FTP-Server und DNS-Dienst wie einbinden?

Erfahrungen, Technik etc
Antworten
Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

FTP-Server und DNS-Dienst wie einbinden?

#1

Beitrag von Alexander » Mi 13. Feb 2013, 21:55

Hallo zusammen....

... auch wenn einige meiner Widersacher, sich gleich vor Lachen vor einen stehenden Rollstuhl werfen, möchte ich Euch etwas fragen:

Ich habe mir bei einem Dynamischen DNS-Anbieter aus Deutschland (DynDNS kostet ja inzwischen) kostenlos eingerichtet. Die Adresse dafür ist vorhanden.
Gleichzeitig habe ich mir den "Server" von" File-Zilla" auf einem meiner Rechner installiert, welcher zumindest schon funktioniert. Für diesen Server möchte ich eine eigene Externe Festplatte verwenden, welche ich direkt an den Router anschließen kann (über USB-Port). Sollte das nicht funktionieren, kann die Platte auch direkt über den Rechner angesprochen werden.

Doch wie mache ich das?

Wie teile ich z.B. File-Zilla die Adresse des DNS-Dienstes mit? Ich habe nix gefunden, wo ich die Adresse eintragen kann. Im Router habe ich selbstverständlich diese Daten schon eingetragen.

Was muss ich bezüglich der IP- Adresse beachten? Da ich seit ein paar Tagen VDSL habe, hat sich (vermutlich) die IP4v in eine IP6v Nummer geändert. Muss ich das gezielt berücksichtigen oder erkennt der Router das eigenständig?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
Beiträge: 2428
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 21:21
Standort in der Userkarte: Naila
Kontaktdaten:

Re: FTP-Server und DNS-Dienst wie einbinden?

#2

Beitrag von Foliant » Mi 13. Feb 2013, 22:11

Der FTP Server weiß nicht unter welcher Adresse er läuft, einzig die Weiterleitung zwischen deinem Router und deinem FTP-'Server' müßen Portgenau stimmen.

Ist im Heimnetzwerk Beispielsweise der FTP unter 192.168.2.101:21 erreichbar so gehört im Router der dem Internet zugewandte Port 21 eine Weiterleitung zur internen Adresse 192.168.2.101:21 geschaltet.

Die Option müßte "Port Forwarding" heißen und ist je nach Router mehr oder minder versteckt, gib einfach deinen Routernamen und Port Forward bei google ein, da findet sich immer etwas.

Was Du nicht aktivieren solltest nennt sich Demilitarisierte Zonen ("DMZ") [Kein Scherz!] oder "Exposed Host".


Grüße
Patrick
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker
Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!

salat
Santiago 5
Beiträge: 358
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: FTP-Server und DNS-Dienst wie einbinden?

#3

Beitrag von salat » Mi 13. Feb 2013, 22:32

Gerade FTP ist ein blödes Steinzeitprotokoll mit Tücken beim Portforwarding, weil es Kontroll- und Datenkanäle auf unterschiedlichen Ports in unterschiedlicher Verbindungsrichtung hat (aktives FTP).
Der Router muss das mittels NAT-Modul unterstützen, sonst kann es sein der Login klappt aber dann nicht mal mehr der Verzeichnisinhalt übertragen wird.

In FileZilla kann man unter "Server" den DNS Hostnamen angeben um sich mit einem FTP Server zu verbinden - allerdings klappt der Zugriff mittels DynDNS-Namen oft nur von "aussen" (Internet) - da der DynDNS-Eintrag auf die öffentliche IP verweist und viele Router Portforwarding nur auf Anfragen von "aussen" anwenden. Solltest Du Dich von "innen" verbinden wollen - gibt einfach die interne IP deines FTP-Servierenden Routers an..

Oben gesagtes ist aber irrelevant, wenn auf dem Router selbst ein FTP-Server läuft - hier wäre gar kein Portforwarding nötig.
Btw: FTP ist eigentlich böser Müll, der ohne SSL/TLS z.B. alles (auch Passwörter) im Klartext übertragt - kann der Router nichts besseres?

73, Sascha

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: FTP-Server und DNS-Dienst wie einbinden?

#4

Beitrag von Alexander » Mi 13. Feb 2013, 22:33

Foliant hat geschrieben:Der FTP Server weiß nicht unter welcher Adresse er läuft, einzig die Weiterleitung zwischen deinem Router und deinem FTP-'Server' müßen Portgenau stimmen.

