Seite 2 von 7

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 20:30
von BWO
Toni hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 20:25
Im Amateurfunk ist das kein DX, im 11m-Band schon.
Ähem, nööö, warum? 11m sind genauso Kurzwelle, wie 10,12 oder 15m beim Amateurfunk. Sehe da keinen Unterschied.

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 20:34
von Toni
VHF Tropo im 11m- Band? 8)

73

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 20:38
von Toni
BWO hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 20:30
Toni hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 20:25
Im Amateurfunk ist das kein DX, im 11m-Band schon.
Ähem, nööö, warum? 11m sind genauso Kurzwelle, wie 10,12 oder 15m beim Amateurfunk. Sehe da keinen Unterschied.
11m ist max. 12 Watt SSB- aber, ich lasse mich nicht provozieren.
Lesen hilft! :P

73

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 20:51
von CBMR150
Gaanz ruhig alle mittanaond ...

Amateurfunk ist vieles z.B. 160m bis 23cm ...

3 < 26,965 < 27,405 < 30 (alles in MHz) --> "High Frequency" / Kurzwelle
11m ist natürlich nicht VHF :lol:

VHF tropo .. damit meinte ich Phänomene die z.B. als "TV-DX" bezeichnet werden (Fernsehsender aus weiter Entfernung empfangen) oder dass man Radiosender aus eben so weiter Entfernung hören kann, manchmal sogar mit genügend starkem Signal dass sogar RDS funktioniert.

VG

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:05
von Toni
Schade das Der Administrator Mitglieder mit gleicher IP nicht löscht

73

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:06
von BWO
Toni hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 20:38
11m ist max. 12 Watt SSB- aber, ich lasse mich nicht provozieren.
Lesen hilft! :P
Sorry, verstehe ich nicht.
Es ging um den Begriff "DX". Der hat mit der abgegebenen Leistung erstmal gar nichts zu tun, sondern mit Entfernung und der Definition was ein Kontinent ist. Ob 12W SSB auf CB oder 5W QRP auf Amateurfunk ist da irrelevant.

Und keine Ahnung, was du mit "provozieren" und "lesen hilft" meinst.

Naja egal.... bin raus.

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:14
von DL4YBL
Ob mit 12mW, 12W oder 12KW.

Ob mit einem rostigen Nagel als Antenne, einem kleinen Rundstrahler oder einem mehrfach gestockten Antennsystem mit Mehrelement Richtantennen.

Verbindungen innerhalb Europas sind kein DX, weder auf 10m, noch auf 11m, 12m ...40m...oder 160m.

Im VHF/UHF/SHF Bereich spricht man auch nicht von DX, wenn man mal mit Ländern innerhalb Europas und außerhalb der eigenen Landesgrenzen Kontakt hat. Dann sind das Überreichweiten und mehr nicht.

Wie schon erwähnte wurde, im 11m Band gelten keine eigenen, physikalischen Gesetzmäßigkeiten.

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:20
von CBMR150
Toni hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 21:05
Schade das Der Administrator Mitglieder mit gleicher IP nicht löscht
Was soll das denn heißen?

... egal ...

Niemand soll provozieren und niemand soll sich provozieren lassen :cry:
... bitte das ist doch ein ganz sachliches technisches Thema

Sobald sich meine Funkwellen an Reflektierenden Schichten die sich i.d.R. über mir befinden (Ionosphäre ab ca. 85 km, Troposphäre bis ca. 12 km) spiegeln und somit eine deutlich größere Entfernung zurücklegen als die Bodenwelle habe ich Überreichweiten ...

DX = distant exchange --> bedeutet nur weit entfernte Sender zu empfangen / Kommunikation über weite Entfernungen durchzuführen also auch über Langwellen die der Erdkrümmung folgen. Somit ist der Empfang des Zeitzeichensenders DCF77 auch eine DX-Verbindung.

https://de.wikipedia.org/wiki/DXen
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberreichweite

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:35
von 13DL04
@CBMR150

Da haben die CB-Funker ein eigenes (Miß) Verständnis was DX bedeutet.
Natürlich sind Kontakte mit europäischen Länder, besonders in den höheren Frequenzbänder des HF-Bereiches (hier 27MHz), nicht alltäglich, aber mehr als ein QSO aus dem Schatten der Dorfkirche heraus ist es auch nicht. :lol:

Ach ja, im Sonnenflecken Minimum und dann im Winter, freut sich vielleicht der CB Funker über diese Kontake im Nahbereich. :D

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:45
von CBMR150
HF: > 3000 km = DX
VHF/UHF/SHF: > 300 km = DX
(habe ich noch vergessen hinzuzufügen)

also egal ob AFU oder CB ... die Entfernung macht es.

