Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

Antworten
JustFun
Santiago 2
Beiträge: 98
Registriert: So 15. Apr 2018, 19:16
Standort in der Userkarte: Mainburg

Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#1

Beitrag von JustFun »

Hallo,

mein Sohn ist ca. 3km von zu Hause entfernt in seine erste Wohnung gezogen, nun haben wir vor via Freenet Funk etwas aufzubauen.

Jetzt wollen wir es testen mit je einem Boafeng uv-5r, zwischen uns liegen ca. 3 km und 50 - 70 h.M. die Bebauung ist mittel auf eine Länge von ca. 1,5 km und besteht zum Großteil aus Ziegelgebäuden ( keine Wälder).

Ist Freenet mit einem Handfunkgerät dafür geeignet?

ich freue und hoffe auf gute Tipps und Antworten

Gruß Carsten

Benutzeravatar
Tornado
Santiago 9
Beiträge: 1292
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Standort in der Userkarte: Hohenahr-Erda
Wohnort: Hohenahr-Erda
Kontaktdaten:

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#2

Beitrag von Tornado »

Die Daten klingen nicht zu sportlich das es funktionieren kann.
Ich empfange hier Freenet-Stationen aus über 10km Entfernung, wenn ich auf dem Dachboden das Handfunkgerät aus der Dachluke halte.
Im zweiten Stock, ist aber nichts mehr zu hören.
Aber um wirklich Sicher zu sein, hilft nur Ausprobieren.
forestradio.de
|Norman | DO5DKL | 13HN457 | 13TH457 | QRV: CB 35FM, AFU: DB0LDK |

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 697
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#3

Beitrag von ROMEO 1 »

Das sind aber keine zugelassenen Freenet-Geräte...
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

JustFun
Santiago 2
Beiträge: 98
Registriert: So 15. Apr 2018, 19:16
Standort in der Userkarte: Mainburg

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#4

Beitrag von JustFun »

ROMEO 1 hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 15:01
Das sind aber keine zugelassenen Freenet-Geräte...
Das war ja nicht die Frage :roll:

Aber bevor wir es ausbauen, finde ich das die zum testen für 38€ ihren Zweck cut und gerne erfüllen

LG
Carsten

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 697
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#5

Beitrag von ROMEO 1 »

Das sollte auch keine Antwort auf deine Frage sein, sondern lediglich ein Hinweis auf die Nicht-Zulassung der Geräte für Freenet.

Und wenn es mit den Geräten im Test funktioniert, kaufst du dir zugelassene Geräte mit weniger Leistung?
Das glaubst du doch selber nicht.
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

JustFun
Santiago 2
Beiträge: 98
Registriert: So 15. Apr 2018, 19:16
Standort in der Userkarte: Mainburg

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#6

Beitrag von JustFun »

ROMEO 1 hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 15:35
Und wenn es mit den Geräten im Test funktioniert, kaufst du dir zugelassene Geräte mit weniger Leistung?
Das glaubst du doch selber nicht.
Warum sollte es nicht so sein?

Denn wenn es klappen sollte, hätten wir das hier

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 3303186509

Vorgesehen....


aber scheinbar geht deine Weitsicht und Vorhersehbarkeit nicht so weit.

Wenn Du nix wissenswertes beitragen kannst, dann halt dich doch einfach raus.
SORRY solch unnötige Beiträge wie von Dir, sind teilweise der Grund warum Foren verwiesen und sogar aussterben.

Gruß Carsten

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 697
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#7

Beitrag von ROMEO 1 »

Es sind wohl u. a. eher solche Trolle, die illegal Funkbetrieb machen wollen, sich dafür in den Foren auch noch Ratschläge einholen und bei Hinweisen zur Rechtslage dann auch noch pampig werden, weswegen andere User den Foren den Rücken zukehren.
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

JustFun
Santiago 2
Beiträge: 98
Registriert: So 15. Apr 2018, 19:16
Standort in der Userkarte: Mainburg

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#8

Beitrag von JustFun »

ROMEO 1 hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 16:12
Es sind wohl u. a. eher solche Trolle, die illegal Funkbetrieb machen wollen.....
Wer sagt Dir das ich damit illegalen Funkbetrieb machen will?
ROMEO 1 hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 16:12
in den Foren auch noch Ratschläge einholen.....
wozu ist denn ein Forum da ?
ROMEO 1 hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 16:12
Rechtslage......
die wurde zur genüge in Foren , Youtube ect. erklärt, warum denkst Du das es hier jetzt noch nötig ist?


