Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

29dk02
Santiago 6
Beiträge: 437
Registriert: Fr 5. Mär 2004, 02:28
Standort in der Userkarte: Ballyhaunis,County Mayo

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#16

Beitrag von 29dk02 » Di 11. Jun 2019, 13:39

13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 04:19
Es gibt ja die CADS/WPAS Frequenzen, die sich zum Teil mit den CEPT Frequenzen decken, zumindest in UK, wozu zumindest Nordirland zählt. Dort liegt der eigentliche CB Bereich oberhalb der CEPT Kanäle. In der Republik Irland mag das anders sein.

Davon abgesehen, ist die Diffamierung von Religionsgemeinschaften in Deutschland ein Straftatbestand.
Das ist nicht ganz richtig.
Die CEPT Kanaele decken sich nirgendwo mit den CADS/WPAS Kanaelen. Das sind 2 voellig verschiedene Breiche. Sowohl in der Republik Irland als auch in Nordirland und Mainland UK sind Uebertragungen von Gottesdiensten auf CEPT Kanaelen NICHT erlaubt. Es werden auch keine Lizenzen dafuer ausgegeben.

Uebertragungen sind nur auf den UK Sonderkanaelen (nationale Zusatzkanaele) von 27601.25 kHz bis 27991.25 kHz gestattet. Die CEPT Kanaele, die auch im UK gelten, sind also von der Regelung nicht betroffen.

Also alles was Ihr da von 26965 kHz bis 27405 kHz hoert sind praktisch Piraten. Oberhalb von diesem Bereich schaut es anders aus- da werden Lizenzen sowohl in der Republik Irland als auch im UK fuer ganz bestimmte Frequenzen fuer Uebertragungen von Gottesdiensten in der Republik Irland und UK sowie auch die Uebertragungen von lokalenen Veranstaltungen im UK vergeben.

CB Funk ist in der Republik Irland nur auf den 40 CEPT Kanaelen gestattet. Die UK Sonderkanaele gelten dort fuer CB Funker nicht.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4007
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#17

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 11. Jun 2019, 16:08

13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 04:19
Davon abgesehen, ist die Diffamierung von Religionsgemeinschaften in Deutschland ein Straftatbestand.
Ach, aber umgekehrt dürfen diese Irrationalisten Dir mit der Hölle drohen oder wie jetzt? Als ob die in der Geschichte der Menschheit nicht schon genug Schaden angerichtet hätten. :angry:

73 de Daniel

Benutzeravatar
Noriker
Santiago 1
Beiträge: 18
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 16:19
Standort in der Userkarte: JN47SQ

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#18

Beitrag von Noriker » Di 11. Jun 2019, 17:11

Ich persönlich habe bisher immer nur zwei mit Kirchenfunk belegte Kanäle gehabt. 2 von 80! Sind das bei euch teilweise mehr?
Immer noch besser als diejenigen, die sinnlos Träger stellen, seltsame Musik laufen lassen oder mit starken Brennern alles niederbügeln.
Da macht der Kirchenfunk, zwar nicht für mich, aber immerhin für andere Mitmenschen noch mehr Sinn.
"Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht!"

In diesem Sinne, 73
Tobias
13HN1215

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 546
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#19

Beitrag von Nordic » Di 11. Jun 2019, 17:17

Doc Daniel,

irgendwie finde ich deine Einstellung voll gut :thup:
Das mag wohl daran liegen, dass sie meiner eigenen sehr ähnelt :mrgreen:

Es ist ein Tatbestand an einer Institution herumzunörgeln, welche seit ihres Entstehens im Zuge der "Missionarisierung" unzähligen Völkern ihre Meinung aufgezwungen hat.

Und dies mit Zuckerbrot und Peitsche...

Eine unzählbare Menge Menschen abgeschlachtet hat, Krankheiten in die letzten Ecken des Planeten brachte und ganze Völkergruppen an den Rand ihrer Existenz gebracht hat.

In einem durchschnittlichen Arbeitsleben, von jedem ihrer Anhänger den Gegenwert eines durchschnittlichen KFZ abkassiert und am Ende nicht einmal einen Pappsarg für ihre Gönner springen lässt, seit Hunderten Jahren Kriege über Kriege angezettelt hat.

Da ist das illegale CB Band zumachen ja das allergeringste Übel.

Ein durchschnittlich gebildeter Mensch mit einer gesunden Einstellung zu gut und schlecht, ein wenig gefästigtem Charakter, Intelligenz und Hilfsbereitschaft und vor allem ebenfalls gesundem Menschenverstand, der braucht keine Religion dieser Welt um Gutes zu bewirken.

Aber die Kirchen und Religionen brauchen uns zum Zweck des Selbsterhalts.

Nun ja, wir sind in einem Forum, aus welchem nicht mal die Kirche ihr Finger lassen kann.

So weit ist es schon gekommen.

Nieder mit allen religiösen HF- Endstufen....

