schildern , sondern auf mögliche Fehler hinweisen

<span style="font-size:14pt"> Danke noch an Schweißfuß </span>
für die dollen Anleitungen von wegen wie löte ich einen Stecker an oder stimme eine Antenne ab oder Antworten auf Fragen , die nicht mal Anfänger zu fragen trauen. (( BrauchichtollerKerldochseinLebkuchennicht !! ))
Seine Ausführungen haben wirklich dazu gebracht , nachher in den Gerümpelkeller des Grauens zu gehen !!
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
Beiträge: 2474
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#2

Beitrag von DK5VQ »

???
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole

Benutzeravatar
schweißfuß
Santiago 9+15
Beiträge: 2465
Registriert: Do 23. Okt 2003, 10:50
Standort in der Userkarte: Groß-Umstadt
Kontaktdaten:

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#3

Beitrag von schweißfuß »

Danke noch an Schweißfuß
Öh, danke für die Blümchen... Bild Bild
Die mß ich aber weitergeben, alldieweil das sind nur gesammelte Werke
von ( hoffentlich ) wertvollen Forenbeiträgen,
( das meiste ) nicht auf meinem Mist gewachsen... Bild
Bei mir kommt nur so Mist wie die zweihaxige Draht GP aus Abfällen raus... Bild Bild

10-4
Tom
Groß-Umstadt ** JN49KU ** ** TH548 ** 13GD007 ** http://www.sofafunker.de

Benutzeravatar
donnervogel
Santiago 4
Beiträge: 224
Registriert: So 9. Nov 2003, 20:38
Wohnort: Altenstadt an der Iller
Kontaktdaten:

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#4

Beitrag von donnervogel »

Hi,

ich habe eine 10m/11m Moxon gebaut.

Fiberglasmast und oben 4 kurze Fiberglasruten horizontal drann, darauf die 2 Element in Moxon maniert.
SWR ist leicht zu finden (Schnipp schnapp und kürzer machen Bild ).

In meinem Falle eine sehr leichte portable Richtantenne Bild

Gruß Ralf
Donnervogel +++ Ralf +++ Altenstadt a.d. Iller +++ JN58BD +++ Südwest Bayern +++ CB-Funk Cluster: http://cluster.at.im +++

Benutzeravatar
donnervogel
Santiago 4
Beiträge: 224
Registriert: So 9. Nov 2003, 20:38
Wohnort: Altenstadt an der Iller
Kontaktdaten:

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#5

Beitrag von donnervogel »

Und hier noch zwei Bilder:

Die Moxon am 9m Fiberglasmast auf etwa 6,50m über Grund.
Bild

Auf der rechten Seite ist der Strahler (Speiseleitung läuft auf die Mitte des Dipols.
Vorne und hinten sieht man die "Unberbrechungen" zwischen Strahler und Reflektor.
Bild



Grüße Ralf
DON.
Donnervogel +++ Ralf +++ Altenstadt a.d. Iller +++ JN58BD +++ Südwest Bayern +++ CB-Funk Cluster: http://cluster.at.im +++

Benutzeravatar
jjfrost
Santiago 4
Beiträge: 211
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 23:31
Kontaktdaten:

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#6

Beitrag von jjfrost »

hi, ich habe mir eine moxon gebaut für 11 meter aus einem besenstiel und alu-stäben aus dem baumarkt. insgesamt hat alles 16,85 bei hornbach gekostet und die moxon geht gut!

benutze am besten das programm "MoxGen" das rechnet dir bequem alles aus!


gruss christoph
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4507
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#7

Beitrag von KLC »

<span style="font-size:14pt"> [/size]Zwischenbericht
<span style="font-size:9pt"> Habe meine Antenne zum zweiten mal Probeweise in Betrieb genommen.
Stehwellenverhätnis auf Anhieb 1:2
Doof angestellt weil : Maße millimetergenau aus dem Rechenprogramm MoxGen übernommen. Dreimal abgeschnitten und immer noch zu kurz.
Noch doofer ist: Ich war 19 Jahre lang Strippenzieher, jetzt mal n paar Jahre aus'em Beruf drausen und dann den traditionellen "Angstmeter" vergessen.

Ohne am Draht (Maße) was zu ändern gleich besseres SWR. durch bessere,annähernde Betriebshöhe.

Bei Schweißfuß kommt nur eine zweihaxige Draht GP aus Abfällen raus?
...die ist aber als Schweißfußche Groundplane in Funkerkreisen ein Begriff.

Meine Moxon ist noch aus Resten meines früheren Strippenzieherdaseins zusammengebastelt. Aufgabenschwerpunkt: LegoLandMäßige Zusammenbastelbarkeit. Habe das gute alte Hegler KuPa-Rohr mit "billigem"(??) Baumarktgedöns ergänzt. Oder durch die Harmonisierung im vereinten Europa bleibt die Güte/Wertarbeit auf der Strecke. Jedenfalls im Moment zu biegsam.

Im Großen und Ganzen ein Anfangserfolg
Jetzt muß ich nur noch den Sack zu machen und die Antenne perfekt.
Muß mir mal ne Kamera zulegen.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Sloop
Santiago 4
Beiträge: 265
Registriert: Sa 28. Apr 2007, 13:50
Kontaktdaten:

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#8

Beitrag von Sloop »

Hallo Schweissfuss,

wo finde ich denn deine ausführlichen Anleitungen? Würde da auch gerne mal reinspickeln :) Bild

Danke im Voraus.
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Paulinchen
Santiago 6
Beiträge: 471
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 03:58
Wohnort: Leipzig

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#9

Beitrag von Paulinchen »

Hallo,

sehr interresant die Antenne, wo bekommt man den ne Brauchbare anleitung her?

