Piloten Headsets für Afu benutzen Erfahrungen ???

Antworten
Zuviel_HF_im_Kopf
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: So 23. Apr 2017, 09:35
Standort in der Userkarte: Bünde

Piloten Headsets für Afu benutzen Erfahrungen ???

#1

Beitrag von Zuviel_HF_im_Kopf » Do 11. Mai 2017, 08:27

Hallo zusammen, ich suche für meinen Icom IC7700 noch eine Mikrofon oder Headset Alternative, die an dem Gerät ein sehr gutes Audio produziert und wenn möglich die Umgebungsgeräusche nicht mit überträgt.
Ich bin im Netz auf die beiden Pilotenheadsets Sennheiser HME100 und Clark David H10-40 gestoßen.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen Headsets an Icom Transceivern oder anderen Afu Transceivern gesammelt?

Vy 73
Joe

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
Beiträge: 924
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CS
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Piloten Headsets für Afu benutzen Erfahrungen ???

#2

Beitrag von Charly Alfa » Do 11. Mai 2017, 16:16

Wenn du schon mal Flugfunk gehört hättest dann wüsste man wie sich die Piloten an hören.
Eine Modulation mit blasen und pusten als würden sie das Mikrofon im Mund haben und die Turbinen hört man auch.
Von sauberer Modulation keine Spur !

Man kann fast jedes Headset nehmen, habe gute Erfahrung mit dem preiswerten Wintech WH 41 , kostet so bis 10 Euro.
http://www.wintech-computer.de/wt_de_pr ... ?anr=81151

Wenn es um Geräusche aus dem Shack geht um diese aus zu blenden dann den 8 Band Audio Equalizer mit dem Noise Gate von W2IHY
--------------> http://www.w2ihy.com/8-band-audio-equalizer.html

Plug and Play bei Kauf gibt man seinen TRX an und man kann JEDES Mikrofon an schliessen und ein Headset sowieso.

73 de Charly

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5040
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Piloten Headsets für Afu benutzen Erfahrungen ???

#3

Beitrag von doeskopp » Do 11. Mai 2017, 22:13

Eins der bekanntesten Headsets. Entwickelt für für die NASA. Ich könnte es mir gut für den Mobilbetrieb vorstellen. Die Tubes gibts in verschiedenen Längen.

https://www.nasa.gov/vision/earth/techn ... dsets.html

Das gibts heute noch. Nicht ganz billig.....

http://www.plantronics.com/us/product/ms50-t30-1

Die Apollo Astronauten benutzten es und auch für den internen Sprechverkehr im Kontrollzentrum war es Standard.

So hörte sich das damals an......

https://youtu.be/KWfnY9cRXO4?t=37



Grüße from Doeskopp

Zuviel_HF_im_Kopf
Santiago 1
Beiträge: 14
Registriert: So 23. Apr 2017, 09:35
Standort in der Userkarte: Bünde

Re: Piloten Headsets für Afu benutzen Erfahrungen ???

#4

Beitrag von Zuviel_HF_im_Kopf » Fr 12. Mai 2017, 03:21

Charly Alfa hat geschrieben:Wenn du schon mal Flugfunk gehört hättest dann wüsste man wie sich die Piloten an hören.
Eine Modulation mit blasen und pusten als würden sie das Mikrofon im Mund haben und die Turbinen hört man auch.
Von sauberer Modulation keine Spur !

Man kann fast jedes Headset nehmen, habe gute Erfahrung mit dem preiswerten Wintech WH 41 , kostet so bis 10 Euro.
http://www.wintech-computer.de/wt_de_pr ... ?anr=81151

Wenn es um Geräusche aus dem Shack geht um diese aus zu blenden dann den 8 Band Audio Equalizer mit dem Noise Gate von W2IHY
--------------> http://www.w2ihy.com/8-band-audio-equalizer.html

Plug and Play bei Kauf gibt man seinen TRX an und man kann JEDES Mikrofon an schliessen und ein Headset sowieso.

