Signale von Funkgeräten weiterleiten

Xbennyx
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: So 25. Aug 2019, 17:16
Standort in der Userkarte: Moormerland

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#16

Beitrag von Xbennyx » So 1. Sep 2019, 01:28

Ja mir ist das auch schon bewusst dass man die Funkgeräte genauso umstellen kann dass man keinen Repeater oder sonstiges brauch habe mich auch schon oft genug durchgelesen. Vielleicht kann mir einer von euch sagen wie ich ein Funkgerät so umprogrammieren dass es auf der einen Seite empfängt und auf der anderen Seite sendet folgende Funkgeräte habe ich baofeng uv-82 habe ich .
Von diesen Geräten habe ich vier in der Zahl.
Desweiteren besitze ich noch zwei baofeng bf-888 obwohl ich muss dass diese meine anfangs Geräte waren und dich jetzt bessere entdeckt habe..


Könnt ihr mir sagen wie ich das einstellen muss von den Frequenzen wie ich das ab speichere zum Senden und Empfangen z.b. das eine empfängt die Nachricht und das andere leitet die Nachricht weiter dass der Sender Radios größer wird gerne könnt ihr mir eine Anleitung in einer Privatnachricht zukommen lassen oder besser die sie hier im Forum auszustellen ob diese freigeschaltet wird weiß ich nicht.

Damit würdet ihr mir erstmal soweit helfen danke und bis dann

Chris88
Santiago 3
Beiträge: 117
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:12
Standort in der Userkarte: 45259 Essen
Kontaktdaten:

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#17

Beitrag von Chris88 » So 1. Sep 2019, 10:38

Hallo Funkerkollege Xbennyx,

um das von Jack 4300 und der Kölner nochmal kurz zu beschreiben:
Signal-Weiterleitung mit einem Duoband-Handfunkgerät eventuell möglich, es sollte Lizenzfrei sein. Hier kommt u.a. das Team Tecom Duo in Betracht. Dieses nutze Ich persönlich. Habe da 3 Stück von. Erstklassige Klangwiedergabe und langanhaltender Akku. Zudem gute Reichweite durch vergleichsweise lange Antenne.

Als Beispiel: Du sendest vom Büro aus mit einem PMR-Funkgerät (Gerät A) auf Kanal 2, empfängst mit Funkgerät B über PMR Kanal 2 das Signal, dieses Gerät B ist mittels eines entsprechend konfektioniertem Audio-Kabel mit Funkgerät C verbunden. Dieses sendet mittels "VOX"-Einstellung wiederum auf dem Freenet-Band, Kanal 2. Die Geräte B und C bilden somit deine Relais-Station. Der Kollege im Kühlhaus hat Funkgerät D, eingestellt auf die Empfangsfreuenz des Senders von Gerät C, hier also Freenet Kanal 2.

Jetzt bleibt nur die Frage, wie ist die korrekte Beschaltung des Audio-Kabels...

Viele Grüße Chris

PS: Beiträge kann man bearbeiten, indem man oben rechts auf den Stift klickt.
Mein Funkgerät ist ein Team Tecom Duo, sowie Team MiCo Freenet und gelegentlich Aktiv auf Freenet und selten auch PMR

Beetle
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 21:05
Standort in der Userkarte: Murrhardt
Kontaktdaten:

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#18

Beitrag von Beetle » So 1. Sep 2019, 17:40

Hallo zusammen!

Ich habe so ein Crossband mal Fotografiert um das aufzuzeigen.
Crossband.jpg
Die Geräte uv-82 würden auch funktionieren.
Einstellen muss man nur den Kanal und die Lautstärke.

