LPD Relais in Reutlingen ?

Benutzeravatar
Neckar Alb 01
Santiago 7
Beiträge: 675
Registriert: Mi 5. Jan 2005, 10:21
Standort in der Userkarte: Reutlingen BW

LPD Relais in Reutlingen ?

#1

Beitrag von Neckar Alb 01 » Fr 15. Apr 2016, 17:27

Hallo Gemeinde,

habe festgestellt das es hier bei uns ein LPD Relais gibt, kommt ganz gut rein.

Eingabe : Kanal 1 LPD 433.075 MHZ
Ausgabe Kanal 69 LPD 434.775 Mhz

Kann jemand das Relais empfangen ? Evtl. Empfangsrapporte ?

73

Yaesu FT857D

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#2

Beitrag von Yaesu FT857D » Fr 15. Apr 2016, 19:16

LPD Relais kann es nicht sein....
Mal die Sekundärzuweisung der BnetzA dazu gelesen?
Das dürfte eher ein AFU-Relais sein.
Was hörst du auf der "Ausgabe" mit einem analogen Empfänger?
Töne ähnlich Packet Radio? > Dann könnte es DMR sein....?

Benutzeravatar
Neckar Alb 01
Santiago 7
Beiträge: 675
Registriert: Mi 5. Jan 2005, 10:21
Standort in der Userkarte: Reutlingen BW

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#3

Beitrag von Neckar Alb 01 » Fr 15. Apr 2016, 19:37

Habe gerade Info bekommen , das es in Kirchheim auch zu hören ist...
Ist wohl doch ein Sprachrelais.

Mal weiter lauschen.... :sup:

73

Benutzeravatar
Kellerkind
Santiago 5
Beiträge: 384
Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:50
Standort in der Userkarte: Elmshorn
Wohnort: Elmshorn

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#4

Beitrag von Kellerkind » Fr 15. Apr 2016, 21:10

Hey,
Das dürfte eher ein AFU-Relais sein.
Bei 434.775MHz "dürfte" doch keine Relaisausgabe sein, oder? Geht das nicht erst bei 438MHz los?

Leider bin ich von Reutlingen zu weit weg, kann dir da nicht weiterhelfen :lol:

Gruß
Kelli
SWL: JRC NRD-525G | CMK-165 VHF/UHF Platine | 17-80m Magnetic-Loop-Antenne
SDR: Trekstore Terres v2.0 | FC0012 | RTL2832U | HB9CV
CB: Albrecht AE-6110 an einer Santana 1200 auf Magnetfuß (Volvo V40)

der Bergfunker
Santiago 4
Beiträge: 221
Registriert: Di 30. Aug 2011, 12:17
Standort in der Userkarte: 67715.Geiselberg
Wohnort: zwischen Kaiserslautern und Pirmasens auf dem Berg

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#5

Beitrag von der Bergfunker » Fr 15. Apr 2016, 21:14

Bei Helmut iss alles afu :clue: :clue: :clue: leider. ..
Präsident George,Eagle,Blizzard2700...430m.Im Pfälzer Wald .cb.Station Merlin, Operator Sascha 73...

Yaesu FT857D

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#6

Beitrag von Yaesu FT857D » Fr 15. Apr 2016, 21:24

Kelli,
ein Relais für den Bereich aus dem Nutzerkreis der LPD-Funker darf es dort nicht geben.
Ich vermute ein DMR-Versuchsrelais einiger Funkamateure.
Der Bereich gehört zum 70cm AFU-Band, in dem FA in DL Primärstatus haben.
Daher dürfen wir FA dort Versuche laufen lassen, auch wenn es LPD-Funker, Funkwetterstationsanwendern usw., nicht passen dürfte :lol:

Yaesu FT857D

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#7

Beitrag von Yaesu FT857D » Fr 15. Apr 2016, 21:44

der Bergfunker hat geschrieben:Bei Helmut iss alles afu :clue: :clue: :clue: leider. ..
IST ES AUCH!
http://www.bundesnetzagentur.de/SharedD ... onFile&v=1

