freenet wegen dvb2 eingestellt?

gerhard63
Santiago 3
Beiträge: 127
Registriert: Do 25. Aug 2016, 23:38
Standort in der Userkarte: Bad Wildbad

freenet wegen dvb2 eingestellt?

#1

Beitrag von gerhard63 » Di 29. Nov 2016, 19:13

bitte um info wer weis was das freenet wegen dvb2 eingestellt wir .

mixery
Santiago 3
Beiträge: 149
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:14
Kontaktdaten:

Re: wichtig

#2

Beitrag von mixery » Di 29. Nov 2016, 19:15

Wie kommst darauf? :shock:

gerhard63
Santiago 3
Beiträge: 127
Registriert: Do 25. Aug 2016, 23:38
Standort in der Userkarte: Bad Wildbad

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#3

Beitrag von gerhard63 » Di 29. Nov 2016, 20:00

Freenet und pmr wird derzeit von der bna gemessen angepeilt und ausser betrieb gesetzt. Wegen dvb-t 2 das ist meine info

gerhard63
Santiago 3
Beiträge: 127
Registriert: Do 25. Aug 2016, 23:38
Standort in der Userkarte: Bad Wildbad

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#4

Beitrag von gerhard63 » Di 29. Nov 2016, 20:01

ich wollte nur wissen ob das stimmt kommt aus der afu abteilung

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#5

Beitrag von Wolf » Di 29. Nov 2016, 20:10

Lieber gerhard63,

die Funkanwendung die wir "Freenet" nennen, wird nicht wegen DVB-T2 "eingestellt". Vielleicht hat die Leute irritiert, dass DVB-T2-Dienstleistungen unter der Marke "freenet TV" vermarktet werden. Aber das ist eine zufällige Namensgleichheit. Das Eine hat mit dem Anderen überhaupt nichts zu tun.

Eine Einstellung wäre auch wenig sinnvoll, zumal die BNetzA gerade vor wenigen Tagen eine neue "Freenet"-Allgemeinzuteilung mit erweiterten (Digital-)Betriebsmöglickeiten herausgegeben hat.

Gruß
Wolf :-)

mixery
Santiago 3
Beiträge: 149
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:14
Kontaktdaten:

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#6

Beitrag von mixery » Di 29. Nov 2016, 20:26

Die angebliche Peilerei beruht sich vermutlich eher auf OMs, die s einfach übertreiben müssen. Mobilgerät, Rundfunk ähnlicher Hub und Ausgangsleitung...
Und da erst mit digitalen Betriebsarten und Frequensraster PMR und FreeNet gepimmt wurde, kann es wohl kaum außer Betrieb genommen werden.
Entspannen, zurücklehnen und mit Moral und Verstand weiter funken...

13HN516

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#7

Beitrag von 13HN516 » Di 29. Nov 2016, 20:31

Oweija
DVBT2 ist im Bereich 470 und 690 MHz angesiedelt, was hat das mit Freenetfunk zu tun.
Das einzige Problem ist noch das Analoge Kabelnetz, welches durch Freenetfunk gestört werden kann (Sonderkanal 7) (146-153 MHz), was sich wegen der Abschaltung bald in Wohlgefallen aufgelöst.
73&55 Peter

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#8

Beitrag von 13-TH-2080 » Di 29. Nov 2016, 23:28

gerhard63 hat geschrieben:bitte um info wer weis was das freenet wegen dvb2 eingestellt wir .

Link
QRV AFU: DM0RH, 145.262,5MHz, CB Kanal 14 FM/USB
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03

DO1HBK

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#9

Beitrag von DO1HBK » Mi 30. Nov 2016, 10:08

13HN516 hat geschrieben:Oweija
DVBT2 ist im Bereich 470 und 690 MHz angesiedelt, was hat das mit Freenetfunk zu tun.
Das einzige Problem ist noch das Analoge Kabelnetz, welches durch Freenetfunk gestört werden kann (Sonderkanal 7) (146-153 MHz), was sich wegen der Abschaltung bald in Wohlgefallen aufgelöst.
73&55 Peter
Hallo,
schön wärs....Leider wird es noch schlimmer. Dann kommt DOCSIS und stört sogar UKW Rundfunk und DAB+ Empfang gleich mit . Analog Rundfunk im Kabel Netz wird wegen DOCSIS ab 2017 abgeschaltet. Geplanter Sendebereich für DOCSIS soll ca. 5 Mhz bis ca. 200 Mhz. sein.Wer von Kabel TV Lecks Kenntnis hat kann sich künftig auf noch mehr Störungen einstellen.