In diesem Sinne die 73
13RF1262 / QRP /

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4007
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#20

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 11. Jun 2019, 17:32

Noriker hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 17:11
Ich persönlich habe bisher immer nur zwei mit Kirchenfunk belegte Kanäle gehabt.
Wozu brauchen die denn eigentlich den Kirchenfunk? Vom Mic des Priesters zu den Lautsprechern in der Kirche? Da tun es doch eigentlich auch ein paar mW. :clue:

73 de Daniel

Benutzeravatar
Noriker
Santiago 1
Beiträge: 18
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 16:19
Standort in der Userkarte: JN47SQ

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#21

Beitrag von Noriker » Di 11. Jun 2019, 17:53

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 17:32
Noriker hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 17:11
Ich persönlich habe bisher immer nur zwei mit Kirchenfunk belegte Kanäle gehabt.
Wozu brauchen die denn eigentlich den Kirchenfunk? Vom Mic des Priesters zu den Lautsprechern in der Kirche? Da tun es doch eigentlich auch ein paar mW. :clue:

73 de Daniel
Ich habe mal gehört, daß der Gottesdienst hauptächlich für die alten, gebrechlichen und kranken Menschen per CB-Funk übertragen wird. Also für all die Menschen, die nicht mehr oder nur mit größter Anstrengung in die Kirche gehen können. So ist es den betroffenen Personen wenigstens möglich über Funk der Predigt zu lauschen. Ob das aber tatsächlich der Grund ist, weiß ich nicht.
"Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht!"

In diesem Sinne, 73
Tobias
13HN1215

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#22

Beitrag von Kid_Antrim » Di 11. Jun 2019, 18:02

Meckert nicht dauernd. Irgendwas ist ja immer. Tuuuuut :))

13STW
Santiago 6
Beiträge: 427
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#23

Beitrag von 13STW » Di 11. Jun 2019, 18:09

Ach, aber umgekehrt dürfen diese Irrationalisten Dir mit der Hölle drohen oder wie jetzt? Als ob die in der Geschichte der Menschheit nicht schon genug Schaden angerichtet hätten. :angry:
Ja das dürfen sie. Ab Du daran glaubst, ist Deine Angelegenheit. Steht übrigens auch im Grundgesetz.
Für den Rest würde ich Paragraph 166StGB in den Raum werfen.

13STW
Santiago 6
Beiträge: 427
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#24

Beitrag von 13STW » Di 11. Jun 2019, 18:11

29dk02 hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 13:39
13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 04:19
Es gibt ja die CADS/WPAS Frequenzen, die sich zum Teil mit den CEPT Frequenzen decken, zumindest in UK, wozu zumindest Nordirland zählt. Dort liegt der eigentliche CB Bereich oberhalb der CEPT Kanäle. In der Republik Irland mag das anders sein.

Davon abgesehen, ist die Diffamierung von Religionsgemeinschaften in Deutschland ein Straftatbestand.
Das ist nicht ganz richtig.
Die CEPT Kanaele decken sich nirgendwo mit den CADS/WPAS Kanaelen. Das sind 2 voellig verschiedene Breiche. Sowohl in der Republik Irland als auch in Nordirland und Mainland UK sind Uebertragungen von Gottesdiensten auf CEPT Kanaelen NICHT erlaubt. Es werden auch keine Lizenzen dafuer ausgegeben.

Uebertragungen sind nur auf den UK Sonderkanaelen (nationale Zusatzkanaele) von 27601.25 kHz bis 27991.25 kHz gestattet. Die CEPT Kanaele, die auch im UK gelten, sind also von der Regelung nicht betroffen.

Also alles was Ihr da von 26965 kHz bis 27405 kHz hoert sind praktisch Piraten. Oberhalb von diesem Bereich schaut es anders aus- da werden Lizenzen sowohl in der Republik Irland als auch im UK fuer ganz bestimmte Frequenzen fuer Uebertragungen von Gottesdiensten in der Republik Irland und UK sowie auch die Uebertragungen von lokalenen Veranstaltungen im UK vergeben.

CB Funk ist in der Republik Irland nur auf den 40 CEPT Kanaelen gestattet. Die UK Sonderkanaele gelten dort fuer CB Funker nicht.
Hm, soweit ich das recherchiert habe, ist das in UK nicht so, in der Republik Irland schon, klar.
Kann auch sein, das ich mich irre, dann würdest nicht, das man das toleriert.

