ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

DaJetzi
Santiago 7
Beiträge: 687
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#1

Beitrag von DaJetzi » Mi 9. Jul 2014, 20:57

Habe gerade das hier http://www.ebay.de/itm/Erweiterungsmodu ... 1488677694
gefunden.
Scheint so etwas zu sein wie die damaligen ChipSwitch.

Evtl. ist der Verkäufer ja auch hier im Forum unterwegs.

73
Sigi
Nur wer die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, kann auch klugscheissen.

______________________________________________
Call: Zebulon / 13SF150 /13CT004
Locator: JN67LT

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 228
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#2

Beitrag von RundFunker » Do 17. Jul 2014, 21:04

hier ein kleines Video:

http://www.youtube.com/watch?v=yxiE75r2JZw

gruß
rundfunker
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Specky

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#3

Beitrag von Specky » Fr 18. Jul 2014, 09:33

DaJetzi hat geschrieben:Scheint so etwas zu sein wie die damaligen ChipSwitch...
Nein, das hat mit dem ChipSwitch nichts zu tun. Dieses arbeitet(e) nur auf Hardwaresteuerung über die up/down Pins.

Dieses neue Modul ersetzt die komplette Funktion der original Lincoln Steuerung für PLL+Display mit neu abgelegten Daten/Frequenzbänder, u.a. auch die Repeaterfrequenzen mit Ablage.
Wie man auf der Abbildung sehen kann, sitzt der SMD Chip auf einer Adapterplatine und wird Pinkompatibel an der Stelle eingelötet, wo vorher der Original Chip war...

linus
Santiago 2
Beiträge: 96
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 09:43
Standort in der Userkarte: München

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#4

Beitrag von linus » Fr 18. Jul 2014, 12:07

Ich habe mit den Umbau geleistet. Wollte meine Lincoln eigentlich schon wieder abstossen, weil die Bedienung so nicht so toll ist. Gerade die Kanäle 41-80 waren nur mühsam zu bedienen. Wer nicht alle Frequenzen auswendig kann, muss laufend in die Liste schauen. Ein Scan über alle 80 Kanäle war sowieso ausgeschlossen.
Und jetzt? Wow ist das Geil. Alles so wie man es sich immer gewünscht hat. Für jeden der die Lincoln im CB benutzt ist der Umbau fast schon Pflicht. Jetzt ist das Gerät absolut Zeitgemäss. Ich habe den Link hier im Forum entdeckt und wundere mich das bisher so wenig Resonanz darauf erfolgt. Kann ich nur empfehlen.

Grüße

Linus

Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 7
Beiträge: 638
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#5

Beitrag von Toni P. » Fr 18. Jul 2014, 12:19

Du sollst die Lincoln ja auch nicht in CB ... :D Weißt du aber sowieso.

Für mich bleibt sie ein günstiges 10 m Mobilgerät, das sich seit vielen Jahren bewährt. Wenn ich mich hauptsächlich auf 80 CB Kanälen bewegen würde, hätte ich genügend bessere neue Geräte im Sinn.

Von daher kann ich das geringe Interesse an dem Modul verstehen.

73

Anton

Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 4
Beiträge: 228
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:13
Standort in der Userkarte: worlds end

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#6

Beitrag von RundFunker » Fr 18. Jul 2014, 12:30

10m gerät ohne relais-ablage ;)
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??

Specky

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#7

Beitrag von Specky » Fr 18. Jul 2014, 13:01

Die CB Kanäle sind doch eher eine "Zugabe" zu dem Zugewinn einer deutlich besseren Funktionalität bei der Nutzung als Duobander im 12+10 Meterband.
Für Liebhaber dieser Geräte ist diese Erweiterung daher schon sehr interessant.

Und ein vermeintlich geringes Interesse kommt sicherlich dadurch, das derzeit nur wenigen die Infos über diese Möglichkeit haben.

Für mich persönlich käme so eine Nachrüstung allerdings nicht in Frage, dafür ist mir die Lincoln (Empfänger+Bedienung) einfach zu schlecht. Inzwischen gibts bessere und leistungsfähigere sowie preiswerte Geräte in dieser Klasse im Bereich 12-10 Meter.

DaJetzi
Santiago 7
Beiträge: 687
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#8

Beitrag von DaJetzi » Fr 18. Jul 2014, 15:35

Specky hat geschrieben: Nein, das hat mit dem ChipSwitch nichts zu tun. Dieses arbeitet(e) nur auf Hardwaresteuerung über die up/down Pins.
Deshalb hatte ich ja auch geschrieben "Scheint so etwas zu sein wie die damaligen ChipSwitch".
Ich weiß nicht welchen Chipswitch du kennst. Aber das Original von 1993 konnte alles unten aufgeführte und evtl. ein wenig mehr.
Und nein der arbeitete nicht nur auf Hardwaresteuerung.

The Chipswitch IC is a custom microcomputer chip (integrated circuit) which is programmed to give new life and value to your UNIDEN radio.

