Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

Erfahrungen, Technik etc
kevin_DL...
Santiago 9+15
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 13:11
Standort in der Userkarte: Moers

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#16

Beitrag von kevin_DL... » So 17. Jan 2010, 00:54

Ich wollte auch nur damit sagen, das das normale E-Netz von E+ ein GSM-band ist und nichts mit UMTS zu tun hat. Man kann kein UMTS im E-Netz haben weil das 2 vollig unterschiedliche Netze sind. UMTS bezeichnet halt das Frequnzband und E+ ist ein Anbieter der zufällig auch ein eigenes GSM-Netz hat das genauso heisst. Deine aufgeführten Frequenzen sind alles UMTS Frequenzen. Ach egal jetzt :beer: :heart: :thup:
Wenn sich alle Faktoren die Waage halten, dann ist meist die einfachste Erklärung die plausibelste.

Benutzeravatar
Schwarzer Pirat
Santiago 4
Beiträge: 227
Registriert: Do 29. Nov 2007, 16:01

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#17

Beitrag von Schwarzer Pirat » So 17. Jan 2010, 07:55

Joo, schluss mit der sinnlosen Diskussion. :wave:

Benutzeravatar
Max2950
Santiago 9+15
Beiträge: 1709
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 09:25
Standort in der Userkarte: 67350, France
Wohnort: JN38TT
Kontaktdaten:

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#18

Beitrag von Max2950 » So 17. Jan 2010, 08:10

Bei O2 gibt es scheinbar keine daten menge grenze. Ein Kolleg von mir hat den Internet Pack L, das kostet 25€ pro Monat.
Bild :wave:
JN38TT / Frankreich
AFU : F4FXL / QRV Relais : 432.8375MHz -1.6MHz
CB : Max / QRV 19AM

CWireless
Santiago 8
Beiträge: 814
Registriert: Di 15. Jul 2008, 10:31
Wohnort: JWD

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#19

Beitrag von CWireless » So 17. Jan 2010, 08:54

Guten Morgen !

:tup: Vielen Dank f.d. hilfreichen Antworten. :tup:

Habe gestern zufällig mit einem Bekannten gesprochen der noch einen
ungenutzten Medion-Stick hat welchen ich nun ersteinmal leihweise nutzen
kann.

:clue: Sind diese Sticks eigentlich immer an das Netz des jeweiligen Anbieters gebunden ? :clue:
Für die anstehende Gartensaison wäre es nämlich schön einen Stick mit externer
Antenne, wie von Odo beschrieben, zu nutzen.
E-plus funktioniert dort nur mittelprächtig.........

Einen schönen Sonntag wünschend


CWireless

:wave:
Es ist schön, mal nichts zu tun, um dann vom Nichtstun auszuruhen.

Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
Beiträge: 7040
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 16:31
Standort in der Userkarte: Extertal
Wohnort: Kanal 42 FM
Kontaktdaten:

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#20

Beitrag von grinsekater » So 17. Jan 2010, 10:36

[quote="6164";p="207814"]

:clue: Sind diese Sticks eigentlich immer an das Netz des jeweiligen Anbieters gebunden ? :clue:
[/quote]


Das ist unterschiedlich. Es hängt davon ab, ob die Anbieter die Sticks mit Simlock/Netlock gesichert haben.

Guck mal hier: http://www.surfstickvergleich.com/surf- ... uebersicht

Weiterhin kannst Du über google mit Suchbegriffen wie --> Surfstick Simlock entsperren <-- o. ä. vielleicht noch mehr in Erfahrung bringen.

Bei Ebay http://shop.ebay.de/?_from=R40&_trksid= ... Categories gibt es auch manchmal günstige gebrauchte Sticks, teilweise sogar schon mit Prepaidkarten dabei, einfach mal gucken. Da steht dann (meist) auch, ob die für alle Netze frei sind.

73, Andy

kevin_DL...
Santiago 9+15
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 13:11
Standort in der Userkarte: Moers

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#21

Beitrag von kevin_DL... » So 17. Jan 2010, 13:43

[quote="4327";p="207809"]Bei O2 gibt es scheinbar keine daten menge grenze. Ein Kolleg von mir hat den Internet Pack L, das kostet 25€ pro Monat.[/quote]
Das ist richtig, ABER die Downloadgeschwindigkeit geht nach 5 GB (Handy) / 10GB (Stick) (pro Monat) stark in den Keller. Für jemanden der keine großen Downloads macht reicht das aber.
Wenn sich alle Faktoren die Waage halten, dann ist meist die einfachste Erklärung die plausibelste.

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6215
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#22

Beitrag von odo » So 17. Jan 2010, 16:27

[quote="6164";p="207814"]
Antenne, wie von odo [edit] beschrieben, zu nutzen.
E-plus funktioniert dort nur mittelprächtig.........
[/quote]

Eine Alternative wäre u.U auch ein aktives USB-Verlängerungskabel.
Damit lässt sich der Stick bis zu ca 11 mtr entfernt vom Rechner betreiben.

Aber wenn die Netzabdeckung nicht so dolle ist nützt das wenig.

Ich habe allerdings festgestellt dass das Surfen (mit dem Tchibo-Stick) auch dann noch einwndfrei geht -wenn auch nicht mit Höchstgeschwindigkeit- wenn das Mobiltelefon schon gar keine Verbindung mehr findet.

@Max2950:
Bei o2 gibt es keine Mengenbegrenzung aber eine drastische Geschwindigkeitsreduzierung.
Die schnellstmögliche Verbindung wird nur bis zu einem bestimmten Transferlimit hergestellt.

Das ist für die Monatsflat 5 GB und für die Tagesflat 1 GB.
Danach geht es nur noch mit 56kbit weiter.

Dabei ist im o2-Netz nur maximal 3,6MBit möglich. In anderen Netzen bis zu 7,2MBit.
:wave: :wave:
odo

Benutzeravatar
hotelbravo29
Santiago 3
Beiträge: 146
Registriert: Di 29. Jan 2008, 21:48
Standort in der Userkarte: Hann. Münden , Kattenbühl
Wohnort: Hann.Münden , südl. Nds. JO41KT
Kontaktdaten:

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#23

Beitrag von hotelbravo29 » Mo 26. Nov 2012, 21:43

dem Stick ist es egal in welches Netz er sich einloggen soll , entscheident ist die SIM - Karte , denn die sagt dem Stick bei welchem Ambieter und in welches Netz er sich einloggen soll . Ich nutze z.B. ein Pripaid Karte von einem großen Privatsender in einem Stick von Vodafone und kann per UMTS im Netz unterwegs sein. Soviel zur Nutzung unterschiedlicher Stick´s und Sim Karten. Meine Kosten : 1,5 Std. für -,99 Cent
Vergleiche die Anbieter und entscheide dich dann selbst für die deiner Meinung nach günstigste Variante.
73 vo, Manni

Benutzeravatar
erikai
Santiago 8
Beiträge: 779
Registriert: Di 3. Apr 2012, 12:09

Re: Mobiler Inetzugang / Kostengünstigste Lösung ?

#24

Beitrag von erikai » Mo 26. Nov 2012, 21:45

Der goldene Spaten geht an ... :grin:
Skip: Wostok

Antworten

Zurück zu „Internetzugänge UMTS“