BAOFENG 9R Relais Verbindung

barwer
Santiago 1
Beiträge: 23
Registriert: So 11. Jul 2021, 03:04
Standort in der Userkarte: Köln

BAOFENG 9R Relais Verbindung

#1

Beitrag von barwer »

Hallo zusammen,
Ich hoffe das ich hier richtig bin. Meine Suchfunktionen ergaben zwischen 270 und 900 Beiträge. Leider wurde 9R ausgeblendet, da mir nur alles mit Baofeng angezeigt wurde.
Also sorry wenn ich hier falsch bin, dann bitte verschieben.

Nun zu meiner Frage.

Ich habe das Baofeng UV 9R geschenkt bekommen, da es ein Fehlkauf war. Der Kumpel von mir wollte ein CB Funkgerät.

Soweit ist alles klar und funktioniert auch einwandfrei. Nur suche ich wie blöde die Tastenkombi womit ich ein Relais ansprechen kann.
Bei dem Baofeng 5R funktioniert das einwandfrei, aber bei dem 9R habe ich mich schon scheckig gesucht.
Bin wohl zu blöde.

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.

Danke und die 128
mibo666
Santiago 7
Beiträge: 732
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#2

Beitrag von mibo666 »

Warum willst du ein Relais ansprechen? Es muss ja ein Afu Relais sein von dem du sprichst weil für was anderes als Afu ist das Baofeng nicht zugelassen. Hören kannst du doch auch ohne das Relais aufzutasten, senden darfst du dort offensichtlich nicht - also was soll die Frage, verstehe ich nicht.....

:clue:
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6691
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#3

Beitrag von DocEmmettBrown »

barwer hat geschrieben: Mi 13. Okt 2021, 23:55Nur suche ich wie blöde die Tastenkombi womit ich ein Relais ansprechen kann.
Das ist eigentlich recht einfach: Du mußt, falls nicht schon geschehen, die Ablage programmieren. Das sind im 2 m-Band (145-146 MHz) -600 kHz und im 70 cm-Band (435-440 MHz) -7,6 MHz. Ich war so frei, nur die für F3E zugelassenen Frequenzen anzugeben.

Dann kommt es darauf an, ob Du das Relais auftasten mußt (1750 Hz) oder ob Du CTCSS bei Deinem Relais brauchst. Das ist von Relais zu Relais verschieden.

Einfach richtig einstellen und dann klappt's auch mit dem UV9R. :tup:

55 und 73 wünscht Daniel
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5453
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#4

Beitrag von wasserbueffel »

1750 mit PTT und Menue....

Manual
https://www.xup.in/dl,15825474/Baofeng_ ... anual.pdf/

Hier mal die wichtigsten Funktionen mit Erklärung....