Günstiger und einfacher(auch etwas legaler) wäre auf einem Band zu bleiben,
dazu könnte mann einen Simplex Repeater Surecom SR-112 verwenden.
Dieser empfängt auf einem Kanal/Frequenz und wiederholt dies.
PMR_Papagei.jpg
Was auch mit PMR/Freenet oder CB Funkgeräten möglich wäre.
CB_Papagei.jpg
CB Funk Repeater ist sogar offiziell möglich als unbemannte CB-Station

Also persönlich würde ich dir einen aufbau mit PMR und SR-112 empfehlen.
Da wäre man flexibel mit den Geräten und hätte eine Kontrolle über das was man sagt (Reichweite).
Dabei wäre nur 1 Kanal belegt und man stört den weiteren Funkbetrieb nicht.
Viele Erfolg beim bauen!
CB Station Beetle, Repeater und Relaisbetreiber auf Kanal 61 im Murrhardter Wald.

Benutzeravatar
Rosnatrucker
Santiago 3
Beiträge: 101
Registriert: So 4. Nov 2018, 08:31
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#19

Beitrag von Rosnatrucker » Mo 2. Sep 2019, 16:21

Megafon 💡📣

Oder PA Anlage mit mehren Mikrofon 📢🎤
:station:
9AM /69FM
73/55 Gruss Nick
13db17 Donau-Bussen Runde
13HN98
Einsamer Wolf Mobil

Chris88
Santiago 3
Beiträge: 117
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:12
Standort in der Userkarte: 45259 Essen
Kontaktdaten:

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#20

Beitrag von Chris88 » Di 3. Sep 2019, 17:03

Na aber zu berücksichtigen ist auch, dass bei Betrieb eines Repeaters in Form eines Papageis wie beim Simplex-Repeater von Surecom auch der sendende alles wiederholt bekommt was er gesagt hat. So kenne Ich die übliche Funktionsweise eines Repeaters der alles wiederholt und nicht direkt weiterleitet.
Mein Funkgerät ist ein Team Tecom Duo, sowie Team MiCo Freenet und gelegentlich Aktiv auf Freenet und selten auch PMR

Xbennyx
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: So 25. Aug 2019, 17:16
Standort in der Userkarte: Moormerland

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#21

Beitrag von Xbennyx » Do 5. Sep 2019, 06:48

Chris88 hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:38

Als Beispiel: Du sendest vom Büro aus mit einem PMR-Funkgerät (Gerät A) auf Kanal 2, empfängst mit Funkgerät B über PMR Kanal 2 das Signal, dieses Gerät B ist mittels eines entsprechend konfektioniertem Audio-Kabel mit Funkgerät C verbunden. Dieses sendet mittels "VOX"-Einstellung wiederum auf dem Freenet-Band, Kanal 2. Die Geräte B und C bilden somit deine Relais-Station. Der Kollege im Kühlhaus hat Funkgerät D, eingestellt auf die Empfangsfreuenz des Senders von Gerät C, hier also Freenet Kanal 2.

Jetzt bleibt nur die Frage, wie ist die korrekte Beschaltung des Audio-Kabels...



Hallo lieber Funker Kollegen

Ich wollte mich erstmal herzlich bedanken für die Antwort und die zahlreichen Bilder die hier gepostet wurden. Ich wollte kurz dein Beispiel erläutern so dass ich dies verstanden habe. So wie du das geschildert hast ist noch einige Fragen offen.

Jetzt zu deinem Beispiel brauche ich also vier Funkgeräte dazu wäre meine Frage müssen das unbedingt funktionsfähige PMR-Funkgeräte sein? Oder kann ich auch ganz normale Funkgeräte nehmen z.b. baofeng FB 888 oder war Feng uv-82. PMR-Funkgeräte haben wir auch in der Firma und zwar vier an der Zahl.

Jetzt möchte ich kurz erläutern wie du das mit dem Beispiel meinst wenn das so richtig ist was ich gesagt habe würde ich mich gerne um ein Feedback darüber freuen.

Folgendes Beispiel was du geschrieben hast ich soll mit Funkgerät 1 soll ich vom Büro aus zum Funkgerät zwei senden Funkgerät zwei ist mit einem Audiokabel mit Funkgerät 3 verbunden sobald ich mit Funkgerät 1 sende nimmt Funkgerät 2 die Signale auf leitet dies an Funkgerät 3 weiter und Funkgerät 3 sendet das Signal was es empfängt auf Funkgerät 4 soweit klingt das sehr plausibel.