Ach und noch etwas auf dieser Seite entdeckt:
http://www.iaru-r1.org/index.php/spectr ... centimeter
Da findet man folgendes:
433,000- 433,375 Mhz FM Digital Voices Repeater Repeaterinput Region 1 Standard 25 Khz Spacing 1,6 Mhz Shift
Wohin der Shift (Ablage) geht, ob in Richtung + oder - steht nicht dabei.
Da es die Eingabeseite ist, dürfte die Ausgabe eben 1,6 Mhz weiter oben sein. :dlol:
Heisst dann für die SRD (LPD-Funker), dass diese Aussendungen bei Betrieb eines digitalen Relais (DMR, D-Star, C4FM, APCO25), auf diesen Eingabefrequenzen geduldet werden müssen....

powerfunker
Santiago 1
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 19:22
Standort in der Userkarte: Deutschland

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#8

Beitrag von powerfunker » Fr 15. Apr 2016, 22:19

Helmut hat mal wieder keine Ahnung.
Das handelt sich um ein analoges Sprachrelais mit zugelassenen Geräten mit Allgemeinzuteilung für den ISM Bereich.

Nicht alles in dem Frequenzbereich ist Amateurfunk.

Und zu den 1,6 MHz Shift sag ich mal gar nichts.
Helmut hat offenbar noch nicht so viel Praxiserfahrungen gesammelt :lol:
(hauptsache rumko..en...)
Powerline oh Powerline
dass weiss auch Bauers Fred
das ist und bleibt, das ist und bleibt
der allergrößte Dregg...

Benutzeravatar
Neckar Alb 01
Santiago 7
Beiträge: 675
Registriert: Mi 5. Jan 2005, 10:21
Standort in der Userkarte: Reutlingen BW

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#9

Beitrag von Neckar Alb 01 » Sa 16. Apr 2016, 06:22

Heute Nacht wurden die Signale immer leiser, es waren aber eindeutig Stimmen, vermutlich Osteuropäer....
Jetzt heute morgen ist nichts mehr zu hören, waren evtl. Überreichweiten ?

73

der Bergfunker
Santiago 4
Beiträge: 221
Registriert: Di 30. Aug 2011, 12:17
Standort in der Userkarte: 67715.Geiselberg
Wohnort: zwischen Kaiserslautern und Pirmasens auf dem Berg

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#10

Beitrag von der Bergfunker » Sa 16. Apr 2016, 10:41

Wo soll er die Praxiserfahrung auch her haben :clue: bei seinem Standort.
Präsident George,Eagle,Blizzard2700...430m.Im Pfälzer Wald .cb.Station Merlin, Operator Sascha 73...

Yaesu FT857D

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#11

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 16. Apr 2016, 16:59

der Bergfunker hat geschrieben:Wo soll er die Praxiserfahrung auch her haben :clue: bei seinem Standort.
JETZT höre mal aber auf! :grrr:
Du weisst ganz genau, dass ich 50 Jahre in einem Ort gewohnt habe, wo genauso hoch wie dein Standort ist.
Davon habe ich insgesamt ca. 12 Jahre Funkbetrieb auf 11m und später gut 10 Jahre auf Amateurfunk gemacht.
Dafür gibt es viele, die das bestätigen können u.a. einen Mod dieses Forums....

Yaesu FT857D

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#12

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 16. Apr 2016, 17:14

powerfunker hat geschrieben:Helmut hat mal wieder keine Ahnung.
Das handelt sich um ein analoges Sprachrelais mit zugelassenen Geräten mit Allgemeinzuteilung für den ISM Bereich.

Nicht alles in dem Frequenzbereich ist Amateurfunk.

Und zu den 1,6 MHz Shift sag ich mal gar nichts.
Helmut hat offenbar noch nicht so viel Praxiserfahrungen gesammelt :lol:
(hauptsache rumko..en...)
Es gibt keine zugelassenen Funkgeräte mit Allgemeinzuteilung für den ISM-Bereich in Deutschland
und schon gar nicht für den 70cm LPD-Bereich und dann noch mit der Möglichkeit einer Ablage.
Das haben Amateurfunkgeräte oder umgebaute ehemalige C-Netz Telefone und fraglich bleibt bei solchen Geräten dann trotzdem,
ob sie diese Shift von 1,6 Mhz beherrschen, da einige eine "deutsche" Ablage von 7,6 Mhz beherrschen bzw. eine nicht frei einstellbare haben.
Von CTCSS ganz zu schweigen.....