Code: Alles auswählen

30 MEMORY CHANNELS WITH TEMPORARY CHANNEL LOCKOUT AND REPEATER OFFSETS 

The original HR2510 / HR2600 / LINCOLN has basically one memory available to it in the sense that it remembers the frequency you were last on during a power interruption. The CHIPSWITCH supplies you with three groups of MEMORY BANDS. There are now ten (10) user programmable frequency channels available for each MEMORY BAND. You can elect to have repeater offsets to any of the stored memory channels. You are also provided with the ability to lockout any memory channel(s) temporarily during SCAN/SEEK functions. 

EXTENDED FREQUENCY COVERAGE 
Adding the CHIPSWITCH  IC will allow the radio to operate contiguously from 11 through 10 meters without any further modifications.   Installation instructions are available for review.  

With additional modifications to the PLL PCB,  the CHIPSWITCH allows full contiguous coverage from 24.800 to 29.999 MHz. (12 through 10 Meters).   Modifying these radios for use in the 12 Meter range can be done at a few sites.   Although with the Chipswitch, these radios could be operable to 15 Meters, some spurs near 15 Meters cannot be adjusted out, therefore a  password has been added to the Chipswitch program to disallow access beyond 12 Meters at this time. 

PROGRAMMABLE SCAN/SEEK FUNCTION 

The original HR2510/HR2600/LINCOLN allows you to scan on an arbitrary 'band basis." This new feature allows you to select a range of frequencies for SCAN and SEEK while in band 0, or SCAN/SEEK by memory channels in band 1, 2 and 3. The SCAN feature allows you to set the 'hold-time' (the amount of time the radio waits to resume its scan function after that particular frequency quiets down). The SEEK feature is identical to the SCAN except for when the radio is scanning and detects activity on a frequency, the radio will receive on that particular frequency for a user-programmed length of time before it continues the scan. SCAN and SEEK are completely user programmable for 5 or 10 kHz steps in band 0. 

PROGRAMMABLE CHANNEL UP/DN BUTTONS 

This provides you with the ability to program the radio's channel up and channel down buttons to change channels/frequencies in any of five (5) different ways. (5 kHz, 10 kHz, Underlined digit, etc. 

PROGRAMMABLE MICROPHONE CHANNEL UP/DN BUTTONS 

This provides you with the ability to program the microphone channel up and down buttons to change channels/frequencies in any on of eight (8) different ways. 

SPLIT FREQUENCY OPERATION 

When enabled, this allows you to transmit on one frequency, and receive on another. 

PROGRAMMABLE TRANSMITTER TIMEOUT 

This feature provides the radio with a built-in QSO timer. When enabled, it triggers a programmable timer the moment the radio starts transmitting. When the user-programmed length has been achieved, the radio will stop transmitting. To continue transmitting, just release and press the microphone PTT (Push To Talk) Button. 

PROGRAMMABLE TRANSMIT FREQUENCY RANGE 

This provides you with the ability to program a range of frequencies to operationally transmit on. In this mode of operation, you still have the ability to receive frequencies out of the user-programmed range, but can not transmit on them. 

PRIORITY CHANNEL (Requires optional hardware) 

Priority channel operations allow you to program any frequency (i.e. home frequency, etc.) and have the HR2510/HR2600/LINCOLN check this frequency while you are on another, at a user-programmed rate. This feature will not function properly without the optional  PRIORITY CHANNEL BOARD. 

MISCELLANEOUS 

The 'SPAN UNDERLINE CURSOR' now has a 'phantom' 4th position (all 3 underline bars) cursor. This enables you to go through the band in 100 kHz increments. This 'phantom' 4th position is indicated by 3 cursors. 

The 'SPAN UNDERLINE CURSOR' position and the underlined digit can be moved by pressing both microphone buttons at the same time. (Great for mobile operation) 

The button repeat rate is now programmable. 

The internal 'button beep' duration is now programmable from 0 to 0.5 seconds. 

The 'RPTR' button on the HR2600, when depressed, will transmit the CTCSS tone to open up a repeater station. Repeater offset selection is required when programming memory frequencies. 

The HR2510/HR2600/LINCOLN now has two function modes: 

OPERATE MODE 

This mode is the radio's normal operation mode. 

PROGRAM MODE 

The front panel controls are used to program information the radio will use during OPERATE MODE (i.e. memory channel frequencies, split channel, scan functions, etc.) 

INSTALLATION 

As the name CHIPSWITCH implies, the basic modification of the radio is the replacement of the existing UNIDEN microcomputer chip. A person proficient in soldering/desoldering techniques on P.C. boards is qualified. A comprehensive installation manual is provided. No modification to the front panel is required as all the new features are controlled by the existing knob and buttons on the front panel. The optional PRIORITY CHANNEL BOARD and 12 METER MODIFICATION KITS do require modifications to the circuit boards.
Wäre auch beachtlich das ganze "nur in Hardware" zu bewerkstelligen.

73
Sigi
Nur wer die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, kann auch klugscheissen.

______________________________________________
Call: Zebulon / 13SF150 /13CT004
Locator: JN67LT

Specky

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#9

Beitrag von Specky » Fr 18. Jul 2014, 17:10

DaJetzi hat geschrieben:...

