FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

zetzi
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 16:34
Standort in der Userkarte: Kiel

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#61

Beitrag von zetzi » Mi 11. Sep 2019, 20:06

13TM003 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 08:53
Hi,

also für den Pi bitte für ernsthaften Einsatz FRN4ALL noch nicht nutzen. Es steckt noch in wackligen Schuhen. Gern testen aber für einen stabilen Einsatz ruhig noch PiCQ nehmen bis FRN4ALL stabil ist.

Viele Grüße,
Axel
Moin,
Also das sehe ich anders ich habe ihn seit vielen Wochen bzw Monate im Einsatz den FRN4ALL V 1.4 und ist mehr als Stabil.
Wie kommst du da drauf das er noch in wackligen Schuhen steckt ??? Welche Version ? meinst du. Hast du nicht gesagt die Version.
Er hat auch sehr vieles schon drin und es wird noch vieles kommen.

Hier mal Paar gute Einstellungen ( Bei mir Vorort ) Bilder
Schirmfoto_2019-09-11_072358.jpg
Schirmfoto_2019-09-11_072319.jpg
Schirmfoto_2019-09-11_072223.jpg

Benutzeravatar
13TM003
Santiago 6
Beiträge: 470
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#62

Beitrag von 13TM003 » Do 12. Sep 2019, 04:57

Hi zetzi,

Ums Eck bei mir wohnt Jürgen der da mit Arbeitet.
Er meinte das zwar in Grundzügen soweit das Meiste klappt aber es immer Mal wieder zu Problemen kommt (ist ja auch normal wàhrend der Entwicklung)

Im Moment z.B. haderts mit dem Sound ( in/Out) bei einigen RPi's und das ist noch nicht wirklich reproduzierbar. D.H. manchmal klappts und teilweise eben nicht ^^

Zwar ist das kein Beinbruch ( Also device I'm Alsamixer anpassen) aber sowas meine ich mit wacklig.

PiCQ funzt noch Plug n Play und ist damit für Jemand der sich grad erst damit auseinander setzt meiner Meinung nach besser geeignet.

Aber ohne Tester kommt das Projekt auch nicht weiter , deshalb schrieb ich auch ruhig mal probieren.

Viele Grüße,
Axel
-= Raven 13HN105 Dresden =-

zetzi
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 16:34
Standort in der Userkarte: Kiel

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#63

Beitrag von zetzi » Do 12. Sep 2019, 19:49

13TM003 hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 04:57
Hi zetzi,

Ums Eck bei mir wohnt Jürgen der da mit Arbeitet.
Er meinte das zwar in Grundzügen soweit das Meiste klappt aber es immer Mal wieder zu Problemen kommt (ist ja auch normal wàhrend der Entwicklung)

Ja sehe ich auch so.

Im Moment z.B. haderts mit dem Sound ( in/Out) bei einigen RPi's und das ist noch nicht wirklich reproduzierbar. D.H. manchmal klappts und teilweise eben nicht ^^

Bei den Soundkarten kann es vorkommen das sie sich nur als Kopfhörer melden und mann sie dann über den Alsamixer einstellen muß.
Das ist ein Hersteller Probl. Leider


Zwar ist das kein Beinbruch ( Also device I'm Alsamixer anpassen) aber sowas meine ich mit wacklig.
Ja ok das verstehe ich ist aber ein Hersteller Probl. Leider kann mann nicht alles abfangen.

PiCQ funzt noch Plug n Play und ist damit für Jemand der sich grad erst damit auseinander setzt meiner Meinung nach besser geeignet.

Ja Picq hatte ich auch im einsatz aber leider zu vile Probs. Wegen den Script Sprachen zb. Display1.py usw.

Aber ohne Tester kommt das Projekt auch nicht weiter , deshalb schrieb ich auch ruhig mal probieren.

