Frage zu lokalen Störungen/Knattern

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#16

Beitrag von Maulwurf »

Hallo,
Insbesondere Devolo notcht die Kanäle 1- 40 auch nicht aus. Trotz EN 50561.
Angeblich hätten die mit der BNetzA abgesprochen, dass sie bei Störmeldungen Patches verschicken würden.

Ob das legal ist? Keine Ahnung.

Viel Erfolg,
Stefan


Gesendet von meinem SM-A705FN mit Tapatalk

73 Stefan

Benutzeravatar
Grauer Ritter
Santiago 1
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 15:12
Standort in der Userkarte: Niedersachsen - Seevetal

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#17

Beitrag von Grauer Ritter »

Moin, ich hab dank Frau selber 2 Devolos im Haus und ging davon aus, dass diese Dinger stören würden, wenn ich meinen Mobilmast im Garten aufstelle... Getestet, ja leichtes Knattern um Hintergrund ... tagsüber.

Abends war Kanal 40 Runde geplant, ich hab die Dinger 30min vorher vom Netz genommen, test alles im Rahmen... immer noch leises Knattern... sind wohl die der Nachbarn. (dabei sind hier nur 3 Häuser)

Aber ab punkt 17.00Uhr massives rattern auf allen Kanälen, AM stärker, wie PLC auf Speed, hören und senden unmöglich... :oops:

Wir haben neue Straßenlaternen bekommen, LED, ... und nun ratet mal wann die einschalten :angry:

Ich überleg noch was ich mache...
Wenn ich mir ne Feststation hinstelle gibts ne Meldung an die BNAG.

Beste Grüße, Björn
Ritter ruft Welt, Ritter ruft Welt, kommen.....

Benutzeravatar
Nasa
Santiago 6
Beiträge: 456
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 09:02
Standort in der Userkarte: 74564 Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#18

Beitrag von Nasa »

Das ist eindeutig PLC.

Habe dieselben Störungen bei mir...leider.
Auf Kanal 1-40 ist es besser, Kanal 41-80 ist eine Katastrophe.

Gruß,
Lothar
QTH Crailsheim - Locator JN59BD

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5828
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#19

Beitrag von Krampfader »

47up hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 15:18
ich habe lokal Störungen, sie sind aber nur hörbar bei schwachen Stationen, nicht bei starken Stationen oder bei Kanalrauschen. Ich habe das Geräusch mal mit meiner Handgurke provoziert und aufgezeichnet:

Störung bei schwachem Träger (Handfunke ohne Antenne) https://www.youtube.com/watch?v=ZtWdK5KbcrM
Keine Störung bei starkem Träger (Handfunke mit Antenne) https://www.youtube.com/watch?v=7oSUgYkfwiU

Das Knattern ist ganztägig gleichbleibend, es gibt keine Variationen. Ich hatte eine Zeit lang den Eindruck es sei witterungsabhängig aber das scheint sich nicht zu bestätigen. Es kommt nicht aus meiner Wohnung, batteriegetestet.
Hallo Andreas (47up)

Für mich hört sich das "Geknattere" ebenfalls nach PLC an, eindeutig. "Typisch" ist auch dass dieses "Prasseln" oft nur schwache Signale überlagert (also so wie bei Deinem Video "Handfunke ohne Antenne"). Hingegen bei keinem (oder sehr starkem) Signal ist davon nichts zu hören.

Ich kann mir dieses bekannte Phänomen allerdings nicht erklären, sprich warum überlagert PLC ausgerechnet oft nur schwache Signale ??, hingegen bei "keinem Signal" ist davon nichts zu hören :rolleyes:

Andreas :wave:

PS: Kleine Bemerkung am Rande: Normalerweise sollte man niemals ohne Antenne senden, manche Endstufen mögen das nicht. Handgeräte sind da aber etwas toleranter.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

47up
Santiago 1
Beiträge: 22
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 22:02
Standort in der Userkarte: Detmold

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#20

Beitrag von 47up »

Krampfader hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 14:04
PS: Kleine Bemerkung am Rande: Normalerweise sollte man niemals ohne Antenne senden, manche Endstufen mögen das nicht. Handgeräte sind da aber etwas toleranter.
Ja schon, aber kurzzeitige 9,9 Volt Akkubetrieb wird es vermutlich überleben.

