1 Watt erlaubt ?

Willi
Santiago 3
Beiträge: 170
Registriert: So 27. Sep 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Hofheim am Taunus

Re: 1 Watt erlaubt ?

#136

Beitrag von Willi »

13HN516 hat geschrieben:
Mi 28. Okt 2020, 04:22
Hallo Willi Das Video zum DJ 11E, hatte ich für einen Kollegen heraus gesucht der unbedingt sowas haben will. Ich bin an und für sich eh kein Freund dieser Breitband Dinger. Die Empfänger Qualität für ein 300 Euro Gerät war noch unterirdischer als gedacht, eigendlich eine Frechheit von Alinco 300 Euro dafür zu Verlangen.
Was den FRG 100 angeht, hatte ich diesen selbst, ein absolutes Traum Gerät, das man mit den Breitband Dinger im Kurzwellen Bereich eh nicht vergleichen kann.
Die FRA7700 hatte ich auch, war aber weniger davon begeistert, der Empfangs Verstärker war eher schlecht.
Habe Beides verkauft, weil er nur noch herum gestanden hat, weil ich halt eher mehr Funke als über die Kurzwelle kurble



73&55 Peter

Hallo Peter,

ja, so hat jeder Einzelne seine Vorlieben.

Was ich manchmal verwende ist der FRT 7700, NICHT der FRA 7700. Letzterer ist eine Aktivantenne mit Vorverstärker und einer Teleskopantenne.

Der FRT 7700 ist ein Antennentuner, oder Preselector, der keinen Verstärker hat. An ihn können verschiedene vorhandene Antennen angeschlossen werden.

Viele heutige Empfänger sind im Eingang einfach zu 'breit'. Besonders jene Scanner, die auch KW 'können'.
Man kann mit denen zwar starke Rundfunksender hören, aber mehr auch nicht.
Für Funkanwendungen halte ich sie ohnehin für untauglich. Bei Verwendung leistungsfähigerer Antennen ist es dann meist sowieso aus.

Willi.

Willi
Santiago 3
Beiträge: 170
Registriert: So 27. Sep 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Hofheim am Taunus

Re: 1 Watt erlaubt ?

#137

Beitrag von Willi »

13HN516 hat geschrieben:
Mi 28. Okt 2020, 18:05
Willi ist aber normal bei diesen Breitband Funkscanner Dinger muss man ja irgendwo Abstriche machen, deshalb sollte man für 0-30 MHz einen guten Empfänger und für 2 Meter 70 cm einen guten Empfänger haben.
Das heißt nicht Tecsun Degen Sangean sondern gute Empfänger wie z.B von Yaesu usw.

Es gab mal für 2 Meter einen Super Afu Empfänger, leider weiß ich nicht mehr wer der Hersteller ist hatte den mal
144-146 Mhz.

Wer Afu hören will und die Finger (ohne Lizenz) von der Sendetaste/ Rufton Taste (zum Relais auftasten) lassen kann, nutzt einen Afu Transceiver, erspart einen für diese unnötigen Breitband Dinger Geld raus zu schmeißen.

73&55 Peter

Peter,

es gab mal im 'Weber-Funkkatalog' einen 2m-Rx - lange her. Wohl nicht viel verkauft, und nicht mehr erhältlich.

Im 'Funkamateur' habe ich den Test von Harald Kuhl über den DX-R8E von Alinco gelesen. Auch schon länger her.
Das ist der Pendant zu dem Transceiver von Alinco.
Kostete mal über 450€, keine Ahnung, ob es den noch neu gibt.
Wäre was für den Anwender, der nie Tx vorhat.

In dem Test wurde die Empfängerleistung als 'der Preisklasse entsprechend' bewertet.
Darunter mag jeder Anwender verstehen, was er mag.

73-Willi.

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: 1 Watt erlaubt ?

#138

Beitrag von criticalcore5711 »

Für reinen RX kommt man mit SDR Empfängern mit Upconverter und Preselector heute günstiger weg. Hat unter anderem den Vorteil das tatsächlich alle Betriebsarten abgedeckt sind.

Wenn man sich die Mühe macht und alle Teile zusammenkauft oder selbst baut kommt man mit einem Bruchteil der Kosten aus die für zwei oder drei gute Empfänger nötig sind.
Man hat ein Wasserfalldiagram und kann per Klick jede Frequenz erreichen bei der mein ein Signal entdeckt, kann Signale aufzeichnen usw. Die Vorteile eines solchen empfangskonzept sind nicht zu verachten.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

nietoperz809
Santiago 3
Beiträge: 112
Registriert: Do 7. Mai 2020, 18:53
Standort in der Userkarte: hannover

Re: 1 Watt erlaubt ?