Jetzt kommt meine Frage da ich gerne die barfing bf-888 benutzen möchte diese eine Klinkenbuchse von Mikrofon und Lautsprecher haben soweit ich weiß ist der Mikrofon Anschluss mit 2,5 Millimeter und Lautsprecher mit 3,5 mm Klinke. Da diese jetzt mit einen Audiokabel verbinden muss kannst du mir sagen was ich jetzt verbinden muss? Ich hätte jetzt einfach bei dem zwei baofeng bf-888 das Lautsprechersignal von Gerät B mit den Mikro Signal mit Gerät verbunden und von Gerät C mit Gerät B genauso alternierend. Die entsprechende fox Einstellung würde ich bei beiden Geräten auf voller Leistung einstellen.

Da wäre jetzt noch die Frage ich kann ja nicht einfach alle Geräte auf einer Frequenz Kanal laufen lassen weil sobald mit Gerät I sende empfangen ja alle Funkgeräte dieses Signal. Ich müsste also demnach Funkgerät 1 und Funkgerät 2 entsprechend wird z.b. Kanal 1 belegen und Funkgerät 3 und Funkgerät 4 auf Kanal 2. Ich hoffe dass ich das so ungefähr richtig erläutert habe.

Ich habe mich schon oft genug durchgelesen was es mit dieser Funkgerät Einstellung auf sich hat sehr gerne mehr erfahren möchte schreibe ich hier im Forum ich finde dieses Forum sehr schön nette Leute. Wenn diese Regelung die ich geschrieben habe und nicht Glück vielleicht kannst du mir dann sagen welche Einstellung ich vornehmen muss.

Xbennyx
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: So 25. Aug 2019, 17:16
Standort in der Userkarte: Moormerland

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#22

Beitrag von Xbennyx » Do 5. Sep 2019, 21:07

Ich wollte mir das funkgerät zulegen könnt ihr sagen ob das gut ist

ABBREE AR-889G


Funktion:

1.GPS funktion(Position fixieren; Entfernungsmessung; Positionsfreigabe)、

2.Nacht-Modus

3.Hintergrundbeleuchtung

4.Duplex anders/ gleiche Bandübertragungsfunktion

5.Duplex-Arbeitsmodus (A-Zone senden, B-Zone empfangen)

6.Dual empfangen

AB Zone Duplex arbeiten (in der gleichen oder unterschiedlichen Frequenz, AB Zone können alle zeitgemäß empfangen)

7. Super farbenfrohes 1,77 Zoll LCD-Display

8.Dual-Display (Großbild-Dual-Band-Display, zwei vollständig Betriebssystem)

9.Einstellung der Offsetfrequenz und der Frequenzrichtung

10.Duplex-Repeater UHF to VHF or VHF to UHF

11.999 Speicherkanal

12.Output power: VHF: 10W, 5W,L: 1W; UHF : H: 8W,5W,L:1W

13.CTSS/DCS, CTSS/DCS Scan-Funktion

14.VOX funktion

15.Definitionsfunktion der Mehrseitentaste

16.Anrufer-ID-Anzeige

17.Hauptanzeige der Anrufer-ID

18.DTMF

19.Alle Anrufe, Gruppenanrufe und selektive Anrufe

20.SOS funktion

21.Priority Scan-Funktion

22.Fernnotruf

23.Auswahl der breiten / schmalen Bandbreite (12,5 kHz / 25 kHz)

24.Bedienungsansagen in Englisch und Chinesisch

25.Anzeige in Englisch und Chinesisch

26.Single Tone Pulsfrequenz: 2100Hz / 1750Hz / 1000Hz / 1450Hz (Signalisierung zur Aktivierung des Repeaters)

27.Frequenz umkehren

28.Stoppuhrfunktion

Packing includes:

1x ABBREE AR-889G Radio

1x High Gain Antenne

1x Li-ion Batteriepack

1x Intelligentes Ladegerät

1x Gürtelschnalle

1x Handschlaufe

1x Handbuch

Xbennyx
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: So 25. Aug 2019, 17:16
Standort in der Userkarte: Moormerland

Signale von Funkgeräten weiterleiten

#23

Beitrag von Xbennyx » Do 5. Sep 2019, 21:17

Wollte mir ein digitales funkgerät holen

Zb

TYT MD-380

Baofeng DM-1701

Retevis RT83

Retevis RT84

Für welches würdet ihr euch entscheiden.