Wäre auch beachtlich das ganze "nur in Hardware" zu bewerkstelligen...
Sigi,
hatte ja nicht gesagt, dass das (NUR) mit Hardware gemacht wurde... Es handelt sich um eine kleine (externe) Ablaufsteuerung für den Relais-Betrieb die in einem kleinen µC programmiert war, die einfach nur an die Mic-Buchse angeschlossen wurde.
Das funktionierte so:
Nach dem Drücken der PTT wurde das RX-TX Umschaltsignal verzögert ans Gerät gegeben. Innerhalb dieser Pause wurde der down-Pin angesteuert, der das Gerät 10 Kanäle = 100 KHz runtergeschaltet hat, um die TX Ablage zu erzeugen. (Daher auch der Name "ChipSwitch" :wink: )
Bei Empfang lief das Ganze dann wieder umgekehrt am up-Pin...
Dieser Vorgang lief relativ schnell innerhalb einiger 100 ms ab und war ganz brauchbar.
Funktioniert übrigens auch an erweiterten CB Geräten mit up/down Pin an der Mic-Buchse.

In dem Umrüst Modul wird das direkt mit der PLL Steuerung/Frequenzaufbereitung realisiert.

DaJetzi
Santiago 7
Beiträge: 687
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#10

Beitrag von DaJetzi » Fr 18. Jul 2014, 17:25

Der Chipswitch von dem ich spreche macht eben noch ganz andere Sachen als nur die up/down Funktion zu steuern.
Das hier ist der Chipswitch den ich meine, und der ersetzte damals eben den Original Prozessor.

https://web.archive.org/web/20131204222 ... witch.com/

73
Sigi
Nur wer die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, kann auch klugscheissen.

______________________________________________
Call: Zebulon / 13SF150 /13CT004
Locator: JN67LT

Specky

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#11

Beitrag von Specky » Fr 18. Jul 2014, 17:33

Da gabs wohl verschiedene Zusatzplatinen, die unter dem Namen ChipSwitch liefen und die vorhandene Steuerung unterstütze...

Dennoch ist das besagte Modul ganz etwas anderes. Der alte Kram kommt komplett raus und wird durch eine neue Steuerung mit eigener "Firmware" ersetzt.

Benutzeravatar
JFK
Santiago 8
Beiträge: 869
Registriert: Do 16. Mai 2013, 03:37
Standort in der Userkarte: Planet Erde?
Kontaktdaten:

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#12

Beitrag von JFK » Fr 18. Jul 2014, 17:44

Mir war bisher unter dem Namen "Chipswitch" ebenfalls nur der Tauschprozessor (daher der Name...) von 1993 bekannt. Ohne Zusatzboard, ohne alles, nur ein Tausch-IC.
Eine up/down Pin-Steuerung hat m. E. nichts mit "Chipswitch" zu tun.
64±9 vom JFK - 13RT25, Tobias

2 dB, or not 2 dB, that is the question.

Specky

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#13

Beitrag von Specky » Fr 18. Jul 2014, 17:58

JFK hat geschrieben:...
Eine up/down Pin-Steuerung hat m. E. nichts mit "Chipswitch" zu tun.
Habe auch noch irgendwo Unterlagen und Bilder dazu... einschl die Programmierdatei für diese up/down Steuerung :wink:
Gabs nach meiner Erinnerung damals sogar als fertiges Sonderzubehör bei Thiecom

DaJetzi
Santiago 7
Beiträge: 687
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#14

Beitrag von DaJetzi » Fr 18. Jul 2014, 18:07

JFK hat geschrieben:Mir war bisher unter dem Namen "Chipswitch" ebenfalls nur der Tauschprozessor (daher der Name...) von 1993 bekannt. Ohne Zusatzboard, ohne alles, nur ein Tausch-IC.
Eine up/down Pin-Steuerung hat m. E. nichts mit "Chipswitch" zu tun.
Genau so ist es, kein Zusatzboard oder sonst was.
Nur wer die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, kann auch klugscheissen.

______________________________________________
Call: Zebulon / 13SF150 /13CT004
Locator: JN67LT

Benutzeravatar
JFK
Santiago 8
Beiträge: 869
Registriert: Do 16. Mai 2013, 03:37
Standort in der Userkarte: Planet Erde?
Kontaktdaten:

Re: ChipSwitch Alternative für Lincoln 1

#15

Beitrag von JFK » Fr 18. Jul 2014, 18:10

Specky hat geschrieben:Habe auch noch irgendwo Unterlagen und Bilder dazu... einschl die Programmierdatei für diese up/down Steuerung :wink:
Gabs nach meiner Erinnerung damals sogar als fertiges Sonderzubehör bei Thiecom
Ich sage ja nicht, dass es das nicht gibt. Es hat halt einfach nichts mit dem "Chipswitch" zu tun. Diese Technik kann man nach getaner Pinkonfiguration an jedem beliebigen Funkgerät (mit u/d) verwenden, wobei der "Chipswitch" eben nur für drei konkrete Modelle angefertigt wurde.
64±9 vom JFK - 13RT25, Tobias

2 dB, or not 2 dB, that is the question.

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“