Polizei in Polen

Im Urlaub, oder bei der Arbeit unterwegs
Antworten
Grüner Baron
Santiago 2
Beiträge: 91
Registriert: Do 11. Feb 2016, 14:45
Standort in der Userkarte: wernigerode brocken

Polizei in Polen

#1

Beitrag von Grüner Baron » Di 2. Aug 2016, 17:56

Interessiert sich die polnische Polizei bei Kontrollen für Afu-Funkgeräte, CB-Funkgeräte, oder Endstufen in Urlauberautos?

Da die Suchfunktion nicht viel zu dem Thema hergibt.....nicht einmal im Thread "Polen = CB-Funkland".....hier meine Frage:

Hat jemand von Euch schon einmal Erfahrung zu dem Thema sammeln können?

73 GB

Benutzeravatar
13OT057
Santiago 9+30
Beiträge: 3148
Registriert: Di 29. Jul 2003, 11:50
Standort in der Userkarte: Aachen
Wohnort: Aachen

Re: Polizei in Polen

#2

Beitrag von 13OT057 » Di 2. Aug 2016, 19:41

Bin gerade in Polen unterwegs. Da hier jedes zweite Auto CB hat, interessiert sich kein Mensch für deine Anlage. Fahre seit zwei Wochen mit vier Antennen auf dem Dach quer durchs Land.
Name: Matthäus | Call: 13OT057 | QTH: Aachen | QRV: DB0WA: 145.7875 CTCSS: 94.8 Hz / DB0WA DMR TS2 Ref:4045 / CB: 12 USB

DD1GG

Re: Polizei in Polen

#3

Beitrag von DD1GG » Mi 3. Aug 2016, 08:00

Interessiert keinen, selbst Firmeninhaber im 7 er BMW fahren mit der Wilson rum. Wobei- das Afuband wird stärker, als bei uns "überwacht".

Grüner Baron
Santiago 2
Beiträge: 91
Registriert: Do 11. Feb 2016, 14:45
Standort in der Userkarte: wernigerode brocken

Re: Polizei in Polen

#4

Beitrag von Grüner Baron » Do 4. Aug 2016, 17:24

Das hört sich auf den ersten Blick ja nach Schlaraffenland an...die fette Wilson aufs Dach, die Icom ans Armaturenbrett und die 1kW Endstufe in den Fußraum...und niemanden interessierts :clue:

Ich wander aus :wave:

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 523
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Polizei in Polen

#5

Beitrag von chasee60 » Di 9. Aug 2016, 08:37

Interessiert das in Deutschland jemanden was man im Auto für Geräte betreibt?
Ich glaube nein. Und warum soll im Land der Spignews sich dafür jemand Interessieren?
Die Zeiten haben sich geändert und zwar gewaltig.
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

Benutzeravatar
David
Santiago 9+15
Beiträge: 2324
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 18:01
Standort in der Userkarte:  Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Polizei in Polen

#6

Beitrag von David » Mi 10. Aug 2016, 11:10

Interessiert das in Deutschland jemanden was man im Auto für Geräte betreibt?
Ja, weil auch zunehmend diese CB-Geräte in Ermittlungen einbezogen werden. In Grenzgebieten wird (in letzter Zeit) intensiver nach mitgeführten Amateurfunkgeräten geschaut.

Letze Woche war es bei Krpio-Live wieder ein aktuelles Thema.
http://www.funkbasis.de

Eisenbahn Funkamateure in der Stiftung BSW Region OST

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Polizei in Polen

#7

Beitrag von Wolf » Mi 10. Aug 2016, 12:02

David hat geschrieben:
Interessiert das in Deutschland jemanden was man im Auto für Geräte betreibt?
Ja, weil auch zunehmend diese CB-Geräte in Ermittlungen einbezogen werden. In Grenzgebieten wird (in letzter Zeit) intensiver nach mitgeführten Amateurfunkgeräten geschaut.
Letze Woche war es bei Krpio-Live wieder ein aktuelles Thema.
Hallo David,

hast Du dazu nähere Infos?

In der letzten "Kripo live"-Sendung vom 7. August ist dazu leider nichts zu finden und ältere Sendungen gibts nicht in der MDR-Mediathek.

Gruß
Wolf :-)

Benutzeravatar
David
Santiago 9+15
Beiträge: 2324
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 18:01
Standort in der Userkarte:  Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Polizei in Polen

#8

Beitrag von David » Mi 10. Aug 2016, 12:42

Muss ich nochmal nachschauen. Es wird konkret nach einem Fahrzeugtyp gefahndet, was eine abgebrochene CB-Antenne hinterlassen hat. Habe es leider verpasst, einen entsprechen verwies an Interessierte zukommen zu lassen. Werde das nächste mal eventuell darauf zurückgreifen.


Im Forum reagiert man auch sehr empfindlich, wenn man eigentlich nur informieren möchte und auf einen ausführlichen Roman verzichtet. Da lässt man es lieber oder setzt eine entsprechende URL ins Thema.


