Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#76

Beitrag von doeskopp »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 16:39

Wenn es jetzt nur 48 sind, nehme ich an (ohne es wirklich zu wissen), daß es sich hier nur um Region 1-Staaten handelt. (Es ist für eine Strategie nicht ganz unwichtig, zu wissen, ob Region 2 und 3-Staaten Mitspracherecht haben oder nicht.) Weiß da jemand mehr?

73 de Daniel
Es wäre verwunderlich wenn nicht. Angesichts der Satellitennutzung auf 2m sind weltweit alle betroffen. 2m ist nur auf den ersten Blick lokal begrenzt.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5249
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#77

Beitrag von DocEmmettBrown »

Bei HACKADAY nichts neues, aber weiter unten der Hinweis darauf, daß der Vorstoß von vermutlich Thales in einer späteren Stufe auch Unlizenzierte treffen könnte:
"if you are not a radio amateur it should concern you that a commercial defence contractor in one country can so easily set in motion the degradation of a globally open resource governed by international treaties penned in your grandparents’ time."

Bei Groups.io läuft gerade eine Diskussion, aber nichts wirklich neues.

Bei der ARRL punktuell Neuigkeiten (Stand 2019-07-06), auch auf Deutsch, z.B. daß vermutlich Thales seine Hand nach Frequenzen zwischen 144 MHz bis 22,2 GHz ausstreckt. (Ich werde mir Mühe geben, den Beteuerungen, man wolle bestehende Dienste nicht antasten, Glauben schenken zu wollen, aber ich kann nicht garantieren, daß mir das auch gelingt.)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

HF-Loser
Santiago 4
Beiträge: 296
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 08:17
Standort in der Userkarte: Bergneustadt

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#78

Beitrag von HF-Loser »

Hallo,

48 Staaten ist erst mal unsere Region !
Erst wenn es in der Region angenommen wird kommt es in die "Welt" Konferenz auf den Tisch .

73 de Thomas
Alles kann nichts muss der Online OV des Distrikts G https://www.darc.de/der-club/distrikte/ ... baende/73/

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5249
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#79

Beitrag von DocEmmettBrown »

HF-Loser hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 08:01
48 Staaten ist erst mal unsere Region !
Erst wenn es in der Region angenommen wird kommt es in die "Welt" Konferenz auf den Tisch .
Dann hatte ich das falsch verstanden. Das bedeutete ja demnach ein zweistufiges Abstimmverfahren, erst einmal innerhalb der 48 Staaten und dann ein weiteres Mal auf der WRC. Habe ich das jetzt richtig verstanden?

Stellen alle 48 Staaten die komplette Region 1 dar oder gibt es da auch Region 1-Staaten gänzlich ohne Stimmrecht, die aber trotzdem die Regeln der Region 1 für sich bindend anerkennen?

Wenn der französische Antrag erfolgreich durch die 48 Staaten durchmarschiert, nach genau welchem Modus wird er dann von der nachfolgenden WRC angenommen?

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4318
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#80

Beitrag von KLC »

Jedenfalls ist mir von "französischer Seite" gesagt worden, daß es wirklich in Frankreich schlimmer ist als in Deutschland.
In Hinsicht auf solche Machenschaften wie : Ein Rüstungskonzern oder andere Lobby will etwas , und der "Staat" soll es "klarmachen.

Also die mehr oder weniger Anektierung unserer Frequenzen wird zwar nicht kurzfristig und unmittelbar, aber ziemlich sicher von Statten gehen.

Auch soll die Gefahr für unser 2m Band beim DARC erkannt worden sein.
Man empfiehlt hier wohl erstmal 3 Dinge:
  • Funkbetrieb auf 2m
  • Funkbetrieb zwischen 144 MHz bis 146 MHZ
  • Funkbetrieb auf den bedrohten Bändern machen
So, ich muß jetzt !
:wave:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#81

Beitrag von Sgt.Lapdance »

Ist doch eh überall tote Hose und der DARC Großvaterverein steckt die Mitgliedsbeiträge lieber in ein Hotel. Und einige unter den Krawattenfunkern ziehen sogar noch im Alleingang vor Gericht und streiten sich um ein blödes Contestvorrecht auf 6m. Das das nicht gut bei den Primärnutzern (BW) ankam, konnte man auch überall nachlesen.
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4318
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#82

Beitrag von KLC »

Sgt.Lapdance hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 15:40
Ist doch eh überall tote Hose und der DARC Großvaterverein ....
... macht noch weniger als wir, denn die haben sich nicht zum jammern offiziell in der Funkbasis angemeldet.