Genau Tester sind sehr wichtig mann kann nicht immer alles sehen.
Ja das Zweite Gate macht etwas Probs beim starten Liegt an einem falschen Eintrag in der FRNC.ini im Verzeichniss home\pi\frn4all1 das hier ändern auf

[WLANLCD]
IP=127.0.0.1
Active=0 <<<<<<<<<<< Hier sollte es so aussehen

Viele Grüße,
Axel
Viele Grüße Jürgen / Zetzi

Benutzeravatar
13TM003
Santiago 6
Beiträge: 470
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#64

Beitrag von 13TM003 » Do 12. Sep 2019, 20:03

^^ noch ein Jürgen ...
Na ihr macht das schon , jedenfalls gut das jemand dieses gesamtheitliche Konzept für den Pi weiter entwickelt... Hat Charme :)

Viele Grüße,
Axel
-= Raven 13HN105 Dresden =-

zetzi
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 16:34
Standort in der Userkarte: Kiel

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#65

Beitrag von zetzi » Fr 13. Sep 2019, 19:17

Moin Moin an Alle,

Vorweg: Es betr. PI2 und 3 es liegt am Neuen Image vom Raspi, bei PI4 alles ok.

Es gibt ein Problem mit dem FRN4ALL Client beim Autostart über den Desktop.
Es betrifft nur den Autostart alles andere also 2x Client Starten Manuel über Desktop ist Ok und Läuft.

Sobald man ihn per Autostart Startet erscheinen im Taskmanager 2 bis 4 x der Client je nach dem was man eingestellt hat 1x od. 2x Autostart.

Deshalb ist es auch so das sich der eine oder andere Client nicht ein loggt bzw schon eingeloggt ist weil alles 2x gestartet wurde. Das was man auf dem Desktop Sieht sind nur 2 Client mal so od. So . Die anderen sind im Hintergrund und kann man über den Taskmanager sehen.

Abhilfe ist in Arbeit.

Gruß Zetzi / Jürgen

Benutzeravatar
Derby Station
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 08:36
Standort in der Userkarte: JO43kb

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#66

Beitrag von Derby Station » So 15. Sep 2019, 19:20

Moin moin.

Habe heute zum Testen mal FRN.exe auf dem RPi3 laufen lassen. Joah. Kann man machen. Werde aber nochmal PICQ testen - wenn ich Zeit habe. FRN.exe läuft zwar. Aber ich glaube, dass Natives noch besser läuft.
2019-09-15-184501_1024x768_scrot.png
Dσɳ Jυαɳ ᗪE ᗰᗩᖇᑕO ᗩKᗩ ᗪEᖇᗷY ᔕTᗩTIOᑎ / 13ᗰᔕᕼ / 13ᕼᑎ1999 +++ TTI Tᑕᗷ-770 ᗩᑎ ᗪIY ᗰᗩG ᒪOOᑭ OᗪEᖇ ᔕᑌᑎKEᖇ EᒪITE ᑕᗷ115
ᖴᖇᑎ: 1ᗩ-ᖴᑌᑎKᖴEᑌEᖇ.ᗪE / ᗷEᖇGᕼüTTE ᗰIT ᑭᗰᖇ

Benutzeravatar
Derby Station
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 08:36
Standort in der Userkarte: JO43kb

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#67

Beitrag von Derby Station » Mi 18. Sep 2019, 08:06

Moin moin.

Meine (spährlichen) Erfahrungen mit FRN-Images bis hierher:

- FRN4ALL habe ich absolut nicht zum laufen bekommen. Image geladen, "gebrannt", gestartet. Ich konnte mich weder mit einer lokalen Tastatur anmelden - da nichts was ich tippte angenommen worden ist, noch konnte ich via Webbrowser irgendwohin - es kam kein Webinterface nach Aufruf der IP. Das Einzige, was es tat: Ich konnte Ping-en und es kam auch ein Pong zurück. Demnacht war der TCP-IP Stack geladen und gestartet. Nach zweimaligen "Brennen" des Image hatte ich keine Lust mehr es zu testen, da es nicht klappte. Setup: 2A Netzteil, teure SD Karte, RPi3.
EDIT: Es kann sein, dass ich tatsächlich ein falsches Image lud. Von daher ist mein oben geschriebenes mit vorsicht zu genießen!

- PiCQ: Hier läuft es runder. Image geladen, "gebrannt", gestartet (selbe SD-Karte, selber RPi 3). Nachdem ich die IP-Adresse des RPi eingab, kam sofort das Userinterface hoch. Nach ca. 1,5 Stunden und einem netten Telefonat mit DG1MFN habe ich auch verstanden, was PiCQ machen soll. Hier lief es für mich etwas geschmeidiger.

Stand heute: PiCQ ist für mich etwas runder als FRN4ALL.