A.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5906
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#21

Beitrag von DocEmmettBrown »

Grauer Ritter hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 08:08
Ich überleg noch was ich mache...
Wenn ich mir ne Feststation hinstelle gibts ne Meldung an die BNAG.
Warum nicht gleich bei der BNetzA meckern? Die Stadt- oder Gemeindeverwaltung soll gefälligst ihre Straßenlaternen anständig entstören lassen und der Firma, die diese installiert haben, in den Hintern treten. :angry:

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Freiburger
Santiago 2
Beiträge: 59
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#22

Beitrag von Freiburger »

So sieht das hier bei mir aus. Das sind alles keine QSO's sondern alles QRM von was weiß ich was. Antenne ist eine MLA-30, der gain war auf etwa 3/4:
SDRuno.jpg
Wie gesagt, da läuft nicht mehr viel :-(

Benutzeravatar
heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 932
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#23

Beitrag von heavybyte »

Nasa hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 11:17
Das ist eindeutig PLC.
Nix PLC!
Grauer Ritter hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 08:08
Wir haben neue Straßenlaternen bekommen, LED, ... und nun ratet mal wann die einschalten
yep, hier ein Bild wie es aussieht, wenn LED-Treiber ihr Unwesen treiben:
LED-Störung.jpg
:

Einschaltmoment festgehalten!
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

47up
Santiago 1
Beiträge: 22
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 22:02
Standort in der Userkarte: Detmold

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#24

Beitrag von 47up »

heavybyte hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 19:40
Nasa hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 11:17
Das ist eindeutig PLC.
Nix PLC!
Was meinst du jetzt, mein Störgeräusch? Laterne kann nicht sein, wir haben keine LED und die Störung ist auch tagsüber.

Aber mir ist eben aufgegangen, warum ich die Störung für witterungsabhängig hielt. Bei Sonne und Sommer ist man mehr draussen, bei Schietwetter und Winter wird mehr gesurft oder IP TV geschaut. PLC ist also mit dem Wetter schwach wechselwirkend ...

Da die Störung heute abend kaum wahrnehmbar und gleichzeitig ein bestimmter Nachbar nicht da ist weiss ich jetzt auch, wen ich als erstes anspreche.

Andreas

Benutzeravatar
heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 932
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#25

Beitrag von heavybyte »

47up hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 21:20
Was meinst du jetzt, mein Störgeräusch? Laterne kann nicht sein, wir haben keine LED und die Störung ist auch tagsüber.
Ich habe mich jetzt nur auf diesen Post bezogen:
Grauer Ritter hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 08:08
Wir haben neue Straßenlaternen bekommen, LED, ... und nun ratet mal wann die einschalten
Genauso sieht es hier auch aus.

Es gibt aber auch genug andere Quellen für Störungen, eine davon sind die Inverter von Solar-Anlagen.
Da kann ich auch ein Lied davon singen.

Es ist also nicht immer so um sagen zu können: "Das ist eindeutig PLC".

Mehr will ich damit nicht sagen.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5828
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#26

Beitrag von Krampfader »

Guten Morgen Andreas (47up)
47up hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 21:20
PLC ist also mit dem Wetter schwach wechselwirkend ...
"Schwach wechselwirkend". Dieser Begriff stammt aus der Physik, bist Du Physiker ?? ;) ... falls ja, fein! :tup:

Egal was nun die Ursache für das Prasseln ist: Diese Störungen sind manchmal eben nur schwachen Signalen überlagert bzw. nur dann hörbar, hingegen bei gar keinem Signal (oder sehr fettem Signal) hört man sie eben nicht, ganz genau so wie in Deinen beiden Videos. Irgendwie erscheint mir dass dieses Knattern den schwachen Signalen aufmoduliert wurde. Wie kann das aber sein ?? ... interferiert dabei vielleicht das schwache Signal des Handgerätes mit dem schwachen PLC-Signal auf der ungeschirmten Stromleitung des Nachbarn ?? ... und deren gemeinsames Mischprodukt wird dann abgestrahlt ?? (und dann von Deiner Antenne empfangen).

Dieses Phänomen kenne ich auch vom freien Feld, weit uns breit kein PLC zu hören, nur sanftes leises Rauschen des Empfängers. Meldet sich dann hingegen eine "mittelstarke" Gegenstation dann zieht sie manchmal eben dieses "Knattern" mit, sprich es ist dem schwachen Signal der Gegenstation überlagert.

