AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

Milander
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:25
Standort in der Userkarte: Erfurt

AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#1

Beitrag von Milander » Sa 12. Jul 2014, 16:03

Hallo,

ich habe mir einen kleinen Mod für den Albrecht AE 5890 EU ausgedacht. Der Albrecht bietet neben seinen CB-Funk Funktionen auch noch eine interessante Auswahl an Amateurfunkfunktionen. Leider muss man zum Umstellen auf Amteurfunkbetrieb immer das Gehäuse öffnen und eine Steckbrücke jumpern.
Nach meiner Modifikation einfach beim Einschalten die Taste "Lock" festhalten und es erscheint das Menue für alle Ländereinstellungen inc aller Amateurfunk Menus. Als Funkamateur kann man so jederzeit vom Baumustergeprüften CB-Funkgerät zum AFU-Gerät und zurück schalten. Die Belohnung sind ein durchgehendes Band von 24.715-29.655 Mhz und eine Power bis zu 30 Watt. Das Gerät mus nach dem auswählen des Menus nochmal aus/ein geschaltet werden. Dann startet es im gewählten Modus.

Hinweis: Es sind einfache Lötarbeiten erforderlich. Wer keinen Draht anlöten kann sollte die Finger von der Aktion lassen.

Was wird benötigt:
-Lötzeug
-Kurzer Draht
-Elektrolytkondensator 10 µF

Was ist zu tun:

-Gerät öffnen
-an der Frontbaugruppe rechte Seite sind zwei offene Steckbrücken zu sehen.
-den rechten Pin der zweite Steckbrücke von oben mit einem kleinen Draht verbinden.
bild2.jpg
-an das andere Ende des Drahtes den Kondensator mit der Plus Seite anlöten.
-die Minusseite des Kondensators an den rechten oberen Pin der Lock Taste löten.
-noch einen Tropfen Heißkleber um den Kondensator zu sichern
bild3.jpg
bild3.jpg (50.07 KiB) 11686 mal betrachtet
Und fertig sollte es nun so aussehen:
bild1.jpg
Der Kondensator ist nötig da das Gerät ohne ihn in eine Art undefiniertes Verhalten fällt. Man kann zwar die Menus auswählen aber das Gerät reagiert nicht mehr wie es soll.
Alles wieder zusammenbauen und fertig.

Nun einfach beim Einschalten Lock festhalten und im Menue die gewüschte Betriebsart wählen. Nocheinmal aus/ein und das Gerät läuft normal. Drückt man beim Einschalten keine Taste startet das Gerät wie gewohnt im letzten Betreibsmodus.
Die AFU Modi sind im Handbuch beschrieben.

Viel Spass

Milander

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 479
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#2

Beitrag von MKB1 » Sa 12. Jul 2014, 17:52

Moin!

Wird schon länger gemacht... Einfach auf den Mittelpin der Mikebuchse aka ptt legen.

:banane:
narf

13sf1508

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#3

Beitrag von 13sf1508 » Sa 12. Jul 2014, 21:10

Besten Dank Milander ! :thup:

Wird gleich ausprobiert. Bisher hatte ich nur eine Mod gefunden, in der ein Taster hinter einen der seitlichen Bohrungen (für den Mikehalter) gesetzt wurde. Dann kann man diesen mittels einer aufgebogenen Büroklammer o.ä. drücken und die Modi wieder wechseln. War mir aber zu aufwendig zu realisieren, daher hatte ich mich auf Programmierung "3" fixiert. Ab und zu aber auch mal die "krummen" UK-Frequenzen bedienen zu können oder die deutschen 80CH mit dem Scanner durchsuchen zu lassen, ist aber auch nicht schlecht.

Daher kommt mir Deine Mod gerade recht. Der verregnete Samstag ist gerettet.

Hatte gerade einen defekten AOR AR3000A Scanner repariert. Und nun kommt noch die AE5890EU-Krönung hinterher. Der Tag gefällt mir..... :sup:

vy 73,
Jochen

13sf1508

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#4

Beitrag von 13sf1508 » Sa 12. Jul 2014, 22:02

OK, Mod funktioniert.

Allerdings hatte ich manchmal im lfd. Betrieb den Eindruck, als dass der Prozessor nun manche Tastendrücke nicht mehr so zuverlässig annimmt und manchmal die Funktion nicht zuverlässig ausführt !?
Vermutlich weil ich dabei zu lange auf der LOCK-Taste geblieben bin und der Elko somit das Programmiertiming durcheinanderbringt !?