EDIT: Neuster Stand: Seit gestern - wurde mir auch von anderer Seite gestern gemeldet - ist die Seite von FRN4ALL abgeschaltet. Wieder ein FRN-Projekt gestorben erstmal pausiert. Was ist da blos los? EDIT²: Über Webcache kann man sich die Seite aber noch aufrufen - für den, der möchte.
Zuletzt geändert von Derby Station am Mi 18. Sep 2019, 08:41, insgesamt 3-mal geändert.
Dσɳ Jυαɳ ᗪE ᗰᗩᖇᑕO ᗩKᗩ ᗪEᖇᗷY ᔕTᗩTIOᑎ / 13ᗰᔕᕼ / 13ᕼᑎ1999 +++ TTI Tᑕᗷ-770 ᗩᑎ ᗪIY ᗰᗩG ᒪOOᑭ OᗪEᖇ ᔕᑌᑎKEᖇ EᒪITE ᑕᗷ115
ᖴᖇᑎ: 1ᗩ-ᖴᑌᑎKᖴEᑌEᖇ.ᗪE / ᗷEᖇGᕼüTTE ᗰIT ᑭᗰᖇ

Benutzeravatar
13TM003
Santiago 6
Beiträge: 470
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#68

Beitrag von 13TM003 » Mi 18. Sep 2019, 08:24

Hi,

nicht gleich gestorben ... Er schreibt wegen rechtlicher Probleme ...
Frag Ihn doch mal direkt was los ist ;) http://www.frn4all.net/kontakt.html

Viele Grüße,
Axel
-= Raven 13HN105 Dresden =-

Benutzeravatar
Derby Station
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 08:36
Standort in der Userkarte: JO43kb

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#69

Beitrag von Derby Station » Mi 18. Sep 2019, 08:28

Stimmt. Entschuldigung. Gestorben war von mir falsch interpretiert. Einige Infos bekam ich gestern Abend. Ob die stimmen weiß ich nicht. Ist ja auch wurscht. Ich hoffe, dass die Probleme schnell gelöst werden und es für Linux-FRN auf dem Pi weitergeht.

Ich lade auch das Image nochmal neu herunter. Ich denke, dass ich tatsächlich das falsche Image lud (oben). Sorry... :oops:

Also gehen wieder beide Clients für mich ins Rennen :) .

EDIT: Hah. Ich weiß welches Image ich lud: frn4pi.org_v1r008_16042016.img.7z Das klappte nicht. Nun lade ich offensichtllich das Richtige. Damit ist meine obige Aussage zu FRN4ALL obsolet. Vergesst es! Danke! Man man man. Die heißen aber auch irgendwie alle ähnlich. :oops: :D
Dσɳ Jυαɳ ᗪE ᗰᗩᖇᑕO ᗩKᗩ ᗪEᖇᗷY ᔕTᗩTIOᑎ / 13ᗰᔕᕼ / 13ᕼᑎ1999 +++ TTI Tᑕᗷ-770 ᗩᑎ ᗪIY ᗰᗩG ᒪOOᑭ OᗪEᖇ ᔕᑌᑎKEᖇ EᒪITE ᑕᗷ115
ᖴᖇᑎ: 1ᗩ-ᖴᑌᑎKᖴEᑌEᖇ.ᗪE / ᗷEᖇGᕼüTTE ᗰIT ᑭᗰᖇ

Benutzeravatar
Derby Station
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 08:36
Standort in der Userkarte: JO43kb

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#70

Beitrag von Derby Station » Mi 18. Sep 2019, 12:44

So. Gateway oben. Setup:

TRX: TwinTalker 3500 unmodified ca. 6m Höhe; Hatte ich noch herumliegen seit 15 Jahren oder so...
PC: RPi3 WiFi
Soft: PiCQ aktuell ohne das Update
Soundcard: China USB

Läuft nun. Mir wurde Rauschen diagnostiziert. Da ich mich nicht selbst hören kann - irgendwie bekomme ich FRN.exe UND PiCQ nicht gleichzeitig nach Berghütte verbunden (Port Problem?) :clue: - kann ich das nicht verifizieren. Allerdings haben die Funken und/oder die Chinesensaoundkarte an sich schonmal Grundrauschen.