Von deinen Antworten geht nix Sinnvolles, geschweige denn der Frage hilfreiches aus.
Es stellt sich die Frage ob Du nur "lange Weile" hast, oder dich als "Mister Right und Allwissend" hinstellen willst.

Ich würde mich gerne mit Dir austauschen, aber auf Grund deiner letzten Antworten sehe ich dort kein Sinn drin.

Daher bitte ich dich ROMEO 1 , dich hier nur der Frage entsprechend zu äußern oder es zu lassen.

Danke


Gruß Carsten

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 697
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#9

Beitrag von ROMEO 1 »

JustFun hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:03

Jetzt wollen wir es testen mit je einem Boafeng uv-5r, zwischen uns liegen ca. 3 km und 50 - 70 h.M. die Bebauung ist mittel auf eine Länge von ca. 1,5 km und besteht zum Großteil aus Ziegelgebäuden ( keine Wälder).
Dieser Test stellt bereits illegalen Funkbetrieb dar.

Ein öffentliches Forum ist bestimmt nicht dazu da, Ratschläge für illegale Aktivitäten zu geben. Du hast meine Aussagen wohl nicht richtig verstanden, wie auch das gekürzte Zitat zeigt.
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

Canva 1
Santiago 5
Beiträge: 335
Registriert: So 22. Dez 2019, 16:00
Standort in der Userkarte: Groß Schwaß

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#10

Beitrag von Canva 1 »

JustFun hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:03
Hallo,

mein Sohn ist ca. 3km von zu Hause entfernt in seine erste Wohnung gezogen, nun haben wir vor via Freenet Funk etwas aufzubauen.

Jetzt wollen wir es testen mit je einem Boafeng uv-5r, zwischen uns liegen ca. 3 km und 50 - 70 h.M. die Bebauung ist mittel auf eine Länge von ca. 1,5 km und besteht zum Großteil aus Ziegelgebäuden ( keine Wälder).

Ist Freenet mit einem Handfunkgerät dafür geeignet?

ich freue und hoffe auf gute Tipps und Antworten

Gruß Carsten
Meine Erfahrung mit einem ähnlichen Baofeng Gerät (UV-3R), was 2 Watt hat, in der Stadt bei dichter Bebauung ca. 2 km mit der original Stummelantenne und draußen gefunkt - aus dem Innenraum wird es dann wohl noch weniger. Aber dann hab ich mir ne Dualbandmagnetfußantenne und ein Handmike dafür zugelegt, die Magnetantenne auf eine Keksdose aus Blech gestellt, das ganze ins Fenster. Unsere Stadt hat ungefähr ne Ausbreitung von ca. 3 km - ich bin an alle erdenklichen Positionen in der Stadt gefahren und die Funke mit der Antenne auf der Keksdose war überall super zu empfangen. Zurück mit meiner Handfunke mit Stummelantenne nur, wenn ich ausgestiegen war, zu empfangen.

Die Mobilgeräte, die Du Dir da ausgesucht hast mit der Magnetantenne - die Antenne unbedingt auf einen großen Metallkörper stellen, wo der Magnet ganzflächig gut anliegt - wie so eine Keksdose, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Beide Geräte mit externer Antenne - das müsste schon mit dem Teufel zu gehen, wenn die keine 3 km schaffen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4748
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#11

Beitrag von DocEmmettBrown »

JustFun hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:03
Jetzt wollen wir es testen mit je einem Boafeng uv-5r
[...]
Ist Freenet mit einem Handfunkgerät dafür geeignet?
JustFun hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 15:54
ROMEO 1 hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 15:35
Und wenn es mit den Geräten im Test funktioniert, kaufst du dir zugelassene Geräte mit weniger Leistung?
Das glaubst du doch selber nicht.
Denn wenn es klappen sollte, hätten wir das hier

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 3303186509

Vorgesehen....
Soll es denn jetzt ein Baofeng UV-5R werden, eine Freenet-Handquetsche oder die Freenet-Mobilbüchse? Wenn Du wirklich wissen wolltest, ob es mit legalem Freenet geht, würdest Du es auch mit echten Freenet-Geräten versuchen und nicht mit AFu-Büchsen. Da muß ich rein von der Logik her Horst rechtgeben.

