Modulation Satcom Scan 4000 bzw. Pan Scan 4000 / PC50

Antworten
einselfeins
Santiago 2
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 14:07

Modulation Satcom Scan 4000 bzw. Pan Scan 4000 / PC50

#1

Beitrag von einselfeins » Mi 26. Jul 2017, 21:38

Guten Abend beisammen,

ich benötige eine Hilfestellung zur Modifikation des Modulationszweigs der Satcom Scan 4000 Heimstation. Das Board soll auch in der PC 50 werkeln. Ich will nicht wahllos C´s hochlegen. Vielleicht hat jemand Erfahrung ob es eine passende Brücke / Tracecut gibt, oder eine gezielte C/R Modifikation.
Die Modulation ist sehr leise und muffig.

Gruß!
Ole

einselfeins
Santiago 2
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 14:07

Re: Modulation Satcom Scan 4000 bzw. Pan Scan 4000 / PC50

#2

Beitrag von einselfeins » Fr 28. Jul 2017, 00:39

Hm, niemand? Ggf. auch PN falls jemand Angst um seine "Geschäft" hat? Ich würde mich freuen..

gernstel
Santiago 6
Beiträge: 426
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 10:47

Re: Modulation Satcom Scan 4000 bzw. Pan Scan 4000 / PC50

#3

Beitrag von gernstel » Fr 28. Jul 2017, 09:21

Schon 2006 hat sich jemand gewundert, dass dieses Gerät äußerst unbekannt ist.
Dieser Zustand dürfte sich seither kaum verbessert haben.

Benson war damals so freundlich, einen Schaltplan zu verlinken: http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=2&t=11720

Ich würde sagen: Die Modulation gehört zu den Besonderheiten dieses besonderen Geräts und sollte in ihrer gesamten Besonderheit erhalten werden.

Bestenfalls sollten defekte/gealterte Bauteile gewechselt und ein Neuabgleich durchgeführt werden. Hier würde ich insbesondere auch einen Blick auf die Mikrofonkapsel als sinnvoll erachten.

Wenn das Gerät "besser" klingen soll, sollte statt der originalen Schaltung gleich ein vernünftiger Modulationsverstärker/-begrenzer eingebaut werden. STABO hatte meiner Erinnerung nach bei den Modellen xm5012/6012 einen gewissen Aufwand für steilflankigere NF-Filterung betrieben und damit einen sinnvollen Frequenzgang und FM-Hub erzielt. DNT hatte da auch was. Deren Schaltung könnte man nachbauen und in dieses Gerät einpflanzen. Das ist dann halt nicht mehr original.

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2333
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Modulation Satcom Scan 4000 bzw. Pan Scan 4000 / PC50

#4

Beitrag von Grundig-Fan » Fr 28. Jul 2017, 10:20

Hatte die Satcom auch schon zweimal. Die Modulation war eigentlich nicht schlecht. Mit einem Sadelta oder Turner ging die ganz gut. Schon mal probiert einfach nur ein Mike zu testen? Bevor Skalpell und Tupfer zum Einsatz kommen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit bisher 161 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+stabo xf4012
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike X

Frank (Dagobert 01)

einselfeins
Santiago 2
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 14:07

Re: Modulation Satcom Scan 4000 bzw. Pan Scan 4000 / PC50

#5

Beitrag von einselfeins » Fr 28. Jul 2017, 13:59

Danke für Eure Antworten!

Ich empfinde die Modulationseigenschaften dieses sonst schönen Geräts als nicht erhaltenswert im Sinne der Originalität. Bisher getroffene Maßnahmen waren: Verwendung mehrer dynamischer Handmikrofone aus dem Bestand. Verwendung eines Optimikes, eines Turner +3. Ein Sadelta EM wollte ich nun nicht mehr umlöten, da das Grundproblem konstant bleibt.

Schaltplan liegt vor, der Bereich des AF Prozessor ist nicht soo gut lesbar von den Werten und wegen der Schnittkante, aber ich kann es ja auf dem Bord nachvollziehen.

Ich hatte gehofft, jemand hätte sich dem ganzen schonmal angenommen und Erfahrungswerte..

Gruß!
Ole

Zintus
Santiago 9
Beiträge: 1217
Registriert: So 17. Jul 2005, 11:30
Standort in der Userkarte: Haren (Ems)

Re: Modulation Satcom Scan 4000 bzw. Pan Scan 4000 / PC50

#6

Beitrag von Zintus » Fr 28. Jul 2017, 16:24

Ich hatte früher eine Zeitlang die PC 50 in meinem ersten Auto. War ansonsten happy mit der Modulation und mit dem Empfänger. Einziges Problem mit dem Gerät war die Verzögerung beim Drücken der PTT. Es dauerte fast eine Sekunde, bevor das Gerät sich eingeschwungen hatte und auf Sendung ging. Dadurch war es fast unmöglich, sich in ein laufendes QSO einzubreaken.

einselfeins
Santiago 2
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Dez 2008, 14:07

Re: Modulation Satcom Scan 4000 bzw. Pan Scan 4000 / PC50

#7

Beitrag von einselfeins » Fr 28. Jul 2017, 22:35

Hallo,

PTT Verhalten ist einwandfrei, normale RX/TX Umschaltzeiten, ohne besondere Verzögerungen.
Mein Anliegen ist die Modulation...;-)

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“