Ist im Heimnetzwerk Beispielsweise der FTP unter 192.168.2.101:21 erreichbar so gehört im Router der dem Internet zugewandte Port 21 eine Weiterleitung zur internen Adresse 192.168.2.101:21 geschaltet.

Die Option müßte "Port Forwarding" heißen und ist je nach Router mehr oder minder versteckt, gib einfach deinen Routernamen und Port Forward bei google ein, da findet sich immer etwas.

Was Du nicht aktivieren solltest nennt sich Demilitarisierte Zonen ("DMZ") [Kein Scherz!] oder "Exposed Host".


Grüße
Patrick
Ok Patrick vielen Dank für die Antwort...

... mal gucken ob ich es dann hinbekommen werde. Ich werde mich morgen damit beschäftigen. Der Router ist ein W723V, läuft ohne Splitter und NTBA direkt an der Telefonbuchse.
Wie ist das mit den neuen IP6V Adressen? Muss ich die gar nicht beachten?

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4862
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: FTP-Server und DNS-Dienst wie einbinden?

#5

Beitrag von doeskopp » Mi 13. Feb 2013, 22:34

Es ist simpel. Bevor ich das aber alles selber tippe hier ein Link. Es wird Dir sicher nicht schwer fallen die Dinge auf Dein spezielles Problem zu übertragen, denn das Prinzip ist immer gleich.

http://www.easy-network.de/dyndns-einrichten.html

Manche Router bieten die Möglichkeit vom Lan aus auf eine Platte zuzugreifen. Ein Blick ins Manual hilft. Ich rate aber zu einem Server da dort die Möglichkeiten (Rechtevergabe, Verzeichnisfreigaben, evtl. Verschlüsselung etc.) besser sind.

Übrigens, bei dyn.com ist ein Account in der Basisversion immer noch free.
http://dyn.com/legal/acceptable-use-policy/

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: FTP-Server und DNS-Dienst wie einbinden?

#6

Beitrag von Alexander » Mi 13. Feb 2013, 22:36

salat hat geschrieben:Gerade FTP ist ein blödes Steinzeitprotokoll mit Tücken beim Portforwarding, weil es Kontroll- und Datenkanäle auf unterschiedlichen Ports in unterschiedlicher Verbindungsrichtung hat (aktives FTP).
Der Router muss das mittels NAT-Modul unterstützen, sonst kann es sein der Login klappt aber dann nicht mal mehr der Verzeichnisinhalt übertragen wird.

In FileZilla kann man unter "Server" den DNS Hostnamen angeben um sich mit einem FTP Server zu verbinden - allerdings klappt der Zugriff mittels DynDNS-Namen oft nur von "aussen" (Internet) - da der DynDNS-Eintrag auf die öffentliche IP verweist und viele Router Portforwarding nur auf Anfragen von "aussen" anwenden. Solltest Du Dich von "innen" verbinden wollen - gibt einfach die interne IP deines FTP-Servierenden Routers an..

Oben gesagtes ist aber irrelevant, wenn auf dem Router selbst ein FTP-Server läuft - hier wäre gar kein Portforwarding nötig.
Btw: FTP ist eigentlich böser Müll, der ohne SSL/TLS z.B. alles (auch Passwörter) im Klartext übertragt - kann der Router nichts besseres?

73, Sascha
Hallo Sascha...

... danke für die Antwort. wie gesagt der Router ist ein Speedport W723v, mit aktualisierter Firmware (die ist vom Dezember 2012 glaub ich). Und ich hab VDSL25.

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: FTP-Server und DNS-Dienst wie einbinden?

#7

Beitrag von Alexander » Mi 13. Feb 2013, 22:38

doeskopp hat geschrieben:Es ist simpel. Bevor ich das aber alles selber tippe hier ein Link. Es wird Dir sicher nicht schwer fallen die Dinge auf Dein spezielles Problem zu übertragen, denn das Prinzip ist immer gleich.

http://www.easy-network.de/dyndns-einrichten.html

Manche Router bieten die Möglichkeit vom Lan aus auf eine Platte zuzugreifen. Ein Blick ins Manual hilft. Ich rate aber zu einem Server da dort die Möglichkeiten (Rechtevergabe, Verzeichnisfreigaben, evtl. Verschlüsselung etc.) besser sind.

Übrigens, bei dyn.com ist ein Account in der Basisversion immer noch free.
http://dyn.com/legal/acceptable-use-policy/

Grüße from Doeskopp
Hallo Doesi...

... ich denke das ist doch etwas aufwendiger als ich es mir vorgestellt habe. Auch Dir danke für die Hilfe.

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Antworten

Zurück zu „Internetzugänge DSL“