Telekom und ihr Schrottnetz

Erfahrungen, Technik etc
13-West-03

Telekom und ihr Schrottnetz

#1

Beitrag von 13-West-03 » Mo 27. Jul 2009, 11:29

Es kann doch nicht wahr sein oder etwa doch ?

Ich kämpfe jetzt seit 3 Monaten mit der T-doof das die endlich bei uns nachsehen was da los ist.
Ich habe jetz seit 4 Monaten dauernd aussetzer mit dem Internet.
Hab neue Router,Splitter und alles probiert aber nichts wurde besser.

Hat jemand von euch auch so probleme mit denen ?



73 & 55 Kevin :clue:

Benutzeravatar
Hombre
Santiago 8
Beiträge: 998
Registriert: So 3. Jun 2007, 15:01
Standort in der Userkarte: 74613 Öhringen

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#2

Beitrag von Hombre » Mo 27. Jul 2009, 11:43

[quote="5509";p="190699"]Es kann doch nicht wahr sein oder etwa doch ?

Ich kämpfe jetzt seit 3 Monaten mit der T-doof das die endlich bei uns nachsehen was da los ist.
Ich habe jetz seit 4 Monaten dauernd aussetzer mit dem Internet.
Hab neue Router,Splitter und alles probiert aber nichts wurde besser.

Hat jemand von euch auch so probleme mit denen ?



73 & 55 Kevin :clue:[/quote]

Vor einem Jahr hatte ich das Problem auch mal.
Zuerst hatte es sich nur beim DSL bemerkbar gemacht und dann war auch andauernd mal das ISDN weg.
Störungsmeldung abgegeben, am anderen Tag stand dann der Telekomiker auf der Matte.
So wie ich das verstanden hatte wohl ein Port in der Verteilerstelle (oder wie es auch immer heisst) ne Macke.
Der hat meinen Anschluss auf nen anderen Port gelegt und seither fluppt wieder alles.

Allerdings hatte ich vor Jahren auch mal das Problem das im Keller ein Draht regelrecht abgefault war.
Aber das machte sich dann durch starkes rascheln im Telefonhörer bemerkbar.
Man sollte nicht glauben wie da die Funken fliegen können :shock:
Die Leute sagen immer, Die Zeiten werden schlimmer! Die Zeiten bleiben immer, Die Menschen werden schlimmer. Bild

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7594
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#3

Beitrag von PMRFreak » Mo 27. Jul 2009, 12:02

Eventuell Übersprechen einzelner Adern... das hatte ich hier auch.

Zum Glück gab es noch ein freies anderes Paar im Verteilerkasten.

Und weiterhin zum Glück habe ich einen Business-Anschluß mit 8 Stunden Reaktionszeit bei Störungen ;)

Mal sehen, was ab nächster Woche wieder alles passiert, wenn die Kiddies wieder den ganzen Tag vor dem Rechner
sitzen...
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Benutzeravatar
Hombre
Santiago 8
Beiträge: 998
Registriert: So 3. Jun 2007, 15:01
Standort in der Userkarte: 74613 Öhringen

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#4

Beitrag von Hombre » Mo 27. Jul 2009, 12:07

[quote="446";p="190706"]Eventuell Übersprechen einzelner Adern... das hatte ich hier auch.

Zum Glück gab es noch ein freies anderes Paar im Verteilerkasten.

Und weiterhin zum Glück habe ich einen Business-Anschluß mit 8 Stunden Reaktionszeit bei Störungen ;)

Mal sehen, was ab nächster Woche wieder alles passiert, wenn die Kiddies wieder den ganzen Tag vor dem Rechner
sitzen...[/quote]

Da hatte er damals auch was gelabert von.
"Ansonsten müssen wir ein anderes Kabel nehmen" oder irgendwie sowas.
Also ich kann mich eigentlich ned beklagen. Störungen wurden bis jetzt immer
innerhalb 12 bis 24h beseitigt. :tup:
Die Leute sagen immer, Die Zeiten werden schlimmer! Die Zeiten bleiben immer, Die Menschen werden schlimmer. Bild