Die Kontrollen an der Grenze zu Polen/CH waren eigene Erfahrungen gewesen. Am besten bin ich gekommen, wenn ich sie gleich mit Daten über das entspreche Amateurfunkgerät informiert habe. Danach waren sie nicht mehr so empfindlich. An Hauptbahnhöfen schauen sie auch immer intensiver nach. Deswegen lass ich mich nicht gern von der Bundespolizei kontrollieren. Diese Behörde fragt dann schon gerne mal nach den Hintergründen in ihrer Zentrale nach.
http://www.funkbasis.de

Eisenbahn Funkamateure in der Stiftung BSW Region OST

Radiofreund
Santiago 3
Beiträge: 103
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:27
Standort in der Userkarte: 70327 Stuttgart
Wohnort: Stuttgart - Hafen

Re: Polizei in Polen

#9

Beitrag von Radiofreund » So 9. Okt 2016, 08:22

Hallo David und Ihr anderen, die mitlesen,
begründen werde ich meine Aussage nicht und ich kann nur warnen, den gesetzlichen Rahmen zu überschreiten, der in der BRD bzw. in Polen gilt. Wie Du schreibst, lieber David, sind manche inzwischen (zunehmend) "nervös" oder verbreiten Nervosität oder zeigen Verhaltensweisen, die von uns ggf. als unangenehm empfunden und wahrgenommen werden. Wie auch hier im Internet, in allen Foren usw. wird auch in den Funknetzen überwacht. Polen gilt als "Einfallstor" für bestimmte Dinge, de man hier gar nicht gern in den Händen (bzw. in Verstecken) der Deutschen sieht. Wie die Sitation in Polen insgesamt ist, kann ich nicht sagen, aber es gilt, da, wie hier: Ein ausländisches Kennzeichen am PKW erregt doch eine gewisse Aufmerksamkeit.

Die Funküberwachung kann leicht feststellen, ob jemand einen "Nachbrenner" betreibt, der hf-signalgesteuert zugeschaltet wird...

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Polizei in Polen

#10

Beitrag von Wolf » So 9. Okt 2016, 15:39

Radiofreund hat geschrieben:(...) Wie auch hier im Internet, in allen Foren usw. wird auch in den Funknetzen überwacht. Polen gilt als "Einfallstor" für bestimmte Dinge, de man hier gar nicht gern in den Händen (bzw. in Verstecken) der Deutschen sieht. (...)
In solchen Fällen dürfte für die Behörden aber eher der Inhalt des Funkverkehrs von Interesse sein und nicht die "Zulässigkeit" der Funkanlage.

Gruß
Wolf :-)

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Polizei in Polen

#11

Beitrag von doeskopp » So 9. Okt 2016, 17:05

Radiofreund hat geschrieben:..... wird auch in den Funknetzen überwacht.
Glaube ich nicht. Der Gangster von heute kommuniziert per Smartphone oder per Gesicht. Die sind doch nicht blöd. Oder doch?

Grüße from Doeskopp

13DB14
Santiago 2
Beiträge: 95
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 19:38
Standort in der Userkarte: Bernburg Saale
Wohnort: Bernburg/Saale JO51VR
Kontaktdaten:

Re: Polizei in Polen

#12

Beitrag von 13DB14 » So 9. Okt 2016, 17:50

Hatte vor zirka einem Jahr mit dem LKW eine Kontrolle in Polen bei Inowroclaw.
Hatten sich nicht für meine TeamHamCom 1011 am Tisch montiert interessiert. :thup:


128 Dennis
13TH2225 / 13 LR093 / 4USB
73's Dennis

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4817
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Polizei in Polen

#13

Beitrag von wasserbueffel » So 9. Okt 2016, 19:03

Er bezieht sich auf polizeiliche Ermittlungen wo eine sog. "Gang" Absprachen über CB Funk gemacht haben soll.
Diese soll im grenznahen Bereich ihr "Betätigungsfeld" haben.
Das lief mal auf einer Sendung vom MDR und dort wurde bemerkt das vermehrt Fahrzeuge mit CB Ausrüstung überprüft werden.
Und da soll die polnische und deutsche Polizei besser (als bisher) zusammenarbeiten.

Da interessiert aber nicht die "Funk Ausstattung" sondern die Personen in den Fahrzeugen die evtl. Straftaten vorbereiten.

Walter

Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
Beiträge: 7040
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 16:31
Standort in der Userkarte: Extertal
Wohnort: Kanal 42 FM
Kontaktdaten:

Re: Polizei in Polen

#14

Beitrag von grinsekater » Mo 10. Okt 2016, 08:03

doeskopp hat geschrieben:
Radiofreund hat geschrieben:..... wird auch in den Funknetzen überwacht.
Der Gangster von heute kommuniziert per Smartphone oder per Gesicht. Die sind doch nicht blöd. Oder doch?

Grüße from Doeskopp
Täte er das, wäre er ja doch blöd.... :)

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.

Antworten

Zurück zu „Funker unterwegs“