Abschließend: Ein CB-Freund von mir hatte die Nase voll und hat daraufhin eine simple Schaltung entwickelt mit derer er (bei Bedarf) das PLC des/der Nachbarn deaktiviert (temporär), siehe mein Video: https://youtu.be/d8eF21jkCPE ... diese Schaltung ist allerdings verboten (da kein CE-Zeichen) und auch gefährlich (230V), also bitte nicht nachmachen.

Mögest Du die wirkliche Ursache für das Knattern finden und auch beheben können, viel Erfolg!


Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#27

Beitrag von Maulwurf »

Hallo Andreas,
leider sieht man auf dem Video nur Deine Ausrüstung und hört eine vage Beschreibung.

Aufschlussreich wäre ein Video vom Shack des Funkfreundes mit Demonstration der Wirksamkeit und Schaltbild bzw. Bezugsquellen.

Ist der störende Nachbar im selben Haus wie der Funkfreund oder muss das Signal übers Netz ins Nachbarhaus.

Ich hoffe er schießt nicht den Zähler ab. Könnte blöde Fragen geben.

73, Stefan



Gesendet von meinem SM-A705FN mit Tapatalk

73 Stefan

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5828
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#28

Beitrag von Krampfader »

.
Hallo Stefan (Maulwurf)
Maulwurf hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 12:02
Aufschlussreich wäre ein Video vom Shack des Funkfreundes mit Demonstration der Wirksamkeit und Schaltbild bzw. Bezugsquellen.
Bisher hatte ich (noch) nicht die Gelegenheit das Gerät "in Aktion" zu sehen. Ich zweifle seine Angaben jedoch nicht an. Jener Kollege ist seit über 40 Jahren begnadeter Elektronik-Bastler.

Maulwurf hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 12:02
Ist der störende Nachbar im selben Haus wie der Funkfreund oder muss das Signal übers Netz ins Nachbarhaus.
Soweit ich weiß hängt der Nachbar an der selben/gleichen "Phase". Die Häuser dort sind noch per Freileitung verkabelt.

Maulwurf hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 12:02
Ich hoffe er schießt nicht den Zähler ab. Könnte blöde Fragen geben.
Diese Bedenken hatte er anfänglich auch (nachdem ihm ein sogenannter Smart-Zähler montiert wurde). Tests haben jedoch ergeben dass sein Smart-Meter recht störresistent ist. Außerdem macht er das ja nur bei Bedarf, falls sein Hauskanal/Hausrunde wieder mal durchs PLC unbrauchbar ist/wird.

"Schaltplan" findest Du hier: viewtopic.php?p=540793#p540793 ... als Nichtelektroniker kann ich damit nicht viel anfangen. Außerdem habe ich ja das Problemchen "PLC" nicht, als Freifeldfunker.


Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5906
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#29

Beitrag von DocEmmettBrown »

Krampfader hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 10:29
diese Schaltung ist allerdings verboten (da kein CE-Zeichen) und auch gefährlich (230V), also bitte nicht nachmachen.
Ach, Quark. CE brauchst Du nur bei serienmäßig produzierten Geräten, die in den Handel gelangen, und 230 V ist nicht so gefährlich, wie immer gesagt wird. Wenn Du Röhren hast, hast Du da zuweilen noch ganz andere Spannungen. Außerdem kann/sollte man die Schaltung ja VDE-gerecht in ein Kunststoffgehäuse mit versenkten Schrauben einbauen und dem Netzkabel eine Zugentlastung gönnen.

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 932
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Frage zu lokalen Störungen/Knattern

#30

Beitrag von heavybyte »

Krampfader hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 10:29
Dieses Phänomen kenne ich auch vom freien Feld, weit uns breit kein PLC zu hören, nur sanftes leises Rauschen des Empfängers. Meldet sich dann hingegen eine "mittelstarke" Gegenstation dann zieht sie manchmal eben dieses "Knattern" mit, sprich es ist dem schwachen Signal der Gegenstation überlagert.
Wenn du draussen auf den Feldern herum fährst, hast du oft einen Bauernhof in der Nähe und dort gibt es sehr oft grosse Solar-Flächen.

Diese Inverter können ganz schön EMV verursachen. Siehe auch hier: https://www.photovoltaik.eu/generator-z ... toersender

Im Netz finden sich jede Menge Berichte darüber.

Gruß
Lothar
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“