Da die Einteilung der Frequenzbänder MF, HF und VHF ja relativ grob ist ist natürlich zu erwarten dass man an den Rändern eher ähnliche Bedingungen wie im benachbarten Frequenzband vorfindet.

Interessant sind eben seltene und sporadische Überreichweiten (egal ob DX oder nicht) und damit ist das 11m-Band (10,12 usw.) dem 6m-Band ähnlicher als dem 80m-Band.

zum DCF77: "Es sind Fälle bekannt, in denen Uhren in Kanada und auf den Malediven synchronisierten." --> DX

für den Afu-ler oder SWL-ler sind 2000 km nichts besonderes, für den CB-ler jedoch ist das ein durchaus beachtliches Kaliber.

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:53
von KLC
Was läuft den hier für ein Hirnriß ???
häää ?

Da funken hier ein paar CB-Funker mit ein paar CB-Funkern aus England und freuen sich wie die kleinen Buben am Weihnachten (paßt auch saisonal), und die andere Hälfte des Threades besteht aus den üblichen virtuell-verbalen "Eggs-Kicks" beflügelt von Mißgunst und zänkischer Besserwisserei.

:think: :grrr: :hammer: :kotz: :wall:

:roll: Für viele CB-Funker fängt halt im Gegensatz zu den AFu's am anderen Ende der Kurzwelle :| und im Hinblick ihrer oft traurigen Standort- & Antennen-Situation :sdown: ein DX oft schon hinter dem erweiterten Horizont der Ortsrunde an. :cry: Auch wenn es halt nicht ganz korrekt ist. :seufz:

Vergleiche auch: Q-Code-Mißbrauch im CB-Funk



Jammert nicht !!!
FUNKT !!

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:54
von BWO
CBMR150 hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 21:45
also egal ob AFU oder CB ... die Entfernung macht es.
:thup: :thup: :thup: :D :thup: :thup: :thup:

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:55
von Charly Whisky
Ach :roll:

und ich dachte, wenn ich an meiner Kiste den DX- Schalter drücke, dann ist jedes in dieser Einstellung geführte QSO ein „DX“!

Aber warum rufen dann immer alle CB- Funker CQDX (sprich: Seekuh de ix). Ist denen nicht ganz wohl unterm Pony?

Manchmal ist ja auch das Gespräch mit der eigenen Frau schwieriger als ein echtes DX :sup:

Was solls, Interkontinentale Gespröche führe ich keine (CB- Funker können da eh kein englisch) :seufz:

Ich bleibe bei meinen 500 km-Bodenwellen- QSOs (oder gibts da wieder ne andere Nomenklatur?).

:mrgreen: :mrgreen:
73
Christian

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 21:58
von CBMR150
KLC hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 21:53
Für viele CB-Funker fängt halt im Gegensatz zu den AFu's am anderen Ende der Kurzwelle :| und im Hinblick ihrer oft traurigen Standort- & Antennen-Situation :sdown: ein DX oft schon hinter dem erweiterten Horizont der Ortsrunde an.
Deshalb .. eher vergleichbar mit VHF ...
feinere Abstufung der Frequenzbänder ...
sauberere Definition wann es ein DX ist ... ähhh ...

ach EGAL
Ich freue mich auch wenn ich vom 1700 Meter hohem Berg aus mit R1/S0 zu einer Handgurke in 200 km Entfernung komme ... :tup:

ist zwar kein DX (weil kleiner 3000 km) aber niemand kann mir verbieten mich zu freuen :dlol:

Re: Bandöffnung- das totale Chaos

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 22:03
von CBMR150
Charly Whisky hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 21:55
Ich bleibe bei meinen 500 km-Bodenwellen- QSOs (oder gibts da wieder ne andere Nomenklatur?).
Kommt auf das Band und die verwendete Kiste an ...
ich sage nur DOMINATOR ... das ist dann kein normales QSO mehr :cheer: