Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

Barfüßer
Santiago 1
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 13:18
Standort in der Userkarte: Ulm

Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#1

Beitrag von Barfüßer »

Hallo,

ich habe mich nach ca. 25 Jahren Abstinenz wieder in das CB-Hobby gestürzt und eine President Grant 2 erstanden.
Bin nun nach einigen Wochen auch immer noch recht zufrieden mit dem Gerät.
Jetzt gibt's da aber auf Youtube so ein nettes Filmchen, das zeigt, wie man das Teil mit einem Druck auf den Kanalwahlschalter in den Exportmodus versetzt.
Da habe ich natürlich leuchtende Augen bekommen.
Der "normale" Umbau für den Export ist mir bekannt, aber das mit in dem Film gezeigte ist natürlich sehr fein.

Gibt es dafür eine Anleitung o. einen Kontakt, wer sowas macht?

Grüßle
Ulli
CB Rufzeichen: Barfüßer
DX Rufzeichen: 13 UL 286
CB Hauskanal: 6 FM (27,025 MHz)
Freenet Kanal: 3 (149,0500 MHz)

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 530
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#2

Beitrag von chasee60 »

Glaube ohne Schere und umsetzten des Jumpers wird das nichts. Erst dann kannst Du den Kanalwahlschalter
zum Erweitern benutzen.
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

DH1FAD

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#3

Beitrag von DH1FAD »

hmmm...ist es nicht sinnvoller, das Gerät durch Abgleich der Vorkreise im "erlaubten" Bereich auf maximale Empfindlichkeit zu trimmen?

Bei der aktuell mageren Nutzung des Bandes holt man sich mit einer Erweiterung doch eigentlich nur
noch mehr ungenutzte Kanäle ins Haus...

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2044
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#4

Beitrag von criticalcore5711 »

DH1FAD hat geschrieben:hmmm...ist es nicht sinnvoller, das Gerät durch Abgleich der Vorkreise im "erlaubten" Bereich auf maximale Empfindlichkeit zu trimmen?

Bei der aktuell mageren Nutzung des Bandes holt man sich mit einer Erweiterung doch eigentlich nur
noch mehr ungenutzte Kanäle ins Haus...
Und mehr Leistung was bei der Stationsdichte (zumindest bei mir) den Unterschied zwischen 'ich hör nur das moduliert wird, aber verstehen tu ich nix' und 'ah Radio 1/2 S0 aber ich höre dich' macht.

Die ungenutzten Kanäle interessieren in so einer Situation nicht wirklich.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

hf-doktor

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#5

Beitrag von hf-doktor »

Barfüßer hat geschrieben: Jetzt gibt's da aber auf Youtube so ein nettes Filmchen, das zeigt, wie man das Teil mit einem Druck auf den Kanalwahlschalter in den Exportmodus versetzt.
Da habe ich natürlich leuchtende Augen bekommen.
Das mit der Umschaltung per Druck ist nur eine "Nebenwirkung", da diese Funktion mit neuem Kanalschalter sowieso vorhanden ist.
Mit den nervigen original Knackfroschkanalschaltern ist keine präzise und schnelle Kanalwahl möglich, deshalb wurde er ausgetauscht.

Es gibt auch eine Multifunktionsversion, da geht zusätzlich noch stufenlose Leistungsreglung.
Das ist besonders bei der Premium sehr praktisch.
Im normalem CB Modus bleibt die Leistung bei 12/4/4 Watt (ab 0,5 Watt regelbar)
Wird umgeschaltet, stehen dann rund 30-32 Watt FM/SSB und 10 Watt AM zur Verfügung.

Wenn es nur um die Umschaltung von CB auf 900 Kanäle geht, kann man das auch mit Tastenkombination realisieren.

Barfüßer
Santiago 1
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 13:18
Standort in der Userkarte: Ulm

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#6

Beitrag von Barfüßer »

Funktioniert diese Umschaltung mit Tastenkombination schon im Serienzustand, oder sind dazu auch Modifikationen nötig?
Schätze mal, das "weisse Kabel" muß schon durchtrennt werden?!
CB Rufzeichen: Barfüßer
DX Rufzeichen: 13 UL 286
CB Hauskanal: 6 FM (27,025 MHz)
Freenet Kanal: 3 (149,0500 MHz)

hf-doktor

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#7

Beitrag von hf-doktor »

Nur nach Modifikation.
Ist aber ein relativ kleiner Eingrff, jederzeit Rückbau möglich.
Die Brücke muss immer entfernt werden.

Barfüßer
Santiago 1
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 13:18
Standort in der Userkarte: Ulm

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#8

Beitrag von Barfüßer »

Was muß ich tun, um die Modifikation mit der Tastenkombination zu bekommen?
Kiste zu Dir schicken oder gibt es eine Anleitung?
CB Rufzeichen: Barfüßer
DX Rufzeichen: 13 UL 286
CB Hauskanal: 6 FM (27,025 MHz)
Freenet Kanal: 3 (149,0500 MHz)

hf-doktor

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#9

Beitrag von hf-doktor »