Finde die auch gut, weil man da zusätzlich Knöpfe gelegen kann und dass man das frei wählen kann.

Und ich meine, dass die interne Repeater haben und dass man die so einstellen kann, dass die senden und empfangen weiter leiten

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#24

Beitrag von guglielmo » Sa 7. Sep 2019, 12:20

Das im vornherein theoretisch abzuschätzen und dann seriöse Ratschläge zu erteilen ist unmöglich. Ich denke da an Reflektionen, Interferenzen und andere Effekte. Außerdem ändern sich die Ausbreitungsbedingungen abhängig vom Lagergut. Ich würde mit Hilfe eines Prüfsenders die erzeugten Feldstärken an verschiedenen Stellen im Gebäude mit Messempfängern messen und aufzeichnen. Mit Hilfe dieser Karte kann man sich überlegen, ob Repeater nötig sind und wo man sie am Besten installiert. Vom Bauch her, würde ich auf 70cm oder vielleicht 23cm gehen. Für Dein Vorhaben existieren im Netz technische Richtlinien und Empfehlungen. Es gibt auch Firmen die auf so etwas spezialisiert sind. Sie gehen ähnlich vor. Spezifizieren, Messen, Planen und dann realisieren. Unser Forum dürfte nur sehr eingeschränkt hilfreich sein. Ich würde mich hier eher an Spezialisten wenden die sich ein bischen mit Funktechnik auskennen.

P.S. Solange die Funkwellen in der Kühlhalle bleiben braucht man sich, meines Wissens keine Gedanken um Lizenzen oder Zulassungen zu machen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4101
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#25

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 7. Sep 2019, 16:56

Wo kriegt Benny für DMR eigentlich seine DMR-IDs her? Ohne Rufzeichen kommt er da ja schlecht heran. :clue:

73 de Daniel

Xbennyx
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: So 25. Aug 2019, 17:16
Standort in der Userkarte: Moormerland

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#26

Beitrag von Xbennyx » Sa 7. Sep 2019, 18:11

guglielmo hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 12:20
Das im vornherein theoretisch abzuschätzen und dann seriöse Ratschläge zu erteilen ist unmöglich. Ich denke da an Reflektionen, Interferenzen und andere Effekte. Außerdem ändern sich die Ausbreitungsbedingungen abhängig vom Lagergut. Ich würde mit Hilfe eines Prüfsenders die erzeugten Feldstärken an verschiedenen Stellen im Gebäude mit Messempfängern messen und aufzeichnen. Mit Hilfe dieser Karte kann man sich überlegen, ob Repeater nötig sind und wo man sie am Besten installiert. Vom Bauch her, würde ich auf 70cm oder vielleicht 23cm gehen. Für Dein Vorhaben existieren im Netz technische Richtlinien und Empfehlungen. Es gibt auch Firmen die auf so etwas spezialisiert sind. Sie gehen ähnlich vor. Spezifizieren, Messen, Planen und dann realisieren. Unser Forum dürfte nur sehr eingeschränkt hilfreich sein. Ich würde mich hier eher an Spezialisten wenden die sich ein bischen mit Funktechnik auskennen.

P.S. Solange die Funkwellen in der Kühlhalle bleiben braucht man sich, meines Wissens keine Gedanken um Lizenzen oder Zulassungen zu machen.


