Brandversicherung

Antworten
Benutzeravatar
DHC117
Santiago 5
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 13:35
Wohnort: Loc JN47MW

Brandversicherung

#1

Beitrag von DHC117 » Do 24. Mär 2005, 11:39

Brandversicherung fuer Zigarren
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
> Eine wahre Wahnsinnsgeschichte <

In Charlotte, NC, USA, kaufte sich ein Rechtsanwalt eine Kiste mit sehr teueren und sehr seltenen Zigarren. Diese liess er sich dann versichern, unter anderem auch gegen Feuerschaeden. Ueber die naechsten Monate rauchte er die Zigarren auf und forderte die Versicherung auf, den entstandenen Schaden zu ersetzen. In dem Anspruchs- schreiben an die Versicherung gab der Anwalt an, dass die Zigarren "durch eine Reihe kleiner Feuerschaeden" vernichtet wurden. Die Versicherung aber weigerte sich zu zahlen. Die einleuchtende Argumen- tation war, dass er die Zigarren "bestimmungsgemaess" verbraucht habe. Der Rechtsanwalt aber klagte und gewann schliesslich!?! Das Gericht stimmte zwar mit der Versicherung ueberein, dass der Anspruch des Rechtsanwaltes unverschaemt sei, aber machte darauf aufmerksam, dass laut der Versicherungspolice die Zigarren eindeutig gegen jede Art von
Feuer
versichert sind und auch keine Haftungsausschluesse bestuenden. Folglich muesse die Versicherung bezahlen, was sie selbst vereinbart und auch unterschrieben habe. Statt ein langes und teueres Berufungsverfahren anzustrengen, akzeptierte die Versicherung das Gerichtsurteil und zahlte 15.000 $ an den Klaeger, der seine Zigarren in "zahlreichen Feuerschaeden" verloren hatte.

Jetzt aber kommt der Hammer:
Nachdem der Anwalt das Geld von der Versicherung erhalten hatte, wurde er im Auftrag der Versicherung wegen "24 Faellen von Brandstiftung"
verhaftet!!
Unter dem Hinweis auf seine zivilrechtliche Klage und seinen Angaben vor dem Gericht wurde der Rechtsanwalt wegen "vorsaetzlicher Inbrandsetzung seines versichertem Eigentums" zu
24 Monaten Freiheitsstrafe o h n e Bewaehrung und zu
24.000 $ Geldstrafe
verurteilt !!!!!!
Strom macht klein, schwarz und häßlich !

Antworten

Zurück zu „Recht - Urteile“