55+73 Marco
73 de Marco, DO7NE/LOC: JO61EI/ Equipment: DNT Carat mL, J-Antenne, President Wyoming/ Kanal 35 FM, 09 AM
Amateurfunk Rig: Alinco DR-570/Sommerkamp SK-2699R/Kenwood TH-79E

Benutzeravatar
Knödel
Santiago 4
Beiträge: 249
Registriert: Sa 6. Mär 2004, 11:25
Kontaktdaten:

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#10

Beitrag von Knödel »

Hi,

wie wärs mir googel? Einfach Moxon und los gehts?
Aber egal hier einige Links:
Hauptseite des Moxonprojekts: http://www.moxonantennaproject.com/
Download der Software: http://www.moxonantennaproject.com/design.htm
Hier kommt man erst auf die Seite mit Downloadmöglichkeit. Direkte Links sind ja nicht unbedingt die feine englische Art :-).

Eine deutsche Seite hat die Berliner SSB Runde erstellt:
http://home.arcor.de/cbssb/ant_mox.htm



73 de Knödel
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
jjfrost
Santiago 4
Beiträge: 211
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 23:31
Kontaktdaten:

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrunge

#11

Beitrag von jjfrost »

hier ist mal mein testaufbau zu sehen. alles bis auf den boom und den zwischenstücken ist alles aus alu stäben und das konstrukt wurde mit moxgen berechnet.
wie gesagt die antenne geht gut (siehe threat DX-Raumwelle *HI*)


Bild

hier die einspeisung


Bild


Gruss 13DL55
Zuletzt geändert von jjfrost am Sa 21. Jul 2007, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
[VERBORGEN]

Scatter

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrungen ??

#12

Beitrag von Scatter »

Ich greife diesen Thread mal wieder auf. :holy:

Ich bekomme bei meiner Moxon einfach kein tolles SWR rein. :wall:
Habe die Maße mit "Moxgen" ermittelt (auf 27 MHz) und komme mit meinem SWR nicht unter 2:1 :sdown:

Ich benutze Isolierte Litze mit 2,5 mm Durchmesser.

Wie hoch muss die Antenne eigentlich über Grund, damit diese optimal funktioniert :?:

Nächte Frage: Ohne Mantelwellensperre habe ich im Radio meinen eigenen Sender :lol: , ist das normal?

Wichtigere Frage: Kann ich einen "Viertelwellen- Stub" aus RG 58, am Ende kurzgeschlossen, benutzen, um das SWR in den Griff zu bekommen??? Der Fußpunktwiderstand liegt ja scheinbar höher, als die 50 Ohm, die ich brauche, also sollte man das doch so machen können, oder?
Bitte keine Antworten, wie ausprobieren :sdown: , ich möchte nicht unnütz Kabel zerschneiden.
Und was noch wichtiger, nur antworten, wenn fundiertes Wissen und Erfahrung vorhanden ist, ich habe nämlich keine Lust mehr auf Versuche, die mich irre machen, sonst würde ich nicht fragen. :wink:

Wäre toll, wenn jemand Licht in mein düsteres "Dunkel" bringen könnte :clue:


:wave: :wave: Andi

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4507
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrungen ??

#13

Beitrag von KLC »

Also meinem "Zwischenbericht" von vor drei Jahren ist nicht viel hinzuzufügen.
Ich habe für meine Moxon H07VK 1,5mm² Als Spreizen eine Konstruktion aus KuPa-Rohr und den passenden Schellen.
OBO Quick für die nicht so anspruchsvollen Befestigungen und OBO-Clic wo es halten muß.
Als Mastbefestigung OBO-Schraubverbinder für Kabelbühnen und zwei OBO-BBS-Schellen.
Geht gut für verschieden Mastdurchmesser.
War ne Versuchsantenne. Hatte mich aber nach ein bißchen Arbeit angenehm überrascht.
Sie ist jedoch keine Wunderantenne.
Um das Einmessen und Anpassen des Strahlers und Direktors kommst du aber nicht rum.
Meine hatte ich schon an einem 4m Mast mit guten Ergebnissen.
Ich hatte mit Lüsterklemmen rumgepopelt v, um nicht so viel Draht zu versauen.

Grüße
Rolf Albert
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Scatter

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrungen ??

#14

Beitrag von Scatter »

Was sollte denn zuerst "geschnippelt werden, der Strahler, oder der Reflektor, oder beises gleichmaßen?
Das SWR ist ja kein Weltuntergang, aber kann man das nicht so lassen und dafür mit nem Stub anpassen?

Empfangsmäßig geht die Antenne wunderbar, nur ist mir das SWR ein klein wenig zu hoch. Auch die Bandbreite ist nicht gerade die Wucht.
Mit dem Antennentuner lässt sich das anpassen aber das muss ich nicht unbedingt dahinter haben.

Ich dachte an einen austausuchbaren "Stub", also einen, der zurechtgeschnippelt ist auf Kanal 1- 40, einen für 41- 80 und einen ... ja, dafür eben :wink:

Also wenn das klappen würde, wäre supi.


:wave: :wave: Andi

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4507
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: Moxon-Antenne 11m Eigenbau Hat schon jemand Erfahrungen ??

#15

Beitrag von KLC »

Ich muß nochmal meine Antenne aufbauen.
Ich habe nicht in Erinnerung , daß sie so schmalbandig ist.
Zumal du 2,5 mm Durchmesser Draht verwendest, das müßte bei Normleitung 4mm² Querschnitt sein.
Aber ich bin doch nicht der Einzigste hier , der so ein Ding hat.
Mal bitte mehr Resonaz hier....
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“