Ist kein Zauberwerk oder Hexerei
Kleines Modul mit ein paar SMD Bauteilen. Wer einen Mikrofonstecker anlöten kann, der kann sich das auch mit den 3 Kabeln selbst ins Gerät braten.
Ich habe immer mal so 2-3 Stück hier rumliegen für Bekannte / Funkfreunde, die selber basteln wollen.
Handel betreibe ich allerdings nicht damit.
cb-export.jpg
cb-export.jpg (13.76 KiB) 4335 mal betrachtet

dr.frank
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 16:19
Standort in der Userkarte: Freiburg im Breisgau
Wohnort: Freiburg

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#10

Beitrag von dr.frank »

hf-doktor hat geschrieben:Ist kein Zauberwerk oder Hexerei
Kleines Modul mit ein paar SMD Bauteilen. Wer einen Mikrofonstecker anlöten kann, der kann sich das auch mit den 3 Kabeln selbst ins Gerät braten.
Ich habe immer mal so 2-3 Stück hier rumliegen für Bekannte / Funkfreunde, die selber basteln wollen.
Handel betreibe ich allerdings nicht damit.
cb-export.jpg
Und das Modul kann man direkt bei Dir beziehen?
73+55,
Frank / 13KL02 / Ice Man / 13HN245

ConanDB
Santiago 0
Beiträge: 1
Registriert: So 9. Jun 2019, 10:01
Standort in der Userkarte: JO30OP

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#11

Beitrag von ConanDB »

@hf doktor: wie kann ich dir eine pn schicken?

df2tb
Santiago 7
Beiträge: 703
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#12

Beitrag von df2tb »

Der ist nicht mehr dabei

Funkfeuer
Santiago 8
Beiträge: 933
Registriert: So 16. Nov 2008, 11:13
Standort in der Userkarte: Mosbach

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#13

Beitrag von Funkfeuer »

df2tb hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 00:22
Der ist nicht mehr dabei
In Facebook nach Klaus Rüssler alias HF-Doktor suchen....
Gesendet via Siemens S6

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝu ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı uɐɯ ɥo

df2tb
Santiago 7
Beiträge: 703
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#14

Beitrag von df2tb »

Ich glaube, er heisst Klaus Rüsseler

BlaBlaBlubb
Santiago 4
Beiträge: 210
Registriert: So 20. Mai 2018, 11:06
Standort in der Userkarte: Mühlacker

Re: Grant 2 Modifikation mit Kanalwahlschalter

#15

Beitrag von BlaBlaBlubb »

Hallo Ulli,

falls Du den Klaus nicht kontaktieren kannst, hier noch eine andere Möglichkeit.

Ich habe das bei mir etwas anders gelöst, zumal mein Kanalwahlschalter auch noch original ist.

PIN 4 an der Mikrofonbuchse ist an der Grant 2 unbelegt und kann hierfür genutzt werden.

Das originale Handmikrofon hat - entgegen dem Schaltplan im Grant 2 Manual - keine PTT-Tastung auf PIN 4 bei RX.
Somit auch nichts zu befürchten. Bei einem probeweise nach GDCH-Norm ebenfalls belegten Astatic Red Devil war auch keine RX-Massetastung zu messen, daher hatte ich Hoffnung geschöpft. :P

Ich habe das bei mir wie folgt gelöst:
  • PIN 4 der Mikrofonbuchse von der kleinen weglaufenden Leiterbahn isolieren, indem man diese vorsichtig mit einem spitzen Gegenstand durchkratzt. Nun ist PIN 4 wirklich isoliert (keine Ahnung, wo die Leiterbahn ansonsten hin ging. Im Servicemanual jedenfalls scheint es isoliert dargestellt zu sein, was wohl doch nicht ganz stimmt. Die Grant 2 benötigt aber kein geschaltetes RX-Signal zum Empfang und funktioniert auch mit abgezogenen Mikrofon im Empfangsbetrieb.
    2020-06-14_151520.JPG
    Dann die übliche Frequenzerweiterung:
  • weißen Draht im Gerät durchtrennen
  • Jumper 1-2 gänzlich entfernen
  • Nun aber den freien PIN 3 des Jumperblocks W407 (da ist der letzte PIN in Richtung Geräeinneren) mit einem Draht verbinden und das andere Ende an PIN 4 der Mikrofonbuchse. Ich habe sicherheitshalber noch eine 1N4148 dazwischengeschaltet, damit man nicht versehentlich mal eine Spannung ins Gerät zurückführt. Also bei mir ist die Reihenfolge: W407 (PIN 3) --> Draht --> Anode 1N4148 --> Kathode 1N4148 --> an PIN 4 der Mikrofonbuchse.
  • Nun muss nur noch ein 6-pol Mikrofon-Blindstecker angefertigt werden, bei dem innen PIN 4 und PIN 5 (Masse) gebrückt sind.
Schaltet man das Gerät normal oder mit angeschlossenem oder abgezogenen Mikrofon ein, ist alles wie es war, d.h. es können (nur) die CB-Ländernormen über die beim Einschalten gedrückte F-Taste ausgewählt werden.

Steckt man jedoch beim Einschalten zuvor anstelle des Mikrofons den gebrückten Mikrofon-Blindstecker ein, schaltet das Gerät in den erweiterten Frequenzbereich und bleibt bis zum nächsten Ausschalten dort. Im lfd. Betrieb Blindstecker abziehen und Mikrofon einstecken und es kann losgehen.

So geht das auch ohne einen nach außen zu legenden Kippschalter o.ä. und ist von außen überhaupt nicht ersichtlich.

vy 73,
Jochen

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“