Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#16

Beitrag von bwhisky » Fr 24. Jan 2014, 18:57

Hallo
schon modifiziert?

73 Jürgen
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1409
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#17

Beitrag von Krampfader » Fr 24. Jan 2014, 19:54

Nein Jürgen, werde es aber bald angehen!

Hätte aber eine technische Frage, zur Modifikation der Modulation: warum wird die Modulation besser wenn man diesen 2,2kOhm-Widerstand kappt ??? ... den hätten ja die Entwickler dann gleich weg lassen können, oder?

Kann mir das wer erklären?, und zwar so dass ich es als Laie auch verstehe? ;)

Besten Dank!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 741
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#18

Beitrag von Toni » Fr 24. Jan 2014, 20:04

Dann werden die zulässigen Werte nicht mehr eingehalten.

73 Toni
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

DD1GG

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#19

Beitrag von DD1GG » Fr 24. Jan 2014, 20:35

OE3 hat geschrieben:
Babylon41 hat geschrieben:Hallo leute !
Geht es noch wir haben SSB frei usw AE 201,aber es geben funker die haben nicht soviel hihihi
also nur eben sachen naja.

SORRY, aber ganz verstehe ich das hier nicht :clue: :clue:
Der war zum Umerziehen weg. Hat nicht geholfen.... :dlol: :dlol:

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1409
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Modrifizierung gelungen!

#20

Beitrag von Krampfader » Fr 24. Jan 2014, 22:28

Modrifizierung gelungen :) ... hat für beide Geräte knapp eine Stunde gedauert ... bin begeistert von der Power und Sprachqualität dieser 30 Jahre alten Handgurken :)

Besten Dank nochmals für die Tipps zur Modrifizierung, speziell an Jürgen

Grüße

Andreas (50)
Dateianhänge
ZODIAC P-2040C.jpg
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
Beiträge: 7040
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 16:31
Standort in der Userkarte: Extertal
Wohnort: Kanal 42 FM
Kontaktdaten:

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#21

Beitrag von grinsekater » Sa 25. Jan 2014, 02:12

Babylon41 hat geschrieben:Hallo leute !
Geht es noch wir haben SSB frei usw
Und Handies hamwa auch..... :roll:

Zum Thema: Gibt es auch ne Mod auf 80 Kanäle?

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.

Benutzeravatar
Jürgen
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Do 21. Mai 2009, 08:51
Standort in der Userkarte: Wandlitz
Wohnort: Wandlitz

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#22

Beitrag von Jürgen » So 26. Jan 2014, 09:34

Habe meine auch gleich nach Deinem Youtube Beitrag modifiziert und bin begeistert von dem Teil !
Danke nochmal!
#
Gruß
Jürgen
yv 73
de 13 CocaCola 200
QTH: Wandlitz
JO62RS

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1409
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#23

Beitrag von Krampfader » So 26. Jan 2014, 10:42

Schönen Guten Morgen :)

Was haltet Ihr von folgender Idee: in das P-2040 würden statt 10 Zellen auch problemlos 11 Zellen passen, mittels Zellenverbinder verlötet, also ein starres Akkupack. Allerdings müsste man dann den original Akkuhalter entfernen, mitsamt dem auf der Unterseite durchgehenden Blech. Frage: welchen Sinn hat dieses Blech? (außer die Akkubox mechanisch zu fixieren). Hat dieses Blech eventuell HF-technische Gründe?, Abschirmung?, Gegengewicht? Abstimmung? (es ist nämlich elektrisch mit Masse verbunden).

Siehe großes Foto: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... hkv7co.jpg

Falls man dieses Blech problemlos weglassen kann dann hätten die fix verlöteten 11 Zellen folgende Vorteile:

+ Minimierung der Übergangswiderstände an den Polkontakten
+ dadurch (und durch die zusätzliche Zelle) höhere Spannungslage unter Last (speziell bei Modifikation auf 4 Watt)

Nachteile:
- Ladegerät für bis zu 11 Zellen erforderlich
- defekte Zellen lassen sich nicht mehr so einfach detektieren und/oder austauschen (obwohl die äußerst robusten eneloops gehen so gut wie nie kaputt!)