13-West-03

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#5

Beitrag von 13-West-03 » Mo 27. Jul 2009, 13:04

Hallo,

hab gerade mir den Vögeln Telefonniert. Der Techniker kommt EVTL. erst Donnerstag.
Ich halte euch auf dem laufendem ^^


73 & 55 Kevin

Benutzeravatar
Hombre
Santiago 8
Beiträge: 998
Registriert: So 3. Jun 2007, 15:01
Standort in der Userkarte: 74613 Öhringen

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#6

Beitrag von Hombre » Mo 27. Jul 2009, 13:22

Donnerstag erst?
Die garantieren doch Störungsbeseitigung innerhalb 24h ?
Dateianhänge
t-com.jpg
Die Leute sagen immer, Die Zeiten werden schlimmer! Die Zeiten bleiben immer, Die Menschen werden schlimmer. Bild

13-West-03

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#7

Beitrag von 13-West-03 » Mo 27. Jul 2009, 16:13

[quote="5223";p="190720"]Donnerstag erst?
Die garantieren doch Störungsbeseitigung innerhalb 24h ?[/quote]


Ja ne is kla ^^
Etz hab ich endlich mal seit 5 min wieder i-net :grrr:

Laut der person am Telefon sind alle Termine besetzt, früherstens Donnerstag können sie.

73 & 55 Kevin

Benutzeravatar
Bobby1
Santiago 8
Beiträge: 817
Registriert: Do 29. Sep 2005, 01:03
Standort in der Userkarte: Bornum am Harz
Wohnort: JO51BX

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#8

Beitrag von Bobby1 » Mo 27. Jul 2009, 17:01

Störungen beseitigt die Telekom schnell, nur mit dem Einhalten von Verprechungen hapert es.
Mir wurde z.b. im Oktober 2007 versprochen daß bei mir DSL6000 sofort verfügbar sei und ich DSL16000 "in Kürze" erhalten würde.
Seitdem hat sich nichts getan, d.h. alles immer noch DSL1000 wie immer, nur bezahlen kann ich für 6000. :gun2:

Aber witzig können die Telekomiker sein.
Als ich vor ein paar Monaten eine Störung hatte, resettete mir eine Frau Gollum den DSLAM und schon ging alles wieder.
Ich hatte fast einen Lachkrampf gekriegt, weil zeitgleich gerade "Herr der Ringe" im TV lief, und da ging mir das Kopfkino an. :crazy:
73, Carsten

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5027
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#9

Beitrag von wasserbueffel » Mo 27. Jul 2009, 19:10

[quote="5509";p="190699"]Es kann doch nicht wahr sein oder etwa doch ?

Ich kämpfe jetzt seit 3 Monaten mit der T-doof das die endlich bei uns nachsehen was da los ist.
Ich habe jetz seit 4 Monaten dauernd aussetzer mit dem Internet.
Hab neue Router,Splitter und alles probiert aber nichts wurde besser.

Hat jemand von euch auch so probleme mit denen ?

73 & 55 Kevin :clue:[/quote]

Dann würde ich erst mal schaun ob im Haus alles OK ist(Kabel oxidiert ,Kabelbrüche etc)
Dann sehen was die Leitung hergibt.
Wenn die Leitungsdämpfung zu hoch wird(da gibt es Tabellen für),
synchronisiert das Modem nicht mehr und du fliegst öfters aus dem Netz.
Notfalls runterschalten lassen,oder Anbieter mit adaptiver Leitungsanpassung nehmen.
Hier hab ich auch die Telekomiker,laut deren Datenbank(danach wird geschaltet),
geht hier nur DSL 1000(46 db Leitungsdämpfung).
Hatte ich auch,auf Nachfrage keine andere Geschwindigkeit möglich.
Und es ging doch!
Jetzt bin ich bei Netcologne,die schalten auch adaptiv.
Hab einen Router(Siemens SLI 142I) mit Broadcom Chipsatz(besssere Synchronisation bei schlechter Leitung)
und hab eine 6000 er Leitung seit 3 Jahren ohne Probleme.
Und das noch billiger(Vollanschluss mit ISDN) und schneller!
Es muss nicht immer die T-C... sein.
Gruss Walter.