Tut mir leid wenn ich so arrogant Klinge aber mir ist das persönlich egal ob das erlaubt ist oder illegal. Ich möchte das ja nur ausprobieren und möchte gerne mehr von dieser Einstellungen erfahren. Wenn möglich würde ich auch mir eine Funklizenz kaufen obwohl ich mir nicht sicher bin wie teuer diese ist. Im Internet findet man leider keinen Preis darüber oder ich habe nicht genug nachgeguckt. Um die Funksignale bei uns in der Firma weiterzuleiten würde ich mir erstmal einen sogenannten repeater kaufen diesen anschließen und probieren ob das alles funktioniert mit der Einstellung. Aber die Lieferzeiten von diesen repeater sind recht lange weil diese aus made-in-china.com. deshalb wollte ich das auch mit den Funkgeräten probieren ob das auch ein ohne repeater möglich ist. Viele haben mir gesagt ich soll die Funkgeräte Nebeneinanderstellen von einem Funkgerät das Ausgangssignal vom Kopfhörer in das andere Funkgerät Micro einstecken und andersrum genauso. Die Fox Einstellung soll ich denn auf voller Kapazität machen und dann soll ich auf Display A&B die frequenzen untereinander anpassen so dass man wenn man funkt mit den ein Funkgerät geht in den zweiten Funkgerät rein DIYs übermittelt sofort das Signal weiter ans nächste Funkgerät und strahlt dies in einer anderen Frequenz aus.
Das wäre so als ob ein Mann zwei Funkgeräte in der Hand hat linke und rechte Seite sobald das in der linken Seite im lautsprecher was zu hören ist hält er dieses mit der rechten Seite im Sendemodus ran um es doof zu erklären

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4101
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#27

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 7. Sep 2019, 18:17

Xbennyx hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 18:11
Wenn möglich würde ich auch mir eine Funklizenz kaufen obwohl ich mir nicht sicher bin wie teuer diese ist. Im Internet findet man leider keinen Preis darüber oder ich habe nicht genug nachgeguckt.
Hier der von Dir gewünschte Antrag. Mehr bei den freundlichen Sachbearbeitern der BNetzA. :)

73 de Daniel

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#28

Beitrag von guglielmo » Sa 7. Sep 2019, 19:00

Sorry aber das klingt doch alles sehr unausgegohren. Entweder man probiert etwas aus Lust und Dollerei oder man benötigt eine zuverlässige, durchdachte Kommunikationslösung für seinen Arbeitgeber. Privat kann man das Risiko bei nicht funktionieren oder bei Sanktionen wegen rechtlicher Verstöße bewusst auf die eigene Kappe nehmen. Im kommerziellen Bereich sieht es ganz anders aus. Es kann Dich Deine Stelle kosten und Dein Chef kann etwaige Schadensersatzansprüche gegen Dich geltend machen. Pack das Ganze profimäßig an oder lass es lieber.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4101
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#29

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 7. Sep 2019, 19:25

guglielmo hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 19:00
Sorry aber das klingt doch alles sehr unausgegohren. [...] Pack das Ganze profimäßig an oder lass es lieber.
Ich glaube, das will er gar nicht hören bzw. lesen. Er sagte doch vorhin schon:
Xbennyx hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 18:11
aber mir ist das persönlich egal ob das erlaubt ist oder illegal.
Zumindest kann man ihm nicht vorwerfen, sich mißverständlich auszudrücken.

73 de Daniel

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Signale von Funkgeräten weiterleiten

#30

Beitrag von guglielmo » Sa 7. Sep 2019, 20:27

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 19:25
guglielmo hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 19:00
Sorry aber das klingt doch alles sehr unausgegohren. [...] Pack das Ganze profimäßig an oder lass es lieber.
Ich glaube, das will er gar nicht hören bzw. lesen. Er sagte doch vorhin schon:
Xbennyx hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 18:11
aber mir ist das persönlich egal ob das erlaubt ist oder illegal.
Zumindest kann man ihm nicht vorwerfen, sich mißverständlich auszudrücken.

73 de Daniel
Daniel Du hast ja Recht.

Vy 73

Antworten

Zurück zu „Freenet - allgemein“