#139

Beitrag von nietoperz809 »

criticalcore5711 hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 13:38
Für reinen RX kommt man mit SDR Empfängern mit Upconverter und Preselector heute günstiger weg. Hat unter anderem den Vorteil das tatsächlich alle Betriebsarten abgedeckt sind.

Wenn man sich die Mühe macht und alle Teile zusammenkauft oder selbst baut kommt man mit einem Bruchteil der Kosten aus die für zwei oder drei gute Empfänger nötig sind.
Man hat ein Wasserfalldiagram und kann per Klick jede Frequenz erreichen bei der mein ein Signal entdeckt, kann Signale aufzeichnen usw. Die Vorteile eines solchen empfangskonzept sind nicht zu verachten.
Du magst Recht haben, doch was Upconverter und Preselector sind weiß der Newcomer erstmal auch nicht.

Ich zB. bin Wiedereinsteiger in die ganze HF-Geschichte, habe mit letztens ein billiges USB-SDR zugelegt und bin einigermaßen enttäuscht, denn bis auf UKW-Radio und einige lokale Funkgeräte-Freaks, habe ich bisher nix interessantes belauschen können.

Gibt es denn irgendwo im Netz coole Tutorials, um den Lernprozess bei SDR abzukürzen?

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: 1 Watt erlaubt ?

#140

Beitrag von criticalcore5711 »

nietoperz809 hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 18:35
Gibt es denn irgendwo im Netz coole Tutorials, um den Lernprozess bei SDR abzukürzen?
Keine die alle Bereiche auf ein mal abdecken.
Viele gehen am Rande darauf ein das beispielsweise das UKW Rundfunkband am besten über bandfilter vom Empfänger ferngehalten werden sollte da die Signale dort so stark sind das sie den SDR übersteuern und somit geistersignale erzeugen. Aber besser als das sind Schmalbandige, Schaltbare/Nachführbare Preselectoren die tatsächlich nur den gerade beobachteten Bereich durchlassen. Auf dem Land mag eine "UKW Sperre"gerade noch ausreichend sein. In der Stadt ist der SDR mit jedem Scheiß so derart überfordert das er praktisch Nutzlos ist. Der Wasserfall sieht hier aus wie ein Barcode!
13HN516 hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 19:49
Ein Empfänger dafür müsste sehr Frequenz stabil sein, die LNB ZF ist auch etwas kompliziert, deshalb ist das mit den Web SDR einfacher unkompliziert.
Dazu werden doch LNB's auf eine andere ZF umgebaut wenn ich das richtig im Hinterkopf habe. Und mein SDR ist bereits mit einem 0,5ppm TCXO ausgestattet. Es ist ein NESDR Smart also glaube ich das jetzt einfach mal Was in der Beschreibung steht.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6088
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: 1 Watt erlaubt ?

#141

Beitrag von DocEmmettBrown »

:tup: So ist das bei einer Antenne. Auf die (zur Wellenlänge passende) Länge kommt es an. Ist wie im Leben. :dlol:

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6088
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: 1 Watt erlaubt ?

#142

Beitrag von DocEmmettBrown »

13HN516 hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 14:49
Damals wie heute gibt es unter Weltempfänger natürlich auch Geräte von den man nichts erwarten kann, daher besser die Finger lässt, das ist schon immer so.
Also falls Du die Geräte von Tecsun, Sangean, Degen & Co. meinst, die sind für einen bestimmten Zweck gebaut. Da geht es darum, z.B. Radio DARC oder die ganzen Frequenzen abzuhören, die sich heute mehrere KW-Sender teilen. Gerade weil heute das KW-Band leider etwas ausgedünnt ist, sind die für Rundfunkempfang (auch DX) mit einer entsprechenden ext. ANT, weswegen die auch oftmals einen ANT-Anschluß haben, durchaus brauchbar. Mein Tecsun hat z.B. neben einem ANT-Verstärker auch, was nicht unwichtig ist, einen schaltbaren Abschwächer eingebaut. Daß die Geräte natürlich aufgrund ihres Preises kompromißbehaftet sind, ist gar keine Frage. Wenn Du einen VW-Polo kaufst, wirst Du damit auch nicht Spitzengeschwindigkeiten wie bei einem 911er erwarten. Dafür sind diese Weltempfänger klein (wie der VW-Polo) und für ihren Zweck ausreichend ausgestattet. Der SSB-Empfang und der BFO-Knopf sind nur Beigaben; ein Weltempfänger in der Preisklasse hat gar nicht die Absicht, mit einem Empfänger von Icom oder AOR konkurrieren zu wollen - auch preislich nicht. Also immer die jeweiligen Geräte im Hinblick für ihren angedachten Zweck beurteilen. ;)

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2467
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: 1 Watt erlaubt ?