Was mein Ihr zu dieser Modrifikation?, macht das Sinn?

Danke und schönen Sonntag wünsch

Andreas
Dateianhänge
P-2040_Akku02_klein.jpg
10 oder 11 Zellen ?
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#24

Beitrag von bwhisky » So 26. Jan 2014, 11:30

Hallo
es scheint so das die Videos von Wupperfunk nicht mehr Online sind.
Wer Sendeleistung und Modulation verbessern möchte kann sich bei mir melden ich kann es per Mail zuschicken.

73 Jürgen
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1409
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#25

Beitrag von Krampfader » So 26. Jan 2014, 12:25

Servus Jürgen

Könntest Du mir bitte das komplette Video zusenden?, oder zum Download anbieten?

Herzlichen Dank!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#26

Beitrag von bwhisky » So 9. Feb 2014, 13:57

Toni hat geschrieben:Dann werden die zulässigen Werte nicht mehr eingehalten.

73 Toni
Welche Werte zb.?
Erkläre mir das mal genauer.

jürgen
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Benutzeravatar
wupperfunk
Santiago 1
Beiträge: 16
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 20:16
Standort in der Userkarte: 42289Wuppertal
Wohnort: Wuppertal Barmen

Re: Zodiac P-2040 Modifikationen selbst gemacht :-)

#27

Beitrag von wupperfunk » Fr 17. Feb 2017, 18:46

Hallo aus Wuppertal..es ist doch schön das es noch User gibt die ein Zodiac P-2040 Gerät ihr eigen nennen.
Die genanten Umbauten biete ich immer noch in Bild und Wort an.
Ich kann Fotos von allen Umbauten die ich schonmal genannt habe in diesem Forum liefern.
Das neueste Update ist eine andere Mikrofonkapsel von Panasonic und ein 2,2µF kondensator gegen einen 1µF Kondensator tauschen der gegen Masse hängt.
Auch das austauschen der Original Glühlampe fürs Display gegen LED beleuchtung ist hervorragend.
Alle Umbauten kann ich via Whatsapp erklären.
Noch eine ergänzung zur Phantomspannungs erhöung fürs interne Mikrofon .Der Wiederstand am Pfostenstecker mit 2,2kOhm also Rot Rot Rot sollte nicht wie beschrieben einfach durchtrennt werden
sondern gegen einen 5,7 kOhm gesetzt werden.
Gruss Volker :-)
Wer mit Frequenzen Frequenzen Zählt braucht ein Frequenzzähl Zählgerät!
Hochfrequenz in allen lagen übersteigt jedes leitersteigen :-)

Benutzeravatar
wupperfunk
Santiago 1
Beiträge: 16
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 20:16
Standort in der Userkarte: 42289Wuppertal
Wohnort: Wuppertal Barmen

Re: Modrifizierung gelungen!

#28

Beitrag von wupperfunk » Fr 17. Feb 2017, 18:57

Krampfader hat geschrieben:Modrifizierung gelungen :) ... hat für beide Geräte knapp eine Stunde gedauert ... bin begeistert von der Power und Sprachqualität dieser 30 Jahre alten Handgurken :)

Besten Dank nochmals für die Tipps zur Modrifizierung, speziell an Jürgen

Grüße

Andreas (50)
Hallo Andreas ..bist du noch in Bastellaune ? es gibt noch viel zu tun :-)
Gruss Volker aus Wuppertal
Wer mit Frequenzen Frequenzen Zählt braucht ein Frequenzzähl Zählgerät!
Hochfrequenz in allen lagen übersteigt jedes leitersteigen :-)

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“