0 Squelch Level (SQL) stellt die empfindlichkeit der Rauschsperre von 0-9 ein
1 Frequenz Schritte (STEP) stellt die Rastergröße ein (z.B. 2.5, 5, 12.5, 25 kHz ...)
2 Sendeleistung (TXP) stellt die Ausgangsleitung ein (HIGH = 5 Watt / LOW = 1 Watt)
3 Batterie sparen (SAVE) stellt z.B. den Energiesparmodus ein
4 Automatisches Senden (VOX) ermöglich das Senden durch Sprache. Die Empfindlichkeit liegt bei 10 Stufen
5 Bandbreite (W/N) stellt die Bandbreite des analogen Signals ein (Weitband / Nahband)
6 Display Beleuchtung (ABR) stellt z.B. die Beleuchtungsdauer in Sekunden ein
7 Dual Empfang (TDR) ermöglicht den Empfang von 2 Frequenzen zugleich (Obere und Untere Frquenz im Home Display)
8 Tasten Töne (BEEP) gibt bei jeden Tastendruck einen Signalton ab
9 Quaselsperre (TOT) stellt die maximale Zeit einer Aussendung ein
10 DCS Decoder(R-DCS) stellt den Empfang eines Selctivrufes ein
11 CTCSS Decoder (R-CTS) stellt den Empfang eines SUB-Tones ein
12 DCS Coder (T-DCS) stellt die Aussendung eines Selectivrufes ein
13 CTCSS Coder (T-CTS) stellt die Aussendung eines SUB-Tones ein
14 Sprachausgabe (VOICE) stellt die Menü Sprachansage (English / Chinesisch) ein
15 Auto Identification (ANI) kann mittels Computer eine eindeutige ID zugewiesen werden
16 DTMF TON (DTMFST) stellt die Übertragung der ID ein (Vor Gesprächsbeginn oder am Ende oder Vor und nach Ende)
17 Signal Code (S-CODE) stellt einen Gruppen Code ein
18 Scan Methode (SC-REV) stellt die Art des Scanners ein (TO = Stoppt für einige Sekunden / CO = Bleibt bis Signal beendet ist stehen / SE = Bleibt für immer auf der Frequenz)
19 PPT Code senden (PTT-ID) stellt ein, wann die ID gesendet werden soll (BOT = Vor dem Senden / EOT = Nach dem Senden / BOTH = Vor und nach dem Senden)
20 Sendeverzögerung (PTT-LT) stellt die Verzögerung der PTT-ID ein (0-30ms)
21 Anzeigemodus (MDF-A) stellt die Art der Displayanzeige im Feld A ein (FREQ = Frequenz / CH = Kanalnummer / NAME = Name des Kanals der via PC eingestellt werden kann)
22 Anzeigemodus (MDF-B) stellt die Art der Displayanzeige im Feld B ein (FREQ = Frequenz / CH = Kanalnummer / NAME = Name des Kanals der via PC eingestellt werden kann)
23 Sendesperre (BCL) stellt eine Sendesperre ein, wenn der Kanal von einem Signal belegt wird
24 Tastensperre (AUTOLK) stellt die automatische Tatensperre ein
25 Repeater Shift (SFT-D) stellt die Richtung der Ablagefrequenz ein (Relaisbetrieb z.B. + 5 mHz oder - 7.6 mHz)
26 Frequenzverschiebung (OFFSET) stellt die größer der Ablagefrequenz ein (meist 0.6 oder 7.6 Mhz)
27 Frequenz speicherung (MEMCH) speichert alle Kanal-Einstellungen unter einer Nummer ab
28 Frequenz löschung (DELCH) löscht alles Kanal-Einstellungen unter der gewählten Nummer
29 Display Farbe (WT-LED) stellt die Farbe der LED im Standby ein (BLAU / ORANGE / Violett)
30 Display Farbe (RX-LED) stellt die Farbe der LED beim Empfang ein (BLAU / ORANGE / Violett)
31 Display Farbe (TX-LED) stellt die Farbe der LED beim Senden ein (BLAU / ORANGE / Violett)
32 Alarm Modus (AL-MOD) stellt den Alarmtyp ein (SITE = Keine Aussendung des Alarms / TONE = sendet einen Ton aus / CODE = sendet einen Programmierten Code aus.
33 Frquenzband (BAND) stellt das VHF (2M Band) oder UHF (70CM Band) ein
34 Sendemodus Dualempfang (TX-AB) stellt ein, auf welchen MR/VFO Kanal im Dualbetrieb gesendet werden soll
35 Roger Ton (STE) stellt eine Abschlusston am ende der Aussendung ein


Walter
barwer
Santiago 1
Beiträge: 23
Registriert: So 11. Jul 2021, 03:04
Standort in der Userkarte: Köln

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#5

Beitrag von barwer »

Danke für die schnellen Antworten.

Dachte es wäre wie beim 5R. Dort ist es eben einfach.

Hat mir schon geholfen.

128
mibo666
Santiago 7
Beiträge: 732
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#6

Beitrag von mibo666 »

Super, wieder ein Knallkopp mehr der sich als Relaisstörer betätigen wird. Muss man diesen Leuten wirklich noch erklärend zu Seite stehen?

Muss doch nicht wirklich sein, oder?