Gut ! :tup:
Dann muß ich doch auf Fake-Book anmelden, denn hier wird es schon etwas eng.
Mal schön nur im Internet rumjammern, nur gehe ich hier den Leuten auch nur auf die Nerven und bring selbst nix auf die Beine.
Außer, daß der Schwarzwälder schon ranzig wird (nicht die Torte , sondern der Joachim, der ist wohl nicht immer begeistert von meiner ewigen Lamentiererei)

Gut , dann sitzen wir die Sache aus , vielleicht haben wir damit auch so viel Glück wie Angela Merkel, die praktisch b ei ihrem Volk in der Politik Avancen auf den Titel "Miß Erfolg" haben soll .... :king:
Oder umgekehrt. :seufz:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5249
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#83

Beitrag von DocEmmettBrown »

Sgt.Lapdance hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 15:40
[...] und der DARC Großvaterverein [...]
Also wenn Du noch kein Großvater bist, bist Du herzlich dazu eingeladen, Mitglied im DARC zu werden und etwas zu ändern. Aber wer mault, er sei jung, will nicht zu den Großvätern und dann gleichzeitig jammert, daß die Großväter keinen Nachwuchs mehr bekommen, sollte nicht durch Inaktivität glänzen. Der DARC hat seine Leichen im Keller, das ist absolut richtig und muß nach und nach geändert werden. Dabei kann aber jeder aktiv mitwirken und nicht durch eine passive Haltung, man würde sich das erst einmal ansehen, wenn das (DARC-) Nest fertig gemacht ist.

Wir hatten gestern Abend diesbezüglich längere Gespräche im OV und waren uns da auch weitgehend einig. Es gibt mehrere Ansätze, wie man das Bild des DARCs verjüngen und neue Mitglieder anwerben kann. Immer wieder tauchte auch die Frage nach der Höhe des Jahresmitgliedsbeitrags und nach einer Einstiegsklasse (die berühmte K-Lizenz) auf. Lösungsvorschläge gibt es natürlich, die kann man aber nicht zwischen Biergläsern und Tellern mit den wirklich blütenzarten Schwenksteaks ausarbeiten. Einen Prozeß, der sich über Jahrzehnte eingeschliffen hat, kann man nicht an einem Abend und nicht einmal in einem Jahr umkrempeln. Aber die DARC-Mitglieder sind dran. :tup:

Wir hatten am OV-Abend länger über die 2 m-Geschichte diskutiert und verschiedene Ansichten gehört, die von Kampf bis hin zur Resignation reichten. Bei letzterem sollte uns halt klar sein: Wenn das 2 m-Band erst einmal "weg" ist, dann werden die nächsten Begehrlichkeiten auf die übrigen Bänder von anderen Firmen geweckt (und irgendwann sind die anderen Hobbyfunkbänder (incl. z.B. CB) auch noch dran).

Ansonsten sieht es beim AFu nicht gut aus: Die breite Öffentlichkeit weiß entweder nichts (mehr) von AFu, hält uns für Ewiggestrige, die Kinder kann man mit CW-Übungen zwar erfreuen, aber auf der politischen Ebene, wo am Ende entschieden wird, da ist es der Politik ziemlich wurscht, ob wir ein bißchen morsen können oder nicht. Die Industrie und die vom Bürger schon längst entfremdete Politik interessieren sich nur noch dafür, wer die bessere Funktechnik hat, damit man mit bewaffneten Drohnen Bomben abwerfen kann. Und es ist nicht zielführend, dieses Faktum politisch korrekt zu verharmlosen, denn um etwas anderes geht es nicht.

Der AFu muß in unserer Gesellschaft wesentlich energischer auftreten und vielleicht könnte man sich hier die Amerikaner als Vorbild nehmen: In den USA hat AFu einen ganz anderen Stellenwert als hier in Europa. Bis WRC-23 ist das nicht zu schaffen, das wäre illusorisch, aber vielleicht kann man bereits die ersten Schritte in die richtige Richtung gehen. Frag nicht, was der Amateurfunk für Dich tun kann, sondern frag, was Du für den Amateurfunk tun kannst.
KLC hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 11:30
Jedenfalls ist mir von "französischer Seite" gesagt worden, daß es wirklich in Frankreich schlimmer ist als in Deutschland.
In Hinsicht auf solche Machenschaften wie : Ein Rüstungskonzern oder andere Lobby will etwas , und der "Staat" soll es "klarmachen.
Weiß ich, Frankreich ist da gleich eine Stufe korrupter als Deutschland. Aber wir sind hier ja schon auf dem besten Weg hin zu französischen Verhältnissen, ohne jetzt zu sehr in Detail gehen zu wollen.
KLC hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 11:30
Also die mehr oder weniger Anektierung unserer Frequenzen wird zwar nicht kurzfristig und unmittelbar, aber ziemlich sicher von Statten gehen.
Da darf ich Dir glücklicherweise widersprechen, allerdings ist das nichts für die Öffentlichkeit des Internets. ;)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#84

Beitrag von doeskopp »

Die CB Funker müssen mit ins Boot. Es wäre doch gelacht wenn man das 2m Band nicht belebt kriegt. (Ich weis, das wird nie was).