Egal, wenn ich mich mal festgefahren hatte, dann kurz Gerät aus- und wieder einschalten und alles ist gut.
Werde es mal weiter beobachten.

Jedenfalls kann ich nun alle vordefinierten Programmiermöglichkeiten nach Belieben nutzen - und das ist es mir wert ! Also danke nochmals für diese Info.

vy 73,
Jochen

Milander
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:25
Standort in der Userkarte: Erfurt

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#5

Beitrag von Milander » So 13. Jul 2014, 07:14

Hallo Jochen,

vielen Dank für den Hinweis mit den Tasten. Ich habe mir die Sache heute morgen mal angesehen und tasächlich reagierten die Tasten 1 und 2 verzögert. Das war mir garnicht aufgefallen. Im Ergebnis habe ich festgestellt das der Kondensator mit 10µF zu groß ist.
Ich bin dann runter auf 2.2µF und die Tastenvezögerung war so gut wie verschwunden aber das Menu immernoch zuverlässig erreichbar.

Nun, ich denke ein Kondensator mit 1µF sollte auch noch funtionieren. Die Tastenverzögerung sollte dann erledigt sein. Aber leider habe ich in dieser Größe keinen da. Muß ich erst bestellen.

Ich bleibe mal an der Sache drann.

Grüße

Milander

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 479
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#6

Beitrag von MKB1 » So 13. Jul 2014, 10:07

MKB1 hat geschrieben:Moin!

Wird schon länger gemacht... Einfach auf den Mittelpin der Mikebuchse aka ptt legen.

:banane:

:shock: PIN 3 !
narf

Milander
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:25
Standort in der Userkarte: Erfurt

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#7

Beitrag von Milander » So 13. Jul 2014, 10:59

Jep: Im Handbuch steht Pin 3 wird beim Senden auf Masse gelegt. Muss man eben zum Umschalten der Betriebsmodi beim Einschalten die Sendetatste gedrückt halten. Ist auch eine gute Lösung.

Ich sehe mal wie ich mit dem Kondensator weiter komme.

Grüße

Milander

13sf1508

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#8

Beitrag von 13sf1508 » So 13. Jul 2014, 13:04

MKB1 hat geschrieben:
MKB1 hat geschrieben:Moin!

Wird schon länger gemacht... Einfach auf den Mittelpin der Mikebuchse aka ptt legen.

:banane:
:shock: PIN 3 !
Ist das erprobt ? Und zwar dauerhaft erprobt !?

Ich bin leider der Analog-Freak und bei CPU's hört's mit dem Verständnis bei mir schnell auf, da mich Digitaltechnik noch nie begeistern konnte und ich mich daher nie weiter vertieft hatte.
Lt. Schaltplan wird zur Umprogrammierung ja der PIN20 (CPU IC1) per Jumper mit Masse verbunden. Die Verbindung zum PTT-Pin macht somit Sinn - beim Einschalten die PTT-Taste drücken und dadurch den Umprogrammiervorgang auslösen.

Doch gibt's im Empfangsfall evtl. nicht eine Rückwirkung des nun "hochliegenden" PTT-Pin3 in den Prozessoreingang rein ? Will mir ungern die CPU zerschießen.
Alternativ wäre noch eine in Serie einzuschleifende Diode eine Alternative, die mögliche "Rückschläge" verhindert. Die Frage ist nur, ob dadurch auch die Neuprogrammierung angestoßen werden kann oder ob der CPU-Pin einen direkte Masseverbindung benötigt.

vy 73,
Jochen

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 479
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#9

Beitrag von MKB1 » So 13. Jul 2014, 13:12

13sf1508 hat geschrieben: Ist das erprobt ? Und zwar dauerhaft erprobt !?
Ja. An mehreren Geräten. Idee kommt aus HH.
narf

13sf1508

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#10

Beitrag von 13sf1508 » So 13. Jul 2014, 13:41

MKB1 hat geschrieben:
13sf1508 hat geschrieben: Ist das erprobt ? Und zwar dauerhaft erprobt !?
Ja. An mehreren Geräten. Idee kommt aus HH.
Super ! Funktioniert genial !
Und die 6 Bedientasten funktionieren nun auch wieder zuverlässig.
Gehäuse wieder zu ...und endlich feddich mit dem Ding. Jetzt bin ich zu 100% zufrieden !

