CB Gerät mit PC steuern

Antworten
atreju
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 14:49
Standort in der Userkarte: 4900

CB Gerät mit PC steuern

#1

Beitrag von atreju » Sa 5. Jan 2019, 16:51

Hallo zusammen

Folgende Frage:
Ich wohne in einem Tal in einem Quartier und habe durchgängig QRM mit S4, was das Funken doch etwas trübt.

Meine Idee wäre deshalb bei Bekannten auf einem Hügel in der Nähe eine Antenne + Funkgerät aufzustellen. Ich würde dieses dann gerne über einen PC vor ort übers Internet steuern, als würde ich davor sitzen.

Gibt es CB Funkgeräte z.b. mit USB Anschluss, welche dann mittels Software bedient werden können?

Mfg
Atreju

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 3
Beiträge: 190
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: CB Gerät mit PC steuern

#2

Beitrag von Nasa » Do 10. Jan 2019, 08:03

Hallo Atreju,

da niemand antwortet, gebe ich mal meinen Senf dazu.

Mir ist jetzt kein CB-Funkgerät mit Remote-Interface bekannt.

Aber eine Idee in einem solchen Fall wäre, das Du einen in der Nähe befindlichen WebSDR zum Empfang verwendest,
soweit dieser natürlich das 11m-Band beherrscht und auch möglichst in Deiner Nähe ist.

Beispiel:
WebSDR Betreiber Skyscraper Nürnberg auf 40m, 11m, 2m, Freenet, 70cm nbgsdr.ddns.net:8073 <--Copy/paste

Somit sendest Du über Dein Funkgerät und empfängst über den (hoffentlich ungestörten) WebSDR.

Wenn es da nichts gibt, musst Du halt selber einen errichten :clue:


Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

atreju
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 14:49
Standort in der Userkarte: 4900

Re: CB Gerät mit PC steuern

#3

Beitrag von atreju » Di 15. Jan 2019, 16:27

Das mit dem SDR hab ich schon überlegt, kenne auch einen Funker, der das so macht - aber der kommt bedeutend besser raus als ich. Alles was mich hört, kann ich auch hören, es ist nicht so, dass nur ich die taube "nuss" bin :D

Natürlich wäre dies verboten damit auf CB, aber gibt es denn im AFU bereich etwas, was das kann, oder werde ich im AFU Bereich (sobald LIzenz da ist) das gleiche Problem haben?

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 3
Beiträge: 190
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: CB Gerät mit PC steuern

#4

Beitrag von Nasa » Di 15. Jan 2019, 23:01

Im Amateurfunk könntest Du eine Remote-Station einrichten.
Es gibt z.B. von Icom eine entsprechende Remote-Software.

Kollegen hier im Forum haben das schon getestet:

viewtopic.php?f=39&t=43939

Geht natürlich auch mit anderen Transceivern auf Amateurfunk.

Aber Thema war ja eigentlich CB :holy:

Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Krampfader
Santiago 9+15
Beiträge: 1701
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: CB Gerät mit PC steuern

#5

Beitrag von Krampfader » Mi 16. Jan 2019, 06:18

Hallo Atreju

Ich hab schon mal irgendwo soetwas (ähnliches) gesehen. War eine Eigenbaulösung. Da wurde das CB-Gerät mittels Webcam (und ich glaube Smarthome-Komponenten) remote bedient. Ich wünsche mir auch manchmal so eine autonom arbeitende und fernsteuerbare Anlage, oben auf unserer Gemeinschafts-Dachterasse im 6. Stock. Habe mir dazu aber noch keine konkreten Gedanken gemacht. Bin mir aber sicher dass man da was basteln könnte. Heutzutage lässt sich ja jede bessere Glühbirne per App steuern ;)

Wäre aber bestimmt ein interessantes Projekt!

Grüße

Andreas

PS: hab mal vor 15 Jahren einen autonom arbeitenden Windmesser entwickelt, zusammen mit einem Freund. Den konnte man dann anrufen und er sagte einem laufend die aktuelle Windgeschwindigkeit durch, per Sprachausgabe...
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5116
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: CB Gerät mit PC steuern

#6

Beitrag von doeskopp » Do 17. Jan 2019, 12:27

Es gab mal eine Eigenbaulösung. An Details kann ich mich allerdings nicht mehr erinnern weil es Jahre her ist.
Nur so viel ist hängen geblieben:
Es handelte sich ganz offensichtlich um eine CB Funke mit abgesetztem Bedienteil.
Ein Experte las zunächst den Datenstrom zwischen Box und Bedienteil aus und analysierte ihn. Danach entwickelte er eine Schnittstelle mit deren Hilfe die Funke an einen Rechner angeschlossen werden konnte. Welche Soft eingesetzt wurde, oder ob etwas komplett neues entwickelt wurde, weis ich nicht. Das Ganze soll recht kostenintensiv gewesen sein weil u.a. ein externer Tagelöhner mit ins Boot geholt werden musste. Es war wohl ausschliesslich für den Hausgebrauch gedacht und deswegen nur wenigen Leuten bekannt.
Wenn man die Funke erst vom Rechner aus steuern kann stehen alle Wege offen. Bis zu einem Remote übers Lan/Wlan/ Internet ist es dann nicht mehr weit.

Grüße from Doeskopp

Antworten

Zurück zu „Funk-Gateway“