Transport Funkgerät

Antworten
SunCobalt
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 23:10

Transport Funkgerät

#1

Beitrag von SunCobalt » So 8. Sep 2019, 16:09

Ahoi,

da mein Garten zu klein ist um einen Halbwellendipol für 80m aufzustellen, bin ich halt zu einer ruhigen Wiese gewandert. Dies funktionierte auch ganz gut. Nur mit dem Transport des Transceivers bin ich nicht so recht glücklich. Gibt es da eine Art kleine Transportbox, die gut in einen Rucksack passt und den Transceiver vor Schäden bewahrt? Ich habe Angst, dass die Drehknöpfe vorne beschädigt werden, wenn ich meinen Icom IC 706 öfter lose im Rucksack mitnehme. Koffer oder ähnliches scheidet leider aus, da man damit schlecht wandern bzw. ein paar Kilometer zu Fuß zurücklegen kann.

73 de Thomas

Benutzeravatar
Radnor
Santiago 9+15
Beiträge: 1679
Registriert: Mi 2. Feb 2005, 23:15

Re: Transport Funkgerät

#2

Beitrag von Radnor » So 8. Sep 2019, 16:24

wickel das Ding in ein Handtuch oder T-Shirt, gut ist :wave:

73 Klaus (Seeadler)

Benutzeravatar
Eger1
Santiago 4
Beiträge: 268
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 23:32
Standort in der Userkarte: JO60AD

Re: Transport Funkgerät

#3

Beitrag von Eger1 » So 8. Sep 2019, 16:47

Hallo SunCobalt
Wie wäre es mit einem Pilgerwagen?
Gib doch bei Tante Google mal den Suchbegriff *Pilgerwagen* ein.
Da bekommst du auch genug Zubehör unter.
Dann kannst du noch ne passende Peli-Box mit Schaumstoff (oder vergleichbare andere wasserdichte Box) drauf packen und dein Gerät ist vor Schlägen und Regen geschützt.
Hier mal ein Beispiel einer Box, die ich meine: https://www.amazon.de/Peli-1500-mit-Sch ... bp_dp&th=1
Es gibt auch günstigere Hersteller solcher Boxen.
Ein gemütlicher Klappstuhl dürfte auch noch auf den Wagen darauf passen. :D
73 & 55 von Eger1 (Armin)
DX-Call: 13FR013 und 13HN566
Locator: JO60AD
President Grant II Premium, Sirio Blizzard 2700

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“