(Na ja, eigentlich bin ich ein Fan des 2.500 Hz "NASA"-Rogerbeeps der President Jackson 1 und kein Anhänger der "Beeeee-Bop"-Newstyle Beeps, die es auch in allen aktuellen China-Afugeräten gibt. Und die sich leider auch nicht ändern lassen, da sie von der CPU generiert und eingesteuert werden).

...aber es gibt ja immer etwas auszusetzen...muuahaha... :dlol:
Wenn's mich zu sehr juckt, kommt halt mein ATTiny13-Rogerbeep ins Gerät, dann haben wir wieder NASA-Style. Aber noch juckt's mich nicht...hi.

War gerade ne Weile auf unserer sonntäglichen lokalen 10m-SSB-Runde und die Albrecht lief mit dem Astatic Red Devil einwandfrei.
Auch gefällt mir die AGC sehr gut, denn es gibt auch mit starken Signalen keinerlei Verzerrungen oder negative Effekte.
Der Empfänger ist unglaublich ruhig, sodass man auch Stationen an der Rauschgrenze arbeiten kann.

Habe mir noch die gummierten Potis mit meinem weißen Edding-Lackstift nachbearbeitet, sodass man nun deren aktuelle Stellung gleich auf Anhieb sieht.

vy 73 + schönen Sonntag
Jochen
Dateianhänge
Albrecht AE5890EU mit Poti-Strichen.JPG

Undertaker
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 14:21
Standort in der Userkarte: 52525

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#11

Beitrag von Undertaker » Sa 18. Apr 2015, 00:52

Verstehe ich das richtig? Den Pin auf der Platine also nur auf Pin 3 der Microbuchse legen ohne Elko und wenn die PTT Taste beim Einschalten gedrückt wird erscheint das vollständige Menü?
Skip: 13RF311 aka Undertaker, Kreis HS
Mobil: Albrecht AE6110,Little Wil auf Mazda 5
QRG: 27.0550 MHz FM (8 FM)
RIP:Duisburger Runde Kanal 39/Das waren Zeiten,um 1990-1998

kreisquadrat
Santiago 0
Beiträge: 1
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 21:50
Standort in der Userkarte: 71229

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#12

Beitrag von kreisquadrat » Mi 1. Jul 2015, 22:35

Hat sonst noch jemand die Erfahrung gemacht, dass sich das Gerät bei aktiviertem Rogerbeep nach loslassen der Sprechtaste aufhängt und im TX Mode verbleibt bis man das Gerät neustartet?

Das selbe passiert bei AM und SSB gelegentlich nach loslassen der Sprechtaste, bis man den Kanal wechselt verbleibt es im TX.

Bei verwendung eines 2µF Elko. Hatte davor nen 8~drin, da war es dasselbe, mit gelegentlichen anderen Tastenverzögerungen/Fehlfunktionen.

Chatt
Santiago 2
Beiträge: 62
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 00:56
Standort in der Userkarte: Wolfsburg

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#13

Beitrag von Chatt » Mo 6. Jul 2015, 22:12

Undertaker hat geschrieben:Verstehe ich das richtig? Den Pin auf der Platine also nur auf Pin 3 der Microbuchse legen ohne Elko und wenn die PTT Taste beim Einschalten gedrückt wird erscheint das vollständige Menü?
Gleiche Frage, die ich mir auch stelle.

Funktioniert das Gerät dann zuverlässig (siehe post vor mir)?

@Undertaker, hast du es jetzt ohne weitere Komponenten am pin3? Wenn ja, alles in Ordnung auf diese Weise?

HotelTango1
Santiago 1
Beiträge: 31
Registriert: Di 9. Jul 2013, 20:42
Standort in der Userkarte: Lettengasse Haltingen

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#14

Beitrag von HotelTango1 » Mo 6. Jul 2015, 22:44

Hallo Zusammen, ist beim "Aufhängen" das Originalmike mit dran? Habe solche "Hänger" auch mal bemerkt, dies aber auf ein evtl. defektes Mike geschoben. Mit einem anderen Mike trat diese Problematik bisher nicht auf...

HotelTango1
Santiago 1
Beiträge: 31
Registriert: Di 9. Jul 2013, 20:42
Standort in der Userkarte: Lettengasse Haltingen

Re: AFU Mod für den Albrecht AE 5890 EU

#15

Beitrag von HotelTango1 » Di 7. Jul 2015, 11:57

Ergänzung: Nur Verbindung Platine an Pin3, keine weitere Komponenten...


Sent from my iPhone using Tapatalk

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“