Vieleicht kann ich das gg. Mittag nochmal mit jemanden testen.
Dσɳ Jυαɳ ᗪE ᗰᗩᖇᑕO ᗩKᗩ ᗪEᖇᗷY ᔕTᗩTIOᑎ / 13ᗰᔕᕼ / 13ᕼᑎ1999 +++ TTI Tᑕᗷ-770 ᗩᑎ ᗪIY ᗰᗩG ᒪOOᑭ OᗪEᖇ ᔕᑌᑎKEᖇ EᒪITE ᑕᗷ115
ᖴᖇᑎ: 1ᗩ-ᖴᑌᑎKᖴEᑌEᖇ.ᗪE / ᗷEᖇGᕼüTTE ᗰIT ᑭᗰᖇ

zetzi
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 16:34
Standort in der Userkarte: Kiel

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#71

Beitrag von zetzi » Mi 18. Sep 2019, 18:38

Liebe FRN Freunde,
aufgrund einiger aufgetauchter rechtlicher Probleme ist diese Website bis auf weiteres abgeschaltet.

Achtung Betreff Namensrechtlicher Probleme bitte FRN4ALL aus der Beschreibung löschen.

Danke.

LG zetzi

Benutzeravatar
Derby Station
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 08:36
Standort in der Userkarte: JO43kb

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#72

Beitrag von Derby Station » Mi 18. Sep 2019, 22:03

Dσɳ Jυαɳ ᗪE ᗰᗩᖇᑕO ᗩKᗩ ᗪEᖇᗷY ᔕTᗩTIOᑎ / 13ᗰᔕᕼ / 13ᕼᑎ1999 +++ TTI Tᑕᗷ-770 ᗩᑎ ᗪIY ᗰᗩG ᒪOOᑭ OᗪEᖇ ᔕᑌᑎKEᖇ EᒪITE ᑕᗷ115
ᖴᖇᑎ: 1ᗩ-ᖴᑌᑎKᖴEᑌEᖇ.ᗪE / ᗷEᖇGᕼüTTE ᗰIT ᑭᗰᖇ

zetzi
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 16:34
Standort in der Userkarte: Kiel

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#73

Beitrag von zetzi » Mo 23. Sep 2019, 19:40

Bin ich zu Blöd ? Will alles Löschen was FRN4ALL anbelangt kann ich nicht Admin angeschrieben nichts passiert

Alles Löschen !!! Aus Rechtlichen Gründen Nochmal

%)

Benutzeravatar
Derby Station
Santiago 3
Beiträge: 173
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 08:36
Standort in der Userkarte: JO43kb

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#74

Beitrag von Derby Station » Mo 23. Sep 2019, 20:30

Die Domain ist down. Reicht das nicht aus? Wenn der Name "FRN4ALL" irgendwo von jemandem geschützt ist, warum darf man ihn dann nicht in einem älteren Kontext irgendwo nennen? Verstehe ich nicht. Gut. Ich bin auch kein Namensrechtler oder Anwalt. :holy:
Dσɳ Jυαɳ ᗪE ᗰᗩᖇᑕO ᗩKᗩ ᗪEᖇᗷY ᔕTᗩTIOᑎ / 13ᗰᔕᕼ / 13ᕼᑎ1999 +++ TTI Tᑕᗷ-770 ᗩᑎ ᗪIY ᗰᗩG ᒪOOᑭ OᗪEᖇ ᔕᑌᑎKEᖇ EᒪITE ᑕᗷ115
ᖴᖇᑎ: 1ᗩ-ᖴᑌᑎKᖴEᑌEᖇ.ᗪE / ᗷEᖇGᕼüTTE ᗰIT ᑭᗰᖇ

zetzi
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 16:34
Standort in der Userkarte: Kiel

Re: FRN Gateway mit einem Raspberry Pi?

#75

Beitrag von zetzi » Di 24. Sep 2019, 16:55

Nein Reicht nicht der Name Darf so nicht benutzt werden.
JA die Seite ist Down stimmt habe ich gesehen. Es wurde der Not Stecker gezogen finde ich Traurig

Ich möchte das die Bilder und die Texte wo FRN4ALL drin steht gelöscht werden nicht das Ich noch ärger bekomme zur Sicherheit
auch wenn ich nicht der Programmierer bin.

Antworten

Zurück zu „Funk-Gateway“