Eine Warnung an den TO:

Im Amateurfunk werden Rufzeichen verwendet. Diese kann man sich nicht einfach ausdenken, die werden zugeteilt und sind öffentlich einsehbar. Wer mit einem Phantasie Call auf einem Relais auftaucht fliegt sehr schnell auf. Und es gibt Funkamateure die bei solchem Missbrauch sehr sauer werden, Anzeige erstatten und auch selbst Peilungen vornehmen. Du wärst nicht der erste der flott geschnappt wird. Und wenn dich die BNetzA zuerst erwischt, dann hast du noch Glück gehabt. :angry:

Echt, ich bin bestimmt kein Moralapostel oder Spaßverderber, aber ohne Rufzeichen hat man einfach die Finger von den Amateurfunkrelais zu lassen.
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6691
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#7

Beitrag von DocEmmettBrown »

mibo666 hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 00:55Im Amateurfunk werden Rufzeichen verwendet.
Wo hat der Threadersteller denn geschrieben, daß er Schwarzfunker sei? Ich gehe davon aus, daß er lizenziert ist. Zumindest hoffe ich das!

73 de Daniel
barwer
Santiago 1
Beiträge: 23
Registriert: So 11. Jul 2021, 03:04
Standort in der Userkarte: Köln

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#8

Beitrag von barwer »

mibo666 hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 00:55 Super, wieder ein Knallkopp mehr der sich als Relaisstörer betätigen wird. Muss man diesen Leuten wirklich noch erklärend zu Seite stehen?

Muss doch nicht wirklich sein, oder?

Eine Warnung an den TO:

Im Amateurfunk werden Rufzeichen verwendet. Diese kann man sich nicht einfach ausdenken, die werden zugeteilt und sind öffentlich einsehbar. Wer mit einem Phantasie Call auf einem Relais auftaucht fliegt sehr schnell auf. Und es gibt Funkamateure die bei solchem Missbrauch sehr sauer werden, Anzeige erstatten und auch selbst Peilungen vornehmen. Du wärst nicht der erste der flott geschnappt wird. Und wenn dich die BNetzA zuerst erwischt, dann hast du noch Glück gehabt. :angry:

Echt, ich bin bestimmt kein Moralapostel oder Spaßverderber, aber ohne Rufzeichen hat man einfach die Finger von den Amateurfunkrelais zu lassen.
Danke für Deinen respektvollen Umgang und Deinem Vertrauen Deiner Mitmenschen gegenüber.
Du hast als Kind zu wenig hinter die Ohren bekommen.
Ich hab schon gefunkt wo Du wahrscheinlich noch Quark im Kühlschrank warst, oder mit der Trommel um den Baum gelaufen bist.
Benutzeravatar
insomnia
Santiago 6
Beiträge: 470
Registriert: So 23. Mär 2008, 20:26
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#9

Beitrag von insomnia »

Guten Morgen.

Dieses Forum sollte eines sein, das offensichtliche Schwarzfunker nicht unterstützt.

So weit so gut.

MfG
Markus
... wir machen das mit den Fähnchen!
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 8768
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#10

Beitrag von Krampfader »

insomnia hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 07:27 Dieses Forum sollte eines sein, das offensichtliche Schwarzfunker nicht unterstützt.
mibo666 hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 00:55 ohne Rufzeichen hat man einfach die Finger von den Amateurfunkrelais zu lassen.
Ja, das stimmt. Wir haben/hatten einen dreisten "Spaßvogel" in unserer CB-Runde welcher sich ungeniert ein Rufzeichen "ausgeborgt" hat (bzw. einfach eines frei erfunden hat). Rhetorisch/fachterminologisch war/ist der so gut sodass es anfänglich gar nicht auffiel, hat alle verascht. Erst als ein Kollege misstrauisch wurde und Nachforschungen anstellte waren dann alle sauer auf ihn. Es gibt sie also noch, die frechen Schwarzfunker**. Genauso wie Schwarzfahrer**, Schwarzhörer** und Schwarzseher** (ich mein jetzt nicht die "schwarz" TV gucken ;) )

Andreas :wave:

PS: Schwarzfunker**, Schwarzfahrer**, Schwarzhörer** ist eigentlich politisch nicht (mehr) korrekt, siehe: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/ ... vv602.html ... beim Schwarzseher** hingegen bin ich mir allerdings nicht so sicher ;)
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+15
Beiträge: 1851
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#11

Beitrag von DF5WW »

DocEmmettBrown hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 01:09
mibo666 hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 00:55Im Amateurfunk werden Rufzeichen verwendet.
Wo hat der Threadersteller denn geschrieben, daß er Schwarzfunker sei? Ich gehe davon aus, daß er lizenziert ist. Zumindest hoffe ich das!