Das nicht alles dort in dem Frequenzbereich Amateurfunk ist, habe ich nicht behauptet.

Ich kenne 1,6 Mhz Shift sehr wohl, z.B. von franz. 70cm Amateurfunkrelais, die eine + Ablage haben....
Daher war mir das schon bekannt und nicht praxisfremd, weil es hier im Grenzgebiet zu Frankreich diese Relais mit dieser Shift gibt.
Mir sind daher auch Relais (Interkom) in F bekannt, die z.B. auf 70cm (433 Mhz) eine Eingabe und auf 2m eine Ausgabe und umgekehrt haben....
Das es nach neuerem IARU-Bandbelegungsplan, dort auch Digital Voice mit der gleichen Ablage gibt/geben kann, war mir neu.
Deshalb habe ich das hier gepostet.

13RF279

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#13

Beitrag von 13RF279 » Sa 16. Apr 2016, 18:55

Yaesu FT847 hat geschrieben: Es gibt keine zugelassenen Funkgeräte mit Allgemeinzuteilung für den ISM-Bereich in Deutschland
und schon gar nicht für den 70cm LPD-Bereich und dann noch mit der Möglichkeit einer Ablage.
Doch gab es, war eines der ersten LPD Funkgeräte mit Zulassung, Baugleich mit dem Standart C108 für Afu, vertrieben von Stabo. Die LPD Version war Kastriert auf 10 mw und den LPD Frequenzbereich, das Gerät konnte Ablage, hatte das Gerät selbst.
Wie das heute ist weis ich nicht benutze den ehemals LPD Bereich nicht
LPD Bereich konnte sich nie durchsetzten und taugt genauso wenig wie PMR446.


73.Peter

der_Jeff
Santiago 4
Beiträge: 252
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 16:37
Standort in der Userkarte: NRW

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#14

Beitrag von der_Jeff » Sa 16. Apr 2016, 19:20

Yaesu FT847 hat geschrieben:Es gibt keine zugelassenen Funkgeräte mit Allgemeinzuteilung für den ISM-Bereich in Deutschland
und schon gar nicht für den 70cm LPD-Bereich und dann noch mit der Möglichkeit einer Ablage.
Es gibt auch keine zugelassenen Geräte um über die sonstigen üblichen PMR- und Freenet-Repeater zu arbeiten.
Aber man nehme 2 Geräte, z.B. Midland G8 oder Intek MT-5050 oder sonstige PMR/LPD-Geräte und stricke ein Kabel dazwischen.
Dann hat man legale Geräte, quasi eine Ablage und kann einen Repeater betreiben oder darüber arbeiten.
Übrigens, wenn ich einen illegalen Repeater betreiben wollte, dann würde ich das im LPD-Bereich machen.
Da fällt erstens eine höhere Leistung den Behörden nicht auf, weil dort Amateurfunk bis 750 Watt erlaubt ist, und es stört auch keinen, außer der Amateurfunkern. Aber das 70cm-Band ist auf den Simplex-Frequenzen so gut wie tot. Ortsrunden sind ja meist auf 2m.
Im Freenet- oder PMR-Bereich fällt aber sofort eine höhere Leistung auf, die Behörden haben nämlich flächendeckend Feldstärkemessgeräte am laufen.
Nur mal so eine Idee. :wink:

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 468
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: LPD Relais in Reutlingen ?

#15

Beitrag von DK3NH » Sa 16. Apr 2016, 19:41

13RF279 hat geschrieben:Doch gab es, war eines der ersten LPD Funkgeräte mit Zulassung, Baugleich mit dem Standart C108 für Afu, vertrieben von Stabo. Die LPD Version war Kastriert auf 10 mw und den LPD Frequenzbereich, das Gerät konnte Ablage, hatte das Gerät selbst.
Wie das heute ist weis ich nicht benutze den ehemals LPD Bereich nicht
Heute gibt es keine Geräte mehr; der Bereich ist lt. BNetzA- Verfügung 30/2006 seit 2014 nicht mehr dafür zugelassen:
Die Nutzung der Frequenzbereiche e) und h) ist bis zum 31.12.2013 befristet.
Der Bereich e) war 433,050-434,790 mit 10 mW.

73 Werner

Antworten

Zurück zu „LPD - allgemein“