73 de Daniel

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 697
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#12

Beitrag von ROMEO 1 »

Danke Daniel,
und ich dachte schon: Keiner versteht mich!
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

JustFun
Santiago 2
Beiträge: 98
Registriert: So 15. Apr 2018, 19:16
Standort in der Userkarte: Mainburg

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#13

Beitrag von JustFun »

ROMEO 1 hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 16:53
Dieser Test stellt bereits illegalen Funkbetrieb dar.

Ein öffentliches Forum ist bestimmt nicht dazu da, Ratschläge für illegale Aktivitäten zu geben. Du hast meine Aussagen wohl nicht richtig verstanden, wie auch das gekürzte Zitat zeigt.
  • Du es nicht verstanden !
Keiner deiner Aussagen sind Hilfreich
  • Entweder sinnvolle Antworten oder keine!
Eindeutig genug?
  • Wo liegt dein Problem dieses zu verstehen und umzusetzen?
Geltungsbedürfniss?

Was wäre, hätte ich mein Post ohne dem Wort Boafeng uv-5r geschrieben?

verarbeite dein Geltungsbedürftung doch bitte nicht hier, denn deine Post sind hier nicht hilfreich und erwünscht.

DANKE

JustFun
Santiago 2
Beiträge: 98
Registriert: So 15. Apr 2018, 19:16
Standort in der Userkarte: Mainburg

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#14

Beitrag von JustFun »

Canva 1 hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 17:25
JustFun hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:03
Hallo,

mein Sohn ist ca. 3km von zu Hause entfernt in seine erste Wohnung gezogen, nun haben wir vor via Freenet Funk etwas aufzubauen.

Jetzt wollen wir es testen mit je einem Boafeng uv-5r, zwischen uns liegen ca. 3 km und 50 - 70 h.M. die Bebauung ist mittel auf eine Länge von ca. 1,5 km und besteht zum Großteil aus Ziegelgebäuden ( keine Wälder).

Ist Freenet mit einem Handfunkgerät dafür geeignet?

ich freue und hoffe auf gute Tipps und Antworten

Gruß Carsten
Meine Erfahrung mit einem ähnlichen Baofeng Gerät (UV-3R), was 2 Watt hat, in der Stadt bei dichter Bebauung ca. 2 km mit der original Stummelantenne und draußen gefunkt - aus dem Innenraum wird es dann wohl noch weniger. Aber dann hab ich mir ne Dualbandmagnetfußantenne und ein Handmike dafür zugelegt, die Magnetantenne auf eine Keksdose aus Blech gestellt, das ganze ins Fenster. Unsere Stadt hat ungefähr ne Ausbreitung von ca. 3 km - ich bin an alle erdenklichen Positionen in der Stadt gefahren und die Funke mit der Antenne auf der Keksdose war überall super zu empfangen. Zurück mit meiner Handfunke mit Stummelantenne nur, wenn ich ausgestiegen war, zu empfangen.

Die Mobilgeräte, die Du Dir da ausgesucht hast mit der Magnetantenne - die Antenne unbedingt auf einen großen Metallkörper stellen, wo der Magnet ganzflächig gut anliegt - wie so eine Keksdose, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Beide Geräte mit externer Antenne - das müsste schon mit dem Teufel zu gehen, wenn die keine 3 km schaffen.

Endlich mal eine Antwort auf die Frage....

Fettes Merci dafür👍😘

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 697
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Tatsächliche Reichweite/ Bebauung

#15

Beitrag von ROMEO 1 »

JustFun hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 17:36

Was wäre, hätte ich mein Post ohne dem Wort Boafeng uv-5r geschrieben?
Dann hätte ich keinen Anlass gehabt darauf hinzuweisen, dass es kein Freenet-Gerät ist.
Alles wäre ganz anders verlaufen...
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

Antworten

Zurück zu „Freenet - allgemein“