#143

Beitrag von Lattenzaun »

...naja Peter...mein verstorbener Dad hatte in den 80zigern einen kleinen Sony ICF 2001 D als tragbaren Weltempfänger...der war schon extrem gut...manche sagen...auf den Tropicalbändern sogar besser als viele stationäre Rx damals...
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6088
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: 1 Watt erlaubt ?

#144

Beitrag von DocEmmettBrown »

13HN516 hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 19:20
da reicht ein Kofferradio das 49 Meter Band Empfangen kann.
Also ein Weltempfänger sollte schon etwas mehr können als das 49 m-Band. Das empfängt ja sogar mein Autoradio. :lol:

Aber der Haupteinsatz ist tatsächlich KW-Rundfunk auf möglichst vielen Rundfunkbändern und quasi als Leckerli, wenn der Weltempfänger denn SSB kann, noch ein bißchen AFu, damit Du beim Picknick die kW-Runde auf 80 m mithören kannst. :lol:
Aber strenggenommen ist er nur (auch preislich) eine etwas bessere Dudelkiste, also ein Kofferradio, auch wenn die Abmessungen im Rahmen der Miniaturisierung erheblich geschrumpft sind. Wenn Du damit aber QRP-Stationen in 1000 km Entfernung hören willst, ist ein Weltempfänger einfach das falsche Gerät. Dafür ist er nicht gedacht und nicht gemacht.

Also: Weltempfänger = Dudelkiste, die etwas mehr als 49 m kann, aber hauptsächlich für Rundfunk. ;)

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Willi
Santiago 3
Beiträge: 170
Registriert: So 27. Sep 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Hofheim am Taunus

Re: 1 Watt erlaubt ?

#145

Beitrag von Willi »

13HN516 hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 14:49
Willi hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 00:02


Peter,
es gab mal im 'Weber-Funkkatalog' einen 2m-Rx - lange her. Wohl nicht viel verkauft, und nicht mehr erhältlich.

73-Willi.
Hallo Willi das kann sein das es Weber war den RX hatte ich von einem Händler als Gebrauchtware gekauft, hatte für die Frequenzenbereiche Quarze, Auswahl erfolgte über einen Art Kanal Drehschalter schade finde kein Bild von dem Rx, der war echt toll.

Generell ist mir eine gute Qualität der Empfänger wichtig, Empfindlichkeit, klarer Stabiler SSB Empfang, kein Übersteuerung, wenn eine Hochantenne angeschlossen wird usw. gibt noch mehr Parameter die ich hier jetzt nicht alle aufzählen kann. Damals wie heute gibt es unter Weltempfänger natürlich auch Geräte von den man nichts erwarten kann, daher besser die Finger lässt, das ist schon immer so. Da ich nur ab und zu mal über die Kurzwelle Kurbel um zu hören, nutze ich web SDR, da muss ich mich nicht mehr um die Sachen wie Anschaffung und genügt mit die Qualität zu kümmern sondern nuze das nur noch bzw Steuer den fernen RX. :D
Das einzigste was ich nun nicht mehr kaufe sind Funkscanner, war eigentlich damals nur um 2 Meter und 70 cm Afu zu hören, weil ich damals mit dem Gedanken gespielt habe, die Lizenz zu machen und etwas Betriebstechnik live lernen wollte, war aber auch um den Heidelberg Rundspruch auf dem Relais jeden Sonntag zu hören den ein bekannter der Familie immer vorliest.
Ich habe mich auch nicht als Funkscanner Freak gesehen, also nie für das Verbotene Abhören interessiert, bzw. konnte dem irgendwie nix abgewinnen.

War eher der SWL auf längst bis Kurzwelle, Rundfunk und Afu Empfang.
Da wir ja neben dem 11 Meter Band 2 bzw 3 weitere Lizenzfreie Bänder haben, mit denen man auch was anfangen kann,( ja musste Peterchen.erstnal bei einer schönen Berg Funk Tour mit Kumpel endlich kapieren akzeptieren). Steht eine Lizenz Momentan nicht im zu Debatte.
73 Peter


Hallo Peter!

Besagter Empfänger arbeitete nicht mit Quarzen, er war variabel im 2m-Band.

'Weber-Funk' hatte damals irgendwas mit der 'Fernschule Bremen' zu tun, die damals einen Fernlehrgang zur Erlangung der AFU-Linzenz angeboten hat.

