WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

13HN642
Santiago 2
Beiträge: 57
Registriert: Di 26. Jul 2016, 08:47
Standort in der Userkarte: Kanal 35fm
Wohnort: Irgenwo
Kontaktdaten:

WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#1

Beitrag von 13HN642 » Fr 27. Jan 2017, 17:45

Hallo ich bin im internet auf das baofeng uv5r gestossen ist das gut was hab ihr für eine erfahrung gemacht habe mir dazu noch eine passende antenne ausgesucht was haltet ihr von der antenne

GERÄT https://www.amazon.de/BAOFENG-UV-5R-400 ... ds=baofeng
ANTENNE https://www.amazon.de/NAGOYA-Dual-Band- ... rds=nagoya

13DAN200
Santiago 3
Beiträge: 107
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 18:39
Standort in der Userkarte: Burgthann

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#2

Beitrag von 13DAN200 » Fr 27. Jan 2017, 18:49

Hi,

bevor Dich die anderen User des Forums mit irgendwelchen Gesetzestexten steinigen, hier mal eine kleine Anmerkung von mir.
Ich kenne zwar das UV5R nicht, besitze jedoch das UV3R. Ich muss sagen, nach messtechnischer Untersuchung der Oberwellen-
aussendung und sonstiger Spuriousen mithilfe eines Spektrumanalysators tendiere ich eher weg von den Billiggeräten von Baofeng
hin zu den leicht teureren Geräten von Wouxun. Diese sind bei der Oberwellenunterdrückung um Welten besser und können das Gleiche.

73s, Dany

DD1GG

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#3

Beitrag von DD1GG » Fr 27. Jan 2017, 18:57

Hau ab mit dem Schrubber.

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1136
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#4

Beitrag von bwhisky » Fr 27. Jan 2017, 19:05

Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

13sf1508

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#5

Beitrag von 13sf1508 » Fr 27. Jan 2017, 19:23

Viele dieser Geräte sind ja ähnlich bzw. haben das gleiche Schaltungskonzept.

Beim UV5R gefällt mir der schwächliche Lautsprecher nicht, der sehr schnell verzerrt.
Daher finde ich das UV82L hier um Klassen besser. Oder das GT-3WP.
Die dort erzielbare Lautsprecherlautstärke ist deutlich höher, die Verzerrungen hierbei äußerst gering.


vy 73,
Jochen

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4842
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#6

Beitrag von wasserbueffel » Fr 27. Jan 2017, 19:30

Alle schimpfen drüber.(meist die Leute die auf dem Stand vor 30 Jahren stehengeblieben sind.)
Fast alle haben eins(darf aber nicht jeder wissen).
Ich kann mir ja was Besseres leisten....

Komische zwiegespaltene Funker Gesellschaft.....

Immer den Alleskönner raushängen lassen sich aber schämen im Forum öffentlich zu
fragen wenn man das Gerät von Hand nicht programmieren kann.

Ich kann das beurteilen da ich schon hunderte PN dazu bekommen hab .
Und zwar weil die "Spezialisten" zu geizig sind sich ein Datenkabel mitzubestellen!!!

Kopfschütteln hoch drei;-)

Walter

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 904
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#7

Beitrag von ax73 » Fr 27. Jan 2017, 19:53

Ich hab das UV5R ungefähr vier Jahre jetzt. Es kann viel, ist megarobust und rein als Funkgerät macht
es was es soll. Dennoch setze ich es (stationär zumindest) nicht zum Senden ein. Die Neigung Oberwellen
zu produzieren wird oft im Netz beschrieben. In enger Wohnumgebung kann das ganz schnell zum
Boomerang werden. Empfangsseitig ist es nicht besser oder schlechter als manches andere.
Allerdings neigt es auch hier zu Unsauberheiten die so bei anderen preiswerten Produkten aus China
nicht vorkommen. Das UV5R ist nicht besonders großsignalfest. Und es reagiert als einziges Gerät im
shack bei mir sofort auf andere Sendeaktivitäten. Dann raschelts im Empfänger, die Rauschsperre
ploppt auf und zu...

