Double Bazooka f. 80m

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1159
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Double Bazooka f. 80m

#1

Beitrag von Wurstauge » Fr 30. Nov 2018, 01:39

Moin!
Hat jemand von den Antennen-Freaks hier Erfahrungen mit Double Bazooka für die langen Bänder gemacht?
Ich werde mich wohl vorerst auf 80m einnisten,da mich dieses Band sehr an den CB Funk der 90er erinnert.
Kinderstube und so...
Deswegen:
Hat mal jemand diese Antenne verglichen mit Dipol,Endfed etc. etc. ?
Man schreibt der Bazooka ja Hilti-Bohrhammer Qualitäten an,nur lese ich nix wie das bei den langen Bändern so ist
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 649
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Double Bazooka f. 80m

#2

Beitrag von ultra1 » Fr 30. Nov 2018, 15:36

Hallo Wurstauge.

Habe mehrere Bazooka`s, jedoch für 11m.
Ist vielleicht auch interessant für Dich, denn diese Antenne spielt auffallend super schon bei niedriger Aufbauhöhe.
Da ist bei 80m Wellenlänge ein großer Vorteil, da lambda 1/2 Aufbauhöhe kaum oder sehr schwer zu erreichen ist.
Breitbandig und SWR stabil sowieso.


55/73, Ingo.

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 211
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Double Bazooka f. 80m

#3

Beitrag von Sgt.Lapdance » Fr 30. Nov 2018, 16:06

ultra1 hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 15:36
Hallo Wurstauge.

Habe mehrere Bazooka`s, jedoch für 11m.
..möp. der kandidat erhält 0 punkte.
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1159
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Double Bazooka f. 80m

#4

Beitrag von Wurstauge » Fr 30. Nov 2018, 23:45

Auf 10-11m habe ich schon viel damit experimentiert,ist aber in die Ecke geflogen mangels DX
Speziell die benötigte (mindest) Höhe wäre Interessant
Für DL/EU Verbindungen
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

VictorPapa
Santiago 4
Beiträge: 252
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 19:55
Standort in der Userkarte: .

Re: Double Bazooka f. 80m

#5

Beitrag von VictorPapa » Di 4. Dez 2018, 23:24

Moin Wurstauge,

ein Bazooka Dipol für 80 Meter dürfte lediglich mehr Bandbreite als ein normaler Dipol haben. Ist eben mehr mechanisches gebastel und man benötigt eben viel Koax-Kabel - und schwer ist die Bazooka auch noch. Nimm einfach den normalen Dipol als Invertet-Vee. Wenn der Einspeisepunkt zwischen 8 und 10 Meter liegt und an den Enden auf 1 bis 2 Meter Höhe fällt ist das gut. Die Schenkel können bei Platzmangel ohne Probleme wieder nach innen parallel zum Boden geführt werden. Alternativ die Butternut HF-2 Vertikal für 80/40 Meter (9,5m Lang) nachbauen. Auf saftigem Boden mit Erdradial-Netz funktioniert die auch gut. Für Europa-Verkehr reicht das locker.

73 Victor.

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 649
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Double Bazooka f. 80m

#6

Beitrag von ultra1 » Mi 5. Dez 2018, 00:30

Hallo.
VictorPapa hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 23:24


ein Bazooka Dipol für 80 Meter dürfte lediglich mehr Bandbreite als ein normaler Dipol haben. Ist eben mehr mechanisches gebastel und man benötigt eben viel Koax-Kabel - und schwer ist die Bazooka auch noch.

73 Victor.
Ja, das ist so.
Mehr Bandbreite, mehr zu basteln und mehr Gewicht.
Von den Kosten ganz zu schweigen.

Da kommt dann eher das günstige und leichte RG 58 in Frage und ein extra Träger-Seil um die Antenne zu entlasten.




55/73, Ingo. -ultra 1-

dd4da
Santiago 1
Beiträge: 13
Registriert: So 9. Dez 2018, 12:55
Standort in der Userkarte: 51.514616, 7.392399

Re: Double Bazooka f. 80m

#7

Beitrag von dd4da » So 9. Dez 2018, 15:55

DX bedeutet flacher Abstrahlwinkel. Je tiefer eine Dipol-Antenne aufgestellt wird, desto steiler wird ihr vertikaler Strahlungswinkel. Man mag bei 2m oder 10m die Höhe noch erreichen können, wo der Boden nicht mehr so stark auf die Antenne einwirkt, bei 20m mag das auch noch gehen. Aber bei 80m ergibt es einfach keinen Sinn mehr, sich dieser Bauform zuwenden zu wollen. Durch das Koax-Kabel bekommt man auch noch eine Einschränkung der Speiseleistung dazu. Sie ist eben nur begrenzt spannungsfest. Den Aspekt der Wetterfestigkeit will ich gar nicht erst gar nicht näher betrachten wollen. Machen kann man vieles - ob es Sinn ergibt, muss man wohl selber rausfinden.