Die CB Funker haben gut lachen. Denen wird man ihr Band so schnell nicht streitig machen. Wer zieht schon gerne auf ne Müllkippe? :D

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5249
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#85

Beitrag von DocEmmettBrown »

doeskopp hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 21:47
Wer zieht schon gerne auf ne Müllkippe? :D
Äh, wie hieß dieser PLC-Hersteller mit Anfangsbuchstaben D noch gleich? ;)

Und da würde ich noch nicht wetten, daß die CBler das auf immer und ewig behalten. Morgen kommt irgendeine andere Firma, will "irgendwas" und bemerkt, daß ihnen das 11 m-Band ausreichen würde. Dann kann das ganz schnell weg sein. Nee, da müssen wir Funker alle zusammenstehen, egal um welches Band es geht.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#86

Beitrag von Sgt.Lapdance »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 22:39
Dann kann das ganz schnell weg sein. Nee, da müssen wir Funker alle zusammenstehen, egal um welches Band es geht.
:thx: :dafuer: :respect:
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5249
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#87

Beitrag von DocEmmettBrown »

Ein OM hat mich freundlicherweise auf dieses PDF hingewiesen: https://www.iaru-r1.org/index.php/docum ... V8.50.pdf/
Interessant wird's am Kapitel 2.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5249
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#88

Beitrag von DocEmmettBrown »

Auch ganz nett: Auf UKW gibt es international fünf Notfunkfrequenzen. Eine einzige davon ist im 70 cm-Band. Die vier anderen alle im 2 m-Band.

Österreich: ÖVSV warnt vor einer Marginalisierung des Amateurfunks auf Spielzeug-Niveau
Das Problem dürfte keineswegs nur auf Österreich beschränkt sein. Ich kenne einige "zivile" Menschen, die von Amateurfunk keine Ahnung haben und uns eher als Spinner oder Ewiggestrige belächeln. Dieses Bild transportiert der AFu (ungewollt) zumindest in Europa auch in die Öffentlichkeit und für ein Spielzeug brauchen die FAe kein 2 m-Band, so die landläufige Meinung. Das Problem wird sich nicht in drei Tagen oder Wochen lösen lassen.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

guglielmo
Santiago 8
Beiträge: 750
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#89

Beitrag von guglielmo »

Notfunk mag ein Argument sein. Dies ist in meinen Augen aber nicht so richtig stichhaltig. Dazu müssten Funkamateure zu einer Teilnahme an dem Notfunk verpflichtet werden, eine entsprechende Organisation aufgebaut werden und es müssten auch regelmäßige Notfallübungen statt finden. Dies könnte so gemacht werden aber würde die Einsicht und das Interesse der Regierenden erfordern. Diese würden aber sofort auf das THW und andere Organisationen verweisen.

Weit aus griffiger ist das Argument der praktischen, technischen Ausbildung. Dieses Hobby ist gut geeignet Schüler zum erlernen von Ingenieurberufen zu motivieren. Es besteht aus einem genialen Mix aus theoretischer Ausbildung und der Möglichkeit praktische Erfahrungen zu sammeln. Außerdem finde ich auch das Argument der Völkerverständigung überzeugend. Je mehr Leute sich auch international miteinander unterhalten um so weniger haben Völkerhass und Rassismus eine Chance.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5249
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Wird das 2 m-Band (144-146 MHz) abgeschafft?

#90

Beitrag von DocEmmettBrown »

guglielmo hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 13:31
aber würde die Einsicht und das Interesse der Regierenden erfordern.
*hust*
guglielmo hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 13:31
Diese würden aber sofort auf das THW und andere Organisationen verweisen.
Das THW macht sogar Notfunk mit Funkamateuren, dies hat aber nicht den gleichen Stellenwert wie AFu und Blaulichtorganisationen wie z.B. in den USA.
guglielmo hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 13:31
Dieses Hobby [...]
Genau das ist das Empfinden in der Öffentlichkeit: "Spielzeug"
guglielmo hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 13:31
[...] ist gut geeignet Schüler zum erlernen von Ingenieurberufen zu motivieren. Es besteht aus einem genialen Mix aus theoretischer Ausbildung und der Möglichkeit praktische Erfahrungen zu sammeln. Außerdem finde ich auch das Argument der Völkerverständigung überzeugend. Je mehr Leute sich auch international miteinander unterhalten um so weniger haben Völkerhass und Rassismus eine Chance.
Du hast natürlich vollkommen Recht, aber in einem grünen FfF-Nebel kommen Bildung und Ingenieurberufe gar nicht mehr gut an. Das ist zumindest beim derzeitigen Hype nicht mehr die gleiche Klientel wie bei Jugend forscht noch vor wenigen Jahren. Da muß man sich was einfallen lassen.

Völkerhaß und Rassismus sind so eine Sache. Da hängen noch Religion und Sozialisierung mit drin. Man könnte zwar einfach behaupten (Das würde ich auch auf jeden Fall tun!), AFu würde dies verhindern, aber man möge mir meinen Pessimismus verzeihen, wenn ich an diesen schönen Wunschtraum nicht wirklich glaube. :?

Spielt aber keine Rolle. Wichtig ist das, was man glaubhaft transportiert, so daß es den Mitmenschen im Sinne des AFus beeinflußt. ;)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“