73 de Daniel
Braucht er nicht zu schreiben. Merkt man auch daran wo der die Frage gepostet hat. Im AFu Bereich steht sie ja
nicht sondern, bezeichnender Weise, unter Funk Gateway. Ein FA weis eher das ein Gateway und ein Relais 2 paar
Schuhe sind.

:clue: :clue:
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Benutzeravatar
DF2JP
Santiago 7
Beiträge: 688
Registriert: Fr 11. Sep 2020, 18:38
Standort in der Userkarte: Niederrhein

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#12

Beitrag von DF2JP »

barwer hat geschrieben: Mo 12. Jul 2021, 12:46 Hallo zusammen, ich funke schon über 40 Jahre. Damals CB, heute CB und PMR Freenet.
Damit hat sich die Frage nach der Lizenz doch erledigt...

73 Joe
barwer
Santiago 1
Beiträge: 23
Registriert: So 11. Jul 2021, 03:04
Standort in der Userkarte: Köln

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#13

Beitrag von barwer »

DF2JP hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 09:29
barwer hat geschrieben: Mo 12. Jul 2021, 12:46 Hallo zusammen, ich funke schon über 40 Jahre. Damals CB, heute CB und PMR Freenet.
Damit hat sich die Frage nach der Lizenz doch erledigt...

73 Joe
Interessant aus was für Posts ihr so alles Eure Schlüsse zieht.

Gut, dann bin ich mal so frei einiges dazu zu schreiben...

Ich funke seit über 50 Jahren, habe aber aus Mangels Interesse mit dem Funken aufgehört.

Dann kam die Flutkatastrophe in der Eifel. Ich habe das betroffene Verwandschaft wohnen. Dabei kenne ich eine Frau die mit Freundinen auf Wellneswochenende war. Die hat ihre ganze Familie mit Kindern verloren, da die Dachhöhe des Hauses nicht ausreichte um die insgesamt 9 Familienmitgliederm incl. Eltern ertrunken sind.

Auf Grund diesen Umstandes habe ich eine AG Funktechnik gegründet, wo nun schon über 200 Mitglieder vertreten sind, die aus ganz Deutschland kommen. 5 Amateurfunker sind auch in der Gruppe. Da ich aber vermeiden möchte was in die Gruppe zu schreiben was da nicht hingehört und ich auch die Amateure nicht per PM darüber fragen möchte, da ich die nicht verlieren möchte, suchte ich Hilfe hier. Denn ich möchte keine Gruppe von Schwarzfunkern errichten, sondern eine Gruppe die sich gegenseitig helfen kann und Erfahrungen austauschen können.

Sorry das ich schon seit über 20 Jahren raus bin und in manchen Dingen Starthilfe brauche.

Weil ich schon so lange raus bin hatte ich auch in einem anderen Post nach Vernetzung "meiner" Partei gefragt.
Ich hatte die Idee mit Repeatern auf legalen Wege zu arbeiten. Ich dachte das sich vielleicht in der Zeit wo ich raus bin was getan hat und möchte einfach nur Unterstützung.

Natürlich kam auch schon in der Gruppe das Thema Relais. Klar wenn Amateurfunker bei sind. Und natürlich kam auch gleich von einem der böse Zeigefinger. Folge... interessierte Mitglieder meiner Gruppe haben Videos gepostet wie man mit Relaischaltung hunderte von Kilometern mit ner 5 Watt Gurke überbrücken kann. Genau das was ich eben nicht möchte!
Ich möchte Menschen helfen die sich in Punkto Funkgeräten sich überhaupt nicht auskennen. Ich möchte die auf legale Weise an den Funk heran führen. Per Freenet, 446.000, CB und bei Lizenzwilligen unterstützen. Nicht wollen tu ich Schwarzfunker.
Ich gebe auch regelmäßig Offlineschulungen, wo ich immer darauf Hinweise welche Kanäle legal sind.