Es gab auch damals schon gute Empfänger für KW, die die heutigen Empfänger weit übertreffen. Aber heute will jeder Käufer 'billig'.

Ich habe manchmal noch einen 'Philips AL-990' im Einsatz, aus jener Zeit.

Der wurde damals von der Firma Holzmann Mitarbeitern für kleines Geld mitgegeben, die bei den Saudis im Auftrag von Holzmann tätig waren.
Hab' ihn äusserst günstig bekommen.

Das Gerät 'schlägt' sich auch heute noch recht gut, insbesondere durch die aufsetzbare Loop-Antenne.

Willi.

Willi
Santiago 3
Beiträge: 170
Registriert: So 27. Sep 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Hofheim am Taunus

Re: 1 Watt erlaubt ?

#146

Beitrag von Willi »

13HN516 hat geschrieben:
Mo 9. Nov 2020, 15:18
Hallo Willi
die meisten Weltempfänger sind eben Reise Empfänger mit schlechtem Filter, bei denen man keine Profi Gegebenheiten erwarten darf, leider gehört da auch der damals überteuerte Sony SW77 mit dazu. Eine Absolute Ausnahme war eben der Grundig Satellit 500/700, aber auch der stößt natürlich.an seine Grenzen in Vergleich zu Profi RX wie von Yaesu, Kenwood , ICOM, Alinco.
Die heutige DSP Technik hat die alte hergebrachten Filter nicht mehr, weil alles in Digitaler Signal Verarbeitung realisiert wird, aber auch da ist eine gute saubere Signal Verarbeitung wichtig das es nicht Blechern Digital klingt.
Das grotten beschissene was ich hatte, war ein ATS 505 oder Sony ICF SW7600 gr.

Abgesehen von den anderen Möglichkeiten die ich habe (WebSDR) weil ich eben so gut wie keine SWL mehr mache, würde ich eher auf Profi RX zurück greifen als auf Tecsun Sangean und Degen.
Auch ein erneuter Kauf eines Satellit 500.würde ich ablehnen und eher nochmal einen FRG 100 kaufen oder vergleichbares.
Aber kommt eh nicht in Frage weil eben für meine Zwecke Web SDR ausreichend.

73&55 Peter

Hallo Peter!

Meiner Meinung nach kann man die Geräte nicht so einfach miteinander vergleichen, ausser in ihrer Empfangsleistung.

Empfänger von vor 30 oder 40 Jahren hatten eine andere Technik, als heutige Geräte.
Stationsempfänger sind auch nicht mit Reise-Weltempfängern zu vergleichen.
Über den Preis zu vergleichen ist auch schwierig, da es manche Geräte nur noch gebraucht gibt.

Wenn Du mit dem Empfang über WebSDR zufrieden bist, so ist es doch gut für Dich.

Andere SWLs haben lieber ein Gerät auf dem Tisch, mit einer oder mehreren Antennen dran - auch gut.
So hat Jeder das 'Seine'.

Manchmal nutze ich das WebSDR aus Twente, so als Vergleich.
Aber ich kann mich nicht dafür begeistern,
mag es lieber etwas 'old school'.

73 Willi.

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2467
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: 1 Watt erlaubt ?

#147

Beitrag von Lattenzaun »

...und ich dachte immer, die ganzen SWLer hätten nen NRD mit allen Filteroptionen am Start.
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2467
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: 1 Watt erlaubt ?

#148

Beitrag von Lattenzaun »

...die SWLer sagten immer, der RX sei so gut...
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Willi
Santiago 3
Beiträge: 170
Registriert: So 27. Sep 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Hofheim am Taunus

Re: 1 Watt erlaubt ?

#149

Beitrag von Willi »

Moin!

Der NRD525 galt lange Zeit als sog. 'Referenzgerät', kostete bei Erscheinen damals 2700 DM.
In vielen Tests wurde dann danach fast jeder neue Empfänger mit ihm verglichen.
Was mitunter unsinnig war.

Was heute als 'Referenzgerät' gilt, ist mir nicht bekannt.

Mir war er auch zu teuer gewesen, da ich SWL nicht so intensiv betrieben habe.
Nur so etwas nebenher ab und zu.

Gebrauchtgeräte haben aktuell auch noch stolze Preise, wobei da wohl dann noch ein Abgleich nötig sein könnte.

73 Willi.

ROMEO 1
Santiago 8
Beiträge: 879
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: 1 Watt erlaubt ?

#150

Beitrag von ROMEO 1 »

Nur mal so zum Verständnis:
Was hat eigentlich die Diskussion über die Empfänger noch mit der Eingangsfrage zu tun???
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

Antworten

Zurück zu „Recht - Allgemeines“