Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

Antworten
DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 234
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#1

Beitrag von DL 4 FCY » Mo 3. Jun 2019, 12:11

Hallo zusammen !
Auch dieses Jahr führt die Stationscrew der Clubstation im Museum für Kommunikation in Frankfurt DL0DPM in Zusammenarbeit mit dem DARC-Ortsverband Seligenstadt (F38) wieder einen Intensivkurs zur Erlangung der Amateurfunk-Genehmigungsklasse E durch. Er findet in den hessischen Herbstferien vom 07. - 11. Oktober 2019 in den Räumlichkeiten von F38 statt. Der Kurs ist kostenlos !
Ende August findet dort eine Informationsveranstaltung statt.
Anmeldung bzw. weitergehende Informationen unter www.amateurfunkausbildung.dl0dpm.de
Zur Zeit sind noch Plätze frei !!!
73,
Klaus, DL4FCY

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4202
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#2

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 3. Jun 2019, 13:57

DL 4 FCY hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 12:11
Auch dieses Jahr führt die Stationscrew der Clubstation im Museum für Kommunikation in Frankfurt DL0DPM in Zusammenarbeit mit dem DARC-Ortsverband Seligenstadt (F38) wieder einen Intensivkurs zur Erlangung der Amateurfunk-Genehmigungsklasse E durch. Er findet in den hessischen Herbstferien vom 07. - 11. Oktober 2019 in den Räumlichkeiten von F38 statt. Der Kurs ist kostenlos !
Ende August findet dort eine Informationsveranstaltung statt.
Mein Rat dazu:
Wer möchte und kann, sollte an dem sog. "Intensivkurs" teilnehmen! :tup:
Allerdings sollte man nicht glauben, hinterher gleich die Prüfung zu schaffen. Stattdessen würde ich jedem Teilnehmer empfehlen, hinterher einfach erst einmal gründlich weiter zu lernen, bis man dann allerfrühestens im Winter oder besser sogar erst im Frühjahr 2020 dann tatsächlich prüfungsreif ist. Bestimmt kann der OV F38 für die, die die Prüfung dann auch wirklich bestehen wollen, eine geeignete Lösung finden. ;)

73 de Daniel

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 234
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#3

Beitrag von DL 4 FCY » Mo 3. Jun 2019, 16:17

Hallo nochmal !
Was ich vergessen hatte: Die Prüfung bei der BNetzA ist KEIN Bestandteil des Kurses ! Hintergrund ist. daß wir viele Kursteilnehmer haben, die von weiter weg kommen, und die legen dann typischerweise die Prüfung "heimatnah" ab. Außerdem bereitet sich jeder anders auf die Prüfung vor, und wir geben den Teilnehmern quasi das Fundament, auf das sie dann aufbauen können (auch wenn sie dann relativ zügig auf die "A" aufstocken wollen). Die Erfahrung zeigt, daß die meisten unserer Kursteilnehmer noch im gleichen Jahr, in dem der Kurs stattfand, auch die Prüfung ablegen. Für uns ist halt schade, daß man dann eigentlich kaum noch Kontakt zu den Leuten hat, im besten Fall kommt irgendwann mal eine Rundmail, daß der Teilnehmer die Prüfung geschafft hat...
73,
Klaus, DL4FCY

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 234
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#4

Beitrag von DL 4 FCY » Mo 3. Jun 2019, 16:22

... und noch was ....:
Wir bieten nach dem Kurs noch 2 Repetitorien an - eins für Technik, und noch eins für Betriebstechnik/Kenntnisse von Vorschriften. Die sollen dazu dienen, Teilnehmern, die bei der einen oder anderen Frage "hängen", also ums verrecken nicht auf die Lösung kommen, die im Fragenkatalog, eine Hilfestellung zu geben. An diesen beiden Terminen gibts also kein festes (Unterrichts-)Programm, sondern die Leute, die kommen, bestimmen es durch ihre Fragen !
73,
Klaus, DL4FCY

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4202
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#5