kevin_DL...
Santiago 9+15
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 13:11
Standort in der Userkarte: Moers

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#10

Beitrag von kevin_DL... » Mo 27. Jul 2009, 20:32

@ Wasserbüffel, funtionieren tut es wohl, - aber die Störstrahlung die von der Leitung abgestrahlt wird, wird bestimmt größer da die Leitung garnicht für eine solche Bandbreite ausgelegt ist. Das ist dann etwa so wie PLC. Diese Leitungen sind für 50 Hz gedacht, und nicht für 60 Mhz. MfG Kevin
Wenn sich alle Faktoren die Waage halten, dann ist meist die einfachste Erklärung die plausibelste.

13-West-03

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#11

Beitrag von 13-West-03 » Mo 27. Jul 2009, 21:11

Hab ne SMS bekommen von denen :roll: (es gibt ja kein normales Telefon ) Donnerstag 8 Uhr is er da !!!!11einself!!!


So siehts bei mir aus im momment :think:

Bild



Ach ich hab jetz ENDLICH nach fast 4 Jahren eine 6000 leitung bekommen und muss nicht mehr die 16000er zahlen (kommen aber immernoch nur 3000 an) :think:
Immerhin ein fortschritt :laola:



Schönen und ruhigen abend noch :wave:

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5027
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#12

Beitrag von wasserbueffel » Mo 27. Jul 2009, 21:25

[quote="5509";p="190783"]Hab ne SMS bekommen von denen :roll: (es gibt ja kein normales Telefon ) Donnerstag 8 Uhr is er da !!!!11einself!!!


So siehts bei mir aus im momment :think:

Bild



Ach ich hab jetz ENDLICH nach fast 4 Jahren eine 6000 leitung bekommen und muss nicht mehr die 16000er zahlen (kommen aber immernoch nur 3000 an) :think:
Immerhin ein fortschritt :laola:



Schönen und ruhigen abend noch :wave:[/quote]

Auch sicher das Du eine 6000er Leitung hast??
Das sieht aber nach einer 3000 er Leitung aus.
Bei Deinen Leitungsdaten sind spielend 6000 drin.

Menue sieht nach Netgear Router aus.
Lieber etwas weniger und stabil als mehr und grenzwertig.
Gruss Walter

13-West-03

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#13

Beitrag von 13-West-03 » Di 28. Jul 2009, 11:24

Auch sicher das Du eine 6000er Leitung hast??
Das sieht aber nach einer 3000 er Leitung aus.
Bei Deinen Leitungsdaten sind spielend 6000 drin.

Menue sieht nach Netgear Router aus.
Lieber etwas weniger und stabil als mehr und grenzwertig.
Gruss Walter

Ja laut der Telekom sind bei mir oben nur 3000 verfuegbar......
Aber immerhin zahle ich jetzt nicht mehr fuer eine 16000er wenn ich eh nur 3000 habe.


Zum Router:

Das ist ein Netgear weil die von der T-Com sind ja keine gscheiten Router.Und im angebot haben sie ja nur diese T- Sinus & Speedport :nono:


73 & 55 Kevin :wave:

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7594
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#14

Beitrag von PMRFreak » Di 28. Jul 2009, 11:29

Ich bevorzuge Draytek-Router, aktuell nutze ich z.B. den Vigor2910V.

Superleicht zu konfigurieren und alles drin, was man braucht :)
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

13-West-03

Re: Telekom und ihr Schrottnetz

#15

Beitrag von 13-West-03 » Di 28. Jul 2009, 11:47

[quote="446";p="190810"]Ich bevorzuge Draytek-Router, aktuell nutze ich z.B. den Vigor2910V.

Superleicht zu konfigurieren und alles drin, was man braucht :)[/quote]



Ja die Router kenne ich auch. Den Router habe ich mal bei einem Firmennetz konfiguriert.
Is spielend leicht das teil, nur mir is das teil etwas zu groß für zuhause. Von daher bevorzuge ich Netgear für zuhause.

Antworten

Zurück zu „Internetzugänge DSL“