Maas AMT 9000 V - Modulation

Antworten
Goby
Santiago 1
Beiträge: 13
Registriert: Do 12. Mai 2011, 20:08

Maas AMT 9000 V - Modulation

#1

Beitrag von Goby » Di 18. Mär 2014, 14:14

Moin moin,

Ich habe hier eine AMT 9000 V mit mießer Modulation.

Die Lautstärke und das Klangbild sind unter aller Kanone.

Die einstimmige Meinung: Nimm mal die Socken vom Mikro.

Kann man bei diesem Gerät den Hub noch manuell anheben?

Oder hat jemand mal einen Schaltplan für die Kiste?

73

Goby

Benutzeravatar
chemic
Santiago 4
Beiträge: 255
Registriert: Di 23. Apr 2013, 01:00
Standort in der Userkarte: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Maas AMT 9000 V - Modulation

#2

Beitrag von chemic » Di 18. Mär 2014, 15:08

Weißt du, ob die Maas baugleich mit der Anytone 588 VHF ist?

Da gab es mal, zumindest für ältere Versionen, eine Möglichkeit über das Service Menü die Modulation einzustellen.

Hier mal ein Auszug aus den Anleitungen zur Modifikation:
Anbei auch die Beschreibung wie man in das Service Menu kommt und den
optimalen Wert "D9" einstellt. Die Modulation ist dann laut und optimal
eingestellt.
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215

Goby
Santiago 1
Beiträge: 13
Registriert: Do 12. Mai 2011, 20:08

Re: Maas AMT 9000 V - Modulation

#3

Beitrag von Goby » Di 18. Mär 2014, 16:56

Hallo chemic,

ob die Beiden komplett baugleich sind kann Ich nicht sagen,

und wie Ich in das Service - Menue komme ist mir leider auch nicht bekannt.

Aber so alt ist die Funke auch nicht, wurde 2013 angeschafft,

lief aber bis dato nur als Empfänger.

Das Mikro hat als Platinen - Bezeichnung:

TH-9000-MIC-V1.0 2011-05-08

Mehr Infos liegen mir leider nicht vor.

73

Goby

Benutzeravatar
Hugmai
Santiago 9
Beiträge: 1042
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 12:39
Standort in der Userkarte: Albstadt
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Maas AMT 9000 V - Modulation

#4

Beitrag von Hugmai » Di 18. Mär 2014, 23:53

Ich glaube mal gelesen zu haben, das es mit der Factory-Software der 588er nicht funktioniert, weil die Geräte eine unterschiedliche Firmware haben. Intern im Gerät kann man an der 588er bezüglich Hub nichts einstellen, das geht nur über die Software. Ich denke bei der MAAS wird das auch nicht anders sein, willkommen im digitalen Zeitalter. :wink:

Schicke mir deine E-Mail via PN, dann lasse ich dir die Software und die Anleitung wie das bei der 588er gemacht werden muss zukommen. Vielleicht hast ja Glück und es funktioniert. Oder eventuell den Händler von dem du das Gerät hast mal anfragen, ob der da etwas machen kann.
73, Hugo :)

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7594
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Maas AMT 9000 V - Modulation

#5

Beitrag von PMRFreak » Mi 19. Mär 2014, 07:28

Ich staune gerade etwas, noch nie hat sich auch nur ein Kunde über Lautstärke und
Klang der Modulation beim AMT-9000-V beschwert.

Vielleicht ist an dem Gerät irgendetwas nicht in Ordnung, denn wie gesagt, ich kann
da nichts Negatives entdecken.

Eine Möglichkeit, da etwas einzustellen, ist mir leider nicht bekannt.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Goby
Santiago 1
Beiträge: 13
Registriert: Do 12. Mai 2011, 20:08

Re: Maas AMT 9000 V - Modulation

#6

Beitrag von Goby » Mi 19. Mär 2014, 13:18

Hallo Hugmai,

PN ist raus [Danke]


Hallo PMRFreak,

dann bin Ich leider der Erste. :wink:

Ich konnte mir meinen Durchgang im Vergleich zu anderen Durchgängen selbst anhören,
da mußte Ich selbst staunen. Ein Funker hatte da mal kurz mitgeschnitten.

73

Goby

Kleinwagen
Santiago 1
Beiträge: 28
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 20:11
Standort in der Userkarte: Frankfurt Main

Re: Maas AMT 9000 V - Modulation

#7

Beitrag von Kleinwagen » Fr 24. Feb 2017, 21:53

Hallo,

leider hat sich hier nicht sehr viel getan.

Ich habe einen kleinen Plan für die Spezialisten zum drüber guggen:

AMT.9000.V.30.Prozent.800.Pixel.jpg
Maas.AMT.9000.MIC.AMP

Besten Dank!

73

Kleinwagen
Santiago 1
Beiträge: 28
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 20:11
Standort in der Userkarte: Frankfurt Main

Re: Maas AMT 9000 V - Modulation

#8

Beitrag von Kleinwagen » Sa 25. Feb 2017, 12:09

Hallo,

hier hat wohl "jemand" eine Bauteilebezeichnung vergessen. :oops:

Der Eingangs-Kondensator zur Basis von Q18 hat folgende Bezeichnung:

C68 = 473P (47nF)

73

Benutzeravatar
13CT011
Santiago 6
Beiträge: 443
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 14:23

Re: Maas AMT 9000 V - Modulation

#9

Beitrag von 13CT011 » So 22. Apr 2018, 18:14

Falsch gepostet...

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“