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 3. Jun 2019, 17:54

DL 4 FCY hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 16:17
Für uns ist halt schade, daß man dann eigentlich kaum noch Kontakt zu den Leuten hat, im besten Fall kommt irgendwann mal eine Rundmail, daß der Teilnehmer die Prüfung geschafft hat...
Und wenn man die Teilnehmer gleich zu Beginn an die Leine legt und je nach Wohnort entweder am eigenen OV (F38) oder an den OV ihres Wohnorts festbindet? (Ja, ich weiß, die DARC-Hasser mögen das nicht gerne lesen, aber ich halt's für eine gute Idee.) Die müssen ja nicht gleich Mitglied im DARC werden, aber alleine, wenn sie (als Gast) monatlich zu den OV-Abenden kommen, hat man sie schon an der Leine.
DL 4 FCY hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 16:22
Wir bieten nach dem Kurs noch 2 Repetitorien an - eins für Technik, und noch eins für Betriebstechnik/Kenntnisse von Vorschriften. Die sollen dazu dienen, Teilnehmern, die bei der einen oder anderen Frage "hängen", also ums verrecken nicht auf die Lösung kommen, die im Fragenkatalog, eine Hilfestellung zu geben. An diesen beiden Terminen gibts also kein festes (Unterrichts-)Programm, sondern die Leute, die kommen, bestimmen es durch ihre Fragen !
Diese beiden Reptilien Reputationen Wiederholungstermine würde ich nicht als Option anbieten, sondern diese gleich allen Teilnehmern dringend anempfehlen, wobei ich nur zwei Termine ehrlich gesagt für reichlich knapp finde. Ist aber nur meine ganz persönliche Meinung. :clue:

Klaus, bindet die Teilnehmer gleich ortsnah an einen OV fest, das ist am besten. ;)

73 de Daniel

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Amateuzrfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#6

Beitrag von Kid_Antrim » Mo 3. Jun 2019, 18:29

Machst Du den Leuten wieder ihre Kurse madig, Daniel? :-) Bild

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4202
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#7

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 3. Jun 2019, 18:31

Kid_Antrim hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 18:29
Machst Du den Leuten wieder ihre Kurse madig, Daniel? :-) Bild
Aber ganz im Gegenteil. Ich ermuntere sie, ihre Kurse noch ein wenig aufzubohren. ;)

73 de Daniel

Gorch Fock
Santiago 1
Beiträge: 10
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 20:03
Standort in der Userkarte: JO40NE

Re: Amateuzrfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#8

Beitrag von Gorch Fock » Mo 3. Jun 2019, 18:38

Habe vor Jahren auch am Kurs in FM/Fechenheim teilgenommen und kann den Kurs sehr empfehlen. Habe danach weitergelernt und die Lizenz gemacht.

Grüße Andreas / DM4AK (DO2AK)

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 234
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#9

Beitrag von DL 4 FCY » Di 4. Jun 2019, 08:51

Hallo erstmal !
Zum Ersten: Die beiden Repititorien sollen kein Ersatz/Zusatz für Unterrichtseinheiten sein, sondern sie sollen dazu dienen, Fragen zu beantworten, und da reichen in der Regel die beiden Termine. Es sind auch nie alle Teilnehmer mit dabei, sondern nur die, bei denen es Unklarheiten gibt. Darüber hinaus haben unsere Kursteilnehmer jederzeit die Möglichkeit, den Ausbildern Fragen zu stellen. Aber es gibt halt in den Fragenkatalogen Fragen, bei denen man, egal wie man's angeht, nicht auf die angegebene, richtige Lösung kommt. Die Gastmitgliedschaft bieten wir natürlich an-mit der Hoffnung, daß doch einige dabei bleiben, und bis jetzt scheint's ja zu funktionieren. Leider ist die Statistik, die der DARC regelmäßig veröffentlicht, in dieser Beziehung nicht aussagekräfit, denn wir machen zwar so gut wie jedes Jahr einen Kurs, die wenigsten landen dann aber bei F05.... Ich hatte mal den Vorschlag gemacht, auch mal die OV'e zu erwähnen, die ausbilden, das wurde aber bis jetzt nicht berücksichtigt.
73,
Klaus, DL4FCY

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4202
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#10

Beitrag von DocEmmettBrown » Di 4. Jun 2019, 14:15

DL 4 FCY hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 08:51
Die beiden Repititorien sollen kein Ersatz/Zusatz für Unterrichtseinheiten sein, sondern sie sollen dazu dienen, Fragen zu beantworten, und da reichen in der Regel die beiden Termine. Es sind auch nie alle Teilnehmer mit dabei, sondern nur die, bei denen es Unklarheiten gibt.
Also ich bin sehr erstaunt, daß diese beiden Repidingsda ausreichen, aber nehme das halt mal zur Kenntnis. :clue:
DL 4 FCY hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 08:51
Aber es gibt halt in den Fragenkatalogen Fragen, bei denen man, egal wie man's angeht, nicht auf die angegebene, richtige Lösung kommt.
Ich nehme an, das sind genau die Fragen, bei denen sogar in den Lichtblicken steht, man solle die richtigen Antworten halt auswendig lernen, und bei (wirklich nur) manchen Fragen ist das sogar tatsächlich der bessere Weg.
DL 4 FCY hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 08:51
[...] denn wir machen zwar so gut wie jedes Jahr einen Kurs, die wenigsten landen dann aber bei F05.... Ich hatte mal den Vorschlag gemacht, auch mal die OV'e zu erwähnen, die ausbilden, das wurde aber bis jetzt nicht berücksichtigt.
Daß nur ein Bruchteil bei den OV-Abenden landet, liegt schon ein bißchen in der Natur der Sache. Aber vielleicht eine Idee:

Könnte man diese Repititorien (Ha, jetzt konnte ich's schreiben! :mrgreen: ) vielleicht öfter als zweimal veranstalten und immer, sagen wir mal, eine oder zwei Stunden vor dem OV-Abend? Dann würden die meisten dieser Teilnehmer mehr oder weniger nahtlos vom Wiederholungstermin mit Hunger und Durst in den OV-Abend übergehen und die Bindung OV<->Teilnehmer wäre stärker. Ich weiß nicht, ob das so machbar ist, es ist nur eine Idee.

73 de Daniel

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 561
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#11

Beitrag von guglielmo » Mi 5. Jun 2019, 12:12

Bildung und Wissen lassen sich nur sehr bedingt von oben anordnen. Es muss ein Interesse vorhanden sein und Spaß am lernen, wissen und hinterfragen. Für den Einen ist Lernen ein Hochgenuß für den Anderen die reinste Tortur.

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 234
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#12

Beitrag von DL 4 FCY » Mi 5. Jun 2019, 13:48

Hallo zusammen !
Das ist richtig - wir gehen mal davon aus, daß jeder, der sich zu unseren Kursen anmeldet, dies FREIWILLIG tut - wir machen das alle als Hobby, also warum sollte man sich quälen ? Natürlich ist der Kurs eine "Druckbetankung", anders ist das bei der Stoffmenge gar nicht möglich ! Aber der Spaß kommt definitiv nicht zu kurz !!! 2017 und 2018 hatten wir z.B. das Glück, daß während der Kurswoche DL-ISS-Kontakte stattgefunden haben, die haben wir dann auf 145,800 MHz mitgehört (u.a. mit einer einfachen Handfunke), und alle waren erstaunt und fasziniert, daß das soooo einfach war.
Was die Repetitorien angeht, so haben bisher immer die erwähnten 2 gereicht - wenn niemand daran interessiert ist, dann machen wir sie auch nicht. Dann haben wir entweder die Themen gut genug erklärt, oder die Kursteilnehmer sind von selbst auf die Lösungsansätze gekommen. Die letzte "Stunde" jedes Unterrichtstages nutzen wir für Fragen o.ä., und da können schon viele Dinge geklärt werden, und wenn die ganze Gruppe Probleme mit der Lösung von Fragen hat, dann nehmen wir uns die Zeit und erklären das Ganze halt nochmal, auch wenn der Unterrichtstag dann nicht um 17:00 Uhr, sondern erst um 17:30 Uhr beendet ist. Auch ist es sehr interessant, wie verschiedene Ausbilder an ein und dasselbe Thema rangehen bzw. erklären.
73,
Klaus, DL4FCY

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4202
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#13

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 5. Jun 2019, 15:03

guglielmo hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 12:12
Bildung und Wissen lassen sich nur sehr bedingt von oben anordnen. Es muss ein Interesse vorhanden sein und Spaß am lernen, wissen und hinterfragen. Für den Einen ist Lernen ein Hochgenuß für den Anderen die reinste Tortur.
Das mit dem Interesse ist vollkommen klar. Grundsätzlich sind normalerweise aber alle Menschen (und mindestens auch Säugetiere) von Grund auf neugierig. Dem steht freilich die (durchaus berechtigte) Furcht entgegen, daß beim Lernen der Kopf qualmen könnte. Kann beim Lehren die Botschaft vermitteln, daß der Stoff tatsächlich auch verstanden wird und die Teilnehmer keine Angst haben müssen, mit rauchendem Gehirn nach Hause zu gehen (dabei spielt auch die begrenzte Aufnahmebereitschaft pro Tag des jeweiligen Gehirns eine Rolle), dann fressen die Teilnehmer den Stoff förmlich auf, wenn sie diesen für sich gebrauchen können. ;)

Bei drögem Stoff wie Landeskenner oder, noch viel schlimmer, Bandplan wird's natürlich eine Qual. :wall:

73 de Daniel

DL 4 FCY
Santiago 4
Beiträge: 234
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 18:53
Standort in der Userkarte: 60437 Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Amateurfunk-Klasse-E-Kurs in Seligenstadt

#14

Beitrag von DL 4 FCY » So 9. Jun 2019, 22:16

Hallo zusammen nochmal !
Ich bin gebeten worden, den im ursprünglichen Fred angegebenen Link auf ---> https://afu-ausbildung.dl0dpm.de zu ändern - ansonsten sind noch einige Plätz frei !!!!
73 und schönes Pfingstfest,
Klaus, DL4FCY

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“