Zwei Interessenten habe ich die eine Lizenz machen wollen. Einer A, der andere E.
Einen meiner Gruppe hat sich nun seine Lizenz wieder beantragt. Die ist wohl heute bei ihm angekommen. Ihm geht es aber ähnlich. Der hat selbes Problem wie ich mit seinem CRT FP 00. Wenn man lange raus ist vergisst man halt schon was.

Aber super das in den 50 Jahren sich bei den "echten Amateuren" sich nix geändert hat.
Direkt schreien, meinen Schwarzfunker durch diversen Posts zu entlarven, und mal schnell den Peilwagen den CB-Funkern auf den Hals zu hetzen, da die mit nem 10 Watt Brenner dran sind.
Gibt's eigentlich Peilwagen noch?

Wer weiter Interesse hat mir zu helfen ist gerne gesehen. Den Rest brauche ich nicht.

Auf Wikipedia werden wir demnächst auch vertreten sein, ist in Arbeit, mit Verantwortlichen und dann natürlich auch mit Kennung.

Danke für Euer Interesse.

128
mibo666
Santiago 7
Beiträge: 732
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#14

Beitrag von mibo666 »

Was ein Geschwurbel. Viel BlaBla und keine Fakten. Kommst du aus der Politik?
Entweder du bist Funkamateur und hast ein Rufzeichen zugeteilt bekommen, dann brauchst du dich aber nicht zu verstecken und alles ist gut. Wenn das auf dich nicht zutrifft, dann hast du auf einem Amateurfunk Relais nix zu suchen, und Baofeng XYZ ist auch nur zum hören. Diese Regelung hat ihren Sinn, und du bist nicht der erste der hier fragt "Ey Alda wie komm isch auf Relayis?"

Wenn auf einem Relais Blödsinn passiert werden die Betreiber es abschalten(müssen!) und dann müssen die darunter leiden die das Relais aufgebaut haben und betreiben und alle anderen die es regelkonform nutzen.

Wenn du wirklich was Notfunk für jedermann mäßiges machen willst, dann mach es auf legalem Weg und mit legalen Mitteln. Da gibt es genügend Möglichkeiten und ein BAOFENG ist NICHT dafür geeignet. Das Ding bietet viel zu viel Funktionen und ist für den Notfall völlig überladen wenn man es vorher nicht probiert. Und ohne Lizenz darf man das nicht, weil da einfach das Wissen fehlt was wann wo und wie gesendet werden darf ohne andere zu stören.

Legt dir für die Gruppe ein paar ordentlich PMR Funkgeräte zu, damit kann man im Notfall auf kurzen Strecken sehr viel anfangen, im Ahrtal hätte das Leben retten können!

Ansonsten kann ich nur die Warnung von oben wiederholen: Lass dich nicht erwischen und wenn, dann nur von den Behörden!
Und ja, es gibt "Peilwagen". Und es gibt vernetzte Peiler die ein Sendesignal innerhalb von Sekunden triangulieren können. Bei der BNetzA und (noch viel genauer) bei der Bundeswehr. Und es gibt Funkamateure mit Dopplerpeiler die sich einen Ast freuen wenn ihr Spielzeug mal wieder zum Einsatz kommt....
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6691
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: BAOFENG 9R Relais Verbindung

#15

Beitrag von DocEmmettBrown »

mibo666 hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 20:33Baofeng XYZ ist auch nur zum hören.
Also das Baofeng BF88E ist tatsächlich ein PMR446-Gerät mit Konformitätserklärung, aber meines Wissens nach auch das einzige aus diesem Haus. Ansonsten gebe ich Dir recht: Unser UV9R-Neuling klingt tatsächlich eher danach, daß er kein Rufzeichen hat (Funkamateur zu sein alleine reicht nicht aus), aber ich lasse mich da gerne korrigieren.

73 de Daniel
Antworten

Zurück zu „Funk-Gateway“