@ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2905
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#46

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 29. Mai 2018, 15:49

Quod erat demonstrandum.

Siehste, Doesi, wenn man das alles formal korrekt beachtet, dann kommt so ein Irrsinn dabei heraus. Es würde mich nicht wundern, wenn die neue DSGVO in den nächsten Wochen eine Irrsinnsstufe erreicht, bei der auch diejenigen, die das Ding verbrochen haben, das Gesetz wieder kippen. Nicht um uns Bürgern einen Gefallen zu tun, oh nein, das wäre denen gerade noch sch**ßegal! Sondern weil sie die Geister, die sie riefen, selbst nimmer loswerden. Warten wir mal ab, was passiert.

73 de Daniel

DL3BAA
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Okt 2011, 17:22
Kontaktdaten:

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#47

Beitrag von DL3BAA » Di 29. Mai 2018, 16:18

Nur mal so als Zusatz:
Zu Webseiten von Dienststellen etc.:

Die Bußgelder können nicht gegenüber der öffentlichen Verwaltung erhoben werden. :nono:
www.dl3baa.de
73 de Michael

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4978
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#48

Beitrag von doeskopp » Di 29. Mai 2018, 16:44

Wie man unschwer erkennen kann sind die jetzt schon total überfordert.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 60400.html

Bin gespannt wann die ersten Firmen pleite sind, weil sie sich nicht mehr getraut haben ihre Webauftritte weiter zu betreiben.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2905
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#49

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 2. Aug 2018, 16:50

doeskopp hat geschrieben:
Di 29. Mai 2018, 16:44
Bin gespannt wann die ersten Firmen pleite sind, weil sie sich nicht mehr getraut haben ihre Webauftritte weiter zu betreiben.
Kita schwärzt Gesichter in Fotoalben
Und ich bin sicher, daß die DSGVO bald noch viel dollere Blüten treibt. Abwarten!

73 de Daniel

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4839
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#50

Beitrag von wasserbueffel » Do 2. Aug 2018, 17:07

Ich find das toll!
Stelle mir gerade vor das alle "Muschis" im Playboy ausgeschwärzt bzw ausgegraut sind.
Ist ja auch ein "Erkennungmerkmal".

Walter

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3473
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#51

Beitrag von Yaesu FT857D » Do 2. Aug 2018, 17:24

Unsere Hausverwaltung hat sich durch diese Datenschutzverordnung, eine Gelddruckmaschine bekommen.
Die verlangt von jedem, dessen Daten von ihnen weitergegeben werden soll/muss, eine Aufwandspauschale von 25 Euro....
73, Helmut DO1TBP

DD1GG
Santiago 7
Beiträge: 616
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45
Standort in der Userkarte: krefeld

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#52

Beitrag von DD1GG » Fr 3. Aug 2018, 10:00

Yaesu FT857D hat geschrieben:
Do 2. Aug 2018, 17:24
Unsere Hausverwaltung hat sich durch diese Datenschutzverordnung, eine Gelddruckmaschine bekommen.
Die verlangt von jedem, dessen Daten von ihnen weitergegeben werden soll/muss, eine Aufwandspauschale von 25 Euro....
Wer’s zahlt.....

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2905
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: @ DSGVO Geht es hier wirklich weiter???????

#53

Beitrag von DocEmmettBrown » Fr 3. Aug 2018, 13:40

Und weiter geht der Kita-Irrsinn: Kita will Erinnerungsfotos künftig nicht mehr schwärzen
Die dabei interessante Passage in diesem Artikel von welt.de findet sich in den letzten beiden Abschnitten und besonders im Satz:
Denn dazu verträten einige Juristen die Auffassung, die Eltern stünden in dieser Situation zu sehr unter Druck, weil sie unbedingt den Kindergartenplatz bekommen wollten.
Also nochmal: Selbst wenn eine schriftliche Einverständnis zur Weitergabe der Daten vorliegt, kann sie dennoch null und nichtig sein, weil diese aus einem gewissen Druck heraus (hier der Wunsch nach einem Kita-Platz) entstanden ist. Spinnt man den Irrsinn weiter, steht eigentlich hinter allem ein gewisser Druck, womit, so zumindest diese Juristen, eigentlich alle Einverständniserklärungen, sobald sie das tägliche Leben und nicht einen gewissen Luxus betreffen, ungültig sind. :wall:
Kinners, mit der DSGVO haben wir uns etwas an den Stiefel kleben lassen, was uns noch leidtun wird. :sdown:

73 de Daniel

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3473
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#54

Beitrag von Yaesu FT857D » Fr 3. Aug 2018, 17:50

DD1GG hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 10:00
Yaesu FT857D hat geschrieben:
Do 2. Aug 2018, 17:24
Unsere Hausverwaltung hat sich durch diese Datenschutzverordnung, eine Gelddruckmaschine bekommen.
Die verlangt von jedem, dessen Daten von ihnen weitergegeben werden soll/muss, eine Aufwandspauschale von 25 Euro....
Wer’s zahlt.....
Das ist doch der Punkt. Das steht so in dem Vertrag der Hausverwaltung mit der Hauseigentümergemeinschaft, die laut DSGVO zwischen beiden Parteien abgeschlossen werden muss!.
Wenn der von allen unterschrieben worden ist, hat der Hausverwalter somit eine neue Geldquelle in Form von Datenweitergabe, wenn z.B. die Stadtwerke die Daten von Herrn XY aus dem Haus haben will wegen der Stromabrechnung oder von jeden anderen Ämtern ect. die berechtigtes Interesse für die Daten anmelden...
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2905
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: @ DSGVO Geht es hier wirklich weiter???????

#55

Beitrag von DocEmmettBrown » Fr 3. Aug 2018, 19:39

Helmut, 25 € einmalig oder bei jeder Weitergabe neu? Im letzteren Fall wechsle ich sofort meinen Beruf. :mrgreen:

73 de Daniel

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3473
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#56

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 4. Aug 2018, 09:36

Daniel bei jeder Weitergabe!
Denke doch mal an die Stadtwerke (dort einmalig falls du Strom und Gas oder Fernwärme von denen hast), an die Stadt (im Falle der Grundsteuer und weiterer Abgaben), alles was im Zusammenhang mit deiner (hier Eigentumswohnung) Wohnung steht. Ich sagte doch "Gelddruckmaschine" ist diese Datenschutzverordnung für so manchen Beruf....
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3714
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#57

Beitrag von KLC » Sa 4. Aug 2018, 16:12

....
ääääh, Zement emol ....

weshalb will euer Hausmeister oder euere Hausverwaltung euere Daten weitergeben ???
Um seine Arbeit zu machen ??? Zähler ablesen und den Stadtwerken übermitteln ??? Welche Verträge liegen da zugrunde ??

Helmut , wenn du noch etwas Fit im Schritt bist , könntest du deinen Nachbarn diesen Dienst anbieten.
Ein Nachbar des Vetrauens, der anstatt für schnöden Mammon , für eine umfassende-unbesfristete-Blanko-Zustimmung-zu-Antennenanlagen-auf-dem-gemeinschaftlichen-Haus solche sensiblen Daten-Relevanten-Tätigkeiten ausführen kann .....
:mrgreen:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3473
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: @ DSVGO Geht es hier wirklich weiter???????

#58

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 4. Aug 2018, 18:07

Ähh Rolf das erschliesst sich mir auch nicht ganz :clue: (und andere im Haus bestimmt auch nicht.....)

Wie ich schon geschrieben habe:
Die Hausverwaltung gibt bei einer Anfrage (die von einem Wohnungseigentümer z.B. bei den Stadtwerken ausgelöst wurde) gegen diese 25 Euro als "Aufwandsentschädigung", diese Daten weiter.

Ist aber noch nicht beschlossen worden. Dürfte aber auch bei anderen Hausverwaltungen demnächst angesprochen werden?
Daher meine vorzeitige Erwähnung.....
73, Helmut DO1TBP

Antworten

Zurück zu „Das Forum betreffend“