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#8

Beitrag von Wolf » Fr 27. Jan 2017, 20:07

Das schweizerische Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) hatte das UV-5R mal getestet und war so tief beeindruckt, das es gleich ein Verkaufsverbot gegen das Gerät verhängte (gilt auch fürs UV-3R(+) ).

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

13DAN200
Santiago 3
Beiträge: 107
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 18:39
Standort in der Userkarte: Burgthann

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#9

Beitrag von 13DAN200 » Fr 27. Jan 2017, 20:15

Hallo,

die von ax73 2 Beiträge weiter oben beschriebene geringe Signalfestigkeit, aber grosse Empfindlichkeit, ist daher, da der entsprechende Bandpass am Antenneneingang wohl "vergessen" wurde. Dies kann man sehr schön mit dem Spektrumanalysator nachmessen. Und, um alle Vorwürfe zu entkräften, ich habe eine Sammlung von mehreren Handfunkgeräten, darunter auch Icom, Yaesu, Hytera, Motorola, etc... Habe dieses Baofeng geschenkt bekommen. Zum messtechnischen Untersuchen ganz recht.

Übrigens stehen hier keine Chinamessgeräte von Uni-T, sondern namhafte Hersteller wie Rohde&Schwarz FSH, Schlumberger Stabilock, etc... nur mal so am Rande.

@wasserbueffel: Bitte nicht immer gleich alle als "dumme", arme Schlucker hinstellen...

Gruss

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 904
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#10

Beitrag von ax73 » Fr 27. Jan 2017, 20:54

13DAN200 hat geschrieben:...
die von ax73 2 Beiträge weiter oben beschriebene geringe Signalfestigkeit, aber grosse Empfindlichkeit, ist daher, da der entsprechende Bandpass am Antenneneingang wohl "vergessen" wurde...
btw - ist dafür ein mit vertretbarem Aufwand machbarer "workaround" bekannt?

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4842
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#11

Beitrag von wasserbueffel » Fr 27. Jan 2017, 21:42

13DAN200 hat geschrieben: @wasserbueffel: Bitte nicht immer gleich alle als "dumme", arme Schlucker hinstellen...
Gruss
Arm oder dumm sind die gemeinten Personen ganz bestimmt nicht.
Aber geizig....

You get what you pay..

Walter

13DAN200
Santiago 3
Beiträge: 107
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 18:39
Standort in der Userkarte: Burgthann

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#12

Beitrag von 13DAN200 » Fr 27. Jan 2017, 22:47

@ax73: nen Bandpass zu bauen, wäre theoretisch kein Problem. Ich sehe nur das Problem, dass in den Handgeräten sowieso kein Platz ist.

@Wasserbüffel: :tup:

Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
Beiträge: 904
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#13

Beitrag von ax73 » Fr 27. Jan 2017, 23:16

ja um den Platz im Gerät dafür ging es mir vor allem. Mit SMD bin ich nicht so fit.

Das mit dem schlechten Lautsprecher kann ich übrigens nicht bestätigen. Mein UV5R klingt gut.

hf-doktor

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#14

Beitrag von hf-doktor » Fr 27. Jan 2017, 23:52

Wolf hat geschrieben:Das schweizerische Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) hatte das UV-5R mal getestet und war so tief beeindruckt, das es gleich ein Verkaufsverbot gegen das Gerät verhängte (gilt auch fürs UV-3R(+) ).

Gruß
Wolf :-)

Das heisst nix.
In der Schweiz wurde auch mal gegen die ordinäre und hier sogar für CB Funk legalen Albrecht AE-5890 ein Vertriebs- und Verkaufsverbot ausgesprochen.

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WAS HALTET IHR VOM BAOFENG UV 5R

#15

Beitrag von Wolf » Sa 28. Jan 2017, 11:26

Doch, das Verkaufsverbot hat bewirkt, dass Alan/Albrecht beim AE 5890 nachgebessert hat, während sich Baofeng offensichtlich einen Dreck um sowas schert und sich als Folge zwei Jahre später für sein phantastisches UV-5R erneut eine Verfügung eingefangen hat.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Antworten

Zurück zu „Freenet - allgemein“