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#10

Beitrag von criticalcore5711 » Mi 30. Nov 2016, 10:48

[Ironie] juhuuu...[/ironie]

Und ich dachte schon es wäre vorbei mit TV-Ton im Scanner...
So ein sch***!

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

DO1HBK

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#11

Beitrag von DO1HBK » Mi 30. Nov 2016, 11:37

Wird es auch. DOCSIS ist ein Rauschteppich.

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#12

Beitrag von criticalcore5711 » Mi 30. Nov 2016, 11:51

Ob Rauschen oder Sprache... vollkommen egal ist beides käse!

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

Yaesu FT857D

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#13

Beitrag von Yaesu FT857D » Mi 30. Nov 2016, 13:43

DO1HBK hat geschrieben:
13HN516 hat geschrieben:Oweija
DVBT2 ist im Bereich 470 und 690 MHz angesiedelt, was hat das mit Freenetfunk zu tun.
Das einzige Problem ist noch das Analoge Kabelnetz, welches durch Freenetfunk gestört werden kann (Sonderkanal 7) (146-153 MHz), was sich wegen der Abschaltung bald in Wohlgefallen aufgelöst.
73&55 Peter
Geplanter Sendebereich für DOCSIS soll ca. 5 Mhz bis ca. 200 Mhz. sein.Wer von Kabel TV Lecks Kenntnis hat kann sich künftig auf noch mehr Störungen einstellen.
Eben weil Freenet (ob digital oder analog) bei 149 Mhz liegt, wird es kritisch (noch kritischer), wenn dieses DOCSIS in undichten Kabelnetzen (Häusern; DVB-C)
munter aussendet und zwar gegenseitig.....

Ich habe mal eine Störungsmeldung bei der BnetzA Aussenstelle Hamburg, aufgrund der Meldung im Rundspruch per Mail gemacht.
Rückmeldung, dass meine Meldung bearbeitet und an den zuständigen Funkstörungsmesstrupp weitergegeben wurde, kam am nächsten Tag.
Hier in Kaiserslautern gibt es fast an jedem 2ten Strassenzug so ein undichtes Kabelnetz in den Häusern.
Selbst, bei Spaziergängen mit meinem HFG das auf dem Sonderkanal 6 (145,750 Mhz) stand, herausgefunden. Im Haus wo ich wohne, natürlich auch.
Das fängt schon am Übergabepunkt im Keller an und geht mind. 50-100 m um das Haus weiter.... Hier ist kein Breitbandverstärker nachgeschaltet.
Will gar nicht wissen, wo ein solcher Breitbandverstärker eingebaut ist, wie dann die Ausbreitung der "Störsignale" im Umfeld solcher Kabelnetze ist..... :?: :angry:

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4611
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#14

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 30. Nov 2016, 13:53

Euch ist ja klar, daß bei den derzeitigen DOCSIS-Spezifikationen nicht bleiben wird und in Zukunft weitere Versionen entwickelt werden, die vermutlich irgendwann bis in den GHz-Bereich gehen werden. Und da sich die Zeit nicht zurückdrehen läßt, hilft nur die Flucht nach vorne: HF-Lecks abdichten. Das kann lustig werden. :?

73 de Daniel

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Günzburg

Re: freenet wegen dvb2 eingestellt?

#15

Beitrag von criticalcore5711 » Mi 30. Nov 2016, 14:16

Bei mir war anfangs auch ein leck im Kabelnetz. Lag an einer Verlängerung zum Fernseher.
Also habe ich das kabel mit Alufolie umwickelt und diese mit dem kabelschirm verbunden.

Seit dem muss ich bis auf 50cm an die stelle ran mit der Antenne um etwas zu empfangen.
Noch nicht perfekt aber so störe ich mich wenigstens nicht selbst.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - NESDR Smart+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL

Antworten

Zurück zu „Freenet - allgemein“