73 de Charly
Hallo Charly,
danke für deine Ausführung irgendwo hast du ja recht wenn ich an die Durchsagen vom Piloten im Flieger denke sind die nicht so toll.
Ich bin nur anhand dieses Artikels eines OM's darauf gekommen und es hätte ja sein können, das jemand im Forum solch ein Headset benutzt, hier der Artikel:
http://www.dc9zp.homepage.t-online.de/headset.htm

Viele sonnige Grüße
Joe

DF5WW

Re: Piloten Headsets für Afu benutzen Erfahrungen ???

#5

Beitrag von DF5WW » Fr 12. Mai 2017, 11:03

Charly Alfa hat geschrieben:Wenn du schon mal Flugfunk gehört hättest dann wüsste man wie sich die Piloten an hören.
Eine Modulation mit blasen und pusten als würden sie das Mikrofon im Mund haben und die Turbinen hört man auch.
Von sauberer Modulation keine Spur !
Ich weis ja nicht wann Du zum letzten mal beim Flugfunk zugehört hast und mit welchem Billigequipement aber man
sollte sich zumindest schonmal vor Augen halten das Flugfunk in AM abgewickelt wird. Also beide Seitenbänder und
der Träger sind mit im Spiel. Im AFu geht es eher um SSB und max. noch um FM und da sind solche Piloten Headsets
durchaus zu gebrauchen.

Die verlinkte Seite zeigt das ja auch bei den Tests ganz deutlich. Also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Was das "Blasen und Pusten" betrifft so kriegt man das auch locker mit jedem Hand- und/oder Standmikro
hin. Man muss nur dicht genur ran. So ist das auch bei Headsets halt eben eine Sache den Besprechabstand vernünftig
einzustelltn ...

:wink: :wink:

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
Beiträge: 924
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CS
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Piloten Headsets für Afu benutzen Erfahrungen ???

#6

Beitrag von Charly Alfa » Fr 12. Mai 2017, 16:21

die Headsets der US-Firma Heil[1], weit verbreitet und haben Kultstatus
Klar für 255 Euro, ich hatte mal ein Heil Studio Mike für den Preis, der aller letzte Müll !!!!!!!!!!
Das O-Mike und das preiswerte Headset waren deutlich besser.
Dann lieber für fast den selben Preis http://www.w2ihy.com/8-band-audio-equalizer.html
Und jedes Mike kann man daran anschliessen !

73 de Charly

DF5WW

Re: Piloten Headsets für Afu benutzen Erfahrungen ???

#7

Beitrag von DF5WW » Fr 12. Mai 2017, 17:03

Zumindest hast Du wenigstens den Inhalt der verlinkten Seite gut durchgelesen was
wiederrum für Dich spricht. Aber hier im Thread geht es um "Piloten Headsets" und
auch die kommen auf besagter Seite ganz gut weg und halten teilweise sogar dem
Vergleich mit Heil & Co. stand. Ein Equalizer ist immer eine tolle Sache aber haben
gute TRX heute sowieso an Board.

Für mich wird es bei meinem Red Pitaya Projekt auch ein Headset werden da die Platine
mit dem Audio Codec den Anschluss zulässt. 10 Band Equalizer macht dann PowerSDR.

Warte nur noch auf die Dämel von DHL die seit vergangenen Dienstag nicht dazu in der
Lage sind meine Lieferung von Reichelt zuzustellen (kein Headset aber dingend nötige
Teile). Mittlerweile liegt das Ding wieder in der Zustellbasis in Neuwied bloss weil ein
08/15 Fahrer zu dämlich ist eine Adresse zu finden bei der aber täglich "normale" Post
ankommt.

In diesem Sinne ein Hoch auf die Personaldienstleister und die Tatsache das Firmen in
DL keine eigenen Leute mehr einstellen ausser da wo es ums grosse Geld geht ...

:dlol: :dlol: :dlol:

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“