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3993
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#25

Beitrag von KLC » Di 11. Jun 2019, 19:06

Ohgottohgottohgottohgott ... und jedes Jahr der gleiche Aufriß wegen der Gottesdienste auf der "Insel" ..... :wall:

Sind die den ganzen Tag am beten ? wohl nicht !
dann wird wohl Sonntags von 9:00 bis 12:00 Gottesdienst sein, oder ? Wie bei uns ! Und an der Saar gilt oft : "Um 12 gebbt gess !" (Um 12 Uhr wird gegessen.)
Es werden die CB-Funker von der Insel in den Divisionen
26-England,
29-Irland,
68-Nord-Irland,
108-Schottland,
163-Wales,

wohl schlimmer betroffen sein als unsereins , oder ? Von denen jammert hier auch keiner rum !! Oder ? :sup:

Wie ich bei den letzten Jahren schon anfragte, haben wir da keinen , der da mal vermitteln kann ?
Oder in den Ferien mal rüberfahren , und wie der olle Martin Luther mal 9,5 bis 95 Thesen über "Disputation zur Klärung der Kraft der
Bürgerfunks über weite Distanzen"
, sprich den Segen und die Möglichkeiten des CB-Funks für alle (hier ist mein Latinum am Rectum , weshalb ich darum bitte, wer hier gut auf dem Gymnasium in Latein war , dies rhetorisch zu vervollkommnen) oder besser in guten Englisch an die Kirchentüren zu Nageln!
:holy:

Gott steh uns bei ! :bet: :holy:
Rolf :wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4007
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#26

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 11. Jun 2019, 20:35

13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 18:09
Ja das dürfen sie.
Nee, dürfen sie nicht. In §166 StGB steht ausdrücklich auch "weltanschaulichen Bekenntnisse" und "Weltanschauungsvereinigung". Es gibt nämlich keine Extrawürste mehr für Irrationalisten. :D
13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 18:09
Ab Du daran glaubst, ist Deine Angelegenheit. Steht übrigens auch im Grundgesetz.
Für den Rest würde ich Paragraph 166StGB in den Raum werfen.
Da steht vor allem "die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören" und da mußt Du schon etwas mehr liefern als nur die Feststellung, daß es keinen Gott gäbe. Also alles gut! 8)

73 de Daniel

Tornado
Santiago 9
Beiträge: 1267
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Standort in der Userkarte: Hohenahr-Erda
Wohnort: Hohenahr-Erda
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#27

Beitrag von Tornado » Di 11. Jun 2019, 20:36

Der Kirchenfunk ist in Großbritannien seit glaube 2004 frei gegeben. Damals stand ein großer Bericht in der Zeitschrift CB-Funk.
Ich finde den Gedanken eigentlich gut, die Predigt lokal über Funk an die die nicht in die Kirche können zu übertragen.
Das man dafür das 11m Band verwendet ist etwas unglücklich, wg. Überreichweiten, aber es gibt noch 79 andere Kanäle, dann schaltet man einfach um oder auch mal ab...

Da Kirchenfunk in DL nicht erlaubt ist wurde bei uns in der Gemeinde bis vor ein paar Jahren die Predigt auf Musikkassetten aufgenommen und nach der Kirche an die alten Leute verteilt. Diese konnten sich das dann anhören.
Ich bin nicht sehr religiös, finde es aber trotzdem eine gute Idee und hätte auch nichts gegen Kirchenfunk hier bei uns.
Am besten auf den PMR Kanälen, dann wäre da auch mal was anderes los wie nur Kinder und Gateways...
forestradio.wordpress.com
|Norman | DO5DKL | 13HN457 | 13TH457 | QRV: CB 35FM (Lahn-Dill-/Westerwald-Runde), AFU: DB0HK |

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 546
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#28

Beitrag von Nordic » Di 11. Jun 2019, 20:50

Andachten, Messen etc. Kann man auch über Radio und TV senden und empfangen.

Bei dem Gehirneintopfsmüll, der den ganzen Tag läuft, wäre sogar Kirchen Broadcast von höherem Niveau...
13RF1262 / QRP /

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4007
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#29

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 11. Jun 2019, 20:59

Tornado hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 20:36
finde es aber trotzdem eine gute Idee und hätte auch nichts gegen Kirchenfunk hier bei uns.
Am besten auf den PMR Kanälen, dann wäre da auch mal was anderes los wie nur Kinder und Gateways...
Also PMR würde aber nur eine Straßenecke weiter reichen, das wäre also technisch gesehen ziemlicher Käse. Ansonsten ist Kirchenfunk nichts anderes als eine rundfunkähnliche Aussendung und die ist in DL untersagt. Warum nicht gleich so wie in den USA bei Joyce Meyer oder Benny Hinn? Die erreichen mit Rundfunk und TV ein gigantisches Publikum und die beiden Prediger sind dabei trotz der Reichweite nicht verarmt. ;)

73 de Daniel

Tornado
Santiago 9
Beiträge: 1267
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Standort in der Userkarte: Hohenahr-Erda
Wohnort: Hohenahr-Erda
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#30

Beitrag von Tornado » Di 11. Jun 2019, 21:22

Kirchen habe hohe Türme, da oben das Gerät/Antenne hingestellt, bringt ordentlich Reichweite, auch mit PMR.
Und ich will ja nicht den Pfarrer vom Nachbardorf hören :wink: .
@Doc: Aber wie du schon schreibst, ist in DL verboten!
forestradio.wordpress.com
|Norman | DO5DKL | 13HN457 | 13TH457 | QRV: CB 35FM (Lahn-Dill-/Westerwald-Runde), AFU: DB0HK |

Antworten

Zurück zu „DX - Raumwelle“