Ich benutze seit Jahren eine G5RV die bis 80m funktioniert und preiswert aufbaubar ist. Je nach Ausführung kann man Die sehr leicht bauen (portabel) oder für stationären Betrieb.

vy 73 de DD4DA

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1159
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Double Bazooka f. 80m

#8

Beitrag von Wurstauge » Sa 2. Mär 2019, 11:20

Mehr Contra als Pro...
Aber was soll’s,nach dem Motto „Try an Error“ wird es dann eine Bazooka für 80m
Die Tage werden länger,und Wartung an der Antennenanlage steht an,guter Zeitpunkt das Gebilde mit an den Mast zu fruckeln ;)
Es ist eine fertig konfektionierte DBZ-80 von EAntenna.
Mal sehen wohin die Reise damit geht
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
ultra1
Santiago 7
Beiträge: 649
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Double Bazooka f. 80m

#9

Beitrag von ultra1 » Sa 2. Mär 2019, 16:59

Dann berichte doch mal.
Wirst Du bestimmt viel Spaß mit haben.


55/73, Ingo.

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1159
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Double Bazooka f. 80m

#10

Beitrag von Wurstauge » So 3. Mär 2019, 10:50

Ja,hoffe ich... Leider kann ich nur wenig mit der Aufbauhöhe experimentieren.
Erstmal in die Luft mit dem Gelöt,dann weiß man mehr!
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1036
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Double Bazooka f. 80m

#11

Beitrag von Charly Alfa » So 3. Mär 2019, 17:19

Höre Dir mal die lauten Stationen an auf 80m, so ab 5/9 + 20 db und mehr. ***
In der Regel alle mit symmetrischen Antennen , das heisst mit HL und NICHT mit Koaxialkabel.

Eine HL hat praktisch KEINE Verluste , egal wie lang sie ist.
Kenne OM´s die haben 70m HL bis zur Antenne, ich selber habe knappe 50m und meine Antenne ist nur 2 mal 15, 50m lang.
*** Bin auch einer von denen :dlol:

Dann kommt bei den meisten ich kann keine

Bild

oder

Bild

Es gibt andere Möglichkeiten ; die man sogar wie Koaxialkabel verlegen kann!!!!

Die einfachste Möglichkeit : ----> https://www.qsl.net/dl7jv/zwei.htm
Und es gibt noch weitere !

Gruss Charly

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1159
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Double Bazooka f. 80m

#12

Beitrag von Wurstauge » So 3. Mär 2019, 19:13

Die starken 9+++ Stationen haben alle permanent 750w auf der Lampe!
Ich denke nicht das es an der Hühnerleiter liegt
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1036
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Double Bazooka f. 80m

#13

Beitrag von Charly Alfa » Mo 4. Mär 2019, 16:22

Doch, könnte Dir einige Klasse E OM´s nennen die nur mit 100 Watt in der "Luft" sind mit einem brüllend lauten Signal !
Alternativ die Butternut HF-2 Vertikal für 80/40 Meter (9,5m Lang) nachbauen. Auf saftigem Boden mit Erdradial-Netz funktioniert die auch gut. Für Europa-Verkehr reicht das locker.
So was haben sie natürlich nicht . :dlol:
......benutze seit Jahren eine G5RV die bis 80m funktioniert und preiswert aufbaubar ist.

Das wäre eine Alternative , kostet so bis 60 Euro.
Ist 2 mal 15,50m und hat 10m HL mit einer PL Buchse für Koaxialkabel.
Lässt sich in der Regel abstimmen mit jedem AT.
Und später umfunktionieren auf nur HL bis zum Shack und die Dipol Schenkel eventuell verlängern auf eine Länge so gross wie das Grundstück.

Wenn die Aussage kommt, "mein Grundstück ist aber nur X lang und X breit" die 31m passt da nicht hin !
Blödsinn, durch um falten als V oder M wird sie auf das Grundstück angepasst.
Die G5RV bringe ich Dir auf ein Grundstück von 7m mal 7m "unter" .
Dann hängen die Enden halt am Mast (GFK) runter, Hauptsache an der frischen Luft.

Gruss Charly

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1159
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Double Bazooka f. 80m

#14

Beitrag von Wurstauge » Mo 4. Mär 2019, 17:06

Ja aber was hat das denn alles mit der Double Bazooka für 80m zu tun?
Und warum kann ich nicht „Brüllend Laut“ sein,weil mir die Hühnerleiter fehlt? Oder warum ist ein verkürzter Dipol mit HL besser als eine 42m lange Bazooka?
Whatever... Sturm abwarten,aufhängen und testen
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Bananenklemme
Santiago 4
Beiträge: 271
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 16:37
Standort in der Userkarte: Timbuktu (Tim Booked Two)

Re: Double Bazooka f. 80m

#15

Beitrag von Bananenklemme » Mo 4. Mär 2019, 17:27

HL ist nicht das Allheilmittel
IC 7300, UKW Büchse, Antennensystem 80m-70 cm.

Gesendet von der fahrbaren 4 PS Kloschüssel :thup:

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“